Donnerstag, 20. September 2018

SEGO Septemberbecher

Tee 1 belegt von 09:45 - ca. 11:45 Uhr

 

Wir bitten die Pitchmarken zu entfernen.

 

Platzbelegung

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr
Samstag - Sonntag von 9 - 17 Uhr

 

Telefon 07024 920820 Büro
Telefax 07024 9208220
email info@golf-kirchheim.de

 

Telefon 07024 55705 Restaurant

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

„144 - Eine Frage der Ehre“ in Bad Griesbach - großer Erfolg für den GCKW

Vom 7. bis 9. August fand das größte europäische Matchplay-Turnier „144 - Eine Frage der Ehre“ in Bad Griesbach statt. In diesem Jahr nahmen 69 Teams mit jeweils 8 Spielern teil. Die Preise, die gewonnen werden können, kommen jugendlichen Golfern zu Gute.   Gespielt wurde auf den Plätzen Uttlau, Brunnwies und Beckenbauer.   Für die Jugend des GCKW spielte das Team „Die Bogey-Golfer“, Captain Norbert Pichl. Für den Jugendförderverein spielte das Team „golfturnier.vagabunden@Team.1B“ mit Kapitöse Manuela John.   Beide Mannschaften holten nach zähem Ringen im Lochwettspiel mit ihren Gegnern jeweils 11 von max. 18 Punkten und belegten am Ende den 15. und 16. Rang unter 69 Teams.   Am 14. September haben wir die Preise im Clubhaus an die Verantwortlichen übergeben. Die Bogey-Golfer ergatterten als Preis eine Trainingswoche in Bad Griesbach für 6 Jugendliche plus Trainer aus der Jugend des GCKW. Diesen Preis übergab Norbert Pichl an Philipp-Max Schwab. Die Kapitöse der golfturnier.vagabunden konnte als Teampreis 8 Rucksäcke von Wilson Staff an Klaus Öchsner (Präsident vom Jugendförderverein) überreichen.   Allen Teilnehmern hat die Wettspielwoche viel Spaß gemacht, und alle werden nächstes Jahr wieder dabei sein.   ... hier ein Video zu 144 - Eine Frage der Ehre 2018


SEGO-Herren holen sich den Pokal im Lochwettspiel zurück

Viele Jahre hat es gedauert, bis die die SEGO-Damen den Pokal im Lochwettspiel gegen die Herren gewinnen konnten. Aber als dann einmal der Bann gebrochen war, holten sie sich im folgenden Jahr den Sieg gleich noch einmal. Nun haben ihn sich die Herren zurück erobert.   Am 13. September ließen sie nichts anbrennen und machten die Sache klar: Mit großem Vorsprung holten sie sich den Sieg und damit den Pokal. Bei 16 gewerteten Teams konnten lediglich drei Spielerinnen gewinnen und eine Dame ein Unentschieden erreichen.    Die Damen gönnten den Herren den hohen Pokalsieg von Herzen und freuten sich mit ihnen darüber, dass sie an diesem SEGO-Spieltag zu einem Halfway-Vesper mit Getränk eingeladen waren. Nach dem Turnier warteten darüber hinaus Freibier vom Fass, Sekt und andere Getränke auf der Terrasse auf die Teilnehmer. Adelinde und Hermann Haaga haben sich auch in diesem Jahr als spendierfreudige SEGO-Mitglieder erwiesen und dieses Lochwettspiel zu einem besonderen Ereignis im Spieljahr gemacht. Jedenfalls saßen die Turnierteilnehmer*innen ausdauernd lange zusammen auf der Terrasse und waren sich darüber einig: Es war mal wieder ein schöner SEGO-Turniertag.    Damit im nächsten Jahr bei neuer Besetzung nicht nur die Spannung steigt, wer sich dann den Pokal holen wird, sondern auch fürs leibliche Wohlbefinden gesorgt sein wird, will das Ehepaar Haaga wieder gerne zu Halfway, Sekt und Faßbier einladen. Diese erfreuliche Ankündigung wurde mit großem Beifall aufgenommen. 


