"; ?>

25 Jahre Freundschaft mit dem Golfclub Sigmaringen


Seit 25 Jahren besteht zwischen den Seniorengemeinschaften des

GC Kirchheim-Wendlingen und des GC Sigmaringen eine Freundschaft.

Man trifft sich in jedem Jahr zu einem Turnier, jeweils im Wechsel auf dem Schulerberg oder auf der Zollern-Alb. In diesem Jahr besuchten die SEGOs am 6. Juli - zwei Tage nach ihrem Jahresausflug - die Sigmaringer.

31 Teilnehmer wurden nach einer problemlosen Busfahrt herzlich empfangen und zu einem Frühstück eingeladen.

 

Beim Vierball-Bestball Turnier traten jeweils ein Sigmaringer und ein Kirchheimer Paar im Flight an. Der Platz zeigte sich in bestem Zustand

und hat gegenüber den Vorjahren noch einmal weitere Verbesserungen erhalten. Doch selbst auf den zweifellos schön anzuschauenden Höhen der Schwäbischen Alb waren die Temperaturen sehr hochsommerlich.

So freuten sich die Turnier-Teilnehmer auf die Halfway-Pause vor der netten Hütte zwischen den Bahnen 9 und 10. Die Kuchentheke war reichlich und sehr abwechslungsreich bestückt, außerdem wurden auch Wienerle gereicht.

 

Zum Jubiläumsturnier waren auch einige Golfer aus Königsfeld gekommen. Obwohl von Tee 1 und 10 gestartet wurde, zog sich die Runde bei dem großen Teilnehmerfeld in die Länge. So blieb am Ende nach der Siegerehrung und dem Abendessen nur wenig Zeit für das sonst so gerne gepflegte freundschaftliche Gespräch. Unser SEGO Captain hatte sich mit einem Geschenk für die Einladung bedankt, und lud die Sigmaringer Seniorinnen und Senioren für 2018 nach Kirchheim-Wendlingen ein.

 

Ilona van den Bergh und Hermann Haaga holten sich mit 46 Punkten den 1. Nettosieg vor zwei Sigmaringer Paarungen. Geehrt wurde auch der älteste Turnierteilnehmer: Erich Krayhanzel, der mit seinen 90 Jahren fröhlich und mit viel Unbeschwertheit die 18 Bahnen spielte.



(Beitrag von Inge Mierke)