Gelungener Saisonabschluss auf Schloss Monrepos

Die Damen der AK 30 traten am Samstag, den 15. Juli 2017 zum letzten Ligaspiel um unseren Co-Captain Andi Hertle auf der Golfanlage des GC Schloss Monrepos an.   Wir starteten auf dem gelben Kurs, welcher als der schwerere gilt - somit war vom ersten Abschlag an volle Konzentration angesagt. Der Platz war in einem nahezu perfekten Zustand, und so entwickelte sich ein gesundes Leistungsmessen zwischen den Mannschaften.   Monrepos konnte den Heimvorteil nutzen und erspielte sich den Tagessieg. Vielen Dank an dieser Stelle für den schönen Rahmen, den das Team Monrepos unserer Gruppe am letzten Spieltag geboten hat. Als Tageszweiter kam Neckartal ins Clubhaus. Unser Team erreichte in Monrepos Platz drei. Platz vier ging an den GC Nippenburg. Nach vier Spieltagen beenden wir somit als Gruppenzweiter die Saison und freuen uns über diesen Erfolg. Wir haben das als Team erreicht und dieser Dank geht an den gesamten Kader. Wie immer geht unser Dank auch an unsere Caddies, in Monrepos waren das Antonia und Christel, die Almut und Andi unterstützten.   Für den GCKW spielten: Britta Kömen (86), Manuela Trommler (87), Almut Winkler (91), Andi Hertle (92), Patricia Pregizer (93), Danny Oberwelland (100).   Erster in der Gruppe wurden die Damen des GC Neckartal. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zum Gruppensieg. Wir drücken Euch am Aufstiegsspieltag die Daumen. Ebenfalls vielen Dank an alle Mannschaftsspielerinnen in unserer Gruppe, die sich immer fair und voller Sportsgeist gezeigt haben. Ein weiteres Dankeschön an die Mitglieder des GCKW für die Unterstützung, die wir als Mannschaft erfahren dürfen.   Nun freuen wir uns auf einen kleinen Saisonausklang bei unserer Almut. Mädels, es hat Spaß gemacht.   Aktuelle Tabelle nach 4 Spieltagen                über CR  GC Neckartal 321  GC Kirchheim-Wendlingen 333  GC Schloss Monrepos 345  GC Schloss Nippenburg 401


Damen AK 30 vom Winde verweht

Am Samstag, den 01.07.2017 war es soweit. Der Spieltag auf unserem Heimatplatz in Kirchheim-Wendlingen stand an. Eigentlich waren wir sehr hoffnungsvoll, aber wir konnten unseren Heimvorteil nicht nutzen. Auch der Wettergott tat sein Übriges dazu: Bedeckter Himmel, 18 Grad und vor allem ein für das Golfspiel unangenehmer, zum Teil sehr stürmischer Wind machten den Spielerinnen das Leben auf dem Platz schwer, was sich leider auch in den Scores widerspiegelte. Neckartal konnte sich, auch durch die beiden besten Tagesergebnisse, wieder auf Platz 1 der Tabelle schieben. Wir schauen nun zuversichtlich unserem letzten Spieltag entgegen, der bereits am 15. Juli auf der Anlage des Golfclubs Monrepos stattfinden wird. Für den GCKW spielten: Britta Kömen (86), Danny Oberwelland (92), Dagmar Vay-Hülsey (93), Manuela Trommler (93), Antonia Schwarz-Rudolph (94), Patricia Pregizer (95).   Den Starter unterstützten in diesem Jahr Almut und Martina. Vielen lieben Dank für Eure tolle Art uns auf die Runde zu schicken. Vielen Dank natürlich auch an unsere Caddies Karin (für Danny), und Almut (für Antonia).   Ein großes Lob geht an unser Greenkeeping, Moritz Wehner mit Team! Der Platz war in einem hervorragenden Zustand.   Aktuelle Tabelle nach 3 Spieltagen           über CR  GC Neckartal +248,5  GC Kirchheim-Wendlingen +253,5  GC Schloss Monrepos +279,5  GC Schloss Nippenburg +289,5  


