Sonntag, 25. September 2022
Sekretariat

Montag-Sonntag 9-18 Uhr

Sonntag, 25. September 10-16 Uhr

07024 920820 

info@golf-kirchheim.de

 

   

Golfplatz

geöffnet

 


Platzbelegung

   

Restaurant

geöffnet

Montags Ruhetag

Reservierung 07024 55705

 

 

Aktuelles

Finaler Spieltag AK30 II – in Bad Überkingen

Am Samstag, den 10. September wurde der letzte Spieltag im Golfers Club Bad Überkingen ausgetragen. Die Mission war klar. Den zweiten Platz nicht abzugeben. Der von Beginn an führende GC Reischenhof war mit seinen 99 Schlägen Vorsprung unmöglich aufzuholen, die 23 Schläge Vorsprung unseres Teams auf die Neckartal II sollten auch zu halten sein – aber ganz aussichtslos war es für die Mannschaft Kornwestheimer nicht, uns den Rang abzunehmen. Aufgrund der schlechten Wetterprognose hatte jeder Spieler seine eigene Kleiderstrategie, um mit der Situation klarzukommen. Vom Zwiebellook bis zur kompletten Teflon Beschichtung von Tee 1 an war alles vertreten.   Die Herausforderung am Bad Überkinger Platz waren wie immer die Grüns, welche auch an diesem Spieltag sogar einige 4- Putts verursacht haben. Das Rough war noch in akzeptabler Höhe, dass die meisten aus der Richtung geratenen Bälle auch wieder ihren Besitzer gefunden haben,  beziehungsweise umgekehrt. Die schwankenden Wetterbedingungen, welche letztendlich besser als erwartet waren, führten zum regelmäßigen Outfitwechsel. Folgend die Einzelergebnisse unserer Spieler: Grant Gouws 78 SchlägeJörg Trommler 87 SchlägeGunter Rädisch 88 SchlägeGregor Fünfgeld 92 SchlägeSteffen Schulz 94 SchlägeMaikl Wirth 96 Schläge Besondere Dank geht an Gunters Caddy Simon Schade.   Final konnte der zweite Platz gehalten werden, obwohl sich Neckartal II zwei Schläge final wieder zurückgeholt haben. Somit schließt der Spieltag folgendermaßen unsere Saison: GC Reischenhof 384 SchlägeGC Kirchheim-Wendlingen II 499 SchlägeGC Neckartal II 519 SchlägeGC Grafenhof 569 SchlägeGC Haghof II 622 SchlägeGC Bad Überkingen 632 Schläge


Das VR-Talentiade-Team im „GOLF“ steht fest. Luis Grillo ist mit einem tollen 2. Platz dabei

