Dienstag, 28. März 2017

Der Platz ist geöffnet.
Grüns wurden am Montag aerifiziert.
Ab 1. April Eletro-Trolleys erlaubt.

 

Platzbelegung

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag - Sonntag von 9 - 17 Uhr

 

Telefon 07024 920820
Telefax 07024 9208220
email info@golf-kirchheim.de

 

 

Aktuelles

Viel Lob für die SEGOs

,,Die SEGOs sind schon eine tolle Truppe“, mit dieser Feststellung bedankte sich der Captain der Seniorengemeinschaft, Horst Person, für die rege Teilnahme an der Jahresversammlung. Mehr als 60 Mitglieder waren am 9. März ins Clubhaus gekommen. Für den Golfclub überbrachte Michael Winkler, zu diesem Zeitpunkt noch amtierender Club-Pressewart, die Grüße und die große Anerkennung der Präsidentin und des gesamten Vorstandes für die geleistete Arbeit von Horst Person und seinem Team. ,,Mit ihren vielen Veranstaltungen sind die SEGOs die wichtigste Gruppe in unserem Club“, erklärte Michael Winkler. ,,So viel Lob haben wir noch nie bekommen“, freute sich der SEGO-Captain.   Nicht nur zur Versammlung, auch zu den zahlreichen Turnieren im vergangenen Jahr waren die SEGO-Mitglieder in großer Anzahl stets zur Stelle. An insgesamt 28 Spieltagen waren durchschnittlich jeweils 48 Golferinnen und Golfer am Start. Zu den Highlighs waren 2016 zum Beispiel beim Einladungs-Turnier 80 Teilnehmer am Start, beim Angolfen 72, beim Abgolfen 70 und beim beliebten Abendturnier 60. Guten Zuspruch hatte auch das vom Augustinum Stuttgart organisierte und gesponserte Turnier. Im November folgt dann noch eine Einladung zum Haus auf dem Stuttgarter Killesberg, die ebenfalls einen sehr guten Eindruck hinterlassen hatte.   Die traditionelle Sommerreise hatte die SEGOs nach Mittelfranken geführt, zum Interclubspiel traf man sich mit Niederreutin und der Wanderpokal wurde beim Golfclub Schönbuch ausgespielt. Albert Fuchs gewann dabei zum dritten Mal hintereinander die Bruttowertung. Er durfte den Pokal behalten.   Horst Person kündigte an, dass die Sommerreise in diesem Jahr in die Pfalz geht. Als Quartier hat er das vielen schon bekannte Hotel Krone in Herxheim ausgesucht. Am 10. Mai (ein Mittwoch) geht die Reise nach Bruchsal, zum Golfen und Spargel essen. Beim Angolfen am Donnerstag, 6. April wird auch das Jahreslochwettspiel ausgelost. Die Teilnehmerliste ist im Clubhaus zum Eintragen ausgehängt.   Kassenprüfer Klaus Mierke bescheinigte dem SEGO-Kassier Dieter Werne eine vorbildliche Kassenführung. ,,Bei ihm ist das Geld der 116 SEGO-Mitglieder in besten Händen“, betonte Klaus Mierke, der anschließend die Mitglieder um die Entlastung von Kassier und Vorstand bat. Dieser Bitte wurde einstimmig entsprochen. Horst Person bedankte sich für das Vertrauen und auch dafür, dass es in den vergangenen zehn Jahren stets viele Spenden gab.   Albwanderung im Sonnenschein   Zu ihrer letzten Veranstaltung im Winterprogramm 2016/17 waren 45 Mitglieder der SEGO-Gruppe am 23. März auf die Schwäbische Alb gekommen. Bei strahlendem Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und angenehmen Temperaturen wanderten die Golferinnen und Golfer hinter Wanderführer Klaus Mierke fröhlich auf der Hochfläche des schönen Mittelgebirges zur Burg Reußenstein. Noch vor die gut ausgebaute Ruine mit ihrer fabelhaften Aussicht auf Neidlingen und Weilheim erreicht wurde, gab es auf dem Reußensteinhof eine willkommene hochprozentige Stärkung. Zur gemütlichen Einkehr am frühen Abend waren Plätze im Harrprechthaus in Schopfloch reserviert. In dem Haus des Deutschen Alpenvereins, Sektion Schwaben, waren die SEGOs sehr gut aufgehoben und bei gutem Essen und Trinken hatte man sich – wie immer – viel zu erzählen. Damit auch die Geschichte und die Kultur zu ihrem Recht kam, hatte Heidi Hahne die von Wilhelm Hauff verfasste Sage vom Riesen Heim von Heimenstein in Kurzform sowie die Geschichte der von der Herrschaft Teck bereits im Jahr 1270 erbauten Burg Reußenstein fotokopiert und an die Wanderer verteilt. 


