Samstag, 18. August 2018

Tiger & Rabbit
Tee 1 belegt ab 8:45 - 10:33 Uhr

 

Wir bitten die Pitchmarken zu entfernen.

 

Platzbelegung

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr
Samstag - Sonntag von 9 - 17 Uhr

 

Telefon 07024 920820 Büro
Telefax 07024 9208220
email info@golf-kirchheim.de

 

Telefon 07024 55705 Restaurant

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Eine Erinnerungsreise ins Elsass

Zu einer zweitägigen Erinnerungsreise hat sich am 7. August eine Gruppe langjähriger Mitglieder der DAGO-Gruppe ins Elsass aufgemacht. Im Jahr 2000 waren damals vor 18 Jahren 28 Golferinnen zusammen mit Ladies-Captain Ingrid Breuning am 8. August zu einem Tagesausflug zum Kempferhof gefahren. Die Gruppe wurde dort mitten auf dem Golfplatz von einem schrecklichen Gewitter überrascht. In unmittelbarer Nähe schlug ein Blitz in einen Baum ein und alle bangten damals um ihr Leben. Zusammengekauert lagen die Golferinnen in den Bunkern, denn Schutzhütten gab es nicht.    Glücklicherweise kam die Gruppe mit dem Schrecken davon und beim Abendessen schlug Ingrid Breuning vor, im Jahr ihres 80. Geburtstages mit möglichst allen Teilnehmerinnen, quasi am Ort des 2. Geburtstages, zu feiern. Leider sind Ingrid und drei weitere damalige Teilnehmerinnen inzwischen verstorben. Etliche andere aus dieser Runde können aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr golfen. Aber Andrea Greiner hatte Ingrid auf einer ihrer letzten Golfrunden im Jahr 2010 versprochen, diese Reise zu organisieren und ihrer zu gedenken. So machten sich immerhin 14 DAGO-Damen auf den Weg ins Elsass. Unter ihnen auch Irmi Platzer, die inzwischen in Florida lebt, aber gerade auf Heimaturlaub ist. Alle freuten sich auf dieses Wiedersehen.    Während es am ersten Tag auf dem Golfplatz La Wantzenau heiß war, wie so oft in diesem Sommer, hatten die Ausflüglerinnen am zweiten Tag auf dem Kempferhof beinahe ein Dejà-vu-Erlebnis: Wolken zogen auf und es donnerte. Zum Glück jedoch nur in der Ferne. Schutzhütten gibt es nämlich immer noch nicht!   Da die Erinnerung an das damals vom Kempferhof-Restaurant versprochene Drei-Gänge-Menü, das sich dann als Bratwurst mit Pommes entpuppt hatte, noch lebhaft ist, zogen es die Ausflüglerinnen vor, in Kehl zu übernachten. Am Rheinhafen fand sich am Abend dann auch ein gemütliches Gartenlokal. Während des Essens und danach wurden Erinnerungen an längst vergangene DAGO-Zeiten ausgetauscht und Andrea hatte sogar Fotos und Siegerlisten mitgebracht.    Mit einem Gläschen Sekt hatte die Reisegruppe gleich zu Beginn des Ausflugs, der mit Privatwagen unternommen worden ist, auf den 80. Geburtstag von Ingrid angestoßen und dabei auch an Karin Kriessler, Hela Ruoff und Ilse Wenzel gedacht.


