Freitag, 20. April 2018

Der Golfplatz ist geöffnet.
Abschläge werden aerifiziert.

Samstag, 21. April 2018

Wellnesshotel Balance Pörtschach

Tee 1&10 belegt von 9:00-ca.15:00 Uhr

 

Wir bitten Sie auch bei gesandeten
Grüns die Pitchmarken zu entfernen.

 

Platzbelegung

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr

Samstag - Sonntag von 9 - 16 Uhr

 

Telefon 07024 920820 Büro
Telefax 07024 9208220
email info@golf-kirchheim.de

 

Telefon 07024 55705 Restaurant

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Frühlingserwachen beim DAGO-Angolfen auf Wintergrüns

So lieben es die Golferinnen: Beim DAGO-Angolfen am 3. April herrschte schönstes Frühlingswetter. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ließ das Wetter fast keine Wünsche offen, als die Damen zum Vierer-Scramble auf die Runde gingen. Das anfängliche Erstaunen über die Tatsache, dass ausgerechnet zum ersten Turnier im Jahr die Grüns aerifiziert werden mussten, wich schnell der guten Laune und die Damen stellten sich gut auf die neuen Platzverhältnisse ein. Auf den Wintergrüns gab es dann mit Pitch und Chip umso erstaunlichere Nettoergebnisse, waren doch Par und Birdie dieses Mal die Regel und nicht die Ausnahme. Sogar ein Hole-In-One und ein Eagle wurden dank der Wintergrüns geschafft.   Nach der Siegerehrung im Clubhaus hatte Ladies-Captain Regina Steinbring zur Jahresversammlung eingeladen. Für die 95 DAGO-Mitglieder gab es im vergangenen Jahr 18 Spieltage. Mit 72 Teilnehmerinnen stach die PETER HAHN Ladies Golftour 2018 heraus. Premiere mit 70 Golferinnen hatte das Freundschaftsspiel mit den Stauferclubs. Beim erstmals ausgetragenen Geburtstags-Cup waren 47 Damen angetreten. 38 Damen nahmen an dem Qualifikationsturnier für die 1. LADIES DAY DOLOMITENGOLF CHALLANGE 2017 teil. Viermal waren die Ladies on Tour und spielten auf Plätzen in der Nachbarschaft. Der jährliche Golfausflug führte an den Brombachsee. Es wurde auf den Golfplätzen Lichtenau, Abenberg und Zollmühle gespielt. Im Oktober, Februar und März trafen sich die Damen innerhalb des Winterprogramms.   In diesem Jahr nehmen die DAGOs am JAB-ANSTOETZ-Ladies Cup teil. Mit maximal 50 Teilnehmerinnen je Club, wird dieses Eclectic-Turnier an drei Spieltagen ausgetragen. Im Juni hat sich die Parfümerie Gradmann 1864 aus Esslingen wieder als Sponsor angemeldet. Am 10. Juli laden die Damen die Herren ein. Das Ladies Open wird anlässlich der Schulerberg-Jubiläumswoche am 24. Juli als Freundschaftsspiel austragen. Die Stauferclubs sind im September in Bad Überkingen eingeladen. Das Geburtstagsturnier ist für den 18. September vorgesehen.   Inge Knabe gab als Schatzmeisterin Einblick in die Finanzen. Derzeit lassen einige DAGOs ihre Mitgliedshaft ruhen, so sind es aktuell 87 Mitglieder. Andrea Greiner bedankte sich im Namen der Spielgruppe Damengolf für die erfolgreiche Arbeit der Ladies-Captain Regina Steinbring, ihrer Stellvertreterin Inge Knabe sowie Rita Knieszner, Dagmar Hempel-Schaefer und Inge Mierke, die nun bereits seit sieben Jahren im Amt sind. Einstimmig wurden Regina und ihr Team von der Versammlung entlastet.   Das erste Turnier in diesem Jahr haben Angelika Häfner, Rita Bauer, Gabriele Werne-Dietz und Brigitte Steiner mit 74 Punkten gewonnen. Je 73 Punkte erreicht und damit den 2. und den 3. Platz belegt haben Elisabeth Müller, Brigitte Reinert, Irmgard Ackermann und Gerlinde Rommel sowie Daniela Oberwelland, Inge Mierke, Christine Julmi und Gertraud Heim.


