"; ?>

1. Damenmannschaft - dem Klassenerhalt einen Schritt näher


Nach dem ausgefallenen Spiel am 12. Juni beim Golfclub Reischenhof hatte unsere Damenmannschaft eine längere Spielpause. Von einigen Mannschafts-Spielerinnen wurde diese Pause zum Trainieren genutzt, denn die Mannschaft will sicher den Klassenerhalt in dieser Saison schaffen. Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen, trat die die gesamte Damenmannschaft den Spieltag am Sonntag den 17. Juni 2016

im Golfclub Bad Rappenau hochmotiviert an.

 

Bei angenehmem Golfwetter startete eine Spielerin nach der anderen in die Runde. Der sehr schöne Platz mit vielen Schräglagen war an diesem Spieltag noch interessanter zu spielen, denn durch den sehr trockenen Boden sprangen die Bälle in die verschiedensten Richtungen. Entschieden wurde der Spieltag aber auf den Grüns. Diese waren sehr sandig und extrem langsam, was vielen Spielerinnen Probleme bereitete.

 

Trotz aller Schwierigkeiten konnte sich die Damenmannschaft vom Golfclub Kirchheim-Wendlingen den dritten Platz hinter dem Golfclub Heidelberg-Lobenfeld und dem Golfclub Ulm sichern. Damit sind wir in der Gesamttabelle auf dem dritten Platz mit 4 Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

 

Unsere Mannschaft konnte den Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz ausbauen und ist dem Klassenerhalt einen Schritt näher gekommen. Diesen wichtigen Schritt schafften die Kirchheimerinnen mit folgenden Einzelergebnissen: Lena Pohl (76 Schläge); Judith Strobel (83);

Dagmar Vay-Hülsey (83); Laura Gall (87); Nicolette Amhoff (88);

Alina Reutter (88).

 

Bedanken möchten wir uns erneut bei unserem Captain Rainer Pohl für die Organisation und die Betreuung.

 

Schließlich möchten wir alle Clubmitglieder am 31. Juli auf unsere Golfanlage einladen, um unsere 1. Damenmannschaft sowie die

1. Herrenmannschaft beim Heimspiel zu unterstützen. Sie werden an diesem Tag garantiert ausgezeichnetes Golf zu sehen bekommen.

Bringen Sie auch gerne Freunde und Bekannte mit, denn es lohnt sich unbedingt vorbeizuschauen!



(Beitrag von Lena Pohl)

V.l.n.r.: Alina Reutter, Lena Pohl,

Nicolette Amhoff, Dagmar Vay-Hülsey,

Judith Strobel, Laura Gall