1. Herren - Abschluß der Saison 2. Bundesliga

Zum letzten Spieltag der Herrenmannschaft ging es am Sonntag den 5.8. zu Hause in Kirchheim auf die Wiese.   Die anderen Mannschafften zeigten schon unter der Woche Präsenz, um den für sie fremden und fernen Platz auszukundschaften. Auch die Kirchheimer Herrenmannschaft ging am Tag vorher noch einmal geschlossen auf den Platz, um sich optimal vor zu bereiten.   Bereits um 7:30 ging es für die ersten Einzel auf den Platz. Die ersten Zuschauer waren zum Start schon auf der Anlage und freuten sich auf tolles Golf, welches auch von allen Akteuren gezeigt wurde. Die ersten Flights kamen alle gut durch, doch es staute sich gegen später etwas auf. Einige Spieler hatten dadurch zwischen den Einzeln und den Vieren nur eine halbe Stunde Zeit, um sich zu erholen und zu essen, bevor es zurück ins Gefecht ging.   Zum ersten Mal in der Geschichte des Golfclubs spielte die 2. Bundesliga auf unserer Anlage in Kichheim Wendlingen. Deswegen war es die Aufgabe des DGV die Fahnenpositionen auf dem Platz zu stecken. Doch sie waren weder besonders schwer noch besonders leicht auf den Grüns verteilt. Die Ergebnisse waren daher mit zwei 68er Runden auch nicht so tief, wie erwartet. Die Herren der "Schwaben" in der 2. Bundesliga spielten:   Philipp Max Schwab  69 Hendrik Voelker  69 Jeremy Hülsay  70 Johannes Honecker  71 Grand Gowus  73 Laurin Kamm  74 Pirmin Kamm  75 Frank Amhoff  (76)   Dami lagen wir nach den Einzeln mit -3 Schlägen nur auf dem 4. Platz, was die spielerische Klasse der 2. Bundesliga Süd wieder einmal bestätigte. Nachmittags in den Vieren zeigten alle Mannschaften weiterhin saubere Leistungen. Bei der Platzierung konnten unsere Jungs durch die Ergebnisse in den Vierern leider nichts mehr ändern. Kirchheim (-1 über CR) schloss als vierter in der Liga ab und wird 2019 wieder in der Regionalliga vertreten sein. Der Erste der Liga und Tagessieger GC Eichenried (-15) spielt die Relegation um den Aufstieg in die 1. Bundesliga, Zweiter wurde der Münchner GC mit -13 über CR und den dritten Platz belegte München Valley mit -13. Als weitere "Absteiger in die Regionalliga wurde der GC Eschenried am letzten Spieltag Fünfter mit +6 über CR.   Allen unseren Sponsoren, Unterstützern und Zuschauern während des Spieljahres an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank.


Tiger & Rabbit Turnier am kommenden Samstag, den 18. August

Liebe Mitglieder,   am kommenden Samstag findet das zweite Tiger & Rabbit Turnier des Jahres statt.   Solche Turniere geben unseren Mitgliedern mit noch hohen Handicaps (37 bis 54, oder Platzreife) die Möglichkeit, ihr Handicap zu verbessern. Ein erfahrener Spielpartner (Tiger) wird diese Runde mit dem Anfänger (Rabbit) absolvieren, und darf dabei auch Tipps geben.   In früheren Jahren war diese Turnierform sehr beliebt, und wir würden uns über eine schöne Teilnehmerzahl in diesem Jahr sehr freuen.   Melden sie sich doch gleich an zu diesem Turnier am kommenden Samstag, das Startgeld beträgt 20 Euro pro Teilnehmer und beinhaltet Rundenverpflegung und schöne Turnierpreise.


1. Damen - Einzug ins Aufstiegsspiel gesichert

Am Sonntag den 5. August fand unser Heimspiel und gleichzeitig unser letztes Spiel der Saison statt. Wir wollten nochmal alles geben, um uns den Einzug in das Aufstiegsspiel zu sichern.   Von der Hitze ließen wir uns allerdings nicht beeindrucken und verteidigten souverän unseren 2. Platz auch in der Gesamtwertung. Somit qualifizierten wir uns zusammen mit dem GC Niederreutin für das Aufstiegsspiel. Wegen einem Schlag mehr konnten wir leider nicht den Tagessieg erspielen und freuten uns aber trotzdem über unseren verdienten 2. Platz (+44 über Par) gefolgt von dem Golfclub Niederreutin (+43) und vor dem Golfclub Rochushof Deggenhausertal (+102) und dem Golf- und Landclub Öschberghof (+105)   Am besten spielte Dorina Bosch, die mit einer "2 über Par Runde (74)" nicht nur ein super Ergebnis reinbrachte, sondern auch ihr Handicap verbessern konnte. Glückwunsch an dieser Stelle zum neuen Handicap!   Für Kirchheim-Wendlingen spielten außerdem Julia Hohnecker (77), Charlotte Hofmann (82), Alina Reutter (85), Lena Pohl (86) und Judith Strobel (89).   Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei Dagmar Vay-Hülsey und Annemarie Mensch für die Organisation und die Unterstützung auf dem Platz. Ein weiterer Dank geht natürlich auch an unsere Caddies, die sich mit uns durch die Hitze gekämpft haben.   Wir freuen uns jetzt schon auf das Aufstiegsspiel am 19. August im GC Haghof, bei dem wir um den Aufstieg in die Oberliga der Kramski Deutsche Golf Liga (DGL) spielen werden.   Tabelle nach 4 Spieltagen: GC Domäne Niederreutin  15 Punkte  (192) GC Kirchheim-Wendlingen  13 Punkte  (191) GC Rochushof    6 Punkte  (370) GC Öschberghof    6 Punkte  (374)