Golf Cup 2018 Hengstler Immobilien meets WEKU

Ein sonniger Herbstsamstag lockte 47 Golfer/-innen anlässlich des „Golf Cup 2018 Hengstler Immobilien meets WEKU“ auf unseren Platz. Ausgestattet mit Startgeschenk-Bällen ging es auf eine sportliche 18-Loch Runde. Kulinarisch rundum versorgt traf man sich nach dem Spiel zu leckeren Burgern und anderen Köstlichkeiten aus dem Smoker von Philip Reise. Frau Hengstler und Frau Neu (WEKU Hilft e.V.) begrüssten die Teilnehmer zur anschliessenden Siegerehrung und überreichten ausgesuchte Preise an die Sieger. Wir danken Frau Hengstler & Team sowie Frau Neu für das großzügige Sponsoring und die persönliche Betreuung des Events.     1. Brutto Herren Ulrich Schmidt 34 1. Brutto Damen Lidija Waggershauser 25       1. Netto A  Martin Ott 38 2. Netto A  Christian Hermann 38 3. Netto A  Stefan Waggershauer 36       1. Netto B  Claudia Brüstle 41 2. Netto B  Thomas Ertl 40 3. Netto B  Sascha Roth 39       Nearest to the Pin  Oliver Hermann 3,30m Nearest to the Pin  Tanja Hörz  4,40m Longest Drive  Silke Fuchs   Longest Drive  Dr. Hans-Dieter Müller  


Jugend GCKW meets Europapark „die Dritte“

Am Samstag den 08.09.2018 fand zum dritten Mal der Ausflug der Jugend in den Europapark nach Rust statt. Mit insgesamt 18 Teilnehmern brachen unser Clubbus und zwei PKW um 6:30 Uhr morgens vom Parkplatz des GCKW gen Süd-Westen Richtung Rust auf.   Das Wetter war mit Sonne, 28°C und einem wolkenlosen Himmel vorhergesagt, ideale Bedingen für einen Aufenthalt in einem der größten Freizeitparks der Welt. Der Ausflug in den Europapark soll nicht nur den Zusammenhalt der Jugendlichen stärken, sondern auch eine Belohnung für die sportlichen Erfolge während der Saison sein. Und so endete ein toller Tag mit viel Spaß, Action und wie vorhergesagt perfekten Wetterbedingungen. Um 18:00Uhr ging es dann wieder nach Hause. Der Ausflug war damit erneut ein voller Erfolg und hat sich einen sicheren Platz im Eventkalender der Jugend reserviert. See you 2019 @Europapark.    Zum Schluss gilt dem Jugendbetreuungsteam ein großes Dankeschön, für die Mithilfe und Organisation dieses Events. Auch dem Jugendförderverein gilt ein großer Dank für die Unterstützung durch die Übernahme der Tankkosten für den Clubbus. Die Jugend sagt Danke!


AK 30 I erreicht den Gruppensieg fürs Aufstiegsspiel

Nachdem unsere Mannschaft über die ganze Saison überlegen gespielt hatte, war am 8. September in Bad Waldsee der Druck überschaubar, um als Gruppenerster dieses letzte Spiel erfolgreich zu absolvieren. Der Platz befand sich allerdings in suboptimalem Zustand, da das dortige Greenkeeping entschieden hatte, die ausgetockneten und ramponierten Fairways noch direkt vor dem Ligaspiel zu schlitzen. Desweiteren waren die Grüns 'abartig' langsam, was auch nicht für jeden angenehm war.   Am besten kam unser Johannes damit klar und spielte eine 75, gefolgt von JP der eine 81 reinbrachte. Thommy mit 84, Phillipe 87, Steffen 91 und Gunner 92 - Gunner konnte mit den Grüns gar nichts anfangen und brachte seinen Caddy Simon an den Rand der Verzweiflung. Da wir aber auch an diesem Tag die Wettbewerber nicht wirklich an uns rankommen ließen, konnte mit 70 Schlägen Vorsprung die Qualifikation für das am 22. September im Heitlinger Hof stattfindende Aufstiegsspiel klar gemacht werden. Wir freuen uns darauf - und werden alles geben, um den Aufstieg zu schaffen.


