"; ?>

Aufstiegsrunde knapp verpasst


Mit einem äußerst knappen Vorsprung von drei Bruttopunkten reisten die Seniorinnen des GC Kirchheim-Wendlingen am Dienstag den 16. September 2014 auf den Hetzenhof. Wohl wissend, dass die stark aufgestellten Seniorinnen des gastgebenden Clubs alles daran setzen würden, den Gästen aus Kirchheim-Wendlingen am letzten Spieltag die Tabellenführung zu entreißen, gingen die Spielerinnen mit dem notwendigen Selbstvertrauen an den Start.

 

Von den Damen des GC Reischenhof und des GC Hohenstaufen drohte keine Gefahr, und so konnten sich die GCKWlerinnen voll und ganz auf die Hetzenhöferinnen konzentrieren. Diese nutzten konsequent ihren Heimvorteil aus, und so stand am Ende des Spieltages fest: Der Rückstand auf Tabellenplatz eins konnte in einen Vorsprung von zwei Bruttopunkten umgewandelt werden. Die Damen vom Hetzenhof nehmen somit an den Aufstiegsspielen am 4. Oktober teil, und die Damen des GC Kirchheim-Wendlingen müssen ihre Aufstiegs-Avancen in die Saison 2015 verlegen.

 

Abschlusstabelle in der 2. Seniorenliga Baden-Württemberg (Gruppe 6), Bruttopunkte:
1.  GC Hetzenhof                      363
2.  GC Kirchheim-Wendlingen      361
3.  GC Reischenhof                   312
4.  GC Hohenstaufen                272

 

Für unseren Club spielten Karin Glasmeier 23 Bruttopunkte, Katharina Kähler (19), Gerda Henzler (18), Nicole Hederer (16), Snezana Prerauer (14) und Andrea Greiner (9).

 

Alles in Allem war die erste Saison nach dem Aufstieg in die 2. Liga erfolgreich, zumal die Tabellenspitze ab dem ersten Spieltag fest in Kirchheimer Hand war. Das erklärte Ziel für die Saison 2015 ist, die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Liga Baden-Württemberg zu erreichen um dann ab 2016 wieder erstklassig zu spielen.

 



(Beitrag von Katharina Kähler)