Dienstag, 18. Januar 2022
Sekretariat

Montag-Sonntag 10-16 Uhr

 

07024 920820

info@golf-kirchheim.de

 

Corona Alarmstufe II BW
2G Golfanlage
2G Indoor & Scope
2G
Clubhaus

Für Sie und zum Besten Aller:
Alle Mitarbeiter Sekretariat, Gastronomie, Golfschule, House-/Greenkeeping 2G!

Hygiene-Regeln

   

Golfplatz

geöffnet

 

Bei Reif, Frost und Schnee ist der Platz
auch ohne Hinweis gesperrt!

 

Platzbelegung

 

   

Restaurant

geschlossen

Montag & Dienstag Ruhetag

Mittwoch-Sonntag von 10-21:30 Uhr

Reservierung 07024 55705

 

 

Aktuelles

AK50/1 ALLES BLEIBT ANDERS – WELCOME 2022

Ist zwar der gleiche Headliner wie letztes Jahr, aber etwas passenderes ist mir nicht eingefallen. Irgendwie ist die Situation doch ähnlich wie letztes Jahr. Die Pandemie beherrscht noch das Clubleben, die Turniere und das gemeinsame Golfspiel.   Hatte letztes Jahr geschrieben ,2021 wird richtig stark‘, golferisch lang ich voll im Schwarzen: Vize-Meister Baden-Württemberg, 14.Platz bei der Deutschen Mannschaftsmeister (von knapp 1500 Mannschaften), das hatte am Anfang der Saison nach dem ersten Spieltag, an welchem wir auf einem Abstiegsplatz standen, wohl niemand erwartet oder auch nur davon geträumt. Aber offensichtlich macht die geschlossene Mannschaftsleitung, der Wille und die super Stimmung in der Mannschaft doch vieles möglich.   Und genau mit diesem Spirit wollen wir diese Saison das eigentlich unmögliche wieder erreichen: Teilnahme am Final-Four (welches 2022 im GC Wiesloch stattfindet) und die Krönung wäre das Erreichen der DMM (welche 2022 im GC Hamburg, vermutlich einer der schönsten Anlagen in Deutschland, stattfindet).   Da wir aber vom BWGV in eine andere Gruppe gesetzt worden sind, sind noch mehr Fragezeichen wie letztes Jahr. Hauptaufgabe ist sicherlich erst einmal die 1.Liga zu halten. Denn wir treffen auf einige unbekannte Teams und Golfplätze, namentlich auf den GC Heddesheim, GC St.Leon-Rot, GC Glashofen, GC Neckartal und den GC Rheintal. Gugga mir mol wie’s läuft.   Auftakt der Saison soll das Trainingslager in Bogona /Italien werden und ob weitere Freundschaftsspiele, Ryder Cup oder ähnliches stattfinden werden, ist noch unklar und wird wohl von der allgemeinen Situation beeinflusst werden.   Unter Leitung des neuen/alten Captains Jochen Spieth und mit einem neuen Mannschaftsmitglied (welcome Jochen König), werden folgende Akteure versuchen das Unmögliche möglich zu machen: Frank Amhoff, Gino Ciampini, Clemens Hertle, Jochen Spieth, Jochen König, Gerhard Weiler, Ulrich Leypoldt, Ulrich Schmidt und Thomas Kazich.


AK50/2 im Jahre 2022. Die Transformation.

