Dienstag, 31. Mai 2016
DAGO - vorgabenwirksam
Tee 1 belegt von 11:30 - 13:30 Uhr


Platzbelegung

 

Das Sekretariat ist täglich

von 9 - 18 Uhr geöffnet.

 

Telefon 07024 920820
Telefax 07024 9208220
email info@golf-kirchheim.de

 

 

Aktuelles

1. Herren - Saisonstart im Münchener Westen

Am vergangenen Sonntag ging es endlich wieder los. In der Kramski DGL Regionalliga Süd 1 im Jahr 2016 fiel der Startschuss. Nachdem unsere Mannschaft ein intensives Winter- und Frühjahrstraining absolvierte und zudem noch im oberbayrischen Bad Griesbach ein erfolgreiches Trainingslager abhielt, ging es mit viel Elan und Motivation zum Saisonstart nach München. In der diesjährigen Gruppe gilt es sich wieder mit absoluten Spitzenteams zu messen. In der Gruppe sind außer unseren Jungs noch die Teams aus dem GC Schönbuch, GC Eschenried, GC Bad Wörishofen und GC Feldafing. Letztere waren in der Saison 2013 sogar noch in der 1. Bundesliga anzutreffen. Die anderen Teams sind allesamt Aufsteiger und daher ebenfalls hochmotiviert.   Zum ersten Spieltag ging es Richtung München zum GC Eschenried. Die sehr schöne Anlage im Parkland-Design, mit vielen Bäumen und viel Wasser, war ein guter Ort um in die Saison zu starten. So wurde von Beginn an ein genaues und taktisch kluges Spiel gefordert. Sichere Lay Ups waren meist die sinnvollere Variante als einen hochriskanten Schlag mit dem Driver zu versuchen. Wie gewohnt ging es bereits um 8:00 Uhr mit den Einzeln los. Mit Hendrik Voelker, Jeremy Hülsey, Grant Gouws, Silvio Klein, Johannes Hohnecker, Laurin Kamm, Frank Amhoff und Jugendwart Philipp Max Schwab starteten wir mit einer bestens vorbereiteten „Startacht“.   Im Verlauf der Runde machte besonders eine Mannschaft klar, wen es dieses Jahr zu schlagen gilt. Die Feldafinger spielten allesamt sehr gute Einzel und hatten nach den Einzeln bereits 14 Schläge Vorsprung auf den Zweiten. Bei uns konnte sich besonders Jeremy in den Vordergrund spielen und trotz „aktuell“ eher noch hinterem Handicap seine Aufstellung rechtfertigen. Teamintern zeigt er es den "Großen" und spielte mit 75 Schlägen (+3) die besten Runde der Kirchheimer. Die anderen Einzel waren leider alle etwas durchwachsen.   Folgende Einzel-Ergebnisse wurden gespielt:  Jeremy Hülsey 75   (+3)  Hendrik Voelker 77   (+5)  Philipp Max Schwab 78   (+6)  Frank Amhoff 79   (+7)  Johannes Hohnecker 81   (+9)  Grant Gouws 81   (+9)  Laurin Kamm 82 (+10)  Silvio Klein (82) (+10)   Enttäuscht von der Gesamtleistung wartete man gespannt auf die Zwischenergebnisse. GC Feldafing führte überlegen mit nur 6 über Par vor den Gastgebern des GC Eschenried mit 20 über Par. Abgeschlagen mit 71 über Par war der GC Schönbuch auf Platz 5 und im einzigen "Kopf an Kopf"- Duell konnten wir mit 49 über Par einen Schlag Vorsprung auf den GC Bad Wörishofen mit in die Vierer nehmen.   Hier war es wichtig, die Enttäuschung aus den Einzeln auszublenden und nochmal stark aufzuspielen. Dies gelang insgesamt auch ziemlich gut. Hendrik Voelker und Pirmin Kamm konnten mit einer 71 (-1) sogar das geteilt beste Viererergebnis spielen.   Insgesamt wurden folgende Ergebnisse erzielt:  Hendrik Voelker Pirmin Kamm 71    (-1)  Johannes Hohnecker Silvio Klein 74   (+2)  Grant Gouws Jan-Philipp Steinbring 79   (+7)  Jeremy Hülsey Frank Amhoff (83) (+11)   Diese soliden Ergebnisse der Vierer waren deutlich zufriedenstellender als die vorausgegangen Einzel. Bei der Verkündung der Gesamtergebnisse konnten wir daher ein positives Ergebnis mitnehmen, denn mit nur drei weiteren verlorenen Schlägen auf Feldafing spielten wir hier ganz oben mit. Allerdings gelang es nur noch, den dritten Platz zu festigen und den Vorsprung auf Rang 4 von einem auf am Ende acht Schläge auszubauen. Der zweite Platz war bereits zu weit entfernt.   Das Endergebnis sah dann wie folgt aus. 1  GC Feldafing + 10 2  GC Eschenried + 29 3  GC Kirchheim-Wendlingen + 57 4  GC Bad Wörishofen + 65 5  GC Schönbuch + 99   Die Gastgeber des GC Eschenried haben sich zum Saisonauftakt ihre Gedanken gemacht und sich zudem viel Mühe bei der Ausrichtung des Wettspiels gegeben. So gab es nach vollbrachter sportlicher Leistung, in Form eines Grillbuffets mit Freibier, eine leckere Stärkung für die Spieler. Daher möchten wir uns herzlichst bei den Organisatoren des ersten Spieltags für den tollen Einsatz bedanken.   Außerdem steht unser Team auch dieses Jahr wieder in einheitlichen Outfits auf dem Platz. Dafür geht ein riesiger Dank an Horst Hülsey, der uns auch dieses Jahr erneut ausgestattet hat. Und wie immer, haben viele die weite Anreise nach München nicht gescheut und sind zur Unterstützung mit dabei gewesen – Ihr seid spitzenmäßig. Wir freuen uns bereits auf das kommende Wochenende. Da geht es mit dem zweitem Spieltag im Golfclub Schönbuch weiter, und auch hier freuen wir uns wieder über viel Unterstützung.   Eure 1. Herrenmannschaft.  