Damen AK 30 erspielen sich auf der Nippenburg die Tabellenführung

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erspielten sich die Damen AK 30 beim zweiten Gruppenspiel am 17. Juni 2017 auf der Nippenburg den Tagessieg und somit die Tabellenführung. Die Fairways waren in gutem Zustand, die Fahnenpositionen nicht immer ganz einfach und das Tempo auf den Grüns schien unterschiedlich. Auch der böige Wind machte hin und wieder Probleme. Und nicht zuletzt die für uns ungewohnten Hanglagen forderten unsere volle Konzentration.   Aber gemeinsam mit unserem Trainer Mika haben wir uns mit entsprechenden Trainingseinheiten auf die besonderen Platz- anforderungen gut vorbereitet. Vielen Dank an dieser Stelle an dich, lieber Mika! Erfolgreich, denn mit durchweg guten Scores kamen die Spielerinnen ins Clubhaus. So erreichte unser Team das beste Einzelergebnis (81 Schläge), das beste Gruppenergebnis (+61 über CR) und somit auch die Tabellenführung.   Mit einem knappen Vorsprung von 6 Schlägen vor dem GC Neckartal freuen wir uns nun auf unser Heimspiel am 1. Juli in Kirchheim-Wendlingen.   Für den GCKW spielten: Dagmar Vay-Hülsey (81), Britta Kömen (84), Patricia Pregizer (85), Antonia Schwarz-Rudolph (87), Lidija Waggershauser (88) und Andi Hertle (91)   Nicht zuletzt sei unseren Caddies gedankt: Andreas, der Antonia begleitete, Stefan, der Lidija begleitete und unsere Danny, die immer gern - sei es als Spielerin oder als Caddy - für das Team zur Verfügung steht; dieses Mal für Andi.   Aktuelle Tabelle nach 2 Spieltagen            über CR  GC Kirchheim-Wendlingen      +162,5  GC Neckartal                             +168,5  GC Schloss Nippenburg                +195,5  GC Schloss Monrepos +197,5


Damen AK 30 erreichen den zweiten Platz beim Auftaktspiel im GC Neckartal

Unser erster Spieltag führte uns am Samstag, den 13. Mai, nach Kornwestheim zum Golfclub Neckartal. Das Wetter zeigte sich von seiner guten Seite! Lediglich ein mäßiger Regenschauer unterbrach die zumeist sonnigen Abschnitte und milde Temperaturen machten das Spiel auf diesem schönen Course sehr angenehm.   Über dem gesamten Golfplatz waren die Motorsegler und Motorflugzeuge des Fliegerfests Kornwestheim zu hören und zu sehen – der ein oder andere Blick richtete sich auch deshalb gen Himmel  ;-)   Die Platzverhältnisse waren trotz des mäßigen Wetters der vorangegangenen Wochen richtig gut. Allerdings bescherten uns das kräftige Semi-Rough und die schnellen, stark ondulierten Grüns den einen oder anderen zusätzlichen Schlag auf der Score-Karte. Glücklicherweise ging es unseren Mitwettbewerberinnen aus Nippenburg und Monrepos nicht anders, so dass wir dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen guten zweiten Platz hinter unseren Gastgebern aus Neckartal erreichen konnten.   Wir freuen uns auf die nächste Herausforderung im Golfclub Nippenburg am 17.06.2017.   Für unser Team spielten: Manuela Trommler (90 Schläge), Britta Kömen (91), Almut Winkler (92), Patricia Pregizer (93), Daniela Oberwelland und Andrea Hertle (jeweils 94)   Ganz herzlich bedanken wir uns bei unseren Caddies Martina Maier, Antonia Schwarz-Rudolph und Lidija Waggershauser. Ein weiteres Dankeschön geht an die Damen vom GC Neckartal, die uns nach dem Spiel zu einem Gläschen Sekt eingeladen haben.    Aktuelle Tabelle nach dem 1.Spieltag:            über CR GC Neckartal        +94,5 GC Kirchheim Wendlingen                   +101,5 GC Schloss Nippenburg                +108,5 GC Schloss Monrepos +115,5  