DMM Damen AK 50, Oberliga Süd 2 – am 7. und 8. Juli 2018 im GC Hochstadt Härtsfeld

Am ersten Juliwochenende startete die erste Deutsche Mannschafts- meisterschaft für die Damen AK 50. Nach dem letztjährigen Qualifizierungsspiel, welches zur Einteilung in die Oberliga Süd führte, waren die Damen am Start Samstag und Sonntag voll motiviert und wollten um die oberen Plätzen mitspielen.   Der Platz in Hochstadt-Härtsfeld war insgesamt in einem guten Zustand, doch machten uns allen die sehr langsamen Grüns zu schaffen.    Im klassischen Vierer am Samstag erspielten die Teams Gisela Meister-Scheufelen / Patricia Pregizer und Bobby Prerauer / Dagmar Pikard-Joost den vierten Platz von 7 angetretenen Mannschaften.   Am Sonntag ging es in die vier Einzel, welche von Patricia Pregizer, Bobby Prerauer, Dagmar Pikard-Joost und Kathi Kähler bestritten wurden.  Hier zahlte sich die Proberunde und Spielpraxis vom ersten Tag für unsere Spielerinnen aus. Kathi Kähler kam mit den langsamen Grüns überhaupt nicht zurecht und lieferte mit 100 Schlägen das Streichergebnis.   Gratulation an Patricia Pregizer, welche bei diesen Bedingungen mit einer Spielerin des GC Ulm um das beste Bruttoergebnis spielte (85 Schläge) und sich nur im Stechen geschlagen geben musste. Dafür gewann sie souverän die Nettowertung und unterspielte sich als einzige Spielerin um 3 Punkte.   Ergebnisse: Rang 1: GC Ulm                                +62 über Par     Aufstieg  Rang 2: GC Kirchheim-Wendlingen      +72 über Par Rang 3: GC Haghof                           +72 über Par Rang 4: GC Heilbronn-Hohenlohe         +73 über Par Rang 5: GC Herzogenaurach               +75 über Par Rang 6: GC Schloß Weitenburg           +78 über Par Rang 7: GC Klingenburg                     +84 über Par      Abstieg   Damit haben wir die erste DMM in unserer Gruppe mit dem zweiten Platz gut abgeschlossen, sie war für alle von uns eine schöne Erfahrung, wir freuen uns auf das nächste Jahr.


Damen AK 50 - Die Führung beim 3. Ligaspiel ausgebaut

Am 14. Juli starteten wir bei schönem, sommerlichen Wetter auf der Anlage des GC Reutlingen-Sonnenbühl  zu unserem 3 Ligaspiel. Wir spielten nach den Herren AK 30, bei denen unsere Herrenmannschaft AK 30 I souverän den Tagessieg erspielte.   Der Platz zeichnete sich durch recht langsame Grüns aus, ansonsten war er bei diesen Witterungsbedingungen in einem guten Zustand. Uns ist es gelungen, mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung den 1. Platz vor Hohenstaufen, Bad Überkingen und der Heimmannschaft zu erspielen. Damit gehen wir nun mit einem beruhigenden Vorsprung von 26 Schlägen auf Hohenstaufen ins letzte Spiel und können uns bereits mental auf das Aufstiegsspiel vorbereiten.   Für den GCKW spielten:  Kathi Kähler (91), Gisela Meister-Scheufelen und Bobby Prerauer (92), Angelika Häfner bei ihrem ersten Mannschaftseinsatz (96), Gerda Henzler (99) und Nicole Hederer (100).   Aktuelle Tabelle nach dem zweiten Spieltag: 1. GC Kirchheim-Wendlingen   +303 über CR 2. GC Hohenstaufen   +329 über CR 3. GC Bad Überkingen   +374 über CR 4. GC Reutlingen-Sonnenbühl  +419 über CR   Wir freuen uns auf unser letztes Spiel in Bad Überkingen.


