"; ?>

AK 50 landen bei Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im gesicherten Mittelfeld


Am 24. / 25.8.19 fanden im GC Maxlrain die DMM der Regionalliga AK50 statt. Als letztjähriger Absteiger aus der 2. Bundesliga gehörten wir sicherlich zu dem Favoritenkreis. Allerdings war uns bereits nach den Proberunden klar, dass es in der starken Liga mit ausschließlich bayrischen Gegnern  sehr schwer werden würde. Der extrem enge Platz mit schwierigen Grüns war aufgrund der starken Regenfälle nass, so dass er sich fast carry spielte. Dass wir allerdings am ersten Tag nach drei eher durchwachsenen Ergebnissen in den Vierern durch Gino Ciampini / Ulrich Schmidt (89 ), Gerhard Weiler / Uli Leypoldt (93) und Frank Amhoff / Maximilian Weiß (93) gemeinsam mit Tutzing und Olching auf dem letzten Platz lagen, hatten wir dann doch  nicht erwartet. Da allerdings die Ergebnisse der anderen starken Mannschaften auch nicht viel anders aussahen, waren diese zum Glück noch in Reichweite. Nun galt es am zweiten Tag das Ziel zu korrigieren und den Abstieg zu verhindern.

 

In den Einzeln konnten wir unser Spiel zusammenhalten und erzielten bessere Ergebnisse :

Maximilian Weiß 81

Jochen Spieth 83

Luigi Ciampini 83

Frank Amhoff 86

Clemens Hertle 91

Ulrich Schnidt 92

 

Dadurch  konnten wir einen sicheren 5. Platz im Mittelfeld erreichen und kamen nochmal mit einem blauen Auge davon. Gratulation an den Aufsteiger aus Garmisch Partenkirchen und einen ganz herzlichen Dank an die mitgereisten Caddies Dr. ‚Hansi’ Mueller und Michael Hertle, die uns hervorragend unterstützten!



(Beitrag von Jochen Spieth)