Aktuelles

Wir haben es geschafft!

Wir haben es geschafft. Nach drei von fünf Spieltagen sah es danach aus, als könnte uns der doppelte Abstieg ereilen. Zuerst aus der zweiten Bundesliga in die Regionalliga, dann fast in die Oberliga. Aber ab dem vierten Spieltag ging ein Ruck durch die Mannschaft. Sie wuchs enger als Team zusammen und erkämpfte sich den Platz in der Liga. Dies zeigte sich vor allem auch am letzten Spieltag im Hofgut Scheibenhardt. Hier hatte man den Luxus, dass jeder Spieler einen Caddy und teilweise sogar noch einen extra Vorcaddy hatte.   Der „Konkurrent“ mit dem man um den Klassenerhalt spielte war das punktgleiche Team des Golfclubs Schloss Monrepos.   Nach den Einzeln am Vormittag lagen die Monreposer mit 58 über Par 4 Schläge vor uns. Wir hatten 62 Schläge über Par gespielt. Alle Spieler waren sich der Lage bewusst, motivierten sich gegenseitig und waren gewillt in den klassischen Vierern (bisher unsere Schwäche) den Klassenerhalt zu schaffen. Nach und nach als die klassischen Vierer dann draußen waren, sah man im Livescoring, dass unsere Jungs heute im klassischen Vierer eine gute Leistung ablieferten. Am Ende spielte das Team von Monrepos in den Vierern 33 über Par und wir 16 über Par. So kam es, das nach dem Eintreffen des letzten Flights sich Monrepos als fairer Absteiger zeigte und geschlossen unserem Team zum Klassenerhalt gratulierte. Anschließend saß man noch geschlossen als Team bei der Siegerehrung und genoss den Abend.   Ergebnisse: Einzel; J. Hohnecker +3, J. Rauter +7, M. Hegemann +9, G. Gouws +10, P. Kamm +10, P.M. Schwab +11, T. Schmauder +12, J.P. Steinbring +12. Vierer; J.Hohnecker/J. Rauter +4, G. Gouws/S. Klein +6, P.M. Schwab/M. Hegemann +6 und P. Kamm/T. Schmauder +9.   Vielen Dank an alle Spiele, alle unsere Spieler die als Caddys halfen, Udo Steinbring, Familie Kamm, Sponsor Gunter Rädisch, Golfclub Kirchheim-Wendlingen, Hüseyin Bektas und unseren Coach Jimmy Danielsson.   Der Damenmannschaft gratulieren wir auf diesem Wege zum Aufstieg in die Regionalliga.


Die Herrenmannschaft trumpft im Haghof auf

Am 17.07.2022 war der 4. von 5 Spieltagen der Regionalligasaison 2022. Hierzu kamen alle Mannschaften der Regionalliga Mitte 2 am Haghof zusammen. Unsere Mannschaft schaffte es an diesem Tag Ihr Leistungsvermögen wieder abzurufen und wurde Spieltags zweiter.   In den Einzeln spielten Johannes Hohnecker 67, Dr. Michael Hegemann 68, Grant Gouws 75, Claudius Haas 75, Julius Rauter 76, Pirmin Kamm 76, Simon Schade 77 und Tim Schmauder 77.    Nach den Einzeln hatte das Team von Jimmy Danielsson noch 3 Schläge Vorsprung und lag an der Spitze. Man konnte nach den klassischen Vierern zwar nicht den ersten Platz behaupten, aber wurde guter zweiter. So ist man nun in der Gesamtwertung mit der Mannschaft aus Monrepos geteilter dritter. Nun entscheidet der letzte Spieltag am 31.07.2022 über den Klassenerhalt oder Abstieg.    Vielen Dank an unseren Edelfan Hüseyin Bektas für seine Spende und unsere Sponsoren Gunter Rädisch und Simon Schade.    Wir hoffen auf eine große Zahl an Unterstützern für den letzten Spieltag im Golfclub Scheibenhardt am 31.07.2022. 


Spieltag 1. Herrenmannschaft beim Golfclub St. Leon-Rot

Am 12.06.2022 versammelten sich alle Mannschaften auf der wunderbaren Anlage, der Nr. 1 in Deutschland, Golfclub St. Leon-Rot. Das Team GC SLR (Wolfpack) waren tolle Gastgeber und hatten alle Spieler aller Clubs, bei drückender Hitze, mit Getränken und Rundenverpflegung versorgt. Hierzu schon mal ein riesen Dank.   Spielerisch konnten wir leider wieder unser Potenzial (wieder) nicht abrufen. Alle Spieler aller Clubs hatten Schwierigkeiten von der Tee Box den Ball auf dem Fairway zu platzieren. Oft befanden sich in der Landezone gut platzierte Bunker, Wasserhindernisse oder war neben dem Fairway hüfthohes Rough. Schlechte Entscheidungen und Schwächen im kurzen Spiel verhinderten, dass man mit guten Ergebnissen in den Einzeln oder in den Vierern gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen konnte.   Als Erster ging an diesem Sonntag um 07.40 Uhr Silvio Klein heraus. Als letztes beendete Dr. Michael Hegemann die Vormittagssession mit den Einzeln. Nach den Einzeln trennte unser Team als vierter mit 46 Schlägen über Par nur 8 Schläge vom Spieltagzweiten Golfclub Monrepos mit 38 Schlägen über Par. Unser Ziel war es nun in den Vierern diese 8 Schläge Rückstand aufzuholen. Leider gelang das nicht. Man konnte nichts auf Monrepos gut machen und verlor auf den dritten Haghof noch weitere vier Schläge in den Vierern. So landete unser Team wieder auf dem vierten Platz. Dies ist auch unser Momentaner Platz in der Ligatabelle.   Die Vorbereitung auf den Ligaspieltag am 17.07.2022 beim Golfclub Haghof hat für das Team von Jimmy Danielsson bereits begonnen. Kader: Silvio Klein, Julius Rauter, Grant Gouws, Dr. Michael Hegemann, Philipp Max Schwab, Pirmin Kamm, Tim Schmauder, Jan Philipp Steinbring, Simon Schade, Nico Mihaylov, Philippe Traub.   Vielen Dank an unsere Zuschauer, Elfi Klein und Uli Schmidt, sowie unsere Caddys Manuel Zabukovec, Philippe Traub, Nico Mihaylov und Sven Langjahr.