Damen starten erfolgreich in die DGL Oberliga-Saison

Zum Auftakt der Oberliga-Saison 2016 traf das Damenteam des GC Kirchheim-Wendlingen am 22. Mai auf die Mannschaften der Golfclubs Heidelberg-Lobenfeld, Ulm, Reischenhof und Bad Rappenau. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr war es erklärtes Ziel, sich in diesem Starterfeld von Anfang an im vorderen Teil der Tabelle zu etablieren.   Die landschaftlich äußerst reizvolle Anlage des gastgebenden Golfclubs Heidelberg-Lobenfeld bedeutete jedoch für die Spielerinnen um Captain Rainer Pohl eine echte Herausforderung. Enge Spielbahnen, stark ondulierte Grüns, Baumhindernisse mitten auf den Fairways und stark wechselnde Höhendifferenzen brachten die Teilnehmerinnen gelegentlich in arge Bedrängnis.   Nach über fünf Stunden Spielzeit stand fest, dass es Lena Pohl, Dorina Bosch, Charlotte Hofmann, Nicolette Amhof, Judith Strobel und Laura Gall gelungen war, sich trotz dieser Widrigkeiten hinter der Heimmannschaft vom GC Heidelberg-Lobenfeld einen nicht unbedingt erwarteten zweiten Platz zu erkämpfen.   Erwähnenswert ist, dass in dieser Saison die Ergebnisse über Par und nicht wie im Vorjahr über CR gewertet werden.  Die besten Scores für den GCKW erzielten Lena Pohl (83), Dorina Bosch (84) und Charlotte Hofmann (85), die damit die Plätze drei, vier und sechs in der Einzelwertung belegten. Entscheidend für das sehr gute Abschneiden am ersten Spieltag waren jedoch die geschlossene Mannschaftsleistung und der ausgezeich- nete Teamgeist.   Das nächste Aufeinandertreffen findet am 29. Mai auf der Anlage des GC Ulm statt.   Tabelle:   DGL Oberliga Süd 2  -  1. Spieltag 22.05.2016             Mannschaft   Rang     Par   Punkte   GC Heidelberg-Lobenfeld      1     + 64       5   GC Kirchheim-Wendlingen      2     + 78       4   GC Ulm      3     + 82       3   GC Reischenhof      4   + 116       2   GC Bad Rappenau      5   + 121       1   Die Ergebnisse der Spieltags und die Einzelergebnisse der Spielerinnen finden Sie im Internet unter www.deutschegolfliga.de (dort unter Oberliga/Spielpläne bzw. Tabellen/Damen Oberliga Süd 2)   > Hier die aktuelle Tabelle DGL Oberliga Damen Süd 2  


