"; ?>

SEGOs - Einladungsturnier mit 80 Teilnehmern


Einen wunderschönen Golftag konnten die SEGOs mit ihren Gästen aus dem Club am 30. Juni erleben. Der Regen am frühen Vormittag hatte just zum Turnierbeginn um 10 Uhr, als die ersten Viererflights an Tee 1 und Tee 10 an den Start gingen, aufgehört, und aus einem bewölkten Himmel lugte hin und wieder sogar die Sonne hervor.

 

Doch nicht nur wettermäßig ging es den Teilnehmern am Einladungsturnier der Seniorengemeinschaft an diesem Tag hervorragend. Die Bedingungen auf dem Platz waren trotz der vorangegangenen Schauer bestens, und zudem wurden die Golfer mit einem Buffet vom Feinsten sowohl während der Halfway-Pause als auch am Turnierende verwöhnt. Zu den leckeren Häppchen und Kuchen gab es Sekt und Selters und am Abend auch noch reichlich Freibier auf der in diesem Falle voll besetzten Clubterrasse. 

 

All dies möglich gemacht hat SEGO-Mitglied Karl Hammelehle als großzügiger Sponsor. Ihm ist es ein Anliegen, dass die Seniorengemeinschaft im Golfclub Kirchheim-Wendlingen erhalten bleibt. Und so hat er in diesem Jahr, wie schon im Vorjahr, Gäste aus dem Club eingeladen, um mit den SEGOs zu spielen, sie kennenzulernen und - wie es im vergangenen Jahr durchaus geklappt hat - als Mitglied der Gruppe beizutreten.

 

SEGO-Captain Horst Person bedankte sich vor der Siegerehrung bei Karl Hammlehle und den zahlreichen Gästen, die wiederum die Chance genutzt haben, ein schönes Turnier zu spielen und in geselliger Runde den Tag ausklingen zu lassen. In fast jedem der insgesamt 20 Flights waren zum Kanadischen Chapman-Vierer Gäste vertreten. 

 

Damen und Herren ab dem 50. Lebensjahr können den SEGOs beitreten und an 25 Donnerstagen während der Saison an den Turnieren teilnehmen. Darüber hinaus, so erläuterte Horst Person, gibt es ein interessantes Rahmenprogramm, auch im Winter. Attraktive Reisen und gesellige Termine sind bei den SEGOs beliebt. Leider ist dennoch in den letzten Jahren die Zahl der Mitglieder etwas geschrumpft, was bei älteren Sportlern nicht außergewöhnlich ist. ,,Wir wollen diesen Prozess aufhalten“, erklärte Horst Person.

 

Karl Hammelehle, der auch die Preise für die Sieger stiftete, erhielt kräftigen Beifall für die Ankündigung, dass dieses Einladungsturnier zur festen Einrichtung im SEGO-Programm werden soll.

 

In der Vorgabenklasse A siegten Udo Steinbring als Gast und Gisela Bossert mit 42 Nettopunkten, gefolgt von Josef Krumpen und Klaus Mierke (38). Den 3. Platz belegten Gabriele Hauff und Jürgen Hahne (37). 

 

In der Vorgabenklasse B erreichten Hermann Haaga und Renate Gross mit 41 Punkten den ersten Platz. Auf dem 2. Platz lagen punktgleich Marie-Luise Krumpen und Karl Mauch. Auf den 3. Platz kamen die Gäste Isabell und Jürgen Sturm.

 

Den Longest Drive erzielten Ilona van den Bergh und Albert Fuchs. Nearest To The Pin lagen Susanne Mauch und Paul Richter.


>  Weitere Fotos zum SEGO-Einladungsturnier

(Beitrag von Inge Mierke)