Damen und Herrenmannschaft im Einsatz

Am 11./12.06 sind die Damen- und Herrenmannschaften wieder für unseren Golfclub unterwegs. Die Damen teen am 12.06.2022 im Golfclub Neckartal auf. Sie versuchen mit einem weiteren Tagessieg wieder den ersten Platz zu erorbern.   Unsere Herren sind auf der Anlage des Golfclub St. Leon Rot im Einsatz. Hier gilt es vollen Einsatz zu zeigen und im Besten Fall 5 Punkte zu holen um für die nächsten Spieltage eine gute Ausgangssituation zu haben.   Über Unterstützung freuen sich beide Teams sehr.


Spieltag 1. Herrenmannschaft beim Golfclub Schloss Monrepos

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die Herrenmannschaft beim Spieltag auf der Anlage des Golfclub Schloss Monrepos. Bereits vor dem Spieltag spielten die Herren am 25.05/26.05 eine extra, sowie am 28.05. die reguläre Proberunde. Hierbei stellte man fest, dass es auf diesem Golfplatz darum geht, seinen Ball im Spiel zu halten. Enge Fairways, hohes Rough und teilweise blinde Schläge können einen auf dieser Anlage vor eine schwierige Aufgabe stellen.   So gingen die Jungs von Coach Jimmy Danielsson gut vorbereitet und motiviert am 29.05. um 7.30 Uhr an den Start. Leider lief bei vielen in den Einzeln nichts zusammen und so lag man bereits vor den Vierern mit 44 über Par auf dem 5. und letzten Platz. Nach einer Umstellung und ein paar Einzelgesprächen von Coach Jimmy Danielsson war es das Ziel, in den Vierern noch mal alles zu geben und hier das bestmöglich Ergebnis zu erzielen. Doch auch hier zündete leider der Turbo nicht. Am Ende konnte man sich noch an der Mannschaft des Golfclubs Scheibenhardt vorbeischieben und wurde Spieltags vierter.   Direkt nach dem der letzte Flight im Clubhaus war, begann die Aufarbeitung des Ergebnisses und die Vorbereitung auf den Spieltag am 12.06.2022 in St. Leon-Rot. Hier gilt es nun sich wieder von der Besten spielerischen Seite zu zeigen. Vielen Dank an unsere Zuschauer, Patricia Isabell Schmidt, Uli Schmidt, Hüseyin Bektas und unserer Caddys Stefan Kamm, Manuel Zabukovec, Denny Gort, Philippe Traub, Hannes Wessbecher, Patrick Baumann.


Heimspieltag 1. Herrenmannschaft

Am Sonntag den 15.05.2022 bestritt die Herrenmannschaft ihren Saisonauftakt auf unserer Anlage des GCKW. Wochenlang bereitet sich das Team von Coach Jimmy Danielsson auf diesen Tag vor. So war auch wie gewohnt am Freitag den 13.05.2022 ein Training angesetzt. Am darauffolgenden Samstag absolvierte das Team seine Proberunde. Im Anschluss fand ein gemeinsamer Grillabend mit der Damenmannschaft statt.   Um 07.30 Uhr am Sonntag war es dann soweit, Johannes Hohnecker eröffnete als erster des Teams den Ligaspieltag. Er spielte ein gute 70er Runde (-2). Die anderen Ergebnisse in den Einzeln waren, Philipp Max Schwab 71 (-2), Pirmin Kamm 72 (+0), Jan Philipp Steinbring 73 (+1), Julius Rauter 74 (+2), Michael Hegemann 75 (+3), Silvio Klein 79 (+7) und unser Rookie Nico Mihaylov 81 (+9). So war unsere Herrenmannschaft nach den Einzeln mit +10 über par die führende Mannschaft im Clubhaus, gefolgt von St. Leon-Rot II +11, Haghof +23, Monrepos +27 und Scheibenhardt +47.   Ab 13.30 Uhr begannen dann die klassischen vierer. Julius Rauter und Johannes Hohnecker waren das erste Team des GCKW. Leider schlichen sich in den Vierern bei dem einen oder anderen Spieler kleine Fehler ein. So dass man unterm Strich seine Führung gegen St. Leon-Rot einbüßen mussten und diesen Spieltag mit dem zweiten Rang abschloss und man vier Punkte ergattern konnte. Die Ergebnisse in den Vierern, Johannes Hohnecker/Julius Rauter 75 (+3), Philipp Max Schwab/Michael Hegemann 77 (+5), Silvio Klein/Simon Schade 79 (+7) und Jan-Philipp Steinbring/Pirmin Kamm 80 (+8).   Das Team von Coach Jimmy Danielsson hat bereits am Montag den 16.05.2022 mit der Vorbereitung für den nächsten Spieltag am 29.05.2022 auf der Anlage des Golfclubs Schloss Monrepos begonnen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns auch hier wieder der ein oder andere Fan/Zuschauer unterstützen würde.   Vielen Dank für die Unterstützung durch unseren Spielführer Claus Pickard, Clubmanagerin Stefanie Döpper, Marius Knorr und das Greenkeeper-Team, Philipp Reise mit Team, Starter Heinz, Spielerrat Patrick Baumann und Philippe Traub, Damencaptain Kathi Kähler, alle Zuschauer und Caddys sowie alle Spieler und Ersatzspieler.