2. Charity-Turnier des Jugendfördervereins

Das Charity-Turnier am 7. Mai war wieder der absolute Jahres-Höhepunkt für den Jugendförderverein. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, alle Spender, die Vorstandschaft des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen und die Betreibergesellschaft.    Bei herrlichem Wetter mit sommerlichen Temperaturen nahmen 70 Golferinnen und Golfer am vorgabewirksamen Turnier teil. Nach dem Spiel begrüßte Vereinspräsident Klaus Öchsner (Öxi) mehr als 90 Gäste zur festlichen Abendveranstaltung.   Er bedankte sich bei der Geschäftsführerin der GKWW Dagmar Mack, bei Clubpräsidentin Susanne Pöschl und bei allen Sponsoren für die großzügige Unterstützung. Mit einem hervorragenden 3-Gänge-Menü bewies Philip Reise und sein Team einmal mehr, dass sie Meister ihres Fachs sind. Eine große Tombola mit wertvollen Preisen (jedes Los gewann) rundete den Abend ab.   Bis in die späten Abendstunden wurde gefeiert. Ein begeisternder Golfevent ging zu Ende, und alle Teilnehmer freuen sich heute schon darauf, im nächsten Jahr wieder an diesem Turnier teilzunehmen.   Den ausführlichen Bericht über diese vorzügliche Veranstaltung, mit allen Turnier-Siegerinnen und Siegern, finden Sie auf der Internetseite des Fördervereins.  


Herren AK 50 II - Heimvorteil exzellent ausgespielt

Heimvorteil genutzt, 3. Platz in der Tabelle, Abstand zum 5. ausgebaut, -  so kann man den zweiten Spieltag in der 3. Liga BWGV überschreiben.   Bei herrlichem Golfwetter und hervorragendem Platzzustand stellten sich die 5 Mannschaften der Liga dem Wettbewerb am 21. Mai auf unserer Anlage. Um 9:00 Uhr starteten wir auf Tee 10 mit dem gesetzten Ziel, den 3. Tabellenplatz zu erreichen.   Für die Mannschaft des GCKW spielten Thomas Albrecht, Michael Leibfried, Claus Pikard, Martin Bolay, Hans-Wolfgang Peter und Klaus Pregizer.   Die Ergebnisse nach den ersten 9 Löchern befeuerten die Erwartung auf gute Scores. Am Ende zollten die Protagonisten doch dem herrlichen Wetter und der Wärme etwas Tribut, deshalb gab es dann auch nur zwei Unterspielungen. Die geschlossene Mannschaftsleistung der GCKW-Spieler reichte aber zu dem souveränen Tagessieg mit 5 Schlägen Vorsprung auf den GC Hetzenhof.   Herausragend waren die Ergebnisse von Viktor Fehlert (GC Hetzenhof, 79 Schläge) und Michael Leibfried (GC Kircheim-Wendlingen, 83 Schläge).   Die Tageswertung zeigt folgende Ergebnisse: Ligaspiel 21.05. Mannschaften der Golfclubs Schläge über CR       Kirchheim-Wendlingen             79       Hetzenhof             84       Bad Überkingen             86       Hohenstaufen           106       Schloss Monrepos           131     Aktuelle Gesamtwertung: Platzierung Mannschaften der Golfclubs Schläge über CR       1     Bad Überkingen          148,5       2     Hetzenhof          182,5       3     Kirchheim-Wendlingen          187,5       4     Schloss Monrepos          219,5       5     Hohenstaufen          232,5     Mit Spannung erwarten wir das nächste Ligaspiel am 25. Juni beim GC Hetzenhof.