Damen AK 50 - das Aufstiegsspiel wartet

Am Samstag den 8. September sind wir zum vierten und letzten Ligaspiel der Saison in Bad Überkingen angetreten.    Mit einem komfortablen Vorsprung von 26 Schlägen auf die Damen des Golfclubs Hohenstaufen konnten wir die Runde relativ entspannt angehen und uns auf unser Spiel konzentrieren.   Nachdem der Platz in Überkingen über den Sommer sehr gelitten hat, waren nach einigen Regenschauern die Fairways wieder grüner, doch störten immer noch viele kahle Stellen auf dem Platz.   Für den GCKW spielten: Gisela Meister-Scheufelen (87 Schläge), Kathi Kähler (92), Karin Glasmeier (95), Sabine Bosch (95), Andrea Greiner (95) und Bobby Prerauer (96). Wir konnten uns mit dieser Leistung von der Heimmannschaft absetzen, und haben auf den Zweiten der Tabelle weitere 21 Schläge dazu gewonnen, so dass wir mit einem sehenswerten Ergebnis am 22. September im Golfclub Markgräflerland um einen der Aufstiegsplätze kämpfen werden.   Wir bedanken uns bei Dagmar Pikard-Joost, sie hat uns als Caddie unterstützt.   Endstand nach vier Spielen: 1. GC Kirchheim-Wendlingen   +396,5 über CR 2. GC Hohenstaufen   +443,5 über CR 3. GC Bad Überkingen   +476,5 über CR 4. GC Reutlingen-Sonnenbühl   +544,5 über CR   Wir danken allen Mannschaften aus unserer Gruppe für den fairen Wettkampf, und wünschen ihnen auch im nächsten Jahr eine schöne und erfolgreiche Saison.


AK 50 Spieltag beim GC Rheinblick

Beim letzten Spieltag der Saison 2018 führte der Weg zum Golfclub Rheinblick - für die GCKW-Mannschaft der am weitesten entfernte Spielort. Vor dem Spieltag war eigentlich noch alles drin. Die Mannschaft des GCKW lag mit 6 Schlägen Vorsprung auf Platz 2 der Tabelle.   Der Golfclub Neckartal machte sich natürlich mit diesem hauchdünnen Rückstand noch berechtigte Hoffnungen, die Kirchheimer abzufangen. Ein 2. Platz berechtigt nämlich eine Mannschaft zur Teilnahme bei den „Final Four“ Spielen.   Trotz hervorragender Unterstützung durch Capitain Jochen Spieth, Michael Hertle, Uli Leypoldt und Jo Jo Häfner musste sich die Mannschaft vom GCKW wegen nur 3 Schlägen zuviel sozusagen 'geschlagen' geben. Vielen Dank an die mitgereisten Caddies für ihre tolle Unterstützung. Leider fehlte nicht nur an diesem Tag das bisschen Glück bzw. die Entschlossenheit.   Natürlich ist ein 3. Platz keine Schande, aber nach dem Spiel war die Enttäuschung dennoch spürbar. Vielen Dank für die super Organisation der gesamten Saison 2018 an unseren Captain Jochen Spieth. Die Organisation für die neue Saison ist  schon angelaufen. Anfang April 2019 geht die Reise wieder an den Lago Maggiore nach Bogogno zum Trainingslager. Darauf freut sich die ganze Mannschaft heute schon!   Nun wünsche ich allen einen schönen Ausklang der Saison mit vielen schönen und sonnigen Golftagen.   Ergebnisse: Schmidt Ulrich           81 Schläge Hertle Clemens          81 Schläge Ciampini Luigi            82 Schläge Amhoff Frank            82 Schläge Müller Hans-Dieter      86 Schläge Ciampini Giorgio         90 Schläge