Abschluss der Winterrunde der SEGOs

Mit einem feinen Essen im Restaurant Schwanen in Köngen hat die Skatgruppe innerhalb der Seniorengemeinschaft (SEGO) die Winterrunde 2017/18 beendet. Bereits im siebten Jahr kamen 13 Herren und zwei Damen während der golffreien Zeit zum Skatspielen zusammen. Und wer an allen 12 Runden mitspielen konnte, hatte auch gute Chancen unter den Siegern zu sein. Wobei: ,,Ohne Glück gohts net!“, stellte Günther Benz fest, der die Skatrunden seit Beginn an geleitet hat. Nun hat er sich mit der Siegerehrung am Karsamstag von diesem Amt verabschiedet, um es in jüngere Hände abzugeben. Horst Dassler wird sich künftig um die Skatspieler kümmern.    Dieter Röhling, der Sieger in diesem Jahr, bedankte sich bei Günther und seiner Frau Rose, die nicht nur die Tabellen eingab, sondern sich auch all die Jahre viel Mühe mit den Geschenkkörben gemacht hat. Dieter Röhling erreichte 5553 Punkte. Der Rekord mit 5800 Punkten bleibt damit jedoch bei Karl-Heinz Wochele. Mit 4300 Punkten wurde Gerhard Kober Zweiter, gefolgt von Horst Dassler, der mit 4146 Punkten Dritter wurde.


Nachruf Vizepräsident und Ehrenmitglied Peter Mende

Der Golfclub Kirchheim-Wendlingen e.V. und die Golfanlage KWW & CO. trauern um ihren Vizepräsidenten und Ehrenmitglied   Peter Mende   der im Alter von 57 Jahren am 24.03.2018 viel zu früh verstorben ist.   Peter Mende war seit 2005 Mitglied des Vorstandes unseres Golfclubs zu dessen Vizepräsidenten er im Jahr 2007 gewählt wurde. Durch seine menschliche Art und sein freundliches Wesen hat er die Belange des Golfclubs entscheidend mitgestaltet.   Stets stand er mit Rat und Tat an der Seite der Präsidentin und seiner Vorstandskollegen.                      Er war ein sehr guter Zuhörer mit klaren Ansichten.   Als ehemaliger Captain der 1. Herrenmannschaft hat er den Grundstein gelegt für die jetzigen sportlichen Erfolge dieser Mannschaft. Durch wegweisende Konzepte und war maßgeblich am Aufstieg in die 2. Bundesliga beteiligt.    Er selbst war als leidenschaftlicher Golfer sehr beliebt bei den Mitgliedern und gern gesehen auf der Golfanlage.   Durch seinen Tod verlieren wir einen klugen Freund und überaus wertvollen Menschen, dessen Andenken wir in Ehren halten werden.   Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Sabine, seiner Tochter Marisa und allen Angehörigen.  