Seniorenpokal - erste Runde im GC Monrepos erfolgreich

Am 18. Mai trat die Mannschaft des GC Kirchheim-Wendlingen zum ersten Mal im Seniorenpokal beim GC Schloß Monrepos an. Zusammen mit den Golfclubs Bad Liebenzell, Nippenburg und Monrepos wird in Brutto- und Nettowertung der Pokal ausgespielt.   Überaus erfolgreich gestaltete sich der Auftritt der Mannschaft auf dem im besten Zustand präsentierten Platz. Das Wetter spielte auch mit, und so wurde der Wettkampf zum "Vergnügen".   Für den GC Kirchheim-Wendlingen starteten Bobby Prerauer, Helmut Abele, Norbert Pichl, Thomas Albrecht, Klaus Öchsner, Manfred Schwarz, Klaus Pregizer, Rüdiger Kähler, Erich Unger und Udo Steinbring.   Die aktuelle Tabelle in der Bruttowertung: 1.  GC Kirchheim-Wendlingen         153 Punkte 2.  GC Nippenburg                       112 Punkte 3.  GC Bad Liebenzell                    103 Punkte 4.  GC Monrepos                           88 Punkte   Das ist schon mal ein super Start in den Wettbewerb. Als Einzelsieger wurden im Brutto Klaus Pregizer (Brutto 24 / Netto 39) und im Netto Udo Steinbring (Brutto 23 / Netto 38) gekürt.   Alle freuen sich schon auf den nächsten Auftritt am 10. Juni auf der Nippenburg und brennen darauf, den Tabellenplatz zu verteidigen.  


Pfingstochsen-Turnier spielt für McDonald`s Kinderhilfe

Eine gemütliche Golfrunde sieht anders aus. Am Pfingstmontag kämpften sich achtzig Golferinnen und Golfer bei Kälte, Regen und Wind über den Golfplatz. Es ging um eine gute Sache, da gibt man nicht auf. Beim traditionellen Pingstochsen-Turnier spendeten die Teilnehmer, der Club und die Betreibergesellschaft über 1.200 Euro an die McDonald`s Kinderhilfe Stiftung. Der Erlös des am 17. September auf unserer Anlage statt findenden Rotary Charity Turnier wird ebenfalls an die Stiftung gehen.   Die McDonald`s Kinderhilfe Stiftung hilft schwer kranken Kindern, die weit weg von zu Hause im Krankenhaus untergebracht sind. Sie bietet ihren Familien an zahlreichen Standorten in Deutschland ein Zuhause auf Zeit direkt neben der Klinik - und stellt so eine Nähe zu Eltern und Geschwistern her, die den kleinen Patienten hilft, schneller wieder gesund zu werden.   Seit 2011 gibt es das Ronald McDonald Haus Tübingen als Familienzentrum für Angehörige schwer kranker Kinder, die in der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin behandelt werden. Es ist das erste Elternhaus der Stiftung in Baden-Württemberg und mit 29 Apartments das zweitgrößte Deutschlands. Insgesamt können sich 550 Familien pro Jahr dort erholen, zurückziehen und Kraft tanken.   Im Laufe der Abendveranstaltung des Pfingstochsen-Turniers überreichte Präsidentin Susanne Pöschl die Spende an Christian Bäcker, Direktor Fundraising der McDonald`s Kinderhilfe Stiftung, München.   Das Pfingstochsen-Turnier wurde als Teamspiel Chapman-Vierer nach Stableford ausgetragen. Trotz der miserablen Wetterverhältnisse wurden akzeptable Ergebnisse erreicht. Das Siegerpaar Susanne Lipinski und Manfred Stamer erzielte 45 Nettopunkte, Regina und Udo Steinbring, Alina und Marcus Reutter sowie Petra und Joachim Englert jeweils 44 Nettopunkte. Karin und Wulf Reich erhielten den Pfingstochsen Ehrenpreis.   War das Golfspiel auch noch so schwer, das Drumherum erfreute umso mehr. Der Dank gilt allen Helfern, insbesondere dem Spielführer Herbert Schleehauf, der Bäckerei Goll, die die Rundenverpflegung stiftete, und unserem Wirt Philipp Reise, der ein leckeres Abend-Menü, zum Sonderpreis, auf die Tische zauberte.  