Vorfreude auf die neue Saison

Jeden Monat Ladies on Tour:   Nach einem erlebnisreichen Spieljahr 2016 stehen die Damengolferinnen bereits in den Startlöchern vor der neuen Saison. Ladies-Captain Regina Steinbring konnte zur Hauptversammlung der DAGOs am 21. März im Clubhaus 34 Damen begrüßen. Sie bedankte sich bei ihrer Stellvertreterin Inge Knabe und dem weiteren Team mit Rita Knieszner, Dagmar Hempel-Schäfer und Inge Mierke mit einem blumigen Geschenk für deren Bereitschaft, sie weiterhin unterstützen zu wollen. Regina gratulierte Susi Pöschl, die Grüße übermitteln ließ, zur Wiederwahl als Präsidentin. In ihrem Rückblick erinnerte Regina an die 18 Spieltage der DAGOs, die gleich mit einem Paukenschlag begonnen hatten. In Kirchheim-Wendlingen fand das Auftakt-Turnier für die Peter-Hahn-Serie statt. Mit 72 Teilnehmerinnen hatten die DAGOs das stärkste Teilnehmerfeld aller mitwirkenden 125 Clubs im In- und Ausland aufzubieten.   Groß war auch das Interesse an der Jubiläumveranstaltung zum 20jährigen Bestehen der DAGO-Gruppe innerhalb der Schulerberg-Open. Zum Turnier waren 79 Golferinnen gekommen, weitere Gäste erschienen dann noch zur Abendgala. Regina Steinbring erinnerte an das Interclubspiel in Sonnenbühl, an die Golfsafari in Franken und an den Zweitages-Ausflug mit Partnern in Bad Waldsee sowie an die Jahresabschlussfeier mit Modenschau im November im Clubhaus. Durchschnittlich 35 Damen hatten sich zu den jeweiligen Turnieren angemeldet. In kleinen Gruppen traf man sich außerdem auf den Golfplätzen in Schloss Weitenburg und in Bad Überkingen und mit 17 Damen zum Ladies Open im Hetzenhof. Schatzmeisterin Inge Knabe berichtete von einer ausgeglichenen Kassenlage. Auch dank konstanter Mitgliederzahl von derzeit 94 Damen und eifriger Spenderinnen. Im vergangenen Jahr gab es neun Austritte, aber auch acht Neueintritte. Für 2017 haben sich vier Damen abgemeldet, zwei sind bereits neu dazugekommen.   Andrea Greiner bedankte sich im Namen der DAGOs bei Regina und Inge Knabe für ihren großen Einsatz für die Damen. Aber auch dem gesamten Team galt das herzliche Dankeschön der Versammlung. Gewohnt sicher nahm Andrea die Entlastung des DAGO-Vorstandes vor, der mit Beifall einstimmig zugestimmt worden ist.   In diesem Jahr werden die Damen wieder an drei Peter-Hahn-Turnieren teilnehmen. Im September sollen die Staufer-Clubs aus der Nachbarschaft eingeladen werden und bei einem ,,Nuller“-Turnier stehen die Geburtstagkinder mit einer runden Zahl im Mittelpunkt. Neu sind in dieser Saison die „After Work Turniere“, die als 9-Loch-Vorgabe-Turniere nur für Damen stattfinden. Regina hat für jeden Monat an den spielfreien Dienstagen Ladies-on-Tour vorbereitet. Die ersten Touren führen nach Königsfeld und nach Hechingen.   Völlig unerwartet verstarb am 22. Februar 2017 das langjährige DAGO-Mitglied Ilse Wenzel im Alter von 72 Jahren. Ihr wurde zu Beginn der Versammlung eine Gedenkminute gewidmet.