Die gegnerischen Teams stehen fest, ebenso die Spieltermine für die Saison 2022. Es haben das Vergnügen mit uns:   Am 23.04.2022: Schwäbisch Hall Am 07.05.2022: Reischenhof Am 18.06.2022: sind wir der Gastgeber Am 09.07.2022: Hochstatt-Härtsfeld-Ries Am 06.08.2022: Haghof Am 10.09.2022: Finale bei Schloß Liebenstein.   Wie der kundige Leser feststellt, sind wir damit mal wieder die einzige 2. Mannschaft in dieser Gruppe in der 2. Liga Baden-Württembergs. Den Vorteil, dass uns der Gegner eher unterschätzen wird, haben wir also schon mal auf unserer Seite. Ein weiterer Vorteil, der ungeahnte Kräfte freizusetzen in der Lage ist, ist die Tatsache, daß sich unsere 1. Mannschaft (AK50/1) aufopfernd anbietet, um jedwede Hilfe rund um unser Golfspiel zu leisten. (Was zugegebenermaßen auch notwendig ist) Sei es als Caddy um beim Dechiffrieren unlesbarer Grüns beiseite zu stehen, oder als Vor-Caddies um unsere Monster-Drives zu identifizieren. So zumindest zugesagt für den finalen Spieltag. Und da geht es ja bekanntlich um die Wurst.   Bei unserem gemeinsamen Trainingslager im April in Bogogno/Italien wird wieder das sportliche über das gesellschaftliche dominieren.  (War ein Spaß). Selbstverständlich streben wir natürlich an, die richtige Mischung zu finden. Da darauf vorbereitend im Winter bekanntlich die Nächte lang sind, hat man ausgiebig Zeit, seinen individuellen Golfträumen nachzuhängen. Geplant ist dann oft die Transformation vom Hacker zum Scratcher…. Heraus kommt aber leider oftmals das glatte Gegenteil. So bleibt dann aber danach zum Glück noch Zeit zum halbwegs bewährten Schwung der vergangenen Jahre zurückzukehren.   Wem allerdings die eher unwahrscheinliche Umwandlung gelingen sollte, der wird den Spielern der 1. Mannschaft gewaltig einheizen. Das neue HCP-System lässt Überraschungen zu. So oder so sind wir gerüstet eine neue Saison anzupacken und zwar mit folgenden Kandidaten:   Ulrich Leypoldt, Ulrich Schmidt, Thomas Kazich (welcome back !),  Bernd Schwebke, Stefan Waggershauser, Hans-Dieter Müller, Michael Hertle, Richard Janisch, Michael Leibfried, Jürgen Häfner, Mark Bauer, Bernd Mayer, Sven Grimm, Stefan Strobel und Matthias Fritton.   Das gibt es also auch, Masse und Klasse vereint.


Wichtige Änderungen zur Golfsaison 2022

„Risiko Golfsport“: neuer DGV-Haftpflichtschutz für Golfspieler (DGV-GolfProtect) ab 2022 Ganz ungefährlich ist der Golfsport nicht. Bei kaum einer anderen Sportart wird ein Ball so sehr beschleunigt wie beim Golf und bei keiner anderen Sportart wird der Ball so weit geschlagen. Unglücklicherweise hin und wieder auch weit aus der geplanten Richtung. Die Folge: Schäden durch „abirrende Golfbälle“. Eher selten, dass hier die private „normale“ Haftpflicht eintritt.   Bislang gab es für alle Mitglieder bzw. Spielberechtigte auf deutschen Golfplätzen bei solchen und ähnlichen Fällen eine vom Deutschen Golf Verband (DGV) abgeschlossene Golfer-Haftpflichtversicherung, die gezielt und weitgehend für derartige Schäden, mit einer Selbstbeteiligung von jeweils 1.000 Euro, aufkam und damit Versicherungslücken schloss. Diesen Automatismus wird es ab 2022 nicht mehr geben. Ab dem Jahresbeginn 2022 gilt nachfolgendes neues Versicherungsmodell: „Automatisch“ versichert sind weiterhin Kinder und Jugendliche bis achtzehn Jahre, Schnuppergolfer und Probemitglieder. Alle anderen haben zukünftig die Möglichkeit, sich  mit verbessertem Leistungsumfang (halbiertem Selbstbehalt) zu versichern. Dafür ist ab sofort eine aktive Registrierung beim Versicherungspartner des DGV, der HanseMerkur, und eine damit verbundene Erlaubnis einer persönlichen werblichen Ansprache durch den DGV-Partner verbunden. Wünscht man die werbliche Ansprache nicht, kann man sich alternativ dem neuen DGV-Haftpflichtschutz DGV-GolfProtect  zum Preis von 12 Euro pro Jahr anschließen. Alle Einzelheiten zum neuen DGV-Haftpflichtschutz gibt es online unter www.golf.de/Versicherung Dort ist zum Jahreswechsel 2021/2022 der oben angesprochene unmittelbare Versicherungsanschluss (durch Werbeeinwilligung oder Jahresbetrag) mit wenigen Klicks möglich. Bitte informieren Sie sich, der Abschluss dieses ergänzenden Versicherungsschutzes wird empfohlen.


