"; ?>

AK 65 - Final Four im GC Neckartal


Das „Final Four“ war für den 6. September im Golfclub Neckartal terminiert, und nachdem unsere AK 65 Herrenmannschaft mit großem Einsatz beim Golfclub Schönbuch noch den zweiten Platz in der Gruppe B der 1. Liga erkämpft hatte, waren wir für das Finale der vier besten Mannschaften

aus Baden-Württemberg qualifiziert.

 

Um nichts 'anbrennen' zu lassen, wurden im Vorfeld etliche Proberunden gespielt, und mit viel Zuversicht reiste die Mannschaft zum Finale an. Leider fehlten an diesem Tag verletzungs- oder urlaubsbedingt zwei unserer Single-Handycapper.


Auf dem bestens präparierten 18-Loch Meisterschaftsplatz des Golfclubs Neckartal trafen wir auf die AK 65 Mannschaften aus St. Leon-Rot,

Haghof und Heddesheim.

 

Obwohl nominell in der Gesamtlänge etwas kürzer als unser Heimatplatz, stellte sich schnell heraus, dass die langen Par 4 und die kurzen Par 3 mit ihren stark ondulierten Grüns und teils schwierigen Fahnenpositionen unsere Spieler vor größere Probleme stellten. Etliche Putts wollten an diesem Tag einfach nicht fallen.

 

Der Stimmung innerhalb des Teams tat das keinen Abbruch, und schon bei der Siegerehrung waren alle wieder guter Laune, obwohl wir nur den vierten Platz erreichen konnten. Den undankbaren dritten Platz erreichte die Mannschaft aus St. Leon-Rot mit zwei Schlägen Abstand zum Zweiten, dem Golfclub Haghof. Dieser wiederum hatte nur drei Schläge Rückstand auf die Mannschaft aus Heddesheim, die mit hervorragenden Einzelleistungen zu Recht den Sieg davontrug.

 

Heddesheim und Haghof haben sich mit ihren Platzierungen für das Deutschlandfinale der Landesverbände qualifiziert und dürfen am

21. September 2018 in Bad Griesbach bei den Deutschen Mannschafts-

meisterschaften AK 65 um den Titel kämpfen. Wir wünschen unseren

AK 65 Kollegen aus Heddesheim und Haghof viel Erfolg.

 

Herzlichen Dank senden wir an den Ausrichter des Final Four Turniers, den Golfclub Neckartal, sowie an den BWGV und an alle Beteiligten der Wettspielleitung, die trotz halbstündiger Gewitterunterbrechung für einen flüssigen Spielablauf sorgten. Dank auch an unsere Caddies Dieter Birk, Paul Kaufmann und Cornelia Fischer, die uns das eine oder andere Mal während der Runde motivieren mussten.



(Beitrag von Bernhard Wolshofer)

GCKW Herrenmannschaft AK 65