Am Sonntag, den 11. September 2022, fand im Golf-Club Konstanz, das Finale der VR-Talentiade im Golf statt. Organisator und Ausrichter war der Baden-Württembergische Golfverband e.V. (BWGV), der seinen Sitz in Holzgerlingen hat.   45 Finalteilnehmer:innen hatten sich bei den drei Qualifikationsturnieren in dem Karlshäuser Hof Golf Pforzheim, dem Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl und dem Golf & Country Club Königsfeld für das Finale qualifiziert. In den Altersklassen AK11 und AK9 konnten sich jeweils die besten drei Jungen und Mädchen für das VR-Talentiade-Team Golf qualifizieren. In der Altersklasse 9 der Jungen trat Luis Grillo vom Golfclub Kirchheim-Wendlingen an. Mit 83 Talentiade Punkten konnte Luis sich den zweiten Platz sichern und ist somit im kommenden Jahr im VR-Talentiade-Team 2022/2023!   Kein Projekt in Deutschland bewegt in sieben Sportarten so viele Nachwuchsathleten wie das Programm der Volksbanken und Raiffeisenbanken zur Talentsuche und Talentförderung in Baden-Württemberg. Einmalig in Deutschland ist, dass 16 Sportfachverbände ihre Nachwuchsförderung im Einstiegsalter unter einem Dach gebündelt haben. Bei der VR-Talentiade Golf stehen vor allem golfsportbezogene sowie allgemeinsportliche und koordinative Aufgaben auf dem Programm. Die Kinder durchlaufen insgesamt neun Stationen bei diesem Wettbewerb.   Im Rahmen der Siegerehrung überreichten die Jugendwartin des GC Konstanz, Stefanie Knaebel und BWGV-Mitarbeiterin Constanze Tochtermann allen Teilnehmenden eine Platzierungsurkunde sowie eine faltbare Wurfscheibe vom GENO-Verband. Die auf den Plätzen eins bis drei Platzierten jeder Altersgruppe freuten sich ganz besonders über den Siegerpokal des BWGV und eine Medaille des GENO-Verbands. Die zwei Mädchen und Jungen auf den ersten Plätzen erhielten außerdem noch ein Sachgeschenk des BWGV. Die Plätze eins bis drei je Altersklasse, getrennt nach Mädchen und Jungen, wurden in das VR-Talentiade-Team 2022/2023 berufen und dürfen sich über eine individuelle Förderung des Baden-Württembergischen Golfverbandes in Form von Trainingsgutscheinen freuen. Des Weiteren wird es im Frühjahr 2023 eine Veranstaltung des GENO-Verbandes geben, bei dem die VR-Talentiade-Teams aus allen sieben Sportarten Zeit zusammen verbringen werden.   Im VR-Talentiade-Team 2022/2023 sind folgende Spielerinnen und Spieler:   AK9 Mädchen: 1. Florentine Liv Lauer (Freiburger GC), 2. Charlotte Müller (GC Schloss Monrepos), 3. Marie-Isabell Altdorf (GC Konstanz) Jungen: 1. Felix Ollhoff (Stuttgarter GC Solitude), 2. Luis Grillo (GC Kirchheim-Wendlingen), 3. Maximilian Knauf (Freiburger GC)   AK11 Mädchen: 1. Marie Peters (GC St. Leon-Rot), 2. Emilia Huber (Fürstlicher GC Oberschwaben), 3. Paula Reinhard (GC Bad Liebenzell) Jungen: 1. Adrien Derguini (GC Hetzenhof), Maximilian Endlich (Der Öschberghof), Frederik Endlich (Der Öschberghof)   Fotos © BWGV und Marcus Grillo


Report 2022

Im Report 2022 informieren wir über die Maßnahmen in den Bereichen Lebensraum Golfplatz, Baumpflege und Neubau Flutmulde auf unserer Anlage. Bitte hier weiterlesen Report 2022 als pdf.Datei


"Der Preis des Golfclubs" oder das Schlemmer Turnier 2022

Weil das für Juli geplante große Turnier, "Der Preis des Golfclubs", auf den Semptember verlegt werden musste, ist es fast zu einem Saisonabschlussturnier geworden, zumindest für vom Golfclub ausgeschriebene Turniere. So passte es auch prima, weil der Vorstand seine Mitglieder nochmal richtig verwöhnen wollte und hatte einiges an kulinarischen Extras und Überraschungen geplant.    Los ging es ab 08:00 Uhr mit einem umfangreichen Frühstück, wo sich jeder stärken konnte. Philip Reise und sein Team vom "Restaurant am Golfplatz", haben richtig aufgetafelt und von Eier bis Obstsalat war für alle was dabei. Der Preis des Golfclubs war aber auch ein vorgabewirksames Turnier, denn "Spaßturniere" gibt es genug übers Jahr. So war es nicht verwunderlich, dass der Frühstücksraum im Laufe der Zeit immer leerer wurde und die Driving Range voller. Dort herrschte für ein Sonntagmorgen reges Treiben mit Aufwärmübungen, Smal Talk und Putting Tests, bevor es dann auf den Platz ging. Um 10:00 Uhr startete das Tunier mit einem Kanonanstart.   Beim Wetter kamen alle mit einem kleinen blauen Auge davon, da es nur für kurze Zeit regnete und durch die milden Temperaturen alles wieder schnell trocknete. An allen Löchern ging es gleich zur Sache und für viele ungewohnt aber reizvoll, mal an einem ganz anderen Loch als an der 1 oder 10 zu starten. Durch den Kanonenstart kamen auch alle fast gleichzeitig wieder im Clubhaus an und dann gabe es die erste Stärkung. Flammkuchen (rund 55 Stück wurden verteilt), Kuchen (der Backstube Goll), Fassbier oder Sekt vom Hauptsponor KESSLER SEKT aus Esslingen, ließen den ein oder anderen Fehlschlag schnell vergessen.   Um 17:30 Uhr begann die Abendveranstaltung, extra früher gelegt, damit die Pause nicht zu lang war. Auch hier hat das Team um Philip Reise den Wunsch des Vorstandes entsprochen und ein richtig schickes eingedecktes Restaurant vorbereitet (mit Glückskäfern von Rübenzahl Schokolade). An jedem Platz wartete auf die 86 Teilnehmenden ein kleines Dankeschön für das mitspielen, in Form eines Logoballes und Schokolade.   Das 3-Gänge Menü war dann richtig prima. Wobei der dritte Gang genaugenommen nicht vom Haus kam. Hier konnte die Präsidentin Susi Pöschl die Chefs des Kirchheimer Eiscafé Italia, Andrea und Mauro, überreden, frisches Eis sogar zum Clubhaus zu liefern. Und da der Eiswagen kurzfristig nicht zur Verfügung stand, hat die Veranstaltungswartin Christel Goll-Weiler und die Frau vom Schatzmeister, Margrit Heinkelein, die Eisausgabe übernommen.   Natürlich wurde am Abend auch das sportliche Geschehen gewürdigt und zahlreiche Magnum Flaschen Sekt (nochmal einen großen Dank an KESSLER SEKT) wechselten ihren Besitzer. Alle Siegerinnen und Sieger hier zu nennen ergäbe eine längere Liste - bitte schauen Sie in Albatros vorbei für die einzelnen Ergebnisse. Die ersten Drei sind auch in der Fotogalerie abgebildet.   So ging ein abwechslungsreicher und kulinarisch schöner Golftag zu Ende. Der Kommentar eines Mitgliedes ist mir in Erinnerung geblieben, "War richtig schön, ich konnte sogar mein Ergebnis vom Golfturnier vergessen". Irgendwie doch auch ein Kompliment.   Hier geht es zur Bildergalerie  


