"; ?>

Seit 20 Jahren SEGO-Abendturnier


In jedem Sommer freuen sich die SEGOs auf das Abendturnier. Es geht am Nachmittag per Kanonenstart über 9 Bahnen, und danach trifft man sich auf der Clubterrasse bei Freibier, Gegrilltem und Salat. Wie beliebt dieses Turnier ist, zeigt nicht allein das mit 63 Teilnehmern doch beachtliche Feld, es kamen am 18. Juli zum abendlichen Treffen

auch viele SEGOs, die momentan nicht in der Lage sind, Golf zu spielen.

 

Seit 20 Jahren bereits wird das Abendturnier bei den SEGOs veranstaltet. Seit 20 Jahren ist dieser Event eng mit dem Namen Würschum verbunden. Nach dem Tode von Erich Würschum hat seine Witwe Doris diese Tradition beibehalten, und hat außer dem Fass Bier auch für die vielen außergewöhnlichen Preise gesorgt. Außer den Sonderpreisen gibt es Netto- und Bruttopreise jeweils für Damen und Herren. Auch das SEGO-Team um Captain Horst Person wurde in jedem Jahr mit einem Geschenk bedacht. Preise und Geschenke stammen alle aus der Toskana und sind Produkte aus einem Bio-Bauernhof, mit dem die Familie Würschum persönlich verbunden ist.

 

Nach zwei Jahrzehnten will nun die Sponsorin aufhören. SEGO-Captain Horst Person bedankte sich bei Doris für die lang anhaltende Spendenfreudigkeit und die Mühe, die sie sich mit der Auswahl der Preise stets gemacht hat. Er überreichte ihr zum Dank ein Blumengesteck.

 

Das Abendturnier wird jedoch im Spielplan der SEGOs erhalten bleiben. Vielleicht findet sich ja auch ein neuer Sponsor oder eine Sponsorin.

 

Manfred Bauer (13) und Susanne Pöschl (10) wurden als Bruttosieger ausgezeichnet. Im Netto lagen bei den Herren Norbert Hiller (19), Hermann Reinert (18) und Josef Krumpen (18) vorne. Bei den Damen siegten Doris Lehmann (23), Isabell Sturm (20) und Piret Engelke (18). Nearest to the Pin lagen Josef Krumpen und Susanne Pöschl. Nearest

to the Line haben Karl Hammelehle und Gisela Bossert gewonnen.


>  Bilder vom Abendturnier

(Beitrag von Inge Mierke)