Mitgliederversammlung 2017

Am 17. März 2017 begrüßte die Präsidentin Susanne Pöschl die zahlreich erschienenen Mitglieder im Nebenzimmer des Club-Restaurants pünktlich um 19.30 Uhr. Der Andrang war zwar nicht ganz so groß wie im Jahr zuvor, jedoch waren die Plätze gut gefüllt, so dass sogar einige Mitglieder die Versammlung aus dem Lounge-Bereiche verfolgten. Denn dort wurde auch Bild und Ton der Versammlung übertragen.   Durchweg positiv berichteten alle Vorstandsmitglieder über ihre Abteilungen. Sportwart Herbert Schleehauf begann damit, über die vielen Erfolge der Mannschaften zu berichten. Die Herren AK65 wurde baden-württembergischer Vize-Meister und die erste Herrenmannschaft konnte nach einem harten Kampf den zweiten Platz in der Regionalliga Süd erreichen. Das angestrebte Ziel für dieses Jahr ist der Aufstieg in die 2. Bundeliga.   Jugenwart Philipp Schwab berichtete, dass erneut mehrere Jugendspieler unseren Club mit herausragenden Leistungen repräsentiert haben. Lena Pohl und Philipp Starz konnten sich sogar über eine Teilnahme bei den Junior European Open in Spanien freuen. Zudem konnten Maximilian Hüttmann, Jeremy Hülsey, Silvio Klein und Pirmin Kamm sehr gute landesweite Platzierungen erreichen. Im Staufercup und im  Jugendmannschaftspokal wurden dritte PLätze belegt, was in der kommenden Saison noch verbessert werden soll.   Klar und übersichtlich vermittelte der Schatzmeister Manfred Schwarz die Verwendung der Mitgliedsbeiträge im vergangangenen Jahr. Dank seiner konsequenten Budgetverwaltung wurde der Plan für 2016 fast auf den Euro eingehalten. Für 2017 wird mit einem fast gleich großen Etat gerechnet. Die Mitglieder stimmten einstimmig für diesen Plan. Die Rechnungsprüfer Klaus Mierke und Gerhard Gölz baten die Versammlung um Entlastung des Schatzmeisters, welche auch einstimmig erfolgte.   Die Geschäftsführerin der Golfanlage Kirchheim-Wendlingen, Dagmar Mack, berichtete über die vielen baulichen Maßnahmen, die zur Verbesserung der Golfanlage im Jahr 2016 durchgeführt wurden und wies darauf hin, dass auch 2017 weitere Investitionen erfolgen werden. Als ein Beispiel nannte sie die neuen Wege an den Bahnen eins, neun, zehn und achtzehn. Außerdem betreibt man großen Aufwand zur Brandsicherheit im Caddy-Raum. Mit berechtigtem Stolz erwähnte sie auch, dass die Golfanlage Kirchheim-Wendlingen zu den wenigen Golfplätzen in Deutschland gehört, die die goldene Zertifizierung "Golf & Natur" erhalten hat.   Für einen gewohnt strukturierten Ablauf der Wahl des Vorstands sorgte wiedermals Peter Mende in seiner Funktion als Schriftführer. Leider stand der bisherige Pressewart Michael Winkler nicht mehr für das Amt zur Verfügung. Die Präsidentin Susi Pöschl dankte ihm für die exzellente Arbeit der letzten zwei Jahre. Die Hompage war immer bestens mit Aktuellem bestückt und die guten Kontakte zu den Verantwortlichen der einzelnen Spielgruppen und Mannschaften wurden weiter ausgebaut. Als neuer Pressewart kandidierte Maikl Wirth (38 Jahre, selbstständig). Der bisherige Vorstand, sowie der neue Pressewart, wurden einstimmig mit der Wahl für zwei weitere Jahre bestätigt.   Peter Mende wurde unter großem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Mehr dazu in einem gesondertem Artikel.   Abschließend bedankte sich die Präsidentin für die Aufmerksamkeit und Teilnahme bei allen Anwesenden. Besonderen Dank sprach Susanne Pöschl den Mitgliedern aus, die sich ehrenamtlich engagieren und damit erst ein richtiges Clubleben möglich machen.   Als neuer Pressewart wünsche ich allen einen guten Start in die kommende Golfsaison. Möge der Schwung mit ihnen sein ;)           