Damen AK 30 - Stürmischer Saisonabschluss

Am 10. September fand am letzten Spieltag unser Heimspiel statt. Wir hatten Glück mit dem Wetter, der vorhergesagte Regen blieb aus, jedoch gab es über 40 km/h Windböen mit denen die meisten Spielerinnen zu kämpfen hatten. Auch die herausfordernden PIN-Positionen sowie die schnellen Grüns erforderten taktisches Spiel und Fingerspitzengefühl. Für den GCKW spielten: Dagmar Vay-Hülsey (82) Danny Oberwelland (85) Annemarie Mensch (88) Sabrina Struckmaier (89) Antonia Schwarz-Rudolph (89) Susanne Schulz (94) Das Endergebnis nach dem 4. Spieltag: GC Schönbuch (174,5) GC Domäne Niederreuthin (316,5) GC Kirchheim Wendlingen (318,5) GC Ulm (333,5)   Wir gratulieren dem GC Schönbuch zum 1. Platz und wünschen viel Erfolg beim Aufstiegsspiel. Es war einmal wieder eine tolle Golfsaison und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr! Vielen Dank an unser Captain-Team Antonia und Andi für die gemeinsame Saison!


Spielbericht AK50/II in Bad Liebenstein - Grand ohne 4

Die Skatspieler (und nein, hier wird nicht gegendert!) unter uns Lesern wissen sofort Bescheid. Es ist ein Blatt mit guten Chancen aber ungewissem Ausgang. So traten wir zum letzten Ligaspiel dieser Saison ohne die 4 handycap-stärksten Stammspieler mit der 2. Mannschaft der AK50 in Bad Liebenstein an. Unser glücklicherweise tiefer Kader erlaubt uns jedoch auch solche Herausforderungen anzunehmen und Sonderwunsch-Urlaubsplanungen zu ermöglichen.   Und siehe da, ein weiteres Jahr ist es uns wieder mal gelungen mit der „Reservemannschaft“ in der spielstarken 2. Liga zu bestehen. Das Guinness Buch der Rekorde hat uns höchstwahrscheinlich schon auf der Liste.   Die Abschlusstabelle zeigt folgendes Bild:   Haghof 302 Reischenhof 391 Kirchheim-Wendlingen II 427 Hochstatt-Härtfeld-Ries 444 Schloß Liebenstein 453 Schwäbisch Hall 474 Unsere heroischen Matadore waren diesmal:   Jürgen Häfner 87 Richard Janisch 87 Mark Bauer 90 Michael Hertle 92 Michael Leibfried 92 und Bernd Schwebke 103.