Damen AK 35 - Klassenerhalt um 3 Schläge verpasst

Unser letztes Ligaspiel fand am 10. September im  Golfclub Schloss Liebenstein bei wolkenlosem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen statt.  Der Par 74 Platz fordert an manchen Bahnen sehr viel Disziplin und Taktik, besonders auf dem roten Course. Wir hatten uns fest vorgenommen, den bei unserem Heimspiel erkämpften 3. Platz zu halten. Aber die Damen des GC Schloss Liebenstein nutzten ihren Heimvorteil und eroberten sich nach 5 Spieltagen, wenn auch nur mit 3 Schlägen Vorsprung, den vierten Platz. Wir bedanken uns insbesondere bei unseren Caddies: Almut Winkler, Andi Hertle und Andreas Rudolph, die mit uns um den Klassenerhalt kämpften und auch ein Dankeschön an den restlichen Kader fürs Daumen drücken.    Trotz aller Enttäuschung über die verpassten Chancen soll hier erwähnt sein, dass alle Spielerinnen während der Saison ihr Handicap verbessern konnten. Insofern schauen wir zuversichtlich nach vorne und freuen uns auf die Saison 2017.   Für den GC Kirchheim-Wendlingen spielten: Dagmar Vay-Hülsey (92 Schläge),  Britta Kömen (93), Danny Oberwelland (95), Britta Hermann (97), Antonia Schwarz-Rudolph (98), und Patricia Pregizer (99 kam nicht in die Wertung)   Endstand nach 5 Ligaspielen in der Saison 2016     Damen AK 35   Schläge über CR    1   GC Schwäbisch Hall     373    2   GC Hetzenhof     431    3   GC Ulm     448    4   GC Schloss Liebenstein     452    5   GC Kirchheim-Wendlingen     455   Wir gratulieren den Damen vom GC Schwäbisch Hall ganz herzlich zum Gruppensieg und wünschen viel Glück beim Aufstiegsspiel in die 1. Liga.


Damen AK 35 - Aufholjagd beim Heimspiel

Am dritten Spieltag beim Golfclub Ulm sind wir weit hinter unseren eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Es passte an diesem Tag gar nichts, angefangen vom Wetter bis zum Score. Somit rutschten die GCKW-Damen AK 35 auf den letzten Tabellenplatz.   Für den vierten Spieltag stand unser Heimspiel auf dem Plan mit der Ansage: „Wir wollen nicht direkt wieder absteigen, sondern die im letzten Jahr hart erkämpfte 2. Liga halten“. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich die Mannschaft gemeinsam mit Pro Mika, aber auch mit viel eigenem Trainingsfleiß und gemeinsamen Runden auf dem Platz intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet.   Nun stand das Heimspiel am 23. Juli an. Die Spannung, aber auch das durch die intensive Vorbereitung gewonnene Selbstbewusstsein war bei allen Spielerinnen zu spüren. Leider gab es am Spieltag noch ein paar durch Krankheit bedingte Ausfälle und Änderungen, die unseren Captain und auch unsere Caddies forderten. Unter diesen nicht perfekten Voraussetzungen wurde bei sehr schwülem Wetter der Ligatag gestartet. Unsere Mannschaftskollegin Christel Goll-Weiler stand an Tee 1 parat und schickte alle Spielerinnen mit guten Wünschen auf die Runde.   Der Platz war in einem sehr guten Zustand und die Fahnen wurden fair positioniert. Auch das Wetter spielte mit, so dass alle regenfrei durch den Spieltag kamen. Nachdem die letzten Flights am Nachmittag auf dem 18. Grün ihre Runde beendeten, wurde mit großer Spannung das Tagesergebnis erwartet.   Die Damen AK 35  haben einen richtig guten Job gemacht, denn sie haben den Tagessieg nur um 1 Schlag verpasst und konnten 31 Schläge zum GC Liebenstein und 30 Schläge zum GC Ulm aufholen, so dass sie wieder ganz knapp auf den 3. Platz in der Tabelle stiegen. Zum Showdown wird es bei unserem letzten Spiel im GC Schloss Liebenstein am 10. September kommen. Wir werden die nächsten Wochen  nutzen, um uns intensiv vorzubereiten, damit wir unser Saisonziel doch noch erreichen!   Für den GC Kirchheim-Wendlingen spielten: Dagmar Vay-Hülsey (78 Schläge), Danny Oberwelland (84), Antonia Schwarz-Rudolph (87), Almut Winkler (87), Patricia Pregitzer (88), Britta Kömen (90).   Tabelle nach 4 Spieltagen GC Schwäbisch Hall                304,5 Schläge über CR GC Hetzenhof                       337,5 GC Kirchheim-Wendlingen       362,5 GC Ulm                                363,5 GC Schloss Liebenstein           373,5   Ein herzliches Dankeschön an unsere Caddies: Andi Hertle, die ihrem Knie aktuell eigentlich nur 9 Loch zumuten kann und kurzerhand ihre Kniemanschette im Clubhaus ließ, um Danny zu einer tollen 84-Runde mitzutragen. Bobby Prerauer, die Almut auf der Runde nach Kräften unterstützte. Karin Peter, die trotz eines wichtigen Termins für Antonia gerne zur Verfügung stand. Und Klaus Kömen, der Britta mit allen Kräften durch die Runde geholfen hat.