Die SEGOs sind nun diplomierte Bierkenner

Diplomierte Bierkenner dürfen sich seit dem 23. Februar 23 Mitglieder der Seniorengemeinschaft nennen. Das haben die Teilnehmer der Brauereibesichtigung bei Dinkelacker in Stuttgart sogar schriftlich. Nach einer moderierten Bierprobe in den Tiefen von Carls Braukeller in der Tübinger Straße konnten SEGOs nicht nur ein hübsches Bierglas, sondern auch ein Diplom mit nach Hause nehmen.   Und natürlich gab es viele neue Erkenntnisse über den schäumenden Gerstensaft, der schon auch mal als ,,Weizensaft`` daher kommt und dann mit obergäriger Hefe gebraut wird, während alle anderen Biersorten mit untergäriger Hefe hergestellt werden. Zumindest wird dies so bei der inzwischen größten Privatbrauerei des Landes Baden-Württemberg gemacht. Und noch etwas erfuhren die Anhänger des Weizenbiers: In Stuttgart wird dem auch bei Golfern so beliebten alkoholfreien Bier der Alkohol erst spät entzogen, so dass die Würze von Hopfen und Malz sich voll entwickeln kann.    Die Nachkommen der Gründer der großen Stuttgarter Brauereien Dinkelacker und Leicht haben sich zum Familienunternehmen Dinkelacker-Schwabenbräu zusammen gefunden. Nun werden in der riesigen Anlage unweit des Stuttgarter Marienplatzes auch Biere gebraut, die ebenfalls traditionelle Namen der Landeshauptstadt tragen: Sanwald und Wulle. Die Hefe, so wurde erzählt, wird im Brauerei eigenen Labor überprüft und wird für jeweils acht Braugänge benutzt. In Weihenstephan lagert die Urhefe der Stuttgarter Brauerei. Von dort wird in fest gelegten Zeitabständen immer wieder ein Reagenzglas voll geleifert und dem Bestand zugesetzt.    Nach der interessanten Führung durch Brauhaus, der riesigen Abfüllanlage und dem in den Urzustand zurück versetzten ehemaligen Eiskeller, probierten die SEGOs in Carl Braukeller sechs verschiedene Biere, in kleinen Gläsern versteht sich. Dazu gab es leckere Biertreberfleischküchle mit Kartoffelsalat. Ein unterhaltsamer Abend im Winterprogramm der SEGOs fand so einen gemütlichen Abschluss.  


Jugendförderverein Jahresrückblick 2016, Leistung muss sich lohnen

Auch das Jahr 2016 war ein erfolgreiches Jahr in der Geschichte des Jugendfördervereins. Durch zahlreiche Spenden von Firmen und Mitgliedern sowie durch den Losverkauf bei unserem Charity-Turnier konnten wir wieder einen erheblichen Geldbetrag einnehmen. Damit wurde die Jugendabteilung des Golfclub Kirchheim-Wendlingen großzügig unterstützt.    Hier ein kleiner Überblick über unser Engagement in 2016:   1.Charity-Turnier: Das Turnier war wieder ein sportliches und gesellschaftliches Highlight.   2. Jugendförderung In Zusammenarbeit mit dem GCKW-Jugendwart Philip Max Schwab und dem Trainer Jimmy Danielsson wurden die  förderungswürdigen Kriterien für 2016 festgelegt: bei besonders guten Leistungen wurden zusätzliche Trainingseinheiten durch die Pro’s finanziert finanzielle Unterstützung der Jugendlichen beim Trainingslager der 1. Herrenmannschaft 3. Jugendmannschaftskleidung Es konnten drei weitere Spender gewonnen werden, um einheitliche Poloshirts für die gesamte GCKW-Jugend zu beschaffen.   4. Ausflüge GCKW-Jugend Mit Hilfe des Sponsorings durch unseren Verein konnten sich einige Kinder und Jugendliche des GCKW am Ausflugsprogramm ihres Golfclubs beteiligen.  Zum Ausflug in den Europapark Rust übernahm der Jugendförderverein die Kosten für den Reisebus. Jimmy Danielsson hatte einen Ausflug nach Schweden für siebzehn Jugendliche organisiert. Der Jugendförderverein hat sich an den Kosten beteiligt. Lena Pohl und Philipp Starz hatten sich für die Teilnahme an der "Junior European Open" in Malaga qualifiziert. Auch hier hat sich der Jugendförderverein an den Reisekosten beteiligt. 5. Jugend - Sommercamp Last but not least hat die Jugendgruppe des GCKW ein Sommercamp für "Nichtgolfer" veranstaltet. Gerne haben wir uns auch hier mit Sachpreisen beteiligt.   Wie eingangs erwähnt war das vergangene Jahr ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Der Vorstand und die Mitglieder des Jugendfördervereins bemühen sich auch im Jahr 2017 nach Kräften, die Performance weiter zu verbessern. Die Weichen dafür sind gestellt, getreu dem Motto:  Leistung muss sich lohnen!