Happy Birthday Baby! 25 Jahre Golfclub Kirchheim-Wendlingen Abschlussturnier

Die jüngere Generation hört wohl die Fantas singen, die etwas ältere The Clash - „25 Years“! Am 28.07.2018 wurde die Jubiläumswoche mit einem wunderbaren Turnier abgeschlossen, welches das Clubleben und die Geschichte der Anlage auf eine einzigartige Weise präsentierte.   Zuerst dachte man, dass die Jubiläumswoche so aufhört wie sie am Samstag zuvor gestartet ist - regnerisch Aber nach einem kurzem und leichtem Regenguss beehrte die Spieler die Sonne über die komplette Runde. Gestartet wurde in 6er-Flights - auch schon ziemlich außer- gewöhnlich, ist man doch die regulären 4er-Gruppen pro Startzeit gewohnt. Allerdings wurde der Spielfluss durch die Spielform „Sechser-Zählspiel mit Auswahldrive“ für eine angemessen zügige Turnierrunde bestimmt. Auf der Golfrunde wurde für viele Überraschungen gesorgt, die erste an Loch 6, bei der man sich gegen den GolfPro Jimmy Danielsson beweisen konnte. Wer es näher als der Profi an die Fahne geschafft hat, wurde bei der Abendveranstaltung mit einem Sonderpreis belohnt. Der gleiche Wettkampf erwartete die Flights an Loch 16 gegen den 2. Bundesliga-Spieler und Jugendwart Philipp Max Schwab. Insgesamt haben 28 Spieler die Profis besiegt, wobei ein Spieler sogar an beiden Löchern dominierte.   Nach einer kurzen Erfrischung durch leckere Wassermelone nach dem ersten Sonderwettkampf an Loch 6 ging es weiter auf die Runde. Zum Halfway wurde man mit einer Grillstation empfangen, welche die Jugend des Golfclubs betreute und die hungrigen Golfer mit leckerer Bratwurst versorgte.   Und schon ging es weiter auf die zweiten 9. Als man dann die 13, eines der Par 5 Löcher, hinunterspielte, wurden die Golfer dann auf verführerische Art und Weise mit einem leckeren Duft vom Spiel abgelenkt. Wenn man trotz dieser Verwirrung der Sinne dann das Loch hinter sich gebracht hatte, entdeckte man den Auslöser dieser Ablenkung. Unsere Präsidentin Susanne Pöschl höchstpersönlich backte, ebenfalls mit Unterstützung der Jugend, den Flights frische Waffeln. Der Teig wurde von der Damengolf-Spielgruppe des Clubs gespendet. So konnte es gut gestärkt weiter auf die letzten Löcher gehen.    Nach der Runde wurde man dann mit Kessler-Sekt empfangen und mit Kuchen, gestiftet von der Bäckerei Goll, um das Warten auf das Abendessen zu verkürzen und zu versüssen.   Um 18 Uhr startete das Essen mit einer gewohnt charmanten Begrüßung der Präsidentin, wobei auch die Ehrengäste sowie Funktionäre und Sponsoren des Golfclubs ausführlich dankend erwähnt und begrüßt wurden. Die Ehrengäste Jutta Mack und Karl Hammelehle erzählten spannende Anekdoten über die Gründung des Golfclubs und die Entwicklung der letzten 25 Jahre. Nach dem leckeren Essen folgte die Siegerehrung, an welcher die 3 Sieger der jeweiligen Handicap-Ggruppen A & B geehrt wurden und einen schönen gläsernen Spezialpokal des Abschlussturniers in Empfang nehmen durften. Zudem wurden diejenigen mit einer Flasche Kessler Sekt belohnt, welche unsere Profis an Loch 6 und 16 besiegt hatten.   Zusätzlich gab es noch ein besonderes, doch recht seltenes Ereignis beim Turnier. An Loch 8 wurde von Dr. Eberhard Munz an Loch 8 mit einem Rescue 24° ein Hole in One gespielt. Dafür wurden alle 106 Turnierteilnehmer von ihm zu einem Glas Sekt eingeladen, um dieses freudige Ereignis gemeinsam zu feiern.    Alles in Allem kann man sich ein Abschlussturnier nicht besser wünschen, sich einfach auf die nächsten 25 Jahre Golf auf der Anlage freuen und den Spirit des Abends auf zukünftige Golfrunden und Turniere übertragen.   Happy Birthday  -  Golfclub Kirchheim-Wendlingen!   Ergebnisse:   Gruppe A: 1.  Michael Hertle, Norbert Pichl 41 Nettopunkte 2. Philippe Hofmann, Mirko Prerauer 40 Nettopunkte 3. Frank Amhoff Nicolette Amhoff 40 Nettopunkte     Gruppe B: 1. Claus−Dieter Werne, Gabriele Werne−Dietz 46 Nettopunkte 2. Manuel Zabukovec, Beate Zabukovec 43 Nettopunkte 3. Thomas Graf, Cornelia Erlacher 42 Nettopunkte  


