"; ?>

Start in die 9. Herrengolf-Saison


2. April  -  Beginn der Saison mit Scramble

Bei angenehmem Golfwetter gingen ab 11 Uhr an Tee 1 und 10 insgesamt 38 Teams, somit 76 Herrengolfer, auf die Runde im Spielmodus „2er-Scramble“. Ein neuer Teilnehmer-Rekord, der beweist, dass viele Herrengolfer schon lange in den Startlöchern für die neue Saison standen. Sehr erfreulich und auch erstmals in der Geschichte vom GCKW-Herrengolf haben alle Neumitglieder auch gleich mitgespielt: Horst Heimann, Peter Hermann, Cord Laakmann, Jürgen Klein, Steffen Pflüger, Dietmar Weber.

 

Gestärkt mit Grillwurst und erfrischendem Getränk, ging es entspannt

auf die zweiten Neun.

 

Es wurde gutes Golf gespielt, das zeigt der Blick auf die Ergebnisse; wobei der Computer bei Punkte-Gleichstand die Scores an defininierten Löchern auswerten musste.

 

Tagessieger (Netto):

1.   Horst Heimann & Hans Metzger                        59 Punkte

2.   Ake Armbrust & Jochen Moosmann                   58 Punkte

3.   Norbert Stange & Horst Günther                      53 Punkte

 

Ebenfalls sehr gut wurde in der zusätzlichen Bruttowertung gespielt:

1.   David Rees & Bernd Schmittgall                         35 Punkte

 

Für das Jahres-Lochwettspiel ermittelten wir anschließend in einer öffentlichen Auslosung die Spieler-Paarungen der 1. Runde. Mit diesem Wettspiel erleben die Herrengolfer ein weiteres Highlight in diesem Jahr. Bei 46 Meldungen, mit dabei viele Golfer mit guten Handicaps, spielen wir

in diesem Jahr ein 64er K.O.-Wettspiel von April bis Ende September.

 

Nach Beendigung des Turniers fand man sich in gemütlicher Runde zusammen. Zudem hatte sich kurzfristig ein Spender für ein Fass Gerstensaft gemeldet.

 

 

16. April  -  Sponsorturnier der PG-PowerGolf GmbH

Gleich zum Start in die noch junge Saison 2019 organisierte Manfred Bauer, der unermüdliche Herrengolf Captain, ein tolles Turnier bei optimalem Wetter und mit vielen Preisen vom großzügigen Sponsor PG-Powergolf aus Ettlingen. Übrigens: der Wunsch nach gutem Herrengolf-Wetter scheint in dieser Saison wieder eher in Erfüllung zu gehen, und das schon im April.

 

Die attraktiven Preise (Gutscheine zu 100,- Euro, Golfschirme und Golf-Leisurebreaks) mobilisierten 58 Teilnehmer. Vor und nach dem Turnier wurden auch diverse Elektro-Trolleys von PG-PowerGolf präsentiert, und man konnte zum Testen einen E-Trolley auf die Runde mitnehmen.

 

Tagessieger:

Nettogruppe A               Walter Grupp                          39 Pkte

                                    Manfred Bauer                        39 Pkte

                                    Udo Steinbring                        37 Pkte

Nettogruppe B               Jochen Moosmann                   37 Pkte

                                    Jürgen Klein                           35 Pkte

                                    Harald Bebion                         35 Pkte

 

Bruttosieger                   David Rees                             27 Pkte

                                    Bernhard Wolshofer                 27 Pkte

 

Top-Leistung etlicher Herrengolfer - und wohl schade für sie,

dass dieses Turnier nicht vorgabewirksam war.

 

 

30. April  -  Erstes Einzel-Zählspiel, vorgabewirksam

An diesem Spieltag veranstalteten wir unser erstes vorgabewirksames Wettspiel in der Saison. Alles war gerichtet: Der Platz insgesamt ordentlich, wir spielten in 3er-Flights im 10-Minuten-Takt, die Flights wurden „ausbaufähig“ gemischt, und das Wetter war uns erneut hold. Also, die Jagd auf’s Handicap in optimaler Atmosphäre konnte losgehen.

 

Welche Überraschung: Mit 28 Teilnehmern ist schon früh in der Saison

ein beachtliches Spielerfeld zusammengekommen. Bei den Ergebnissen gab es insgesamt Verbesserungsbedarfe. Einem „Überflieger“ gelang eine gute Runde: Maikl Wirth erspielte 38 Nettopunkte und freute sich über sein neues Handicap 14,7.

 

Tagessieger:

Nettogruppe A               Maikl Wirth                  38 Pkte

                                    Manfred Schwarz         36 Pkte

                                    Albert Fuchs               36 Pkte

 

Nettogruppe B                Dieter Haußmann        35 Pkte

                                    Willi Schlipf                 33 Pkte

                                    Jürgen Klein               28 Pkte

 

 

14. Mai  -  Erstes Eclectic-Jahresturnier

Es war wieder soweit mit der äußerst beliebten Turnierserie. Dieser Wettbewerb wird nach der Spielform Eclectic (Gesamtwertung-Netto) ausgetragen, d.h. als Stableford-Spiel, bei dem jeder Spieler während der vier Eclectic-Turniere (14. Mai, 11. Juni, 3. September, 1. Oktober)

sein Ergebnis an jedem Loch ständig verbessern kann. Es muss für die Gesamtwertung nicht jedes Turnier mitgespielt werden. Allerdings steigen mit der Anzahl der Teilnahmen die Chancen für die Jahres-Endwertung. Außerdem gibt es an jedem Turniertag eine gesonderte Tageswertung.

 

Mit 52 Teilnehmern und bei schönstem Golfwetter war wieder viel „Herren-Betrieb“ auf der Anlage, besonders anschließend auf der Terrasse.

 

Tagessieger:

Nettogruppe A                  Manfred Schwarz       37 Pkte

Nettogruppe B                  Klaus Ossig                41 Pkte

 

 

28. Mai  -  Zweites Einzel-Zählspiel, vorgabewirksam

Der Platz war inzwischen in hervorragendem Zustand, kein Rough weit und breit, harte und schnelle Fairways und Grüns. Das unterstützt natürlich, herrliche Längen und manch unerwartetes Par oder gar Birdie

zu erzielen. Leider war das Wetter eher durchwachsen, und bei einem böigen Wind haben sich dann doch so manche Bälle „verflogen“.

 

Tagessieger:

Netto                              Horst Heimann           39 Pkte

                                      Norbert Hiller             33 Pkte

                                      Wilfried Krüger           33 Pkte

 

Brutto                             David Rees                26 Pkte

 

 

Vorschau auf zwei Sommer-Höhepunkte

14. Juni           ‚6. Schwoba-Men’s Cup‘ beim GC Domäne Niederreutin

23. Juli            ‚Herren laden Damen ein‘ beim GC Kirchheim-Wendlingen

 



(Beitrag von Manfred Bauer)