Info zum neuen Akkuladeraum in Caddyhalle2

Aufgrund der zahlreichen jüngsten Brandvorfälle, die in deutschen Golfclubs durch Lithium Ionen Akkus und Ladegeräte verursacht wurden, sehen wir uns veranlasst, unverzüglich zu reagieren. Zur Gewährleistung des Brandschutzes haben wir die Caddyhallen am 15.02.2017 vom Strom und – sofern erforderlich – vorhandene Akkus von den Ladegeräten getrennt. Für diese Maßnahme bitten wir Sie um Verständnis. Ferner bitten wir Sie, dass Sie bei nächster Gelegenheit Ihre Akkus, Batterien und Ladegeräte abholen. Die Lagerung von Lithium Ionen Akkus und Ladegeräten ist in den Caddyhallen ab sofort untersagt. Vor diesem Hintergrund bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass wir den mit Ihnen bestehenden Mietvertrag betreffend „Elektro-Caddybox“ außerordentlich mit sofortiger Wirkung kündigen. Gleichzeitig bieten wir Ihnen für Ihre Caddybox den Abschluss eines neuen Mietvertrages an, der die Lagerung sowie das Laden von Akkus und Batterien ausschließt. Den Vertrag entnehmen Sie bitte der Anlage. Die Miete wurde angepasst auf Euro 229,- für die große Caddybox, bzw. Euro 129,- für die mittlere Caddybox. Selbstverständlich werden wir Ihnen den Differenzbetrag in Höhe von Euro 10,- für das Jahr 2017 erstatten. Sämtliche Unterlagen gehen Ihnen in der KW 8 per Post zu. Wir werden so schnell wie möglich einen separaten Akkuladeraum, der den aktuellen brandschutzrechtlichen Bestimmungen entspricht, errichten und bieten Ihnen nach Fertigstellung die Möglichkeit, ein Akkuladefach zu mieten. Die Planung, Ausschreibung und Vergabe des Projektes Akkuladeraum wird noch in KW 8 abgeschlossen, so dass der Raum binnen 8 bis 10 Wochen verfügbar sein sollte. Vorgesehen ist hierfür die Abtrennung des südlichen Bereichs der kleinen Caddyhalle 2 (Boxen 501-513, 569-589). Der Akkuladeraum wird mit einer Brandmelde- und zusätzlich mit einer automatischen Löschanlage ausgestattet. Die Caddyhallen verfügen bereits über eine Brandmeldeanlage. Dies alleine ist jedoch – nach aktuellem Sachstand und Risikobewertung – zur Vermeidung folgenschwerer Brandfälle nicht mehr ausreichend. Sofern Sie Interesse an der Anmietung eines Akkufaches haben, bitten wir um Ihre zeitnahe Rückmeldung sofern möglich bis 24.02.2017 (Bleiakku bitte gesondert vermerken!!), gerne per beigelegtem Antwortfax der Postsendung, telefonisch oder an info@golf-kirchheim.de. Weitere Fragen richten Sie bitte an mack@golf-kirchheim.de.


Herrengolf Wettspielkalender 2017

Liebe Herrengolfer, zweistellige Minusgrade und eine geschlossene Schneedecke auf den Fairways und Grüns lassen uns seit etlichen Wochen nahezu verzweifeln. Seit meinem Besuch auf der Stuttgarter Messe 'Golf-& Wellness- Reisen' im Rahmen der CMT 2017 sowie mit konzentriertem Blick auf die mittelfristige Wetterlage bin ich mir jedoch sicher, dass golferisch bald wieder bessere Zeiten kommen. Mit meiner Saison-Planung bin ich inzwischen fertig, und ich werde euch in den nächsten Wochen die jeweiligen Einzelheiten sozusagen portionsweise zusenden, damit ihrdie vielen Events „verarbeiten" könnt.   Hier und heute für euch der Wettspielkalender 2017, damit ihr die Termine fixieren könnt, sowie die Empfehlung für unseren Sommerausflug im August - eine Reise in ein wahrhaftiges Golfparadies.   In 2017 erwartet euch ein abwechslungsreiches Turnier- und Erlebnis-programm, das rechts im Bild 'Wettspielkalender 2017' vorgestellt wird. Bitte mit der Maus zum Vergrößern auf das Bild klicken. Wer möchte, kann den Kalender auch als PDF herunterladen, speichern und ausdrucken (siehe unten). Die Highlights 2017 sind grün hervorgehoben, und aus meiner Sicht quasi „Pflichttermine“. Ich freue mich wie immer auf die nun siebte Saison mit euch.  