Damen AK 35 - erkämpfen sich in Schwäbisch Hall den geteilten 3. Platz

Auf dem landschaftlich sehr schön gelegenen Golfplatz des GC Schwäbisch Hall erkämpften sich die Spielerinnen der Damen AK 35 am Samstag den 25. Juni den geteilten dritten Platz des Gesamtklassements.   Der Großteil der Spielerinnen reiste bereits am Freitag an, um bei sonnig-heißem Wetter die Proberunde zu absolvieren. Den Abend verbrachten die Damen im mittelalterlichen Vellberg, einem kleinen Ort, in dem nicht nur die Zeit stehengeblieben zu sein schien, sondern auch der Service, zumindest in einem kleinen Gasthof. Nach dem erlebnisreichen Abendessen, das von ungläubigen Gesichtern und schallendem Gelächter begleitet wurde, klang der Abend nach einem Spaziergang durch die Altstadt und den Wehrgang aus.   Am Samstagmorgen stärkten sich die Damen mit einem ausgiebigen Frühstück, um Kraft zu tanken für ein gutes Spiel. Auch das Wetter war an diesem Tag auf unserer Seite und der Platz in einem hervorragenden Zustand. Die Grüns waren pfeilschnell, so dass der eine oder andere 3er-Putt nicht ausblieb.   Das gute Frühstück sollte sich lohnen. Von den ersten drei Bruttoplätzen belegten die Damen des GCKW den zweiten und dritten Platz mit jeweils 84 Schlägen (Antonia Schwarz-Rudolph und Dagmar Vay-Hülsey). Das erste Brutto mit 83 Schlägen ging an eine Spielerin des GC Schwäbisch Hall, die an diesem Tag ihren Heimvorteil nutzte.   Für den GCKW spielten: Antonia Schwarz-Rudolph (84 Schläge), Dagmar Vay-Hülsey (84), Almut Winkler (93), Britta Kömen (98), Nico Amhoff (100) und Patricia Pregizer (101).    Die Damen vom GC Kirchheim-Wendlingen freuen sich auf ihr 3. Ligaspiel, welches bereits am Samstag den 2. Juli beim GC Ulm stattfinden wird.   Nach dem zweiten Spieltag liegt die Mannschaft des GCKW auf dem geteilten dritten Platz: GC Schwäbisch Hall                +167 GC Hetzenhof                       +171 GC Liebenstein                      +182 GC Kirchheim-Wendlingen       +182 GC Ulm                                +202 