1. Mannschaft Herren - kein Klassenerhalt in der 2. Bundesliga

Leider war schon vor dem letzten Spieltag klar, dass die 1. Mannschaft Herren nicht in der 2. Bundesliga der DGL verbleiben wird. Sicherlich war die Situation auch nicht aufmunternder, dass das am 08.08.21 beim Heimspiel dann endgültig auf Papier gebracht wurde. Das Heimspiel wurde wegen den Umständen auf den letzten Spieltag der Liga verlegt.    Trotzallem sollte man hier nicht zu negativ denken, denn die 2. Bundesliga ist kein Pappenstiel und das Niveau der anderen Mannschaften ebenso sehr hoch. Es soll auch hier nicht spekuliert werden ob die insgesamt schwierigen Umstände der Vorbereitung oder die Beeinflussung der Spieltage durch die Corona Pandemie dazu beigetragen haben, dass es nicht für den Klassenerhalt gereicht hat. Das Team wird sich mit ihrem Trainer Jimmy Danielsson sicherlich zusammensetzen und eine Auswertung dieser Saison in die Planungen für die Zukunft mit einfließen lassen.   Das Turnier auf dem Platz des GCKW wurde erfreulicherweise trotz aller Wetter Prognosen und Umstände dennoch von einigen Zuschauern begleitet und Dank des Greenkeeper Teams fanden alle Mannschaften für das Turnier eine guten Platz vor. Das war Wetter bedingt in den letzten Wochen nicht immer möglich. Hier ein großer Dank dafür. Aber auch an alle Beteiligten hinter den Kulissen vom Büro bis zum Spielleiter des GCKW, Claus Pikard.   Wie in jeder Sportart im Wettkampf gibt es Aufsteiger und Absteiger, was natürlich allen klar ist, aber niemand der Akteure freut sich darüber wenn es ihn betrifft. Auch mit dem Wissen des Abstieges hat die 1. Mannschaft sich sehr professinell verhalten und für einen interessanten Wettkampftag gesorgt, der übrigens insgesamt mit den verschiedenen Runden rund 11 Stunden dauerte. Wir sagen Danke für die gebrachten Leistungen, nicht nur beim Heimspiel sondern für die ganze Saison.   Impressionen vom Heimspiel gibt es hier in einer Bildergalerie!   Tabelle 2. Bundesliga Süd DGL


