"; ?>

Zehn Neuzugänge im Damengolf


Die erste Runde beim diesjährigen Angolfen der DAGOs am 9. April verlief noch im leichten, aber beständigen Schauer. Doch nach der etwas verlängerten Halfway-Pause im Clubhaus wurde die Bereitschaft, auch

die zweiten 9 Bahnen zu spielen, belohnt: Der Regen hatte gänzlich aufgehört. So verlief der Chapman-Vierer mit 32 Paarungen zügig und

alle 64 Teilnehmerinnen hatten ihren Spaß an der Runde.

 

Wie in den vergangenen Jahren war der Tisch beim Halfway-Buffet auch dieses Mal wieder ebenso köstlich wie reichlich gedeckt. Rita Knieszners Bitte an die Damen, sich doch an der Auswahl am Buffet zu beteiligen, fiel auf fruchtbaren Boden. Aus den Küchen und Backstuben der DAGOs kamen zahllose Köstlichkeiten, die zusammen mit den Blumenstöcken,

die anschließend die Siegerinnen des Tages erhielten, ein schönes Bild abgaben. Dagmar Hempel-Schaefer hatte zudem auf den Tischen österlichen Schmuck in die großen Gläser gesteckt, was mit Beifall aufgenommen worden ist.

 

Noch vor der Siegerehrung begrüßte Ladies-Captain Regina Steinbring die Damengolferinnen zur Jahresversammlung. Zunächst gedachte die Gruppe ihres verstorbenen, langjährigen Mitglieds Christa Fritzel. Mit Bedauern nahmen die DAGOs zur Kenntnis, dass Regina ihr Amt am Ende dieser Saison nach dann neun Jahren aufgeben will. Sie bedankte sich bei ihrem Team, das sie gerne vorstellte, da doch immerhin acht neue DAGO-Mitglieder am Turnier teilgenommen haben. Zwei weitere neue DAGOs haben sich für diese Saison angemeldet. Wie Inge Knabe als Kassiererin bekannt gab, sind nun 94 Damen in der Spielgruppe.

 

Andrea Greiner bedankte sich bei Regina und ihrer Stellvertreterin Inge Knabe sowie bei Rita Knieszner, Dagmar Hempel-Schaefer und Inge Mierke für deren Arbeit in der vergangene Saison und schlug vor, den DAGO-Vorstand zu entlasten, was einstimmig vorgenommen worden ist.

 

Regina erinnerte an die Höhepunkte der Saison 2018 mit dem erfolgreichen Ladies Open zum Clubjubiläum, einem ausgesprochen ereignisreichen Nuller-Turnier, dem beliebten Damen laden Herren ein, dem Jahresausflug und im Oktober noch das Green-Tiger-Travel-Turnier. Im Winterprogramm kamen zur Weihnachtsfeier noch die Besuche mit fachkundigen Führungen im Museum Ritter in Waldenbuch und im Lindenmuseum in Stuttgart hinzu.

 

In der neuen Saison können sich die Damen wieder auf die Teilnahme an der Peter-Hahn-Turnierserie freuen. Im Juni geht es zum Jahresausflug nach Bad Griesbach, im Juli sind die Damen bei den Herren eingeladen und laden selbst zum Ladies Open auf den Schulerberg ein. Im September ist wieder ein Nuller-Geburtstags-Turnier vorgesehen.

 

Das Turnier zum Angolfen gewannen in der Klasse A Almut Winkler und Sabine Bosch (41 Nettopunkte) vor Petra Kanzleiter und Andrea Vogt (40). In der Klasse B lagen Inge Mierke und Brunhilde Daßler (37) vor Renate Schips und Martina Metz-Hirschke (34). Die Klasse C gewannen Isabell Sturm und Inge Knabe (36) vor Ulrike Huber und Tessa Mayer (33).



(Beitrag von Inge Mierke)