Damen AK 35 - Souveräner Aufstieg in die zweite Liga Baden-Württemberg

Am Sonntag den 4. Oktober 2015 erreichte die Damenmannschaft AK 35 des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen beim GC Gröbernhof in Zell im Schwarzwald ihr gestecktes und ersehntes Ziel, und zwar den       Aufstieg in die 2. Liga Baden-Württemberg   Die Grundlage für diesen großen Erfolg hatte unsere Damenmannschaft AK 35 bereits durch die Siege in den Vorrundenspielen gelegt. So ging sie als Gruppenerste ins Aufstiegsspiel.   Mit dem notwendigen Herzklopfen, aber auch voller Elan reisten die Damen nach Zell. Der Platz des GC Gröbernhof war in einem hervorragenden Zustand und das Wetter geradezu perfekt. Auf der Proberunde am Samstag lernten die Spielerinnen den Platz kennen. Die erste Spielbahn, ein leicht hängendes Dogleg nach links, ist gleich der härteste Brocken auf dem Platz. Der erste Schlag der Runde erfordert sofort höchste Präzision. Die restlichen Bahnen sind auch kein Zuckerschlecken, vor allem sind die Grüns mit Vorsicht zu genießen. Mit einer spannenden und diskussionsreichen Proberunde ging der Tag mit einem gemütlichen Abendessen zu Ende.   Die Wetterprognosen für den Sonntag waren alles andere als gut. In der Nacht hatte es bereits angefangen sehr stark zu regnen, so dass zu der Nervosität auch noch der Kampf mit der Nässe ins Spiel kam, und die ersten Flights ein paar Bahnen im Regen spielen mussten. Gegen Mittag zeigte sich der Wettergott von seiner besten Seite, so dass alle Spielerinnen nur noch ein Ziel hatten: die 'Anzahl der Schläge' zu reduzieren.   Aber nicht nur das Golfspiel hatte seine Tücken. Unsere Spielerin Patricia Pregizer hatte schon auf der dritten Bahn einen Trolley-Ausfall, so dass ihr Caddie Karin Peter ganz schön in Stress geriet, denn es musste dringend Ersatz her. Und wieder einmal zeigte sich, dass unsere Caddies Profis sind. Klaus Kömen zauberte aus dem Kofferraum seines Autos einen frisch aufgeladenen E-Trolley.                                                               Die Spannung unter den Spielerinnen auf der Runde nahm immer mehr zu. Ich hörte teilweise von den anderen Mannschaften nur ein Stöhnen und Jammern über schlechte Ergebnisse. Mit unserem Score lagen wir ganz gut im Rennen. Als dann der letzte Flight so gegen 17 Uhr im Clubhaus eintraf, wurden die Ergebnisse sehr schnell vom Sekretariat des GC Gröbernhof ausgewertet, und alle Mannschaften konnten die Ergebnisverkündung kaum erwarten.   Platz eins belegte der GC Owingen-Überlingen mit 84 Schlägen, Platz zwei der GC Rickenbach mit 87 Schlägen und den dritten Platz erreichten die Damen vom GC Kirchheim-Wendlingen mit 89 Schlägen über CR. Der Jubel bei uns war natürlich riesengroß. Der Aufstieg war geschafft. Die Mannschaften des GC Sinsheim und des GC Marhördt mit 110 bzw. 116 Schlägen über CR erreichten leider nur den siebten und achten Platz und bleiben in der dritten Liga.   Für den GCKW spielten Dagmar Vay-Hülsey (87 Schläge), Patricia Pregizer (98), Britta Hermann (94), Almut Winkler (94), Britta Kömen (93) und Antonia Schwarz-Rudolph (92). In die Wertung kamen die besten 5 Ergebnisse.   Ein großes Dankeschön geht an alle Spielerinnen, die mit viel Engagement und Trainingsfleiß unseren Traum und unser Jahresziel in die Realität umgesetzt haben. Und natürlich auch ein DANKE an alle Caddies und Mannschafts-Kolleginnen, die uns das ganze Jahr mit allen Kräften unterstützt haben.    