2. Bundesliga Neustart nach Corona

Auch für die 1. Herren Mannschaft des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen geht die Post Corona Zeit wieder los. Für alle Spieler war und ist es eine große Herausforderung, die geänderten beruflichen, privaten Herausforderungen mit dem Golfsport zu verbinden. Aktuell haben wir keine Spieler in der Mannschaft, die mit dem Golfsport Geld verdienen wollen. Unsere Spieler haben den Anspruch auf hohem Niveau Golf zu spielen und dies mit Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Gerade durch den großen Einsatz von unserem Pro Jimmy geling dieser Spagat teilweise sehr gut.   Auch der Saisonstart der 1. Herren verlief alles andere als reibungslos. Wir hatten uns alle gefreut in dieser Saison mit einem Heimspiel starten zu können. Leider waren die Inzidenzzahlen zu diesem Zeitpunkt bei über 200. Der DGL war die Punktspielrunde wichtiger als die Gesundheit der Akteure und hat dem austragenden Verein die Verantwortung überlassen. Nach vielen Videositzungen mit den teilnehmenden Vereinen haben wir gemeinsam beschlossen, den ersten Spieltag ausfallen zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, dass der 1. Spieltag am Nachholtermin (08 August) stattfinden wird. Das unser Heimspiel nicht gestrichen wird, darüber sind wir sehr erfreut.   Am 2. Spieltag haben wir dann in Niederreutin ausschließlich Einzel gespielt. Mit 40 Schlägen über Par sind wir vor dem Golfclub Feldafing 4. geworden. Eine bessere Platzierung wäre denkbar und wünschenswert gewesen. Der 2. an diesem Spieltag Golfclub Eichenried war gerade mal 8 Schläger besser als wir. Die Rundenanalyse ergab zwei Problemfelder. Auf den letzten fünf Löchern haben wir verhältnismäßig viele Schläger liegen lassen. Dies ist damit zu erklären, dass dies für fast alle Spieler die ersten 18 Löcher in der Pandemiezeit waren. Ärgerlicher war die sehr vielen Schlagverluste auf den Par 5 Löchern. Für unsere Spieler in der Regel eher die Chance auf einen Birdie, wurde hier eher über Par gespielt. Vielleicht fehlte da die helfende Hand der Caddies, die leider an diesem Spieltag nicht erlaubt waren. Unsere beiden besten Spieler waren Johannes mit einer +2 und Philipp Max Schwab mit einer + 4.   Am 3. Spieltag sollte jetzt alles wieder in den normalen Modus geführt werden. Leider führte es eher zum Chaos. Angefangen hat es damit, dass der Golfclub Valley auch nur Einzel spielen lassen wollte und dies auch so verkündet hat. Die DGL hatte aber etwas dagegen und hat kurzfristig kommuniziert, dass auch Vierer gespielt werden müssen, falls die Inzidenzzahlen es zulassen. Die Kommunikation hat sich aber leider mit der Meldung der Spieler überschnitten und führte dazu, dass wir ordentlich improvisieren mussten. Ausfallen durfte niemand mehr. Im Schreiben des Golfclubs Valley stand dann, dass nach den aktuellen Vorgaben in Bayern Caddies und Zuschauer erlaubt sind. Wunderbar haben wir gedacht, dann reisen wir auch mit Caddies an und freuen uns auf einen normalen Spielbetrieb und Unterstützung der Spieler. Am Sonntag um 8:00 haben wir dann erfahren, dass die DGL als zuständiger Spielleiter die Vorgaben aus Bayern rückgängig gemacht hat. Bei uns darf nicht mit Caddies gespielt werden. Bei uns war Daniel extra aus Prag angereist und durfte die Spieler nicht an der Tasche unterstützen. Das Beste an der Sache war, dass das gleichzeitig stattfindende Punktspiel in der Bezirksliga Caddies haben durften (bayrische Verbandsregeln). Außerdem wurde morgens entschieden, dass die Startzeiten im Einzel um 20 Minuten nach hinten geschoben wurden. Das führte dann dazu, dass Spieler noch auf der 18 im Einzel waren und beim Vierer schon abschlagen musste.   Golf wurde aber auch gespielt. Bei sehr schwüler Luft und sehr großer Hitze haben wir am Samstag die Einspielrunde gespielt. Der Platz war in einem ausgezeichneten Zustand aber sehr lang und sehr schwierig. Obwohl fast jedes Par 4 über 400 Meter lang ist, kann man den Driver kaum benutzen. In der Landezone des Drivers sind auf jedem Loch Hindernisse platziert. Für viele Spieler ungewohnt mit dem zweiten Schlag aus 175 Metern das Grün anzugreifen. Trotz aller Umstände kamen sehr gute Ergebnisse zustande. Michael mit einer -1 spielte ein überragendes Einzel. Die Vierer mit Johannes und Philipp Starz, Michale und Philipp Max Schwab und auch Grant mit Pirmin lassen uns zuversichtlich in die Zukunft blicken. Der erreichte 4 Platz gibt uns noch Hoffnung erfolgreich gegen den Abstieg zu kämpfen.   Ganz besonders möchte ich mich bei allen Begleitern bedanken, die teilweise die Reise umsonst gemacht haben.   Wir bedanken uns auch bei unserem Sponsor der Kreissparkasse Kirchheim für ihr Engagement. Alle Spieler stehen für gemeinsame Runden zur Verfügung und freuen sich auf eine Kontaktaufnahme.


Viel Mentalität aber noch viel zu tun für nächstes Jahr

Die Herrenmannschaft des GC Kirchheim-Wendlingen reiste nach der langen Corona Pause diesen Monat zu den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften (BWMM) im Golfclub Tuniberg nach Freiburg. Auch in diesem Jahr spielten wir wieder in der 1. Liga von Baden-Württemberg. Die Herausforderung war daher von Golfclubs wie Sankt Leon Rot, Mannheim und Solitude zu lernen und den Abstieg zu verhindern. Die BWMM wird immer über zwei Tage ausgetragen. Am ersten Tag findet ein Zählspiel statt. Am zweiten Tag findet dann je nach Ergebnis ein Lochwettspiel gegen einen anderen Golfclub statt. Der Erste und Zweite des Zählspiels spielen um die Meisterschaft, die Platzierung 5 – 8 spielen die zwei Absteiger aus. Unser Ziel war eigentlich am ersten Tag, um Platz 4 zu spielen, so dass wir entspannt in den zweiten Tag gehen können.    Schon auf der Proberunde am Freitag (02.10.2020) hatten wir die Chance die Länge und Enge des Platzes kennenzulernen, bevor es am Samstag (03.10.2020) in die Zählspielrunde ging.   Bei eisigen Temperaturen und anhaltendem Regen starteten am Samstagmorgen 4 Spieler als Einzel und 3 Paarungen als klassischer Vierer. -        Johannes Hohnecker  -  74 -        Jeremy Hülsey  -  77 -        Michael Hegemann  -  82 -        Pirmin Kamm  -  83 -        Grant Gouws & Laurin Kamm   -  86 -        Hannes Wessbecher & Philipp Starz  -  87 -        Simon Schade & Silvio Klein  -  90   Mit diesen mehr als schlechten Ergebnissen fand sich die Mannschaft nach dem ersten Tag verdient auf dem letzten Platz wieder.  Die Köpfe hingen etwas. 50 Schläge schlechter als der Anspruch eines 2. Bundesligisten hat schon nachdenklich gemacht.   Schnell ging der Blick aber wieder nach vorne. Mit Niederreutin haben wir im Abstiegsspiel den schwersten Gegner bekommen. Alle Spieler unserer Mannschaft freuten sich auf diese Herausforderung und haben diese angenommen. Hier haben jetzt alle Spieler gezeigt was für eine Mentalität in dieser Mannschaft steckt. Schon das Auftreten und die Körpersprache aller Spieler ließ keinen anderen Schluss zu „Uns müsst ihr erst mal schlagen“.   Um 9:30 Uhr startete Michael Hegemann als Erster bei abermals kühlen Bedingungen. Wichtig war, dass wir gleich das erste Match für Kirchheim entscheiden konnten. Auch das zweite Match brachte Jeremy Hülsey sicher nach Hause. Das dritte Match hat Pirmin leider nach großer Aufholjagd verloren. Im letzten Einzel hat Johannes sich die Punkte mit seinem Konkurrenten nach ständig wechselnden Führungen leistungsgerecht geteilt. Grant Gouws & Laurin Kamm konnten im ersten Vierer eine 5 Down in einen Sieg auf dem 18’ten Loch wandeln.  Im zweiten Vierer waren Hannes Wessbecher & Philipp Starz leider chancenlos.  Alles kam dann auf den letzten Vierer Simon Schade & Silvio Klein an.  Mit viel Routine und Leidenschaft haben diese Beiden nie Zweifel aufkommen lassen. Auf den letzten 9 Löchern haben sie immer geführt und an der 17. den Kirchheimer Sieg endgültig fest gemacht.   Insgesamt konnten wir uns also gegen die Mannschaft aus Niederreutin mit 4,5:2,5 durchsetzen und werden nächstes Jahr wieder in der 1.Liga in den BWMM spielen.   Ein herzliches Dankeschön möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal an alle Sponsoren, unseren Captain Martin Voelker und unseren Trainer Jimmy Danielsson richten.


