"; ?>

Golfsenioren GCKW werden BW-Vizemeister


Die 1. Seniorenmannschaft des GCKW trat in Schwäbisch-Hall an, wo die Erst- und Zweitplatzierten beider Gruppen der 1. Seniorenliga auf neutralem Platz um die Baden-Württembergische Meisterschaft spielten. Es wurde im Lochwettspielmodus Mann gegen Mann um Punkte gekämpft. Im Halbfinale trafen die Senioren des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen als Zweitplatzierte der Gruppe A auf die erstplatzierte Mannschaft der Gruppe B vom GC St. Leon-Rot. Auf dem landschaftlich  abwechslungsreichen Platz besiegten die Kirchheimer bei mildem Spätsommerwetter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihre Gegner mit 5:4 Punkten.

 

Am nächsten Tag standen die Kirchheim-Wendlinger in der Finalrunde den Stuttgartern vom GC Solitude gegenüber. Vier Partien endeten nach meist anfänglicher Führung des GCKW unentschieden. Bei den anderen Begegnungen standen Können und Glück auf der Seite der Stuttgarter.

 

Obwohl die letzte Partie nicht mehr Spiel entscheidend war, fand diese unter den Fans doch große Beachtung - bot sie doch Golf vom Feinsten auf absolutem Profiniveau. Ein golferischer Leckerbissen für die zahlreichen begleitenden Fans: Vincenzo Sita, Italienischer Seniorenmeister stand dem ehemaligen Europameister Hans-Hubert Giesen gegenüber. Überraschend deutlich konnte Sita mit 3 auf 2 die Partie unter dem Jubel der Zuschauer gegen den erfolgsverwöhnten Stuttgarter für sich entscheiden.

 

Nach zwei Meistertiteln innerhalb der letzten fünf Jahre waren die Spieler vom GCKW diesmal „nur“ Baden-Württembergischer Vizemeister. Trotzdem kann sich Mannschaftskapitän Jochen Strobel mit Genugtuung darüber freuen, dass sein Team von einer Außenseiterrolle in eine Spitzenposition im Seniorengolf Baden-Württembergs dauerhaft aufgestiegen ist.



(Beitrag von Paul Michael Kaufmann)

Die Vizemeister von links:
Paul Michael Kaufmann, Friedrich Goll, Giorgio Ciampini,
Kim Jokipii, Helmut Henzler, Siegfried Siegle,
Kapitän Jochen Strobel, Luigi Ciampini, David Rees,
Vincenzo Sita