"; ?>

SEGO-Wanderpokale wurden zu Hause ausgespielt


Drei Wanderpokale werden schon traditionell in jedem Jahr bei den SEGOs ausgespielt. In diesem Jahr wurde dieses Turnier erstmals nicht auswärts auf einem Platz in der näheren oder weiteren Umgebung, sondern zu Hause auf dem Schulerberg ausgetragen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen waren am 16. August insgesamt 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start gegangen. Hitzebedingt hatte SEGO-Captain Horst Person den Spielbeginn auf 9 Uhr vorgezogen. So haben alle das Turnier gut überstanden.

 

Es wurden sehr gute Ergebnisse erzielt, und so genossen die SEGOs

an diesem Tag Freibier, Sekt und gutes Essen, sowie die fröhliche Unterhaltung auf der Clubterrasse.

 

Den Wanderpokal für den Bruttosieger darf Hermann Reinert nun für

ein Jahr behalten. Er erreichte 20 Punkte. Das beste Nettoergebnis

mit 38 Punkten hat Rita Knieszner erspielt. Sie wird auf dem Pokal

für den Nettosieger mit ihrem Namen und der Jahreszahl verewigt werden. Marie-Luise Krumpen hat 17 Brutto- und 37 Nettopunkte erreicht. Marie-Luise hat damit den Wanderpokal für das beste Kombinationsergebnis 2018 gewonnen. 



(Beitrag von Inge Mierke)