1. Herren - Aufstieg in 2. Bundesliga geschafft

Am Sonntag dem 04.08.2019 standen sich die Herren des GCKW und des Golf- und Landclubs Haghof im direkten Aufstiegskampf punktgleich gegenüber.  Mit dabei auch die Mannschaften von den Golfclubs Rheintal, Monrepos und Solitude. Bei perfektem Golfwetter fanden sich zahlreiche Zuschauer auf der Anlage des GCKW ein, um die hervorragenden Teamleistungen der insgesamt fünf Teams zu sehen.   Eine Mischung aus hervorragender Platzpflege der Kirchheimer Greenkeeper, perfektem Wetter und der knappen Tabellensituation sorgte bei allen Teams zu absoluten Bestleistungen und einem spannenden letzten Spieltag im Golfclub Kirchheim-Wendlingen.   Für den GCKW erzielte Jeremy Hülsey das beste Ergebnis mit -6 (66), dicht gefolgt von Laurin Kamm und Philipp-Max Schwab -5 (67), wobei Philipp ein Double Bogey nach einem Ausball auf der 18 in Kauf nehmen musste. Auch Grant Gouws konnte seine Runde in den 60ern beenden und notierte, trotz Triple Bogey auf der 7, eine -4 (68). Johannes Hohnecker brachte eine -2 (70) ins Clubhaus und erzielte so das 5. beste Ergebnis des GCKW in den Einzeln. Die einzigen drei über par Ergebnisse der Heimmannschaft erzielten Michael Hegemann mit einer +1 (73), Jan-Philipp Steinbring mit einer +4 (76) und Pirmin Kamm mit einer +5 (77).   Nach den Einzeln gingen die Spieler nach kurzer Stärkung in die Vierer. Dabei erzielten Grant Gouws und Pirmin Kamm mit einer -1 (71) das höchste Ergebnis des Teams und flossen somit nicht in die Wertung ein. Johannes und Jeremy konnten sich über eine -4 (68) freuen. Das selbe Ergebnis erzielten Michael und Philipp-Max. Nach einem vollen Jahr Pause im Ausland zeigte uns Hendrik Völker in seinem 4er mit Laurin, dass er die weisse Kugel noch genauso gut beherrscht, wie vor einem Jahr und sicherte den Aufstieg mit einer -6 (66) ab. Insgesamt wurden 25 unter Par Ergebnisse gespielt. Das beste Ergebnis notierten Yannik Bläse und Max Krämer vom G&LC Haghof im 4er mit -7 (65).   Nächstes Jahr dürfen wir nach dieser Glanzleistung wieder in der 2. Bundesliga spielen. Die Freude darüber ist natürlich riesig.   Wir bedanken uns bei allen Spielern, Caddies und Zuschauern, die uns zu jedem Spieltag begleitet haben.   Besonderer Dank geht an Udo Steinbring für tatkräftige Unterstützung und Organisation an allen 5 Spieltagen, Jimmy Danielsson für das wöchentliche Mannschafts- und Einzeltraining unserer Mannschaft, unsere Greenkeeper für einen hervorragend gepflegten Platz und schnelle Grüns und an den Vorstand des GCKW für die Unterstützung unserer 1. Herrenmannschaft.