Glanzvolles Ladies Open als Jubiläumsturnier

Das Ladies Open hat in Kirchheim-Wendlingen nicht nur eine gewisse Tradition, es hat auch einen sehr guten Ruf. Dennoch konnte das offene Damen-Turnier zum 25jähigen Bestehen des Golfclubs am 24. Juli noch einmal eine Steigerung erleben.   50 Turnierteilnehmerinnen kamen allein aus der Damengolfgruppe DAGO, neun weitere Damen aus dem Club spielten mit und aus immerhin vier benachbarten und befreundeten Vereinen nahmen weitere 26 Golferinnen teil. Insgesamt war es ein stattliches Feld von 86 Teilnehmerinnen, die von Tee 1 und 10 an den Start gehen konnten.    Trotz der großen Teilnehmerzahl und der herrschenden Hitze ging das Turnier auf dem hervorragend präparierten Platz zügig voran. Nach dem Spiel trafen sich die Damen relativ zeitnah auf der Terrasse zu einem kühlen Drink. Zuvor hatte das Halfway-Buffet, gesponsert von vielen DAGO-Damen, wieder einmal für Furore gesorgt. Für das gemeinsame Abendessen waren die Tische im Clubrestaurant festlich eingedeckt und jede Teilnehmerin fand auf dem reservierten Platz auch ein Tee-Off-Geschenk vor. Die Handcreme, vom Kräuterhaus St. Bernhard wurde von einem Jubiläumsball gekrönt. Die Küche von Philip Reise hat auf die hohen Temperaturen mit einer erfrischenden kalten Suppe nach andalusischer Art als willkommene Vorspeise reagiert.    Nach der leckeren Hauptspeise nahm Ladies-Captain Regina Steinbring die Siegerehrung vor. Sie begrüßte die Präsidentin des GC KW, Susanne Pöschl und die insgesamt 86 Teilnehmerinnen mit ihren Ladies Captains zu diesem besonderen Event. Aus Reutlingen- Sonnenbühl waren zwei ehemalige Ladies-Captain mit neun Damen gekommen. Christine Gessert, Ladies Captain kam mit einer Spielerin vom GC Bad Überkingen. Vom GC Neckartal war LC Gudrun Bürkle mit 16 Damen angereist. Eine Turnierteilnehmerin kam vom GC Hammetweil.   Rückblickend ging sie auf die günstige Entwicklung des GC KW in den vergangenen 25 Jahren ein. Der Club zählt heute fast 1100 erwachsene Mitglieder, dazu kommen 200 Schüler und Studenten. Mit Beifall wurde die Feststellung Reginas aufgenommen, dass im GC KW Frauenpower großgeschrieben wird. Der Club hat nicht nur eine Präsidentin, sondern auch eine Geschäftsführerin in der Betreiber-gesellschaft und eine Club-Managerin sowie drei Clubsekretärinnen. Sie alle sorgen für einen möglichst reibungslosen Ablauf im Büro und auf der Golfanlage.    Präsidentin Susanne Pöschl ging in Ihrem Grußwort auf den gesellschaftlichen Aspekt der Spielgruppen ein und freute sich, dass viele Gäste zum Jubiläumsturnier auf den Schulerberg gekommen waren. Mit einer Flasche Kessler Sekt bedankte sie sich bei Regina für ihr Engagement, das wieder zu einem solch großartigen Event geführt habe. Auch dem DAGO-Team zollte die Präsidentin für deren Unterstützung ihren Respekt.   Ein herzliches Dankeschön gilt allen aufgeführten Sponsoren, die zum 25 Club-Jubiläum großzügige Preise zur Verfügung gestellt haben sowie der Betreibergesellschaft und dem Cluboffice für die Unterstützung. Ohne sie wäre dieses schöne Event nicht möglich gewesen.     Gaby Gelnar, Winterbach (Energetix-Magnetschmuck) Kessler Sektkellerei, Esslingen Golfclub Kirchheim Wendlingen e. V.  Spielgruppe Damengolf     Turniersiegerinnen: Brutto   Punkte Andrea Greiner, GC Kirchheim Uschi F. Hummel, GC Neckartal 35       Netto Klasse A       Katharina Kähler, GC KW Susanne Pöschl, GC KW 50 Gabriele Hauff, GC KW Barbara Richter, GC Neckartal 47 Snezana Prerauer, GC KW Marita Kaller, GC Neckartal 45       Netto Klasse B     Daniela Haug, GC KW Andrea Vogt, GC KW 49 Gerda Anderl, GC KW Gudrun Kindermann, GC Neckartal 47 Petra Kanzleiter, GC KW Roswitha Freiburger, GC Neckartal 46       Netto Klasse C     Doris Lehmann, GC KW Andrea Birk, GC Neckartal 50 Heidrun Prassler, GC KW Ulrike Huber, GC KW 48 Gertraud Dollinger, GC KW Ulrike Schwab, GC Reutlingen-Sonnenbühl 48       Sonderpreise     Nearest to the Pin Uschi F. Hummel, GC Neckartal 4,60 m Longest Drive Regina Steinbring, GC KW         Verlosung Kessler Sekt    


