"; ?>

Sommerlicher Frühstart: Early Morning bei den SEGOs


So früh waren die SEGOs noch selten am Start auf dem eigenen Platz. Um 6.27 Uhr ging am 9. Juli der erste Flight los und noch davor war schon ein Tisch mit Kaffee und köstlichem Kuchen, Tee und knackig-frischen Brezeln gedeckt. 26 Golfer und Golferinnen hatten sich für 18 Loch eingetragen, weitere 20 gingen dann etwas später auf die 9-Bahnen-Runde. Gespielt wurde jeweils ein Zweier-Scramble.

 

Auch wenn es anfangs ganz leicht nieselte wurde diese frühmorgendliche Runde mit angenehmen Temperaturen an diesem später doch sehr schwülen Tag belohnt. Sehr viele junge Hasen waren unterwegs, die vermutlich an den anderen Tagen ihre Spielwiese für sich haben und nicht durch umher fliegende Bälle gestört werden.

 

Als Lohn für die Frühaufsteher gab es dann vor der Siegerehrung für alle Turnierteilenehmer ein zeitiges Mittagessen auf der Clubhaus-Terrasse. Herzlichen Beifall ernteten die Kuchenbäckerinnen und Kaffeeköchinnen.

 

Am nächsten Donnerstag, den 16. Juli, geht es bei den SEGOs zeitlich in die andere Richtung. Das traditionelle Abendturnier geht für alle über 9 Loch und beginnt um 15 Uhr. Am frühen Abend wird Philip Reise mit seinem Team dann auf der Terrasse einen Grillteller servieren. 

 

Das Early- Morning-Turnier über 18 Loch haben Gabriele Kern und Brunhilde Daßler mit 52 Punkten gewonnen. Auf Platz 2 landeten Hartmut Schramm und Christel Daubner (51), gefolgt von Karl Hammelehle und Monika Fix ((49) auf Platz 3. Über 9 Loch waren Klaus Mierke und Heike Keßler mit 26 Punkten erfolgreich. Auf Platz 2 mit der gleichen Punktzahl folgten Hermann Reinert und Gerlinde Klenk.



(Beitrag von Inge Mierke)