"; ?>

Eine Zeitreise nach Rom


Zu einer eindrucksvollen Zeitreise ins antike Rom im Jahr 312 führte das Winterprogramm die Seniorengemeinschaft des GCKW am 15. Februar.

 

Dieses Erlebnis im ehemaligen Gaskessel von Pforzheim wollten sich
36 SEGOs nicht entgehen lassen. Die phantastische 360-Grad Panorama-Schau, die derzeit größte der Welt, beeindruckte die Teilnehmer enorm. Riesige, detailreiche Rundbilder, aus immerhin 50.000 Fotografien entstanden, entführen die Besucher in die Welt des Kaisers Konstantin. Der in Wien geborene und in Berlin lebende Künstler Yadegar Asisi schuf die Illusion, die durch die eigens dazu komponierte Musik, die Töne der erwachenden Stadt und die Lichtgestaltung von Tag und Nacht zu einem einmaligen Erlebnis wird. Die Schau im denkmalgeschützten Pforzheimer Gasometer ist seit 2014 zu sehen und wird ob des großen Erfolges ständig verlängert.

 

Da man nun schon mal in der Goldstadt weilte, brachte der Bus die Ausflügler in kurzer Zeit zum berühmten Schmuckmuseum. Dort erfuhren die SEGOs, dass diese weltweit einzigartige Ausstellung zur Geschichte des Schmucks 2.000 Exponate aus 5.000 Jahren beherbergt. Einen Teil davon bestaunten die SEGOs während einer kurzweiligen Führung.

 

Nach all den Erlebnissen knurrte der Magen. Nun freuten sich die Ausflügler auf das Essen, das ihnen im Brauhaus Sacher in Leonberg auch bestens geschmeckt hat. 



(Beitrag von Inge Mierke)