Bericht der Mitgliederversammlung 2018

Mitgliederversammlung 2018 Am 16. März 2018 begrüßte die Präsidentin Susanne Pöschl die 59 stimmberechtigten Mitglieder im Nebenzimmer des Club-Restaurants nahezu pünktlich um 19.30 Uhr. Leider waren noch weniger Mitglieder zur Versammlung erschienen, als im vorigem Jahr, dennoch war das Nebenzimmer gut gefüllt.   Die Berichte der Vorstandsmitglieder über ihre Abteilungen war überwiegend positiv.  Sportwart Herbert Schleehauf begann damit, über die vielen Erfolge der Mannschaften zu berichten. Besonders hervorgehoben wurde natürlich, dass der angestrebte Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die 2. Bundesliga tatsächlich umgesetzt wurde. Außerdem belegten die AK50 Herren den 1. Platz der Regionalliga Deutsche Mannschaftsmeisterschaften und stiegen somit ebenfalls in die zweite Bundesliga auf. Da letztes Jahr einige Mitglieder nicht ganz glücklich über die Art der Austragung bei den Clubmeisterschaften waren, wurde diese nochmals überdacht und den anwesenden Mitgliedern erklärt.  Ein Überblick über die Turnier-Highlights im Jahr 2018, welche ebenfalls die 25 Jahre Club-Jubiläumswoche mit einschließt, wurde von Herbert Schleehauf anschaulich dargeboten.   Wie im vergangenen Jahr berichtete Jugenwart Philipp Schwab über die herausragenden Leistungen einiger unserer Jugendspieler im Jahr 2017. Im Staufercup belegte unsere Jugend den 2. Platz über 18-Loch brutto und netto, und den 3. Platz netto im Jugendmannschaftspokal. Über 9-Loch konnte man sogar jeweils den 1. Platz belegen.   Im Bericht des Pressewarts Maikl Wirth ging es überwiegend über die Möglichkeit, wie der neue Clubbus außerhalb der Nutzung der Jugend und Mannschaften den Mitgliedern zur Verfügung gestellt wird.  Zudem wurde über den Plan, die sozialen Netzwerke mehr in die Berichterstattung zu integrieren, gesprochen.   Manfred Schwarz, Schatzmeister des GCKW, vermittelte wie immer strukturiert und deutlich die Verwendung der Mitgliedsbeiträge im vergangangenen Jahr. Trotz seiner konsequenten Budgetverwaltung wurde der Plan für 2017 leider etwas überzogen. Dies ist vor allem der Anschaffung des Clubbusses geschuldet, welche aber in den kommenden Jahren für eine Entlastung in den Ausgaben sorgen wird. 2018 steht aufgrund weniger Neumitglieder und einer geringeren Gesamtmitgliederzahl leider deutlich weniger Budget zur Verfügung. Trotz deutlicher Einsparmaßnahmen in allen Bereichen ist voraussichtlich mit einer negativen Bilanz zu rechnen.   Die Geschäftsführerin der Golfanlage Kirchheim-Wendlingen, Dagmar Mack, berichtete über die vielen baulichen Maßnahmen, die zur Verbesserung der Golfanlage im Jahr 2017 durchgeführt wurden und wies darauf hin, dass auch 2018 weitere Investitionen bereits erfolgten und noch erfolgen werden. Die verbleibenden, 2017 noch nicht erneuerten Wege, werden dieses Jahr in Angriff genommen. Zudem sollen den Mitgliedern weitere Parkplätze zur Verfügung gestellt werden.    Außerdem wurde über die Änderung der Satzung abgestimmt, welche die Einladung zur Mitgliederversammlung per Email ab 2019 ermöglichen soll. Unsere Präsidentin Susanne Pöschl zeigte nach der Begründung genau die Änderungen der Satzung auf und bat im Anschluß um Abstimmung über den Änderungsantrag, welcher einstimmig durch die anwesenden Mitglieder angenommen wurde.   Diese Jahr stand die Neuwahl des Schatzmeisters Manfred Schwarz und des Jugendwarts Philipp Schwab ebenfalls auf der Tagesordnung. Die Wahlleitung übernahm dieses Jahr als Vertretung Josef Anderl. Beide Kandidaten erklärten sich bereit, erneut für das Amt zu kandidieren und wurden neben einer Enthaltung einstimmig in ihre Ämter gewählt.   Die Präsidentin bedankte sich abschließend für die Aufmerksamkeit und Teilnahme bei allen Anwesenden. Besonderen Dank sprach Susanne Pöschl den Mitgliedern aus, die sich ehrenamtlich engagieren und damit erst ein richtiges Clubleben möglich machen.     Jetzt kann die Saison beginnen. Ich wünsche allen viel Spaß, Erfolg und schönes Spiel im 25. Jubiläumsjahr des Golfclubs.


