"; ?>

Wanderpokal im Haghof ausgespielt


Noch bevor sich die Golfsaison 2014 dem Ende zu neigt, waren die SEGOs noch zwei Mal auf Reisen. Zum schon traditionellen Auswärtstrip fuhren 36 Golferinnen und Golfer am 18. September mit dem Bus in den Welzheimer Wald um beim Golf- und Landclub Haghof  den Wanderpokal  auszuspielen. Sie wurden von einem alten Bekannten dort freundlich in Empfang genommen. Clubmanager Gabriel Bieg ist vielen noch aus seiner Zeit in Kirchheim-Wendlingen bekannt und er sorgte gerne auch für seine ehemaligen Mitglieder für ein günstiges Greenfee.

 

Rose Benz hatte wieder für ein auskömmliches Vesper gesorgt und so hatten die Ausflügler bei herrlichem Golferwetter viel Spaß auf der gepflegten und landschaftlich reizvoll gelegenen Anlage. Es wurde Einzel nach Stableford gespielt und nach dem Essen konnte SEGO-Captain Horst Person die diesjährigen Wanderpokal-Sieger verkünden. Den Brutto-Pokal gewann zum wiederholten Mal Albert Fuchs mit tollen 20 Punkten. Den Netto-Pokal hätten die Herren in diesem Jahr an eine Dame abgeben müssen, hätte Rita Knieszner nicht im vergangenen Jahr einen speziellen Wanderpokal für die weibliche Konkurrenz gestiftet. So konnte Hans-Jörg Peters  freudestrahlend den Netto-Wanderpokal im Empfang nehmen, während eine nicht minder strahlende Helga Wochele Wanderpokalsiegerin in der Damendisziplin wurde. Die Sieger ließen es nicht bei ihrer Freude über die  gewonnen Pokale bewenden: Sie gaben allen Mitreisenden ein Getränk aus.

 

Neue Interclub-Freundschaft mit Niederreutin

 

Nur eine Woche später folgte ein Ausflug per Bus zur Domäne Niederreutin in Bondorf. Schon um 10 Uhr empfing  der Niederreutiner SEGO-Captain Peter Schweder die 35 Gäste aus Kirchheim-Wendlingen zu einem gemeinsamen Frühstück, bevor um 11 Uhr die 20 gemischten Flights mit Kanonenstart auf die Runde B und C geschickt wurden. Dieses Interclubspiel war eine Premiere und Horst Person bedankte sich nach Siegerehrung und gemeinsamem Abendessen für die freundliche Aufnahme und die Gastfreundschaft. Es herrschte ein fröhliche Stimmung, die gespielten, guten  Ergebnisse haben sicherlich einiges dazu beigetragen. Der Platz hat die Gäste überzeugt und es ergaben sich viele, nette Gespräche. Alle  Teilnehmer freuen sich bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Kirchheim-Wendlingen.

 

Horst Person und Helga Wochele belegten beim Scramble den ersten Platz. Auf Platz zwei konnten sich Renate Krautwasser und Rita Knieszner behaupten.


>  Bilder sehen Sie hier

(Beitrag von Inge Mierke)