Weihnachtsgruß 2021

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf der Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden. Liebe Mitglieder,ein für uns alle in vieler Hinsicht anspruchsvolles Jahr, privat, wie auch sportlich mit Situationen, die wir so noch nicht durchlebt haben, neigt sich seinem Ende zu.Gerade in solchen Zeiten sind zuverlässige Verbindungen und Partner sowie gegenseitiges Vertrauen ganz entscheidende Attribute. Wir sagen von Herzen Danke, für die vertrauensvolle und angenehme Zusammenarbeit mit allen, die ein Ehrenamt in unserem Golfclub bekleiden, und besonders für die vielen, interessanten und freundlichen Gespräche und Begegnungen mit Ihnen, liebe Mitglieder.Trotz dem scheinbar alles beherrschenden Virus, der aus dem Nichts gekommen ist, und nach wie vor nicht beherrschbar ist, blicken wir dennoch auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück. Mit Stolz blicken wir auf die sportlichen Erfolge unserer Mannschaften. Mit herausragenden Leistungen bleibt der GCKW in aller Munde und ist hin und wieder ganz vorne mit dabei.25 Jahre Damengolf und Seniorengolf wurden mit schönen Wettspielen und anschließenden Jubiläumsfesten gebührend gefeiert. Im Herrengolf wurde das 10-jährige ebenfalls mit einem schönen Turnier und anschließender Abendveranstaltung gefeiert. Die beiden Gruppen Captains Regina Steinbring und Manfred Bauer legen ihr Amt zum Jahresende nieder und wurden mit der Ernennung zum Ehrenmitglied des Clubs als Anerkennung für ihr Engagement bedacht. Zahlreiche Mitglieder der Gruppen SEGO und DAGO erhielten auf deren Jubiläumsfeiern Ehrenurkunden, sowie Ehrennadeln als Dankeschön für 25 Jahre Mitgliedschaft in unserem Golfclub. Alle anderen langjährigen Mitglieder erhielten diese Urkunden auf dem Postweg. Ich wünsche ihnen liebe Mitglieder nun auf diesem Wege eine besinnliche und stimmungsvolle Weihnachtszeit mit einem frohen Fest im Kreise Ihrer Liebsten, sowie alles Gute, Gesundheit, Freude, Erfolg, Ruhe und Entspannung im neuen Jahr 2022. Gemeinsam werden wir die Herausforderungen und Projekte des kommenden Jahres bewältigen. HerzlichstIhre Präsidentin Susi Pöschlmit Vorstandskollegen


Golf&Natur „Gold“ erneut bestätigt!

Im Rahmen des Re-Audits vom 08. November wurde der Golfanlage erneut die begehrte Umwelt Zertifizierung des DGV mit höchster Auszeichnung „Gold“ verliehen.  Das Zertifikat für ordnungsgemäße, umweltbewusste und nachhaltige Betriebsführung ist hiermit seit 2012, 2014, 2017, 2019 auf höchstem Level bestätigt.   Schwerpunkt war die Umsetzung vielfältiger Natur- und Artenschutz-Projekte/Maßnahmen, darunter die Anlage diverser Blüh-/Wildbienenflächen, die Fortführung und Entwicklung bestehender Naturschutzprojekte und Biotope, die Etablierung neuer Konzepte der Steuobstwiesenpflege und des Obstbaumschnitts.   Zahlreiche Prüfverfahren in den Bereichen… Pflege und Spielbetrieb, u.a. Pflanzenschutz, Wasser- und Umweltmanagement (z.B. Waschplatz, Tankstelle, Entsorgung…), Intensiv- und Extensivpflege, Förderung der Artenvielfalt durch neue Nutzungskonzepte der Hardroughs,  Arbeitssicherheit und Umweltmanagement,     darunter die erforderlichen Dokumentationen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, Sicherheitskonzepte, F90-Raum für E-Ladegeräte, Erst-Helfer-Ausbildung, Defi und Notfallliege im UG, Aushänge in den Wetterschutzhütten, Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur, Dokumentation der Mitarbeiterqualifikation, Schulungen Greenkeeping, Zusammenarbeit mit UNB/NABU, Wassermanagement, u.v.m. wurden absolviert und bestätigt. Wir danken Herrn Dr. Gunter Hardt und Frau Jutta Mack für die gute Zusammenarbeit und das ehrenamtliche Engagement.


