"; ?>

Besuch beim Keltenfürsten und im Weinkeller


Während ihrer alljährlichen Adventstagesreise machten die SEGOs am

3. Dezember dem Keltenfürsten in Eberdingen-Hochdorf ihre Aufwartung. Nach einer spannenden Diashow waren die Besucher schon bestens auf den Fürsten vorbereitet. Sein gut erhaltenes Skelett ist immerhin 2000 Jahre alt und gilt samt seiner üppigen Grabbeilagen als sensationeller Fund, der weltweit Beachtung gefunden hat.

 

In die Zeit der Kelten ließen sich die Besucher gerne versetzen, waren die Ausführungen der Museumsführerin doch so spannend, dass man gerne noch länger zugehört hätte. Doch das Museum schließt pünktlich um

12 Uhr seine Pforten und der nächste Programmpunkt - nämlich das Mittagessen in Besigheim - stand bereits an. Im gemütlich-rustikalen Ratsstüble in der Altstadt des hübschen Weinortes am Zusammenfluss

von Neckar und Enz wurden die SEGOs hervorragend bedient und ließen es sich schmecken.

 

Gut gestärkt folgte dann der geführte Stadtspaziergang direkt vom Ratsstüble aus. Gleich daneben liegt das schöne Fachwerk-Rathaus aus dem Jahr 1459, das innen und außen besichtigt wurde. Zwei stattliche Wehrtürme aus der Stauferzeit sind genauso sehenswert wie der Hochaltar aus Lindenholz in der Stadtkirche. Beeindruckend sind die

vielen Fachwerkhäuser im gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern.

 

In wenigen Minuten brachte der Bus mit dem wohl bekannten und ob seiner Fahrkunst auch sehr geschätzten Fahrer Ludwig Maier die Ausflügler anschließend an die Stadtführung in die Felsengartenkellerei nach Hessigheim. Dort gab es nach einer Führung durch die moderne Kellerei noch eine ausgiebige Weinprobe, kompetent begleitet von einer sachkundigen Dame. Die genossenen Weine und das Essen im Ratsstüble kamen so gut an, dass sich einige der Ausflügler vornahmen, die Reise mit diesen Eckpunkten privat und mit einem Weineinkauf verbunden zu wiederholen.

 

Mit dem traditionellen Adventskonzert in der Jakobskapelle in Bodelshofen und der anschließenden Weihnachtsfeier im Clubhaus beschlossen die SEGOs das Programm des Jahres 2015. Unter der Leitung von Jörg Dobmeier von der Musikschule Köngen-Wendlingen, gab die Vocalgruppe ,,Allegria“ ihr Debut bei den Golfern. Mit Liedern von Mozart, Händel und Bach, sowohl im Chor als auch mit den jungen Solistinnen, wussten die

14 Sängerinnen und zwei Sänger mit ihren schönen Stimmen zu beeindrucken.

 

Renate Krautwasser hat das Adventskonzert mit der Musikschule arrangiert, und sie war auch für den hübschen weihnachtlichen Tischschmuck im Clubhaus zuständig. Inge Mierke hat die Reise nach Eberdingen-Hochdorf und Besigheim organisiert und sorgte mit einem heiter-besinnlichen Vortrag auf Schwäbisch für Unterhaltung während

der Weihnachtsfeier.

 



(Beitrag von Inge Mierke)