Damen AK 35 - Vorsprung an Tabellenspitze vergrößert

Nachdem die Damen aus Reutlingen am 26. Juli ihren Heimvorteil gnadenlos genutzt hatten, war unser Vorsprung in der Tabellenführung von 34 auf 19 Schläge geschrumpft.   Am Samstag den 8. August fand unser viertes Ligaspiel beim GC Neckartal statt. Um unser Polster wieder aufzubauen, sind wir hoch motiviert bei heißem Sommerwetter an den Start gegangen.   Der Platz war in einem hervorragenden Zustand. Die Gastgeber hatten an alles gedacht und stellten an einigen Bahnen große Eiskübel auf, damit sich die Spielerinnen etwas abkühlen konnten, denn ein schattiges Plätzchen war kaum zu finden. Nach der Runde waren alle Spielerinnen total erschöpft und freuten sich über eine kalte Dusche.   Im Anschluss warteten alle gespannt auf die Ergebnisverkündung. Das beste Bruttoergebnis erzielte Dagmar Vay-Hülsey mit einer 76er Runde. Zum Tagessieg hat es den Damen AK 35 vom GC Kirchheim-Wendlingen nicht ganz gereicht, den holten sich die Damen vom GC Neckartal. Jedoch konnten wir in der Gesamtwertung unseren Vorsprung an der Tabellenspitze um weitere 23 Schläge ausbauen, so dass wir am 5. September mit einem Polster von 42 Schlägen im GC Sigmaringen antreten und uns dort den Weg ins Aufstiegsspiel sichern möchten.   Für den GCKW spielten Dagmar Vay-Hülsey (76), Britta Hermann (85), Ulrika Sallenhag (90), Almut Winkler (92), Britta Kömen (95) und Antonia Schwarz-Rudolph (95). In die Wertung kommen die besten 5 Ergebnisse.   Tabelle nach vier Liga-Spieltagen      Schläge über CR     1 GC Kirchheim-Wendlingen   323,5     2 GC Reutlingen-Sonnenbühl   365,5     3 GC Neckartal   368,5     4 GC Sigmaringen   396,5     5 GC Hechingen-Hohenzoll.   422,5     Ein großes Dankeschön geht an unsere Ersatzspielerin Karin Peter, die uns während der Runde mit kühlen Getränken versorgt hat!  


Damen AK 35 behaupten beim Golfclub Hechingen-Hohenzollern die Tabellenspitze

Nachdem wir bereits beim Ligaspiel am 9. Mai unseren Heimvorteil glücklich genutzt haben, ging die Reise am Samstag den 6. Juni zum GC Hechingen-Hohenzollern, zu unserem 2. Ligaspiel.   Wer den Platz schon einmal gespielt hat, kennt die Tücken an einigen Bahnen und rät zu einem präzisen und taktischen Spiel. Die Temperaturen waren bereits am frühen Morgen subtropisch und erreichten gegen Mittag ihren Höhepunkt, somit war auch noch eine gute Kondition gefordert.   Unser hoch motiviertes Team hat sich tapfer geschlagen und konnte den Vorsprung an der Tabellenspitze um weitere 20 Schläge ausbauen.     Für den GCKW spielten Dagmar Vay-Hülsey (86 Schläge), Britta Hermann (88), Patricia Pregizer (90), Ulrika Sallenhag (98), Antonia Schwarz-Rudolph (98) und Christel Goll-Weiler (106). In die Wertung kommen die besten 5 Ergebnisse der Mannschaftsspielerinnen.   Tabelle nach zwei Liga-Spieltagen     Schläge über CR 1 GC Kirchheim-Wendlingen   175,5 2 GC Reutlingen-Sonnenbühl   209,5 3 GC Sigmaringen   217,5 4 GC Neckartal   221,5 5 GC Hechingen-Hohenzollern   225,5   Ein Dankeschön gilt unserem erfahrenen Trainer Mikael Krantz, der uns auf die bevorstehenden schweren Plätze gut vorbereitet hat. Unsere nächste Herausforderung findet am 26. Juli beim GC Reutlingen-Sonnenbühl statt, und ein kräftiges „DAUMENDRÜCKEN“ würde uns wieder sehr helfen.


Heimsieg für die Mid-Amateurinnen am letzten Spieltag

Am letzten Spieltag bei den Mid-Amateurinnen haben die Spielerinnen des GCKW noch einmal gekämpft und sich auf ihrem Heimatplatz den ersten Platz gesichert. Bei wunderschönem Wetter konnten alle Spielerinnen den gepflegten, aber noch feuchten Platz in Kirchheim-Wendlingen genießen.   Für den GCKW sind angetreten: Dagmar Vay-Hülsey, Ulrika Sallenhag, Patricia Pregizer, Almut Winkler, Antonia Schwarz-Rudolph und Andrea Hertle. Den Bruttosieg hat sich Dagmar Vay-Hülsey mit 83 Schlägen geholt.   Leider haben die Ergebnisse des letzten Spieltages nicht ausgereicht, um den Rückstand aus den ersten Spieltagen wieder aufzuholen. Gesamt wurde in der Saison 2013 gespielt: GC Reutlingen_Sonnenbühl (370), GC Hechingen (432), GC Kirchheim-Wendlingen (438), GC Göppingen (616).