"; ?>

Tanzende DAGOs nach einem schwungvollen Geburtstags-Turnier


Das hat es in der langjährigen Geschichte der Damengolf-Gruppe im GCKW noch nie gegeben: Tanzende DAGOs nach einem anstrengenden 18-Loch-Golfturnier! Bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen hatten die Golferinnen einen Zweier-Scramble absolviert, zu dem neun Damen, die in diesem Jahr einen runden Geburtstag gefeiert haben oder noch feiern werden, eingeladen hatten. 

 

Schon im vergangenen Jahr war dieses ,,Nuller-Turnier“ auf Anhieb ein voller Erfolg gewesen. So waren am 18. September 50 Teilnehmerinnen angetreten, um die drei Siegerpaarungen auszuspielen. Ein ebenso üppiges wie abwechslungsreiches Halfway-Buffet hatten die neun Jubilarinnen aufgeboten, dazu gab es noch eine Sektspende vom Kirchheimer Möbelhaus König. Auch ein Tee-Off-Geschenk fehlte nicht.

Die Getränke zum Essen sowie die Sieger- und weitere Preise wurden ebenfalls von den einladenden Damen gestiftet.

 

Doch damit nicht genug. Etwas Kultur sollte in diesem Jahr auch noch dabei sein. Walter Grupp kam mit seiner warmen Baritonstimme und seiner Liederauswahl von Frank Sinatra bis zu den Beatles bei den Damen sehr gut an. Begeisterter Beifall war sein Lohn. Da jedoch der Sänger nicht ohne Orchester, beziehungsweise der Technik dazu, auskommt, kam Siegfried Pöschl ins Spiel. Und wer Siggi P. aus K. kennt, weiß, was das bedeutet. Der weithin bekannte DJ ließ seinen Charme und seine musikalische Erfahrung spielen, und diese Kombination wiederum ließ die Damen nicht auf ihren Stühlen sitzen. Und so kam es, dass bis in die späten Abendstunden hinein im Restaurant des Clubhauses tanzende, singende und gestikulierende, äußerst fröhliche Damen zwischen 30 und plus 50 Jahren zu bestaunen waren. Als zeitweilige, gutwillige Tanzpartner dienten Walter, Siggi und Helmut, der Kellner. 

 

,,Mädels, ich bin stolz auf euch“, konnte eine völlig überraschte Ladies-Captain Regina Steinbring dazu nur sagen. Sie hatte sich vor der Siegerehrung bei den Jubilarinnen für die Ausrichtung dieses Turniers bedankt. Die Jubilarinnen durften als Dankeschön je eine langstielige Rose mit nach Hause nehmen. Gerti Schloz, die die Koordination des Nuller-Turniers 2018 übernommen hatte, nahm auch die Siegerehrung vor.

Es gab in zwei Gruppen jeweils drei Preise.

 

Die Jubilarinnen 2018 sind: Irmgard Ackermann, Heike Arnholdt,

Traudel Dollinger, Elisabeth Müller, Katharina Person, Gerti Schloz,

Bärbel Schweizer, Dr. Hildegard Traub-Thiekötter und Gabriele

Werne-Dietz.



(Beitrag von Inge Mierke)