"; ?>

Blaue Blumen beim Blauen Turnier


Zum zweiten Mal wurde bei den SEGOs ein Blaues  Turnier gespielt. Im vergangen Jahr hatten die 13 Jubilare des Jahrgangs 1939 bei ihrem großen Geburtstagsturnier dazu eingeladen, von Blau (Herren) und Orange (Damen) abzuschlagen.

 

Das war sehr gut angekommen und deshalb stand das Blaue Turnier auch in diesem Jahr auf dem SEGO-Programm. Zu den verkürzten Abschlägen kam noch erleichternd hinzu, dass am 23. Juli nur 15 Bahnen gespielt worden sind. 64 Damen und Herren waren bei schönstem Sommerwetter auf dem tadellosen Platz unterwegs. Nahezu alle Teilnehmer/innen waren dem Wusch des Sponsors nachgekommen und trugen blaue oder (seltener) orange Kleidung während des Spiels und auch danach auf der Clubterrasse. Blaue Lobelien zierten dort die Tische.

 

Weil für das laufende SEGO-Jahr einige bisher traditionelle Turniere ausgefallen sind, hat sich Hermann Reinert angeboten, als Sponsor beim Blauen Turnier aufzutreten. Er hat die vorwiegend in Blau gehaltenen flüssigen und blumigen Preise gespendet und bei der Siegerehrung versprochen, das Blaue Turnier auch künftig auszurichten.

 

SEGO-Captain Inge Mierke bedankte sich bei Hermann und überreichte ihm symbolhaft ein Paar blaue Sportsocken.

Beim Blauen Turnier gab es für Damen und Herren getrennte Preise. Die Bruttopreise gewannen Inge Mierke und Hartmut Schramm.

 

Netto Damen: 1. Rita Knieszner, 2. Hildegard Schumacher, 3. Heike Keßler.

Netto Herren: 1. Hartmut Engelke, 2. Alexander Knieszner, 3. Dr. Hans-Jürgen Knabe.

 



(Beitrag von Inge Mierke)