Golf unter heißer Sonne

Im Rahmen der Schulerberg Open trugen die SEGO’s am Donnerstag, den 26.07. ihr Jubiläumsturnier aus. In den Tagen davor fanden  die Turniere der Herren, das Ladies Open der DAGO’s, und das Golf House Open statt. Wurden diese Turniere bei schönen sommerlichem Wetter ausgetragen, so waren für den Donnerstag  extrem hohe Temperaturen angesagt – ausgerechnet bei unseren Senioren.    Keine Frage, der ursprüngliche Turnierplan mussten den Wetterbedingungen angepasst werden. Es sollte ja niemand wegen der hohen Temperaturen zu Schaden kommen.   Das angesagte 18-Loch Turnier wurde durch ein zusätzliches 9- Loch Turnier erweitert. So hatten die Teilnehmer die Möglichkeit,  die Dauer ihres Spiels selbst zu bestimmen. Die Abschlagzeit wurde von 10:00 Uhr auf 09:00 Uhr vorverlegt und die vormals nur auf  Tee eins geplanten Abschläge wurden auf Tee 10 erweitert.  Am Ende hat alles hervorragend funktioniert und alle Teilnehmer kamen sehr gut über die Runden und konnten ihr Spiel wohlbehalten beenden.    Für das leibliche Wohl sorgten Rose Benz und Renate Krautwasser. Die beiden richteten aus den vielen, von den Teilnehmern mitgebrachten Kuchen- und sonstigen Spenden ein sehr Appetit anregendes Buffet für die Halbzeit ein. Phillip Reise verwöhnte die SEGO’s nach dem Spiel mit einem Salat und Maultaschenbuffet. Mit einem Fass Bier und Sekt war auch hinreichend für Getränke  gesorgt. Alles in Allem wurde das Turnier dem Anspruch - ein unterhaltsames, erfolgreiche Ereignis zum 25-jährigen Club Jubiläum  zu sein - gerecht.   Die Gewinner des Tages waren: bei den Damen: Brutto: Gabriele Hauff ,  Netto: 1. Doris Lehmann, 2. Ilona Van den Bergh, 3. Katharina Person Bei den Herren: Brutto: Albert Fuchs Netto: 1. Hermann Reinert, 2. Dr. Hans-Jürgen Knabe 3. Alexander Knieszner   Beim 9-Loch Turnier gab es folgende Sieger: Damen Netto: 1. Natascha Pöhl Rösner, 2. Lydia Bingmann, 3. Piret Engelke Herren Netto: 1. Volker Protz, 2. Jürgen Hahne, 3. Klaus Mierke     Die Sonderpreise für Nearest to the Pin und Longest Drive gewannen:  Klaus Mierke, Albert Fuchs, Ilona Van den Bergh und Horst Person  