Herren AK 35 II - erfolgreiches Heimspiel

Durch eine solide Mannschaftsleistung erspielten die Herren AK 35 II am ersten Spieltag gleich einen guten 2. Platz in der Gruppe. Auf den bestens präparierten Golfbahnen des GCKW machte allen Spielern das Golfspiel ersichtlich Spaß. Die Grüns waren zwar extrem hart und schnell, aber dafür hielt der Ball treu seine Linie. Ein richtig heftiger Wolkenbruch am Spätnachmittag machte es allerdings den hinteren Flights nicht leichter, den Score zusammenzuhalten.   Die Spieler des GCKW brachten folgende Ergebnisse nach Hause: Stefan Waggershauser 81, Gunter Rädisch 82, Kai-Uwe Wagner 86, Jürgen Häfner 88, Krassimir Balakov 90 und Sreto Ristic ebenfalls 90 Schläge.   Damit ergibt sich nach dem ersten Spieltag folgende Tabelle:     Platz   Mannschaften der Golfclubs   Schläge über CR     1     Neckartal          55     2     Kirchheim-Wendlingen          67     3     Niederreutin          68     4     Schloss Weitenburg          84     5     Bad Saulgau        116     Am 25. Juni geht es am 2. Spieltag der Saison zum GC Neckartal, wo wir natürlich versuchen werden, unseren zweiten Platz zu verteidigen, oder sogar näher an den führenden GC Neckartal heranzukommen.


Fahnenpositionen als Faltkarte

Unsere Fahnenpositionen (Pin-Positions) werden stets aktuell auf den Info-Tafeln an Tee 1 und Tee 10 angezeigt, bei Turnieren auch auf den vorbereiteten ScoreCards. Das nützt allerdings vielen Golferinnen und Golfern nicht, sofern sie nicht über eine dazugehörige Übersicht derPin-Positions Bahnen 1-18 verfügen.   Laden Sie bitte die beigefügte PDF-Datei auf Ihren Rechner, und drucken Sie danach die Datei im Querformat aus. Dazu unter "Druck-Optionen" auswählen: "Tatsächliche Größe" oder "Benutzerdefinierter Maßstab(in %)". Nach dem mittigen Falten (rot punktierte Linie) und dem Zuschnitt entlang der äußeren blauen Linien erhalten Sie eine doppelseitige Information über die Pin-Positions Bahnen 1-18.Die Angaben zur Breite (B) und Tiefe (T) jedes Grüns sind einwandfrei ablesbar.  


Goldener Ball zur Ladies-Tour-Eröffnung

Mit einem goldenen Ball wurde am 3. Mai auf unserer Anlage die Ladies-Golf-Tour 2016 eröffnet. Die beliebte Amateur-Damenturnierserie mit 5.000 gemeldeten Golferinnen aus 125 Clubs in Deutschland, Österreich und Luxemburg hat nun nach Betty Barclay mit Peter Hahn einen neuen Namensgeber. Der Geschäftsführer des Modeversenders in Winterbach im Rems-Murr-Kreis, Dr. Daniel Gutting, gab - assistiert vom Prokuristen der Firma Jörg Marx - den goldenen Abschlag an Bahn 1 ab, bevor die 62 Turnierteilnehmerinnen der DAGOs in weißer Hose und der neuen strahlend blauen Peter-Hahn-Weste auf die Runde gegangen sind.   Ladies Captain Regina Steinbring hatte die Damen aus Kirchheim-Wendlingen zur Turnierserie angemeldet, gab aber zu erkennen,dass man als Nachbarclub vom Peter Hahn Firmensitz auch gerne die Auftaktveranstaltung ausrichten würde. Mit Ausnahme des wenig ansprechenden Wetters, das sich windig und nasskalt zeigte, wurde nun diese Tour-Eröffnung zu einem Event, an das sich alle Beteiligten noch lange gerne erinnern werden. Die DAGOs zeigten sich mit einem erlesenen Buffet bereits zum Frühstück als gute Gastgeberinnen. Geschäftsführerin Dagmar Mack zollte den Golferinnen Respekt vor der sportlichen Leistung, hatten doch fast alle trotz Regen und Sturm 18 Bahnen gespielt.   Club-Präsidentin Susi Pöschl freute sich, dass im Jubiläumsjahr der DAGOs eine solche Turnier-Eröffnung stattfinden kann. Vor 20 Jahren wurde das Damengolf von Ingrid Breuning gegründet. Die langjährige Ladies Captain wäre genau an diesem Tag 78 Jahre alt geworden.    Voll des Lobes waren sowohl die Sponsoren der Ladies-Tour als auch die Repräsentanten der veranstaltenden Agentur Finest Moments. Dr. Daniel Gutting von Peter Hahn bedankte sich für die ,,sensationelle Organi-sation“, und als er am Abend nach der Siegerehrung auch noch mit einem Geschenk bedacht wurde, meinte er: ,,So etwas habe als Sponsor noch nie erlebt“. Die Geschäftsführer von Finest Moments, Nanett Ewald aus Berlin und Philipp Keller aus München, waren über die Spendierfreudigkeit der DAGOs hoch erfreut. Sie verkauften Charity-Lose für die Stiftung ,,Bündnis für Kinder“. Die Fernsehjournalistin Karen Webb wird insgesamt 10.000 € von Finest Moments für diese Stiftung erhalten. ,,Wird der Betrag nicht durch den Verkauf der Lose erreicht, rundet unsere Agentur den genannten Betrag auf“, erklärte Philipp Keller. An diesem Abend kamen schon mal 1.500 € zusammen. Einige der Damen hatten dann auch großes oder kleineres Losglück und gewannen schöne Preise.    Hübsche Preise gab es auch für die besten Turnierergebnisse. Das Peter Hahn Eröffnungsturnier gewann Daniela Oberwelland mit 18 Brutto-punkten. In der Nettoklasse A lagen Almut Winkler, Elisabeth Müller und Susi Pöschl vorne. Die Nettoklasse B gewann Gaby Hauff, gefolgt von Angelika Häfner und Renate Schade-Hellich. In der Nettoklasse C lagen Gertraud Dollinger, Hilla Peters und Ute Lehmann vorne. Den Longest Drive hatte Almut Winkler,. Nearest To The Pin Sabine Bosch.   Die Peter Hahn Turnierserie wird als Eclectic gewertet. Es gibt noch zwei weitere Spieltage mit Preisen für die Tagessieger und am dritten Spieltag zusätzlich für die Siegerinnen der Serie.