Sportlerehrung 2017 in der Stadthalle mit dem Golfclub Kirchheim-Wendlingen

Der Besuch von erfolgreichen Golfern bei der Sportlerehrung Kirchheim ist bereits zur Tradition geworden. Dieses Jahr war ein neuer Rekord der zu ehrenden Sportler zu verzeichnen.   222 Einzelpersonen erhielten Plaketten oder Urkunden in einer zum Bersten von Gästen gefüllten Kirchheimer Stadthalle. Mit dabei waren sechs Golfer unserer AK 65 Herrenmannschaft, die für ihren 2. Platz beim Landesfinale der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften geehrt wurden.   Nochmals herzlichen Glückwunsch für die gesamte Mannschaft, die gleich im ersten Jahr dieser neuen Meisterschaft ganz oben mitgespielt hat.


Jugendreise nach Schweden

Hier ein kleiner Eindruck von der 12tägigen Golfreise nach Schweden im August 2016.   Mit 17 Jugendlichen in zwei Bussen starteten wir frühmorgens gemeinsam Richtung Travemünde. Nach sehr vielen Pausen kamen wir gerade noch rechtzeitig an. Mit der Nachtfähre ging es weiter nach Trelleborg. In Malmö wartete Mama Danielsson mit dem Frühstück auf die hungrige Meute. Von da aus waren es noch weitere 500 km bis zum Ziel Smögen. Das Haus steht direkt am Golfplatz. Besser hätte es nicht sein können. Auf dem Programm standen, neben täglichem Golfen, auch Angeln, Baden, Paintball, Adventure Golf und Shoppen. Gekocht wurde gemeinsam. Es war ein sehr lustiger und gelungener Urlaub.   Im Namen der Eltern, Jugendlichen und von mir als Trainer möchten wir uns recht herzlich beim Förderverein Jugendlicher Golfer Kirchheim-Wendlingen e.V. für die finanzielle Unterstützung bedanken.


Jugend-Ausflug in den Europapark

Mit großer Vorfreude starteten wir am 24. September 2016 morgens vom heimischen Golfplatz nach Rust. Insgesamt 20 Personen fuhren mit zwei gemieteten Bussen und privaten PKWs.   Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, und somit konnten auch alle Wasserattraktionen des Parks voll genutzt werden. Mit viel Spaß und auch ein wenig Schadenfreude konnten wir unseren unter Höhenangst leidenden Jimmy D. in der Bluefire beobachten. Ein Heiden-Spaß, wie sich eine Gesichtsfarbe ändern kann! Nach einem echt tollen Tag fuhren wir dann wieder heimwärts.   Vielen Dank im Namen des Jugendteams für die Zuschüsse des Fördervereins Jugendlicher Golfer Kirchheim-Wendlingen e.V. Auch in diesem Jahr 2017 sind wieder diverse Ausflüge geplant, nähere Infos erfahrt ihr rechtzeitig. Wir freuen uns jetzt schon auf viele Anmeldungen.   Euer Jugendteam Jimmy, Hannes, Britta    und Jugendwart Philipp



Weitere News

> 50 SEGOs wollten Mythos und Marke der Schwaben ergründen
> Golfmesse CMT 2017 - GCKW mit Stand dabei
> Waldkauz - Vogel des Jahres 2017
> Weihnachtsgrüße der Präsidentin
> SEGOs sind auch im Winter aktiv
> News zur Wintersaison….
> Feldhamster - Tier des Jahres 2016
> 20 Jahre SEGO - Fröhliches Turnier und ein schönes Fest zum Jubiläum
> Herrengolf - Freude am Golfen in kameradschaftlicher Runde...
> Kaltes Saisonfinale der 1. Damenmannschaft - BWMM beim Golfclub Reischenhof