1. Herren - Schwierigkeiten in Stuttgart Solitude

Trotz gemeinsamer Proberunde am Samstag vor dem Spiel und einigen privaten Runden der Spieler des GCKW auf dem Stuttgarter Solitude in der Woche davor, stellte sich die vergleichsweise lange Wiese als ernstere Hürde dar, als vorher angenommen. Doch die Länge der Bahnen war für die Kirchheimer noch nie ein Problem. Ansonsten war die Anlage, bis auf die langsamen Grüns mit minimalem Pilzbefall, in einem Top Zustand und ließ alles zu. In den drei ersten Spielen der Liga dominierten unsere Jungs das Feld und holten mit soliden Ergebnissen bereits die maximal möglichen 15 Punkte.   Bei erwarteten tropischen Temperaturen und eisblauem Himmel wurden die ersten Flights im Einzel Spielmodus, zum Glück bereits um 7:30 Uhr, auf den Weg geschickt. Im Laufe der ersten Runde stellte sich schon heraus, dass einige unserer Spieler, aber auch die der anderen Mannschaften Schwierigkeiten hatten ihren Score beisammen zu halten. Nur für die Heimspieler vom GC Solitude und den Spielern, die in den vergangenen Jahren zu unserem stärksten Konkurrenten dem GLC Haghof gewechselt hatten, schien der Platz nicht allzu starke Schwierigkeiten zu machen.   So konnte sich nach den Einzeln der Haghofer Golf und Landclub mit +34 Schlägen über Par auf dem ersten Platz kämpfen, dahinter folgten Stuttgarter Solitude und der GC Rheintal mit jeweils +53 Schlägen, danach erst unsere Mannschaft mit +58 auf Platz 4. Sechs Schläge hinter dem nötigen 2. Platz um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu 100% unter Dach und Fach zu bringen. Und dahinter der Golfclub Monrepos mit +72 über Par und damit wohl sicher auf dem 5. Platz. Somit hatten sich die Kirchheimer ein klares und eindeutiges Ziel gesetzt, um die Sechs nötigen Schläge aufzuholen. Angriff in den Vierern war angesagt.   Für den GCKW spielten   Pirmin Kamm 76 (+4) Johannes Hohnecker 78 (+6) Michael Hegemann 79 (+7) Grant Gouws 79 (+7) Simon Schade 81 (+9) Phillip Max Schwab 84 (+12) Frank Amhoff 85 (+13) Laurin Kamm (88, +16)   Nach kurzer Ess- und Erholungspause sammelten alle Spieler wieder Kraft, um den Platz das zweite Mal am Tag in den Vierern zu spielen. Nach dem ersten Vierer im Clubhaus, Michael und Laurin (+11), war klar, dass der Abstand von sechs Schlägen sich eher vergrößert als verringert hatte. Da der zweite Vierer mit Grant und dem frisch eingewechselten Jan-Philipp mit einer soliden 75 (+3) die 18 Loch zu Ende brachte, gab das ein wenig Hoffnung. Doch nachdem bekannt wurde das auch die noch fehlenden Vierer mit Johannes und Silvio und der letzte Vierer mit Pirmin und Philipp Max nicht all zu gut lagen, zeichnete sich mehr und mehr ab, dass das Ziel leider knapp verfehlt werden würde.     Die Vierer des GCKW zusammengefasst   Jan-Philipp Steinbring 75 (+3) Grant Gouws   Johannes Hohnecker 82 (+10) Silvio Klein   Laurin Kamm 83 (+11) Michael Hegemann   Pimin Kamm (86, +14) Philipp Max Schwab     Bei der Siegerehrung im Clubhaus wurden die Ergebnisse bekannt gegeben. Tagesergebnis Fünfter war der Golfclub Schloss Monrepos mit +87 über Par, sie holten sich einen Punkt und waren so in der Ligarangliste mit 8 Punkten auf Platz 4. Danach, ernüchternd, der GCKW mit +82 über Par auf dem Tagesplatz 4 und in der Ligarangliste nun mit 17 Punkten und damit punktgleich mit dem Haghof auf Platz 2 - leider die sichere Führung deutlich aus der Hand gegeben. Darauf folgte der GC Rheintal mit +76 über Par und insgesamt 11 Ligapunkten auf Rang 3 des Tages und in der Liga. Überraschend zweiter wurde die zweite Mannschaft vom Heim Club des Stuttgarter GC Solitude mit +75 über Par. Trotz der geholten vier Punkte an diesem Tag nun mit 7 Punkten auf Platz 5. Und der Tagessieg, und damit 5 Ligapunkte, gingen an den GLC Haghof mit einem deutlichen Abstand an die anderen Clubs mit +40, nun mit 17 Punkten auf Platz 1, punktgleich mit dem GCKW.   So wird das Saisonfinale ein Heimspiel im GCKW und ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, bei dem es um jeden Schlag geht, mit der Mannschaft des Golf und Landclub Haghof. Der Showdown findet am ersten Sonntag im August, dem 4.8. statt. Wir freuen uns bereits auf die zahlreichen Besucher, die sich das spannende Spiel um den Aufstieg in die 2. Deutsche Bundesliga nicht entgehen lassen wollen.   Ein großes Dankeschön geht an die Caddies, Helfer und Förderer, die uns bei den Spielen unterstützen und einen wesentlichen Beitrag für die Mannschaftsleistung erbringen.