Golf-Gedicht von Helmut Heckmann

In Erinnerung an einen lieben, kreativen Gedichteschreiber!   Golfplatz Kirchheim-Wendlingen: 18 Alpträume für manche!?   Unser Platz scheint nicht normal, ist für manche viel zu schmal und für and’re viel zu breit, und die Löcher viel zu weit. Und die Grüns sind oft zu wellig, und die Flights viel zu gesellig, kurz, der Platz wohin man schaut, ist nicht optimal gebaut.   Abschlag eins: Der Ball, oh Graus, springt mal wieder rechts ins Aus!   Und beim Zweier rechts am Rand hüpft er munter in den Sand!   Nächstes Loch, am dritten Streich Fliegt der Ball schräg in den Teich!   Viertes Loch: Da bist Du baff, fliegt doch glatt der Ball ins Rough! Am Loch fünf geht’s geradeaus, wieder über’s Grün hinaus!   Sechstes Loch, dort am Par drei fliegt der Ball ins Wasser nei!   Fairway sieben, für den Ball ist ein ganz besond’rer Fall: Liegt er nicht schon vorn im Graben, wird der Teich ihn später haben!   Und Loch acht ist noch viel schlimmer, ein Bunker trifft er immer! Bei Loch neun ist’s schnell gescheh’n, fliegt der Ball auf Fairway zehn!   Viele Spieler sind nun froh, denn ganz nah ist jetzt das Klo. Ganz erleichtert, froh und heiter, geht die „Schlägerei“ dann weiter! Bei Loch zehn, von Fall zu Fall, fliegt der Ball rechts auf den Wall.   Fairway elf nährt Abschlagsträume, doch der Ball fliegt in die Bäume! An Loch zwölf – so gut er kann – übt nun mancher „Hole in one“!   Und an dreizehn in den Büschen tut gar mancher Bälle „fischen“! Bei Loch vierzehn, da wird‘s heiter, denn der Ball, der fliegt nicht weiter, außerdem: der Ball ist weg, suchen hat da wenig Zweck.   Auch bei fünfzehn – so ist‘s halt – springt der Ball glatt in den Wald. Jedem Spieler wird da klar, nichts ist’s diesmal mit dem Par!   Doch bei sechzehn will man’s haben, nur – der Ball fliegt in den Graben! Abschlag siebzehn – links ins Gras, da wird selbst der Ball noch blass!   Bei Loch achtzehn soll’s gescheh’n, will man noch ein Bogey seh’n, zwar ist man zurück am Haus, doch der Ball liegt rechts im Aus!  


Rückblick 2021 - Baumschnittkurs

Hagelschäden am Obstbaumbestand: Baumschnittkurs für Streuobstwiesenbesitzer mit dem Obst- und Gartenbaubeauftragten des LRA Esslingen Albrecht Schützinger. Von der Golfanlage haben Headgreenkeeper Marius Knorr, Gärtnerin Tanja und Jutta Mack teilgenommen. Das Interesse der heimischen Obstbauern war aussergewöhnlich groß.


Rückblick 2021 - Reinigung der Vogelnistkästen

Die ehrenamtlichen Helfer der Artenschutzgruppe Steinkauz im NABU Köngen – Wendlingen pflegen nicht nur unsere Steinkauzbrutröhren und nehmen die Beringung der Jungvögel vor. Auch die jährliche Belegung der Vogelnistkästen wird dokumentiert und die Nistkästen werden gereinigt. Bei der Reinigung wird der Nistkasten geöffnet, das angelegte Nest entfernt und dann ausgebürstet. Die im Nest befindlichen Federn geben den Nachweis, welche Vogelart hier gebrütet hat. Auf der Golfanlage sind es vorwiegend Meisen oder Feldsperlinge. Für die Pflege der Steinkauzröhren und Nistkästen danken wir Dieter Schneider, Gerhard Deuschle und Jens Polzien.


Rückblick 2021 - Infotafel Naturdenkmal „Alte Linde“

Zur Information der Golfer und Spaziergänger wurde die Geschichte dieses einzigartigen Baumes auf dieser Tafel dokumentiert. Im Bild rechts: Headgreenkeeper Marius Knorr bei der Vorbereitung der Befestigung.


Rückblick 2021 - Wildbienenwiese am Tee 9

Im Herbst 2020 wurden am Abschlag der Bahn 9 neue Drainagen zum vorhandenen Schilfbeetfilter verlegt. Die im Gelände durch die Erdarbeiten entstandenen Schäden haben wir genutzt um eine ca. 300 m² große Wildbienenwiese anzulegen. Die Vorgaben des NABU für die Bodenbeschaffung und den Blumensamen wurden umgesetzt.



Weitere News

> Rückblick 2021 - Unwetter vom 23. Juni 2021
> Rückblick 2021 - Neugestaltung der Übungsanlagen
> COVID-19 Update 17. November 2021
> AK50: Das Comeback des J. Spieth
> Die SEGOs spenden 3.100,- € für das Albert-Schweitzer-Kinderdorf
> DAGO - zum Saisonende Abschied von Ladies Captain
> Stürmischer Saisonabschluss bei den SEGOs
> Neumitgliederempfang im Clubhaus
> DAGOs feiern 25-jähriges Jubiläum mit Golf in Austria und Hotel Wöscherhof
> Gulasch und Spätzle an T 17