"; ?>

Viel Spaß und schöne Preise beim Ladies Open


Zum ersten Mal nach vielen trüben Tagen schien die Sonne wieder. So viel Wetterglück hatten die DAGO-Damen beim diesjährigen Ladies Open am Dienstag, 15. Juli. Als Tee-Off-Geschenk erhielten die Teilnehmerinnen u. a. einen Gutschein von Peter Hahn für einen schönen Kaschmirschal sowie ein Fläschchen Prosecco.

 

Pünktlich um 11.00 Uhr schickte Starter Uli die 49 Teilnehmerinnen in Dreierflihgts mit aufmunternden Worten auf die Runde. Es wurde vorgabenwirksam und deshalb mit der gebotenen Konzentration gespielt. Nach neun Loch gab es im Clubhaus wieder einmal ein reichhaltiges Buffet, das die DAGOs in bekannter Weise mit süßen und sauren Überraschungen bestückt hatten.

 

Vor dem gemeinsamen Abendessen im Clubrestaurant trafen sich die Spielerinnen auf der Terrasse und ließen die Runde Revue passieren. Neun Damen von befreundeten Clubs waren der Einladung nach Kirchheim-Wendlingen gefolgt. Sie kamen vom GC Reischenhof, vom Golfers Club Bad Überkingen und vom GC Teck . Alle waren voll des Lobes über unseren schönen Platz und die freundschaftliche Art, mit der sie empfangen worden sind. Auch Susi Pöschl als Clubpräsidentin hieß die Ladies willkommen und dankte Ladies-Captain Regina Steinbring und ihrem tatkräftigen Team mit Inge Knabe, Rita Knieszner und Dagmar Hempel-Schaefer für die Organisation dieses Turniers. In diesem Jahr fiel das Kirchheimer Ladies Open mit einigen anderen Damenturnieren bei benachbarten Clubs zusammen. Man hofft, dass im nächsten Jahr wieder mehr Golferinnen aus den Nachbarvereinen teilnehmen können.

 

Für die Siegerinnen gab es schöne Preise, die unter anderem von unseren Pros Mikael Krantz, Nico März und Jimmy Danielsson, von Philipp Reise vom Restaurant sowie von unserem Clubmitglied Horst Günther gestiftet worden sind. Alle Preise waren hübsch verpackt und mit kleinen Lavendelgebinden dekoriert. Ein Dankeschön gab es auch für den Clubpressewart Rüdiger Kähler, der alle Flights abgelichtet und auch auf der Runde fotografiert hat.

 

Den Bruttopreis mit 23 Punkten gewann Snezana Prerauer, die auch mit ihren 40 erzielten Nettopunkten an diesem Tag ganz vorne lag.

 

Nettoklasse A:
1. Almut Winkler (37)
2. Maria Gindlele, GC Reischenhof (35)
3. Heidi Schettkat, GC Bad Überkingen (34)

 

Nettoklasse B:
1. Renate Baumgärtner (38)
2. Dagmar Hempel-Schaefer (36)
3. Angelika Niedermayer, GC Teck (33)

 

Nettoklasse C:
1. Heidrun Prassler (31)
2. Sibylle Diehl (30)
3. Edith Streppel (29)

 

Sonderwertungen:
Nearest to the Pin:  Renate Baumgärtner
Longest Drive:        Daniela Oberwelland.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Siegerinnen.


>  Weitere Bilder von den Ladies Open 2014

(Beitrag von Inge Mierke)