Damengolf - Ladies on Tour im GC Klingenburg

Vor wenigen Wochen hatten die Damen vom GC Schloss Klingenburg zu einem Freundinnen-Golfturnier eingeladen -  „SOLHEIM CUP SPEZIAL“.     Das passte sich gut, denn dort wollten die DAGOs schon lange wieder einmal spielen und so wurde ein zusätzlicher Damenausflug eingeplant.   Acht Ladies der Spielgruppe Damengolf nahmen die Einladung an und trafen sich am 6. September morgens auf dem Schulerberg. Mit dem clubeigenen Bus ging es los. Der GC Schloss Klingenburg liegt zwischen Augsburg und Günzburg. Nach einer kurzweiligen Anreise kamen die Damen trotz Nebel frühzeitig an. Auf dem Parkplatz und vor dem Clubhaus gab es gleich ein freudiges „Hallo“ mit bekannten Damen vom GC Donauwörth, GC Bad Überkingen und GC Teck.   Kurz nach Ankunft in Klingenburg verzog sich auch der Nebel. Pünktlich zum Kanonenstart um Punkt 12 Uhr strahlte die Sonne und es wurde ein traumhaft schöner Golftag. Das lag nicht nur allein an den warmen Temperaturen, sondern auch den netten Flightpartnerinnen vom GC Klingenburg.   Nachdem alle Spielerinnen Ihre Position und gefunden hatten, ging es gut gelaunt auf die Runde. In Anlehnung an den Solheim Cup (ein Ländervergleichskampf der Proetten) wurde eine leicht modifizierte Version aus Scramble, Bestball und Klassischen Vierer im 2er-Team gespielt.   Der 70 Jahre alte Golfplatz ist seit 2010 Leading Golf Course. Er ist wunderschön und in einem Top- Zustand. Die eindrucksvolle Open-Air-Kulisse mit tausenden alten Bäumen und zahlreichen Biotopen verbreiten eine ganz besondere Atmosphäre. Obwohl anspruchsvoll, aber sportlich fair und für jede Spielstärke geeignet, nahmen die Spielerinnen die Herausforderungen des Platzes an und kämpften bis zum Schluss um jeden Schlag.   Erschöpft und zufrieden trafen sich die 80 Spielerinnen aus den verschiedenen Clubs der Alb-Donau-Region auf der Clubterrasse. Bei herrlich warmen spätsommerlichen Temperaturen konnten die sich Damen vor dem Abendessen beim Wellcome-Back-Drink weiter kennenlernen und die Runde Revue passieren lassen.   Bei der Siegerehrung des Turniers ging es im wahrsten Sinne des Wortes um die „Goldene Ananas“. Den Brutto-Siegerinnen wurde eine große goldene Ananas überreicht und sie amüsierten sich prächtig über die etwas andere Trophäe. Die übrigen Gewinnerinnen erhielten nette Preise von der Firma „La Biosthetique Paris“. Nach einer kleinen Tombola ging die Party so richtig los. DJane Su und ihr Partner Oli sorgten für die richtigen Beats bis tief in die Nacht hinein. Alle waren sich einig – es war ein Supertag. Mit einem herbstlichen Blumengruß bedankte sich Ladies Captain Regina Steinbring bei ihrer Kollegin Sabine Mathiessen für die Organisation des Freundschaftsspiels und lud für das nächste Jahr zum Ladies Open nach Kirchheim-Wendlingen ein.


Damen AK 30 beenden eine tolle Saison 2018 auf dem 2. Tabellenplatz

Bei strahlendem Sonnenschein und hoch motiviert starteten die Damen AK 30 zu ihrem letzten Spiel der Saison beim Golfclub Hetzenhof. Die Gastgeber lagen mit nur 7 Schlägen als Tabellen-Erster vor Kirchheim-Wendlingen, gefolgt von den Damen des Golfclubs Haghof, die nur einen Schlag hinter uns waren. Es versprach also, spannend zu werden.   Der Platz hatte unter den trockenen Wetterbedingungen der letzten Wochen stark gelitten, und an manchen Stellen musste man den Ball vom „blanken Boden“ spielen. Dafür waren die Grüns in einem super Zustand. Aber die Bedingungen waren ja für ALLE gleich.   Ein großer Dank von allen Spielerinnen geht an die Caddies aus unserem Team, Patricia Pregizer und Susanne Schulz, sowie den Ehemännern Andreas Rudolph und Jörg Trommler. Diese Unterstützung zeigt sich in dem tollen Mannschaftsergebnis von Danny Oberwelland (83) mit 38 Schlägen auf den zweiten Neun, Dagmar Vay-Hülsey (85), Nico Amhoff (87), Manu Trommler (89) Andi Hertle (89) und Antonia Schwarz-Rudolph (97). Die Damen vom Hetzenhof, die mit 4 Single-Handicapperinnen angetreten waren, konnten ihren Heimvorteil nutzen und belegten mit 423 Schlälgen den 1. Platz in der Tabelle, dicht gefolgt von uns mit 433 Schlägen. Durch unsere tolle Mannschaftsleistung haben wir den Damen vom Golfclub Haghof 27 Schläge abgenommen und konnten somit stolz unseren 2. Tabellenplatz behaupten.   Großen Dank von uns Captains an alle unsere Mannschafts-Kameradinnen - es war eine tolle und sehr harmonische Saison mit euch. Angefangen bei unserem Ausflug in Bad Waldsee, über die ganzen Trainingseinheiten und die Spiele. Wir freuen uns auf die weiteren Unternehmungen mit euch.   Eure Captains Antonia, Andi und Almut.   Tabelle nach 4 Spieltagen: GC Hetzenhof + 310,5 über CR GC Kirchheim-Wendlingen + 327,5 über CR GC Haghof + 355,5 über CR GC Marhördt + 365,6 über CR


