"; ?>

Großer Zuspruch beim SEGO-Einladungs-Turnier


Großen Zuspruch erfuhr auch in diesem Jahr das von Karl Hammelehle großzügig gesponserte SEGO-Einladungs-Turnier. Unter den 80 Teilnehmern waren 24 Gäste, also Damen und Herren aus dem Club, die zwar das entsprechende Alter (Damen 50 und Herren 55 Jahre) erreicht haben, aber nicht Mitglied der Seniorengemeinschaft (SEGO) sind.

Vier von ihnen haben sich spontan nach dem Turnier in der Gruppe angemeldet. Möglich, dass noch weitere diesem Beispiel folgen werden. SEGO-Captain Horst Person jedenfalls warb darum, sich anzuschließen

und während der Saison jeden Donnerstag ein Turnier mitzuspielen.

Es können (Ehe-)Paare ebenso Mitglied werden wie Einzelpersonen.

Außer den Spieltagen werden von den SEGOs Ausflüge zu anderen Golfplätzen, jährlich eine zweitägige Sommerreise sowie ein attraktives Kulturprogramm während der Winterpause angeboten.

 

Wie in den Jahren zuvor gab es bei diesem SEGO-Werbe-Turnier wieder ein feines Halfway-Buffet aus der Küche von Philip Reise unter dem Zeltdach zwischen Bahn 1 und Bahn 10. Auch nach dem Vierer-Scramble floss noch Freibier und Sekt zum Abendessen. Horst Person bedankte

sich im Namen aller Teilnehmer bei Karl Hammelehle, dem die SEGOs

derart am Herzen liegen, dass er auch noch schöne Preise für die Sieger des Tages gespendet hat. 

 

Das Wetter hatte es auch gut gemeint mit dem Einladungs-Turnier.

Die paar Regentropfen konnten die Spielfreude nicht stören.

Den Bruttosieg mit 35 Punkten holten sich Brigitte und Hermann Reinert mit Gerti Schloz und Walter Grupp. Mit 63 Punkten lagen Werner Schaller, Gabriele Werne-Dietz, Horst Breuninger und Natascha Pöhl-Rösner auf dem 1. Platz in der Nettowertung. Mit 62 Punkten landeten Peter Lehmann, Willy Raichle, Brunhilde Daßler und Anneliese Esch auf Platz 2, gefolgt von Dr. Martin Traub, Edith Streppel, Dr. Hildegard Traub-Thiekötter und

Hilla Peters mit 61 Punkten. 



(Beitrag von Inge Mierke)