1. Herren - Auswärtssieg beim Tabellenzweiten unter Dach und Fach

Der dritte Spieltag der Regionalliga Mitte 2 fand am 23. Juni bei unserem schärfsten Konkurrenten, dem Golfclub Haghof, statt. Bei idealen Temperaturen und saftigen Grüns waren die Voraussetzungen für das Tagessziel, wieder 5 Punkte zu holen, eigentlich hervorragend. Einzig die Grüns waren leider nicht im besten Zustand, da sich die letzten Wochen ein fieser Pilz darauf breitgemacht hatte und deshalb die Grüns kurzfristig aerifiziert wurden.   Wie immer ging es zu früher Stunde mit den Einzeln los. Mit breiter Brust und dem Erfolg der ersten beiden Spieltage im Rücken, konnten wir die Sache konzentriert angehen und mussten keine Risiken eingehen. Zur Halbzeit lagen besonders die Paarungen, in denen wir zusammen mit den Hausherren spielten, dicht beieinander. Auch zum Ende der Einzel zeichnete es sich nicht ab, dass ein Team sich deutlich abgesetzt hatte.   So ergab sich mit 7 gewerteten Einzeln ein Gesamtergebnis wie folgt: Fünfter wurde der Golfclub Monrepos mit 48 Schlägen über Par. Nur einen Schlag besser war das Team von der Solitude mit 47 über Par. Mit deutlichem Abstand nach hinten belegten die Rheintaler mit 20 über Par den dritten Platz. Mit nur 6 über Par und fünf Schlägen Vorsprung auf die Hausherren sicherten wir uns die Führung im Clubhaus. Die Spieler vom Haghof brachten es auf 11 über Par.   Für den GCKW spielten:  Johannes Hohnecker   68  (-3)  Jeremy Hülsey   70  (-1)    Pirmin Kamm   72  (+1)  Frank Amhoff   73  (+2)  Philipp Max Schwab   73  (+2)  Michael Hegemann   73  (+2)  Laurin Kamm   74  (+3)  Jan-Philipp Steinbring  (79  (+8))     Mit dem hauchdünnen Vorsprung ging es wieder auf die Anlage, um noch die fehlenden Vierer zu absolvieren. Die 5.700 Meter des umgebauten Platzes boten auch am Nachmittag wieder höchste Spannung, und wir wollten nun natürlich auch den Tagessieg einfahren. Mit dem ersten Vierer im Clubhaus hatte sich trotz einer sehr guten Runde von Jeremy und Johannes der Vorsprung bereits etwas verringert. Der zweite Vierer im Clubhaus, Michael und Laurin, brachten auch ein solides Ergebnis, allerdings war nicht klar, wie viel dieses in Relation zur Konkurrenz wert war. Als drittes Team brachten Philipp und Pirmin ein weiteres stabiles Ergebnis mit ins Clubhaus und teilten den direkten Vergleich mit dem Haghof. Einzig die letzte Paarung aus Frank und JP konnte am Nachmittag nicht ganz mithalten.   Es spielten in den Vierern:  Johannes und Jeremy   72  (+1)  Michael und Laurin   75  (+4)  Pirmin und Philipp   75  (+4)  Frank und JP   (81 (+10))     Nun ging es an die Siegerehrung, und obwohl nach den Einzeln noch auf dem letzten Platz, konnte sich der Golfclub Monrepos mit +50 über CR auf den vierten Platz verbessern und den GC Solitude mit +66 über CR auf Platz 5 verweisen. Im Mittelfeld auf Platz 3 lag mit großem Abstand, nach vorne wie nach hinten, der GC Rheintal mit 35 über CR. Spannender sollte es um den Tagessieg werden, denn Platz 1 und 2 lagen mit +15 und +17 über CR sehr eng beieinander. Mit einem unserer besten Auswärtsergebnisse der letzten Jahre konnten wir uns den Tagessieg sichern, verwiesen das Team vom Haghof zum dritten Mal auf den zweiten Platz und konnten unseren Vorsprung in der Tabelle weiter ausbauen.   Mitte Juli findet der vorletzte Spieltag im Golfclub Solitude statt, an dem wir mit einer hoffentlich ähnlich guten Leistung dem Wiederaufstieg in Liga 2 einen weiteren Schritt näherkommen und abermals am ersten Augustwochenende auf der Anlage des GCKW alles klar machen können. Wir freuen uns bereits auf die zahlreichen Besucher, die sich das spannende Saisonfinale nicht entgehen lassen wollen.   Für abermals starke Unterstützung durch Caddies, Zuschauer und Förderer möchten wir uns bedanken. Ihr seid absolute Weltklasse!


1. Herren - Den ersten Platz in der Tabelle verteidigt

Am Sonntag 26.5.2019 trat die erste Herrenmannschaft im Golfclub Schloss-Monrepos zum zweiten Spieltag der Deutschen Golf Liga an. In der Gruppe der Regionalliga Mitte 2 spielen dieses Jahr neben uns noch die Mannschaften vom Golfclub Rheintal, Golfclub Schloss Monrepos, Golf- und Landclub Haghof, sowie die zweite Mannschaft aus dem Golfclub Solitude.   Gastgeber war dieses Mal der Golfclub Schloss Monrepos mit ihrem anspruchsvollen, aber fairen Platz. Zur Abwechslung durften wir uns auch über schönes Wetter am gesamten Spieltag freuen.   Wie auch schon im Vorjahr wurden morgens die Einzel gespielt, bevor die Vierer am Nachmittag starteten.   Morgens um 7:30 gingen dann die ersten Einzel auf die Runde. Alle Spieler aus Kirchheim waren hochmotiviert und kämpften vor allem auf den anspruchsvollen Back-Nine um jeden Schlag, sehr zu Freude der anwesenden Zuschauer.  Nach den Einzeln am Morgen belegte unsere Mannschaft den ersten Platz mit einem beträchtlichen Abstand von 11 Schlägen vor der Mannschaft aus Haghof mit 28 über Par. Auf dem dritten Platz fanden sich die Hausherren aus Monrepos mit 34 über Par wieder. Die hinteren Plätze belegten Solitude mit 51 über Par und Rheintal mit 58 über Par.   Es spielten:    Jeremy Hülsey   68  Johannes Hohnecker   72  Laurin Kamm   72  Philipp Max Schwab   72  Frank Amhoff   78  Grant Gouws   79  Michael Hegemann   80  Pirmin Kamm   88   Doch allen Beteiligten war klar, dass man in den Vierern noch einmal alles geben musste, um den ersten Platz zu sichern. Johannes und Jeremy lieferten eine even Par 72 ab, gefolgt von Laurin und Michael mit einer 75. Der letzte Vierer in der Wertung waren Frank und Philipp mit einer 79. Nicht in der Wertung am Nachmittag waren Silvio und Pirmin mit einer 85.   Damit lag unsere Mannschaft nach den Vierern 27 über Par und verbesserte so das Ergebnis vom ersten Spieltag aus Rheintal noch einmal um 6 Schläge.   Nach der Siegerehrung war die Erleichterung enorm groß. Wir hatten auch den zweiten Spieltag vor dem Team vom Haghof gewonnen. Somit führen wir nach dem zweiten Spieltag mit 10 Punkten in unserer Gruppe an, dicht gefolgt vom GC Haghof mit 8 Punkten. Auf Platz 3 liegt der GC Rheintal und auf Platz 4 der GC Monrepos mit jeweils 5 Punkten. Das Schlusslicht ist die zweite Mannschaft aus Solitude mit 2 Punkten.   Der nächste Spieltag wird am 23.06.2019 in Haghof stattfinden, wir würden uns über zahlreiche Zuschauer natürlich sehr freuen.