Clubbus als Unterstützung für unsere Jugend

Seit den späten Sommermonaten 2017 steht unserer Jugend dank vieler großartiger Sponsoren ein Kleinbus zur Verfügung. Dieser ist zwar vorrangig für unsere Jugendmannschaften reserviert, kann allerdings von anderen Mannschaften für Turniere und Ausfahrten nach vorheriger Anmeldung genutzt werden. Auch unsere Mitglieder haben die Möglichkeit, den Kleinbus zu nutzen, in welchen bis zu 9 Personen passen.   Den Kalender über die Verfügbarkeit, sowie die Möglichkeit der Kontaktaufnahme finden sie in der Rubrik Club->Jugend->Clubbus   Folgend finden sie eine Liste der Sponsoren, welche die Anschaffung dieses Fahrzeugs erst möglich gemacht haben:   Bachofer GmbH & Co. KG  www.bachofer.de Bauschlosserei Rau GmbH  www.bauschlosserei-rau.de Besemer Architekten  www.besemer-architekten.de Brandschutz Unger GmbH  www.brandschutz-unger.de Dr. med. Regine Geiß-Holtorff   0 70 23 / 7 37 36 EBER Haus GmbH  www.holzbau-eber.de Ernst Friedrich Heuer GmbH - Metallwarenfabrik www.heuer-metall.de Generali Versicherungen - Subdirektion Hertle www.generali.de/clemens.hertle Golf House Filiale Stuttgart www.golfhouse.de Golfclub Kirchheim-Wendlingen  www.golf-kirchheim.de Gustav Scherrieble GmbH & Co. KG  www.scherrieble.de Haaga Kehrsysteme GmbH  www.haaga-gmbh.de HBC Heimbaucenter GmbH  www.heimbaucenter.de Henzler Fördertechnik GmbH  www.hfstapler.de JL Gerüstbau GmbH www.jlg-geruestbau.de junited AUTOGLAS ProGlass GmbH www.junited-weilheim.de Karosserie Reiterer GmbH  www.reiterer.de KKG Steuerberatungsgesellschaft mbH  www.kkg-steuerberatung.de Kreissparkasse Esslingen - Nürtingen  www.ksk-es.de KURZ Karkassenhandel GmbH  www.kurz-karkassenhandel.de Merz & Pabst Cars & More GmbH www.merz-pabst.com Philip Reise Gastronomie und Catering GmbH www.golf-kirchheim.de/gastronomie/restaurant RÄDISCH GmbH  www.lasertechnik-raedisch.de Tiefbau Pöschl GmbH 0 70 21 / 5 12 85 Travel Work Reisemobile Collette  www.tw-reisemobile.de WILD-Architekten GbR  0 70 24 /50 23 54  


Jahresrückblick 2017 - Jugendförderverein

Im vergangenen Jahr 2017 konnte der Jugendförderverein wieder viele Aktionen der GCKW-Jugend großzügig unterstützen. Das Engagement vieler Mitglieder und Sponsoren sowie das Charity-Turnier spülten eine erkleckliche Summe in die Kasse des Vereins.    Hier ein kleiner Überblick über unser Engagement in 2017:   1.  Charity-Turnier 2017 Unser Turnier war wieder ein sportliches und gesellschaftliches Highlight in der vergangenen Saison. Die Unterstützung der Betreibergesellschaft GKWW, insbesondere das Entgegenkommen von Dagmar Mack, bestärkte die Vorstandschaft in dem Beschluss, das Turnier auch in diesem Jahr erneut durchzuführen. Die Planungen dahin laufen bereits auf Hochtouren, und das Präsidium setzt alle Hebel in Bewegung, um das Turnier noch attraktiver zu gestalten. Als Durchführungstermin wurde der 26. Mai 2018 festgelegt.   2.  Jugendförderung Der Maßnahmenkatalog aus den vergangenen Jahren zeigt Wirkung. Mit unserer Unterstützung konnten sich wieder einige Kinder und Jugendliche an den Trainingseinheiten beteiligen und ihr Handicap deutlich verbessern.   3.  Ausflüge GCKW-Jugend Mit  Hilfe des Sponsorings durch den Jugendförderverein war es wieder vielen Jugendlichen möglich, am Ausflugsprogramm der Jugendgruppe des GCKW teilzunehmen. Zum Ausflug in den Europapark Rust übernahm der Jugendförderverein die Kosten für den Reisebus. Jimmy Danielsson hat wieder einen Ausflug nach Schweden organisiert. Auch daran hat sich unser Verein pro Teilnehmer beteiligt. Einen Zuschuss zum BaWü-Finale in der 9-Loch-Serie konnten wir ebenfalls beisteuern. Über eine weitere Beteiligung an den Reisekosten zur BMW OPEN konnten sich auch einige Kinder freuen. Die Reisekosten wurden zum großen Teil von uns übernommen. Für Philip Starz sowie die Brüder Laurin und Pirmin Kamm, die zusammen mit Jimmy Danielsson an einem PRO-AM Turnier auf der Golfanlage Schwanhof teilgenommen haben,  haben wir ebenfalls großzügige Unterstützung vorgenommen.  4.  Reisekostenzuschuss Club-Bus Der Vorstand des Jugendfördervereins hat beschlossen, alle Fahrten (zu Ligaspielen, Turnieren, Veranstaltungen usw.), die die Jugend betreffen, mit dem Club-Bus zu bezuschussen.    5.  Jugend - Sommercamp Wie in jedem Jahr hat die Jugendgruppe des GCKW ein Sommercamp für "Nichtgolfer" veranstaltet. Selbstverständlich haben wir uns sowohl finanziell als auch mit Sachpreisen beteiligt.   6.  Mitgliederentwicklung Durch das unermüdliche Engagement der Vorstandschaft unseres Vereins konnte die Mitgliederzahl um ca. 15% erhöht werden. Die Bemühungen, endlich die 100er-Marke zu erreichen, sind vornehmliche Aufgabe des Vorstandes.   7.  Eine Frage der Ehre Im August haben vier Mitglieder des Jugendfördervereins zusammen mit den "Golfturnier.Vagabunden" am größten Europäischen Amateurturnier in Bad Griesbach zugunsten des Vereins teilgenommen.  An drei Tagen wurde auf vier Plätzen das erfolgreichste Team im Einzel- und im Team-Matchplay ermittelt. Es lohnte sich auf jeden Fall um die wertvollen Preise zu kämpfen. Unser Team musste sich letztlich mit dem 15. Platz unter 38 begnügen, die gewonnenen Reisetaschen wurden im November nach einer lockeren Golfrunde auf unserem Heimatplatz von Manuela John und Andreas Look an Klaus Öchsner übergeben. In diesem Jahr wird das Turnier wieder durchgeführt und wir sind wieder mit dabei!   Alles in Allem hat sich wieder gezeigt, dass der Jugendförderverein sehr gut aufgestellt ist. Unser Ziel heißt auch in diesem Jahr, noch mehr Mitglieder für die Unterstützung der Jugendarbeit im GCKW zu begeistern.