AK 50 Damen - wetterbedingte Absage des Ligaspiels

Aller Bemühungen zum Trotz musste das letzte Ligaspiel der Saison 2022 in Konstanz abgesagt werden. Der Regen hat an diesem Doppelspieltag den Damen ein Strich durch die Rechnung gemacht. Die Herren konnten erst mit 3 Stunden Verspätung am Tee 10 starten und da waren die Spielbahnen 1-3 im GC Konstanz immer noch unter Wasser. Da war es klar, dass es für die Damen nicht mehr vor der Dunkelheit reichen würde, ihren Spieltag regelkonform zu beenden.   Und selbst für die Herren war dies noch nicht sicher, als der GC Konstanz in Abstimmung mit dem BWGV um 12.00 Uhr entschied, dass das Ligaspiel der AK 50 Damen ersatzlos abgesagt wird und der Spielstand vom 06.08.2022 von Hohenstaufen der Endstand ist. Wir drücken unseren Mitspielerinnen von Konstanz und Reutlingen Sonnenbühl die Daumen für das Aufstiegsspiel und hoffen, dass es dann mit den Wetterbedingungen passt. Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Mitspielerinnen der Liga in der Saison 2022, es war ein super sportliches und faires Golfspiel mit tollen Begegnungen.   Aufgestellt waren: Sabine Bosch, Sabine Döhring, Andy Greiner, Kathi Kähler, Kirsten Kaiser und Bobby Prerauer.


SEGO-Damen gewinnen Pokal

Am 8. September ging es beim SEGO-Turnier wieder um den internen Pokal, wobei die Damen gegen die Herren im Lochwettspiel antreten. Trotz leichtem Regenschauer hatten die 34 Teilnehmer großen Spaß an dem Turnier, zumal sie an T 1 von Adelinde Haaga mit einer Halfway versorgt worden sind. Traditionell sponsert das Ehepaar Haaga dieses Lochwettspiel sehr großzügig. So wurden die Damen nach dem Spiel mit Sekt auf der Terrasse empfangen, den Hermann Haaga charmant kredenzte. Alle Turnierteilnehmer und Gäste konnten sich zudem mit Freibier aus dem Fass bedienen.   In diesem Jahr haben die Eheleute Haaga auch noch einen tollen Preis gestiftet. Aus dem Lostopf wurden die Nichtgewinner mit netten Sprüchen zum Putten getröstet. Den großen Gewinn, nämlich einen Rundflug über die Schwäbische Alb, zog Prof. Dr. Carsten Engel.   Hermann Haaga konnte verkünden, dass die SEGO-Damen im vierten Jahr nacheinander diesen Pokal gewonnen haben. Die SEGO-Captains Inge und Klaus Mierke bedankten sich bei den Sponsoren mit Blumen und einem Obstkorb. Auch im kommenden Jahr, so haben die Haagas versprochen, wollen sie das Lochwettspiel wieder als Sponsoren begleiten.   Es gab an diesem Spätnachmittag allerdings noch weitere Gewinner/innen. Sibylle Schrick hatte ihre Golfkollektion auch bei den SEGOs aufgebaut und fand damit großes Interesse. Sie stiftete großzügig jeweils zwei Damen und zwei Herrenpreise, wobei die Gewinner und Gewinnerinnen ein Stück ihrer Wahl  aus der Kollektion aussuchen konnten.


