"; ?>

Sekt und Sorbet beim Augustinum-Golfcup


Eine Woche nach dem großartigen Einladungs-Turnier ließen sich die SEGOs und ihre Gäste am Donnerstag den 7. Juli abermals verwöhnen. Die beiden Stuttgarter Seniorenresidenzen Sillenbuch und Killesberg hatten zum Augustinum-Cup eingeladen und sich als großzügige Sponsoren gezeigt. Als Tee-Off Geschenk gab es Bälle, und nach neun Loch eine ansprechende Rundenverpflegung im Clubhaus. Unterwegs an der Hütte bei Bahn 13 stand ein Partyzelt. Die Stiftsdirektorin vom Killesberg, Petra Hellenthal, und ihr Kollege aus Sillenbuch, Markus Burgmeier, ließen es sich nicht nehmen und bedienten die Turnierteilnehmer mit Sorbet und Sekt, Müsliriegeln und Obst.

 

Eigens aus Dortmund war Markus Gierschmann angereist. Der einzige Golfer im Augustinum-Vorstand (Hcp -11,3) verstärkte den Flight von SEGO Captain Horst Person. Insgesamt nahmen 70 Golferinnen und Golfer an dem als Vierer-Scramble ausgetragenen Turnier teil. Bewohner der Stuttgarter Augustinum-Stifte sowie Gäste aus dem GCKW und von einigen Nachbarclubs hatten zusammen mit den SEGO-Mitgliedern viel Spaß an diesem herrlich sommerlichen Golftag. Endlich konnte man auf einem trockenen Platz spielen und nach dem Turnier ausgiebig die Terrasse nutzen. Clubpräsidentin Susi Pöschl freute sich über die große Zahl der Senioren an diesem Turnier und bedankte sich bei den Vertretern des Augustinums dafür, dass sie zu diesem Turnier auf unserer Anlage eingeladen haben.

 

Nach dem hervorragenden Abendessen, zu dem die Sponsoren eingeladen hatten, erläuterten Petra Hellenthal und  Markus Burgmeier in wenigen Sätzen die Vorzüge und die Zielsetzung der Wohnstifte. Das Interesse der Turnier-Teilnehmer war groß, und so kam man überein, dass die SEGOs in ihrem Winterprogramm einen Besuch in einem der beiden Stuttgarter Häuser einplanen werden. Die Veranstalter des Turniers wiederum  waren begeistert von Atmosphäre, Golfplatz und Clubhaus, und sie gaben bekannt, dass sie gerne wieder kommen wollen. Diese Absicht wurde mit herzlichem Beifall quittiert.

 

Das beste Brutto-Ergebnis des Tages wurde nach Stechen von Markus Gierschmann (GC Waldbrunnen), Horst Person, Ursula Ramthun und Myriam Jacobi mit 33 Punkten erreicht. In der Netto-Klasse A siegten mit 58 Punkten Albert Fuchs, Helmut Sührer und Hermann Haaga.  Insgesamt vier Flights erreichten 56 Nettopunkte. Im Stechen lagen Hermann Reinert, Rose Benz und Gertraud Dollinger vor Josef Krumpen, Ursula Bair (GC Domäne Niederreutin), Rolf Maier und Renate Batke-Rasinger.

 

In der Netto-Klasse B erreichten Norbert Hiller, Sabine Hiller, Helga Gröger und Helga Kranz mit 63 Punkten den 1. Platz. Es folgten mit 60 Punkten Herfried Grossmann, Peter Lehmann, Gerlinde Klenk und Ursula Staudenmaier. Den 3. Platz mit 59 Punkten belegten Renata Baumgärtner (GC Teck), Sylvia Raichle, Klaus-Peter Lokietsch (GC Nippenburg) und Gerlinde Rommel.

 

Den Longest Drive hatten Ursula Bair und Albert Fuchs. Nearest To The Pin lagen Rita Knieszner und Rolf Maier.


>  Weitere Fotos zum Augustinum-Golfcup

(Beitrag von Inge Mierke)