Die DAGOs und die 60er Jahre

,,…denn die Zeiten ändern sich“ - so heißt die Ausstellung über die 60er Jahre in Baden-Württemberg, die sich die DAGOs im Haus der Geschichte in Stuttgart anschauten. 15 Damen waren der Einladung von Inge Knabe gefolgt und tauchten ein in eine Zeit, in der sie selber Kinder oder Jugendliche waren, die ersten Erfolge in Studium und Beruf hatten oder auch Hochzeit und Geburt der eigenen Kinder fielen.   Eine Führerin erläuterte den Damen, wie die Schau aufgebaut ist und wie sie die Musik, die damals so vieles veränderte, hören können. Ob E-Gitarre, Protestplakat oder Minirock, das waren die Symbole des neuen Lebensgefühls. Beatbands sprossen auch in Kleinstädten wie die berühmten Pilzköpfe der Beatles aus dem Boden. Die Ausstellung verfügt über Raritäten wie eine Aufnahme vom Jimy Hendrix Auftritt in der Stuttgarter Liederhalle im Jahr 1969. Der Stuhl, auf dem die Gitarrenlegende in einem Musikgeschäft in Stuttgart damals bei seinem Einkauf saß, hat der Inhaber bis heute in Ehren gehalten. Der Stuhl ist in der Ausstellung zu sehen.   In Filmsequenzen, Zeitungsauschnitten, Fotos und Tonaufnahmen macht die Ausstellung deutlich, was blieb: Für eine vielfältig werdende Gesellschaft wurde nach dem Muff der Nachkriegsjahre in den 60er-Jahren der Boden bereitet. Ob auf dem Land oder in der Großstadt, überall stritten sich Alt und Jung, Rechts und Links, Obrigkeit und Alternative heftig um Politik und Geschichte, Musik und Mode, Benehmen und Lebenswandel.   Um sich über die alten wie aber auch die gegenwärtigen Zeiten auszutauschen, trafen sich die DAGOs nach dem Ausstellungbesuch im nahe gelegenen Wirtshaus 'Zum Becher'.