Jugend - Schweden 2022

17.08.2022: Ein weiteres Mal entschied sich unsere Jugend mit Jugendwart Patrick Baumann und Trainer Jimmy Danielsson in das wundschöne Schweden zu fahren. Bereits die Hinfahrt war wie immer ein großer Spaß. Mit dabei waren dieses Jahr: Cecilia Ament, Ben-Frederik Braun, Lara Brinks, Michael Ulrich, Nico Mihaylov, Anna Grimm, Johanna Hilsen, Patrick Baumann und Jimmy Danielsson.   Dieses Jahr entschieden wir uns nicht wie sonst, mit der Fähre nach Schweden direkt überzusetzen, sondern komplett über Dänemark und die Malmö-Brücke zu fahren. In Schweden angekommen erfreuten sich, wie immer, alle der schönen Landschaft und konnten es kaum erwarten die  ersten Bälle auf dem schweren Platz des Golfklub Sontänes zu schlagen. Nach drei Tagen stoß die frischgebackene Siegerin des GolfUppsala-Edenhof Turniers, Patricia Isabell Schmidt, zu uns dazu. Daraufhin wurde erst mal auf ihren Sieg angestoßen.    Wie jedes Jahr hat der Platz uns viele Nerven und vor allem Bälle gekostet. Kaum eine Schweden Reise war so trainingsintensiv wie diese. Durch die Trockenheit und den starken Wind wurde uns das Golfspielen etwas schwerer gemacht. Trotzdem hatten alle eine Menge Spaß und hoffen auch, dass wir im nächsten Jahr wieder nach Schweden fahren können.   In diesem Sinne bedanken wir uns bei unserem Trainer Jimmy Danielsson, welcher die wunderschöne Reise organisiert hat. Darüber hinaus geht auch ein großer Dank an den Jugendförderverein und den Golfclub für die finanzielle Unterstützung, ohne die diese Reise nicht zustande gekommen wäre.


Herrengolf-Ausflug in die südbadische Weinregion am Tuniberg

Zwischen Schwarzwald und Vogesen, südlich des Kaiserstuhls, erhebt sich das Weinbaugebiet Tuniberg wie eine Insel. Und in wenigen 100 Meter daneben befindet sich auch der Golfclub Tuniberg, auf dem wir am 29. August unsere erste Auswärtsrunde spielten. Bei herrlichem Sommerwetter reisten 21 Herrengolfer morgens in die sonnenreichste Region Deutschlands. Die dominierenden Elemente des 18-Loch Meisterschaftsplatzes waren Wind, Roughs und unberührte Biotope. Sehr idyllisch!   Im Hotel „Schloss Reinach“ in Munzingen residierten wir - ganz in der Nähe - in einem herrlichen Schloss-Gutshof, der zu den ersten Adressen in Freiburg zählt. Und ganz wichtig, für unsere „Erholphasen“, mit einem wunderschönen und gemütlichen Innenhof, in dem die hochklassigen Weine und die feine Küche besonders gut mundete. Man kam also sehr gerne von der „Arbeit“ (dem Golfen) nach Hause, um das geschmackvolle Ambiente im Kreise lieber Golffreunde zu genießen.   Der zweite Tag führte uns auf eine ca. 30 km vom Hotel entfernte Insel im Rhein bei Chalampe in Frankreich. Der Platz befindet sich im Herzen eines herrlichen Naturschutzgebietes mit grandiosem Baumbestand (Klack-klack), viel Natur, Jagd- und Vogelschutzgebiet, sehr gepflegt und mit herrlichen Ausblicken auf den Schwarzwald und die Vogesen. Scores und Nettopunkte waren da eher Nebensache, auch wenn unser Reiseführer Klaus Ossig jeden Abend schöne Preise für die drei besten bereit hielt.   Als Kontrast und weiteren Höhepunkt dieses Ausfluges spielen wir dann auf der Heimreise den Old Course im Land- und Golfclub Öschberghof (Donaueschingen). Eine gigantische Anlage mit zwei Golfplätzen, einem Tophotel, einer separaten Akademie sowie einer perfekten, großzügigen Driving Range. Übrigens mit Freibällen, was uns bei dem gehobenen Greenfee als logisch und selbstverständlich erschien.   Für alle mitgereisten Herrengolfer unvergessliche Tage, getreu unserem Motto: „Spaß am Golfen in kameradschaftlicher Herrenrunden“. Nicht zu vergessen, die abendlichen „Runden“!  



Weitere News

> Clubmeisterschaft 2022
> 26 Teams beim Blauen Turnier am Start
> Sommer, Golf und Sonnenschein - und ein toller Sponsor!!
> DaGo - Ausflug
> Spendierfreudige SEGO-Jubilare
> Der Preis des Golfclubs - mit kulinarischen Leckereien
> Erneut hat die AK 65 des GCKW in 2022 die Teilnahme am Final Four 2022 geschafft!
> Der fette Pot geht an uns
> SEGOS zu Gast im GC Teck
> Patricia Isabel Schmidt krönt eine ohnehin schon starke Saison mit ihrem ersten Sieg in Schweden