Mädchen AK 18 - kalt, aber erfolgreich

Mit kalten Händen aber heißen Herzen etablieren sich die Mädchen AK18 des GCKW unter den drei besten Mannschaften Baden-Württembergs.   Die Überschrift definiert wohl am besten die Situation, mit der die Mädchenmannschaft am zweiten Spieltag, 1. Mai, zu kämpfen hatte. Auf dem Platz des Fürstlichen Golfclub Bad Waldsee spielten die Mädchen ein hervorragendes Ergebnis von 267 Schlägen und verdienten sich  somit in ihrer Gruppe ein weiteres Mal den ersten Platz.   In der Gesamtwertung liegen sie somit auf dem dritten Platz, hinter dem Freiburger Golfclub und dem Golfclub St. Leon-Rot.   Für den GCKW wurden Lena Pohl, Alina Reutter, Judith Strobel und Leah Lenz aufgestellt. Als Ersatzspielerin kam Jana Zäh mit.    Am Samstag, den 30.04.16 um 10:30 Uhr, starteten die Mädels mit ihrem Captain und Lieblingsfahrer Rainer Pohl in Kirchheim. Nach der zweistündigen Fahrt spielten die Golferinnen eine Proberunde bei wunderbarem Wetter, um für das Turnier optimal vorbereitet zu sein. Die Truppe übernachtete in einem Hotel in der Nähe des Golfclubs, um morgens fit und munter auf dem Abschlag zu stehen.   Das schöne Wetter des Vortags wiederholte sich leider nicht, weshalb die Mädchen bei knapp 5 Grad Celsius dick eingepackt spielten. Am Ende des Spieltages stand es fest: der Golfclub Kirchheim-Wendlingen gewann gegen den Golfclub Schönbuch mit 6 Schlägen, den Golfclub Oberschwaben mit 42 Schlägen und den Golfclub Reischenhof mit 62 Schlägen Vorsprung.    Ergebnisse der einzelnen Spielerinnen: Lena Pohl - 81 Schläge Alina Reutter - 88 Schläge Judith Strobel - 98 Schläge  Leah Lenz - (Disqualifikation aufgrund falscher Anwendung des Regelballs) Jana Zäh -  118 Schläge  



Weitere News

> Herrengolf on Tour - Karlshäuser Hof im Regen
> Herren AK 50 I - Saisonstart mit Heimspiel
> Turnier am Samstag: noch Startplätze frei
> Saisonstart der Herren AK50 II "auf der Alb"
> Neue Mitglieder herzlich empfangen
> Kalter Auftakt der Mädchen AK 18
> DAGO Angolfen 2016 - Jubiläum
> SEGO Angolfen 2016 - mit Sponsoren
> Anpassung der Golfregeln 2016-2019
> Horst Person bleibt SEGO Captain