Eine Wanderung auf der Schwäbischen Alb

Die Sonne ließ sich selten blicken, aber die klirrende Kälte der Tage zuvor herrschte glücklicherweise nicht mehr, als sich 37 SEGOs am 8. März auf dem Wanderparkplatz ,,Bahnhöfle“ bei Lenningen auf der Schwäbischen Alb zu einer Winterwanderung trafen. Je nach Gusto spazierten die Teilnehmer am Albtrauf gegenüber der Burgruine Reußenstein durch den winterlichen Wald. Wie stets hatten sich die Teilnehmer wieder viel zu erzählen, und wer nicht sehr gut zu Fuß war, kürzte den Weg einfach ab. Wer ganz durchhielt, wurde am Ende der ersten Wanderhälfte mit einem feinen Schnäpsle belohnt. Captain Horst Person hatte diese Art des Proviants in einem Rucksack für seine SEGOs mitgebracht.   Zum gemeinschaftlichen Abendessen kehrten die SEGOs wie schon im vergangenen Jahr wieder im Harpprechthaus ein. Das Wanderheim der Sektion Schwaben des Deutschen Alpenvereins war auf die Gäste gut vorbereitet, und so musste niemand lange dürsten oder hungern.   Damit endete das umfangreiche Winterprogramm der SEGOs, das sehr gut angenommen worden ist. Das freut die Organisatoren, und alle SEGOs freuen sich nun auf das Angolfen am 12. April und auf die dann folgende Golfsaison. Zuvor ist noch die SEGO-Vollversammlung mit Wahlen am 22. März im Clubhaus angesagt. Dazu wird herzlich eingeladen.


Eine Zeitreise nach Rom

Zu einer eindrucksvollen Zeitreise ins antike Rom im Jahr 312 führte das Winterprogramm die Seniorengemeinschaft des GCKW am 15. Februar.   Dieses Erlebnis im ehemaligen Gaskessel von Pforzheim wollten sich36 SEGOs nicht entgehen lassen. Die phantastische 360-Grad Panorama-Schau, die derzeit größte der Welt, beeindruckte die Teilnehmer enorm. Riesige, detailreiche Rundbilder, aus immerhin 50.000 Fotografien entstanden, entführen die Besucher in die Welt des Kaisers Konstantin. Der in Wien geborene und in Berlin lebende Künstler Yadegar Asisi schuf die Illusion, die durch die eigens dazu komponierte Musik, die Töne der erwachenden Stadt und die Lichtgestaltung von Tag und Nacht zu einem einmaligen Erlebnis wird. Die Schau im denkmalgeschützten Pforzheimer Gasometer ist seit 2014 zu sehen und wird ob des großen Erfolges ständig verlängert.   Da man nun schon mal in der Goldstadt weilte, brachte der Bus die Ausflügler in kurzer Zeit zum berühmten Schmuckmuseum. Dort erfuhren die SEGOs, dass diese weltweit einzigartige Ausstellung zur Geschichte des Schmucks 2.000 Exponate aus 5.000 Jahren beherbergt. Einen Teil davon bestaunten die SEGOs während einer kurzweiligen Führung.   Nach all den Erlebnissen knurrte der Magen. Nun freuten sich die Ausflügler auf das Essen, das ihnen im Brauhaus Sacher in Leonberg auch bestens geschmeckt hat. 


Herrengolf Wettspielkalender 2018

Liebe Herrengolfer,   hier unser Wettspielkalender 2018, damit ihr die Termine notieren könnt. Meine besondere Empfehlung ist, an der traditionellen Reise im August teilzunehmen - es wird bestimmt wieder ein toller Ausflug.   In der Saison 2018 erwartet euch ein spannendes Turnier- und Erlebnisprogramm, das rechts im Bild 'Wettspielkalender 2018' vorgestellt wird. Bitte mit der Maus zum Vergrößern auf das Bild klicken. Wer möchte, kann den Kalender auch als PDF-Datei herunterladen, speichern und ausdrucken (siehe unten). Die Highlights der Saison sind grün hervorgehoben. Wie ihr freue ich mich auf die nun achte Saison der Gruppe Herrengolf im Golfclub Kirchheim-Wendlingen.



Weitere News

> Ob Stuttgart oder Schwäbisch Hall: Viel Kultur im SEGO-Winterprogramm
> Herrengolf 2017 - der Rückblick auf eine erlebnisreiche Saison
> Im stillen Gedenken an unseren Gründungspräsidenten Dr. Heinz Etzel
> Pokal, viele Preise, Freibier und Sekt zum SEGO-Abschluss
> DAGOs trotzen den Regenschauern
> Golf Cup 2017 Hengstler Immobilien meets Porsche Zentrum Stuttgart-Flughafen
> 1. Herren - Erfolg auf dem Härtsfeld in der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft
> Jugend GCKW meets Europapark 2.0
> Final Four der Herren AK 50 I in Donau Riss
> GCKW Jugend spielt im JMP 9-Loch Landesfinale