"; ?>

Bei Wein und Kraut im Dreimädelhaus


Zum einem äußerst beliebten Termin im SEGO-Winterprogramm  hat sich die Wanderung  mit anschließendem Besuch des Dreimädelhauses der Familie Currle in Stuttgart-Uhlbach entwickelt. Vermutlich kommt das Rezept kurze Wanderung mit langer Einkehr den Wünschen der Seniorengolfer sehr entgegen. Jedenfalls ist die Teilnehmerliste in jedem Winter ganz rasch gefüllt. So haben sich in diesem Jahr 42 für diese Veranstaltung am 5. März angemeldet.  Zwar mussten – der Grippewelle sei es geschuldet – dann doch zehn Ausflügler absagen,  aber auch mit 32 Einkehrern hatte der Uhlbacher Besen volles Haus. Das Wein- und Sektgut Currle  öffnet seine Besenwirtschaft eigens für die SEGOs bereits vor der eigentlichen Saison, die am 10. März beginnt und am 3. Mai endet.

  

Fast alle waren mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereist, zum Teil mit gemeinsamen Gruppenkarten. Und so traf sich eine fröhliche Schar bei strahlendem Sonnenschein, aber doch winterlicher Kälte an der Bushaltestelle unterhalb der Grabkapelle in Rotenberg. Ein aussichtsreicher Weg führt von dort durch die Weinberge hinunter nach Uhlbach. Dort angekommen trieb es die Wanderer ohne Umschweife direkt ins Dreimädelhaus. Mit Sauerkraut, Schlachtplatte und Kesselfleisch oder aber einem leckeren Griebenschmalzbrot wurde eine gute Grundlage für die Viertelesschlotzer geschaffen. Schnell war man sich einig und ließ es SEGO-Captain Horst Person auch gleich wissen: Im nächsten Jahr sollte diese Wanderung wieder stattfinden!



(Beitrag von Inge Mierke)