AK 65 - Final Four im GC Neckartal

Das „Final Four“ war für den 6. September im Golfclub Neckartal terminiert, und nachdem unsere AK 65 Herrenmannschaft mit großem Einsatz beim Golfclub Schönbuch noch den zweiten Platz in der Gruppe B der 1. Liga erkämpft hatte, waren wir für das Finale der vier besten Mannschaften aus Baden-Württemberg qualifiziert.   Um nichts 'anbrennen' zu lassen, wurden im Vorfeld etliche Proberunden gespielt, und mit viel Zuversicht reiste die Mannschaft zum Finale an. Leider fehlten an diesem Tag verletzungs- oder urlaubsbedingt zwei unserer Single-Handycapper. Auf dem bestens präparierten 18-Loch Meisterschaftsplatz des Golfclubs Neckartal trafen wir auf die AK 65 Mannschaften aus St. Leon-Rot, Haghof und Heddesheim.   Obwohl nominell in der Gesamtlänge etwas kürzer als unser Heimatplatz, stellte sich schnell heraus, dass die langen Par 4 und die kurzen Par 3 mit ihren stark ondulierten Grüns und teils schwierigen Fahnenpositionen unsere Spieler vor größere Probleme stellten. Etliche Putts wollten an diesem Tag einfach nicht fallen.   Der Stimmung innerhalb des Teams tat das keinen Abbruch, und schon bei der Siegerehrung waren alle wieder guter Laune, obwohl wir nur den vierten Platz erreichen konnten. Den undankbaren dritten Platz erreichte die Mannschaft aus St. Leon-Rot mit zwei Schlägen Abstand zum Zweiten, dem Golfclub Haghof. Dieser wiederum hatte nur drei Schläge Rückstand auf die Mannschaft aus Heddesheim, die mit hervorragenden Einzelleistungen zu Recht den Sieg davontrug.   Heddesheim und Haghof haben sich mit ihren Platzierungen für das Deutschlandfinale der Landesverbände qualifiziert und dürfen am 21. September 2018 in Bad Griesbach bei den Deutschen Mannschafts- meisterschaften AK 65 um den Titel kämpfen. Wir wünschen unseren AK 65 Kollegen aus Heddesheim und Haghof viel Erfolg.   Herzlichen Dank senden wir an den Ausrichter des Final Four Turniers, den Golfclub Neckartal, sowie an den BWGV und an alle Beteiligten der Wettspielleitung, die trotz halbstündiger Gewitterunterbrechung für einen flüssigen Spielablauf sorgten. Dank auch an unsere Caddies Dieter Birk, Paul Kaufmann und Cornelia Fischer, die uns das eine oder andere Mal während der Runde motivieren mussten.



Weitere News

> Damengolf - 3. JAB ANSTOETZ Ladies Cup 2018
> Herren AK 30 II schließen die Saison als Dritter der Tabelle
> Clubmeisterschaften 2018
> 1. Damenmannschaft gelingt Wiederaufstieg in die Oberliga der Deutschen Golf Liga
> Youngsters der 1. Herrenmannschaft ganz vorne dabei bei der IMT 2018
> Sieger mit 30 Bruttopunkten
> Pink Ribbon - einen Tag lang Golfspielen im Zeichen der pinkfarbenen Schleife
> SEGO-Wanderpokale wurden zu Hause ausgespielt
> 144 - Eine Frage der Ehre. Team „Bogey Boys“ gewinnt Trainingslager für sechs Jugendliche und einen Professional
> Eine Erinnerungsreise ins Elsass