"; ?>

Neu bei den SEGOs: Das Suppenturnier


Dank einer großzügigen Spende der Firma GEFRO aus Memmingen war am Donnerstag, 10. September beim SEGO-Turnier reichlich Suppe da. 13 Viererflights waren beim Suppenturnier auf die Runde über (seniorengerechte) 15 Bahnen gegangen. Es wurde Vierball Bestball gespielt. An Bahn 13 warteten Rose und Günther Benz auf die Turnierspieler und gaben eine heiße Suppe aus. Die klare Brühe war von den SEGO-Captains angerührt worden und konnte in einem (ausgeliehenen) Spezialkochtopf problemlos warm gehalten werden.

 

Die Suppenpause fand regen Zuspruch und das Süpplein wurde auch genussvoll geschlürft. An Bahn 18 wartete SEGO-Captain Klaus Mierke dann noch mit einer Überraschung für alle Turnierteilnehmer. Für alle Mitspieler gab es nämlich noch eine Dose mit der Instantsuppe zum Mitnehmen. Eigentlich hätte das Suppenturnier bereits im Frühjahr stattfinden sollen, war dann wegen Corona ausgefallen. Inge Mierke versprach, auch im nächsten Jahr bei der Firma GEFRO anzufragen, damit auch dann wieder ein Suppenturnier stattfinden kann.

 

Vor der Siegerehrung auf der Clubterrasse gedachten die SEGOs in einer Schweigeminute ihres in der vergangenen Woche verstorbenen Mitglieds Karl-Heinz Wochele.

 

Für die Turniersieger und die Platzierten gab es Gutscheine zum Einkauf bei GEFRO. Das 1. Netto gewannen Gaby Werne-Dietz und Hansjörg Peters mit 39 Punkten. 2.Claus-Dieter Werne und Piret Engelke (38), 3. Hermann Reinert und Ursula Ramthun ((37), 4. Horst Daßler und Helga Gröger (36).



(Beitrag von Inge Mierke)