Trotz Regen ein voller Erfolg – der SOMMERCUP by Pöschl Tiefbau & Böhrer Baumaschinen

Im unermüdlichen Regen, von leicht bis stark, fand am 21.07.2018 der 9. Sommercup statt. Ein traditionsreiches Turnier, welches ursprünglich von Richard M. Bauer ins Leben gerufen wurde und jetzt im 2-jährigen Abstand Mitglieder, Betreibergesellschaft, Gäste und Sponsoren zu einer sportlichen Runde Golf herausfordert.   In diesem Jahr war die Herausforderung für die insgesamt 111 Teilnehmer besonders groß, da schon von vornherein klar war, dass keiner den Platz annähernd trocken verlassen wird. Doch das Zielwasser im Startgeschenk sorgte auch für einen warmen Moment im Regen, welches die Carl Class Schnapsbrennerei aus Hepsisau, dem Startgeschenk beigelegt hat.   Es wurde die Möglichkeit geboten, entweder am 18-Loch Turnier oder an einem 9-Loch Turnier teilzunehmen, welches erst am frühen Nachmittag gestartet wurde.    Als Belohnung fürs Durchhalten, wurden die Teilnehmer nach der Runde mit einem ausgiebigen Kaffee & Kuchenbuffet begrüßt. Wem diese Variante zu süß war, konnte gleich zum Bierwagen und sich bei den Getränkesponsoren ein leckeres Dinkelacker Bier oder einen Sekt der ältesten Sektkellerei Deutschlands – Kessler- gönnen.   Für die musikalische Unterhaltung sorgte wie in den letzten Jahren DJ Siggi P., welche nur durch das leckere Abendessen im Clubrestaurant und die Ansprachen und Siegerehrung unterbrochen wurde.   Der Hauptsponsor Pöschl Tiefbau und Böhrer Baumschinen bedankt sich für die großzügige Unterstützung bei:   Dinkelacker Kessler Sekt Carl Class Schnapsbrennerei Hepsisau Golfhouse  und natürlich bei der Bereibergesellschaft GKWW für das wiedermals großzügige Entgegegnkommen.   Ergebnisse:   Sonderwertung: Karin Peter Longest Drive 18-Loch Mirko Prerauer Longest Drive 18-Loch Karin Peter Nearest tot he Pin 18-Loch Manfred Schwarz Nearest tot he Pin 18-Loch Sven Langjahr Longest Drive 9-Loch Sven Langjahr Nearest to the Pin 9-Loch   Brutto: Karin Peter 28 Punkte 18-Loch Jürgen Häfner 29 Punkte 18-Loch Manuel Zabukovec 13 Punkte 9-Loch   Netto: Michael Leibfried 39 Punkte 18-Loch Gruppe A Maikl Wirth 37 Punkte 18-Loch Gruppe B Volker Plitt 47 Punkte 18-Loch Gruppe C Gertraud Dollinger 19 Punkte 9-Loch      



Weitere News

> AK 65 - Tagessieg reicht für Teilnahme an Final Four 2018
> 1. Herren - Im Regen "untergegangen"
> AK 50 DMM 2. Bundesliga und Ligaspiel im Stuttgarter GC Solitude
> Sonne, Golf und gute Stimmung beim DAGO-Allgäu-Trip
> 1. Damen - Was für ein Tag!
> Porsche Golf Cup
> Team Herren AK 30 II wird beim Golf & Landclub Schloss Liebenstein starker Zweiter
> Damen AK 30 - Platz 2 am Haghof bestätigt
> Erneuter Auswärtssieg Herren AK 30 Ⅰ
> Damen als tolle Gastgeberinnen überlassen Herren den Sieg