"; ?>

Heiß auf Golf im Allgäu


Zu den Höhepunkten im SEGO-Jahresablauf gehört sicherlich die Sommerreise. In diesem Jahr führte der Zweitages-Ausflug ins Allgäu. Die 36 Teilnehmer waren heiß auf ihnen fremde Golfplätze, und die Temperaturen am Montag und Dienstag 6./7. Juli brachten sie dann auch noch gehörig ins Schwitzen. Trotz der mehr als 30 Grad im Schatten haben die Seniorinnen und Senioren beide Tage gut überstanden und hatten viel Spaß an der fröhlichen Gemeinschaft.


Wie stets waren die Ausflügler von Anfang bis Ende gut versorgt. So gab es bereits am Morgen im Bus frische Brezeln als zweites Frühstück. Rose Benz hatte noch vor der Abfahrt die Halfway Vesper-Tüten für den ersten Tag geliefert. Der seit vielen Jahren im GCKW bekannte, umsichtige und fürsorgliche Busfahrer Ludwig Maier hatte zudem genügend kalte Getränke im Angebot. So konnte die Fahrt ins schöne Allgäu genossen werden.

 

Pünktlich kamen die SEGOs in Lechbruck am See an und wurden im Golfclub auf der Gsteig bereits erwartet. Sogleich konnten die Viererflights zum Einzel-Stableford Golfspiel an den Start gehen. Wer nicht ausschließlich mit seinem Spiel beschäftigt war, der konnte die typische Allgäuer Landschaft genießen und einen Blick zu den wuchtig ins Bild gerückten Bayerischen und Tiroler Alpen werfen. Der gepflegte, an den Rändern frisch gemähte Platz, mit zahlreichen Wasserhindernissen und nicht wenigen Bunkern, mit verwirrenden Roughs und zahlreichen, ballverschlingenden Biotopen, forderte die Golfer heraus, zumal auch noch Schräglagen und mancher steile Anstieg dazu kamen.


Nach dem Spiel auf dem spannenden Platz konnten die Ausflügler direkt neben der Golfanlage einchecken und hübsche, fast neue Zimmer beziehen. Vor dem köstlichen Abendessen traf man sich noch auf der schattigen Terrasse zu einem erfrischenden Drink. An hübsch gedeckten Tischen ließen sich die SEGOs ein leckeres Drei-Gänge-Menü schmecken.


Am nächsten Morgen war es bereits so heiß, dass die Plätze an der Sonne auf der Terrasse vor dem phantastischen Alpenpanorama ausnahmsweise nicht beliebt waren. Schon vor 8 Uhr morgens waren schattige Plätze gefragt. Glücklicherweise hatte Ludwig Maier den Bus direkt vors Hotel gefahren und ihn bereits gut gekühlt. So konnte die vormittägliche Fahrt nach Memmingen genossen werden. Im Golfclub Memmingen Gut Westerhart ging es wie gehabt in Viererflights an den Start. Dieses Mal stand Vierball-Bestball auf dem Programm des Golftages. Der Platz im Allgäuer Voralpenland liegt mit 16 Bahnen auf flachem Gelände. Eine Ausnahme machen die Bahnen 14 und 15, die spektakulär zunächst steil ab und danach ebenso steil wieder hinauf führen. Aufgrund der hochsommerlichen Hitze wurden diese beiden Löcher nicht gewertet und konnten somit auch ausgelassen werden. Das kam einigen, die zu Fuß unterwegs waren, nicht ungelegen. Wobei sie allerdings ein golferisches Erlebnis versäumt haben.


Unter schönen, großen Bäumen und Sonnenschirmen gab es auf der Clubhausterrasse das vorbestellte Abendessen und auf der Heimfahrt in fröhlicher Stimmung noch die Siegerehrung. Da SEGO Kassier Dieter Werne gut verhandelt hatte, war etwas Finanzmasse übrig geblieben, so dass alle noch Sekt, Rotwein oder Bier spendiert bekamen, um auf die Tagessieger anstoßen zu können. SEGO Captain Horst Person bedankte sich bei Dieter Werne, der stets die Rechnungen beglich: ,,Das ist bei so vielen Teilnehmern eine große Aufgabe", stellte Horst fest. Die Sommerreise, die so reibungslos ablief und bei der stets eine herzliche Atmosphäre herrschte, hatte hingegen Horst organisiert und sich damit den Dank aller Teilnehmer verdient. Es waren zwei erlebnisreiche, unbeschwerte Tage!


Die Ergebnisse am Montag auf der Gsteig: Bruttosieger wurde Hermann Reinert (22 Punkte). Im Netto lag Gaby Werne-Dietz mit 38 Punkten vor Willy Raichle (ebenfalls 38) und Karl Mauch (36).

 

Am Dienstag in Memmingen kamen Marie-Luise Krumpen und Karl Mauch auf den ersten Platz. Den zweiten Platz erspielten sich Josef Krumpen und Hilla Peters, gefolgt von Hermann Reinert und Hildegard Schumacher auf dem 3. Platz.


>  Weitere Fotos zum Sommerausflug

(Beitrag von Inge Mierke)