1. Herren - Spannender Saisonauftakt in der Regionalliga

Am vergangenen Sonntag startete unsere erste Mannschaft in die Saison 2019. Dieses Jahr treten wir in der Regionalliga Mitte 2 der „Kramski Deutsche Golf Liga“ gegen die Mannschaften vom Golf Club Rheinthal, Golfclub Schloss Monrepos, Golf- und Landclub Haghof, sowie die zweite Garde des Stuttgarter Golf-Club Solitude an. Gastgeber zum Auftakt war der Golf Club Rheinthal vor den Toren von Heidelberg. Der amerikanisch geprägte Golfplatz konnte mit einem anspruchsvollen, aber fairen Design überzeugen. Hierfür gab es von allen Seiten sehr positives Feedback. Wie gewohnt wird auch in 2019 nach dem altbekannten System gespielt. Gestartet wird mit den Einzeln, und am Nachmittag wird der Wettkampf dann in den Vierern fortgeführt.   Frühmorgens ging es bei ziemlich frischen Temperaturen mit der neuen Saison los. Über Nacht hatten sich die Spielbahnen mit leichtem Tau überzogen, und ein eisiger Nordwind erschwerte das Aufwärmen. Nach und nach gingen die Paarungen auf die Anlage, und über den gesamten Vormittag wurde, wie nicht anders zu erwarten war, hart aber fair um jeden Schlag gefightet. Besonders der starke Wind und der alte Baumbestand auf der Anlage machten den Spielern Schwierigkeiten. So konnten die Zuschauer auf der Anlage die ein oder andere spektakuläre Rettungsaktion bestaunen. Nach den Einzeln am Morgen belegte das Team aus Solitude mit 67 über Par den fünften Platz hinter dem Golfclub Schloss Monrepos mit 44 über Par. Weiter vorne ging es dann noch etwas enger zur Sache. Mit 32 über Par belegte das Heim-Team den dritten Platz. Mit fünf Schlägen weniger belegte der GCKW mit 27 über Par den zweiten Platz. Mit nur einem Schlag weniger konnte sich das durch starke Neuzugänge gespickte Team vom Haghof die Führung sichern - Höchstspannung für die Vierer war somit garantiert.   Es spielten: Jeremy Hülsey 69 (-2) Johannes Hohnecker 70 (-1) Laurin Luis Kamm 74 (+3) Philipp Max Schwab 75 (+4) Michael Hegemann 76 (+5) Frank Amhoff 77 (+6) Jan-Philipp Steinbring 83 (+12) Grant Gouws (85 (+14))   In den Vierern mussten gute Ergebnisse her, um den perfekten Saisonstart zu schaffen und als Sieger zurück in die Heimat zu kommen. Jeremy und Johannes starteten mit 9 Pars in Folge und mussten an der 10 leider einen Bogey hinnehmen. Mit einem späteren Birdie und 7 weiteren Pars setzten die beiden mit einer Even-Par Runde einen sehr guten Grundstein.   Silvio und Pirmin hatten einen guten Start und gingen mit +1 auf die Back Nine. Hier mussten sie allerdings einige Bogeys hinnehmen, konnten aber mit einem Endspurt und zwei Birdies auf den Bahnen 16 und 17 eine starke 73 (+2) ins Clubhaus bringen.   Dahinter kamen Frank und Philipp lange sehr solide durch die Runde, sammelten allerdings zu Beginn der zweiten Hälfte gleich ein paar zusätzliche Schläge. Am Ende reichte es bei den beiden für eine 77 (+6). Die vierte Paarung, bestehend aus Laurin und Michael, startete anders als die anderen Vierer eher holprig. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten fingen die beiden sich wieder und spielten Par für Par, ohne jegliches Putt-Glück und brachten am Ende eine 75 (+4) ins Clubhaus. Da nur drei der Vierer gewertet werden, konnten wir mit +6 aus drei Paarungen ein starkes Ergebnis aufweisen - doch wie waren die Ergebnisse der Konkurrenz?   Bei der Siegerehrung war die Spannung enorm.   Am ersten Spieltag in der neuen Saison belegten der Golf-Club Solitude mit 91 über Par den fünften Platz. Vierter wurde der Golfclub Schloss Monrepos mit gesamt 69 über Par. Dritter wurde die Hausherren mit 44 über Par. Durch die starken Vierer konnten wir uns am Ende gegen den Haghof durchsetzen und mit 33 über Par gegenüber 38 über Par den Tagessieg sichern. Das bedeutet wichtige 5 Punkte für den angestrebten Wiederaufstieg in Liga 2.   Besonderer Dank geht an unsere Sponsoren, wie auch an unseren Trainer Jimmy Danielsson und an Captain Udo Steinbring.