"; ?>

Damen AK 35 - Souveräner Aufstieg in die zweite Liga Baden-Württemberg


Am Sonntag den 4. Oktober 2015 erreichte die Damenmannschaft AK 35 des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen beim GC Gröbernhof in Zell im Schwarzwald ihr gestecktes und ersehntes Ziel, und zwar den

 

    Aufstieg in die 2. Liga Baden-Württemberg

 

Die Grundlage für diesen großen Erfolg hatte unsere Damenmannschaft AK 35 bereits durch die Siege in den Vorrundenspielen gelegt. So ging sie als Gruppenerste ins Aufstiegsspiel.

 

Mit dem notwendigen Herzklopfen, aber auch voller Elan reisten die Damen nach Zell. Der Platz des GC Gröbernhof war in einem hervorragenden Zustand und das Wetter geradezu perfekt. Auf der Proberunde am Samstag lernten die Spielerinnen den Platz kennen. Die erste Spielbahn, ein leicht hängendes Dogleg nach links, ist gleich der härteste Brocken auf dem Platz. Der erste Schlag der Runde erfordert sofort höchste Präzision. Die restlichen Bahnen sind auch kein Zuckerschlecken, vor allem sind die Grüns mit Vorsicht zu genießen. Mit einer spannenden und diskussionsreichen Proberunde ging der Tag mit einem gemütlichen Abendessen zu Ende.

 

Die Wetterprognosen für den Sonntag waren alles andere als gut. In der Nacht hatte es bereits angefangen sehr stark zu regnen, so dass zu der Nervosität auch noch der Kampf mit der Nässe ins Spiel kam, und die ersten Flights ein paar Bahnen im Regen spielen mussten. Gegen Mittag zeigte sich der Wettergott von seiner besten Seite, so dass alle Spielerinnen nur noch ein Ziel hatten: die 'Anzahl der Schläge' zu reduzieren.

 

Aber nicht nur das Golfspiel hatte seine Tücken. Unsere Spielerin Patricia Pregizer hatte schon auf der dritten Bahn einen Trolley-Ausfall, so dass ihr Caddie Karin Peter ganz schön in Stress geriet, denn es musste dringend Ersatz her. Und wieder einmal zeigte sich, dass unsere Caddies Profis sind. Klaus Kömen zauberte aus dem Kofferraum seines Autos einen frisch aufgeladenen E-Trolley.

                                                             

Die Spannung unter den Spielerinnen auf der Runde nahm immer mehr zu. Ich hörte teilweise von den anderen Mannschaften nur ein Stöhnen und Jammern über schlechte Ergebnisse. Mit unserem Score lagen wir ganz gut im Rennen. Als dann der letzte Flight so gegen 17 Uhr im Clubhaus eintraf, wurden die Ergebnisse sehr schnell vom Sekretariat des GC Gröbernhof ausgewertet, und alle Mannschaften konnten die Ergebnisverkündung kaum erwarten.

 

Platz eins belegte der GC Owingen-Überlingen mit 84 Schlägen, Platz zwei der GC Rickenbach mit 87 Schlägen und den dritten Platz erreichten die Damen vom GC Kirchheim-Wendlingen mit 89 Schlägen über CR. Der Jubel bei uns war natürlich riesengroß. Der Aufstieg war geschafft. Die Mannschaften des GC Sinsheim und des GC Marhördt mit 110 bzw. 116 Schlägen über CR erreichten leider nur den siebten und achten Platz und bleiben in der dritten Liga.

 

Für den GCKW spielten Dagmar Vay-Hülsey (87 Schläge), Patricia Pregizer (98), Britta Hermann (94), Almut Winkler (94), Britta Kömen (93) und Antonia Schwarz-Rudolph (92). In die Wertung kamen die besten

5 Ergebnisse.

 

Ein großes Dankeschön geht an alle Spielerinnen, die mit viel Engagement und Trainingsfleiß unseren Traum und unser Jahresziel in die Realität umgesetzt haben. Und natürlich auch ein DANKE an alle Caddies und Mannschafts-Kolleginnen, die uns das ganze Jahr mit allen Kräften unterstützt haben.  

 



(Beitrag von Dagmar Vay-Hülsey)

Damenmannschaft AK 35 beim GC Sigmaringen:

'HURRA' wir fahren zum Aufstiegsspiel!


'YES': Unser Traum ist wahr geworden!


Die unermüdlichen Spielerinnen mit ihren Caddies (von links):

Britta und Klaus Kömen, Almut und Klaus Winkler, Dagmar Vay-Hülsey und Jeremy Hülsey, Patricia Pregizer und Karin Peter, Antonia Schwarz-Rudolph und Andreas Rudolph