"; ?>

DAGOs - vier Tage auf Golf-Safari im Frankenland unterwegs


So lange war in der 20jährigen Geschichte des Damengolfs noch kein Ausflug. Vier Tage lag waren die DAGOs zu ihrem Jahresausflug unterwegs, spielten bis zu vier Mal Golf und kamen dennoch gesund

und munter und bestens gelaunt zurück!

 

19 Damen waren am Sonntag den 31. Juli mit dem Bus der Firma Greser Reisen aus Marktheidenfeld und der fabelhaften Fahrerin Gisela zu dieser Golf-Safari gestartet. In der Nähe von Wertheim/Miltenberg liegt der Platz des Golf- und Country-Clubs Erftal, das erste Ziel der Ausflüglerinnen.

Die weitläufige Anlage liegt in einer hübschen, sanft hügeligen Landschaft mit schönen Ausblicken auf das Erftal. Der GC Miltenberg hat seine

18 Bahnen direkt daneben, so dass man ein wenig aufpassen musste,

die richtigen Bahnen zu spielen.

 

Am zweiten Tag der Safari lag das Ziel nur wenige Busminuten vom Hotel entfernt. Man konnte also ausschlafen und in Ruhe das Frühstück genießen. Der Golfclub Main-Spessart Marktheidenfeld-Eichenfürst besticht durch das Panorama über dem Maintal. Nach dem Spiel genossen die Damen die köstlichen Kuchen auf der Club-Terrasse. 

 

Leider wurde die Schönwetterperiode des Ausflugs am dritten Tag unterbrochen. Es regnete in Strömen. Dies hielt allerdings sechs Damen nicht davon ab, den wunderschönen Platz in Würzburg zu spielen. Während ein Flight nach 9 Bahnen aufgab, trotzten die restlichen drei Damen dem Regen und spielten die 18 Loch zu Ende. ,,Ein traumhafter Platz, wir konnten nicht aufhören“, war ihre Erklärung.

 

Auch die an diesem Tag vom Golf Pausierenden zeigten sich nicht wasserscheu. Unterm Regenschirm und geschützt in manchen Arkaden machte die Stadtführung durch Würzburg riesigen Spaß, zumal der Stadtführer Herr Hirth, ein gebürtiger Schwabe, ihnen die interessante Historie mit viel Witz und Humor nahe gebracht hat. Am Spätnachmittag trafen sich die Stadtbummler mit den Golferinnen im noblen Clubhaus des GC Würzburg zu einem Gläschen Sekt, bevor die gemeinsame Fahrt zum Hotel angetreten wurde. Im Hotel und im Weinlokal Anker in der Stadtmitte von Marktheidenfeld waren die DAGOs sehr gut untergebracht. Seit 1872 im Familienbesitz, verfügt es über ein eigenes Weingut und schöne historische Räume. Im heimeligen Innenhof wurden die DAGOs am Tag der Anreise von Hotelbesitzer Dr. Johannes Deppisch mit einem Glas Müller-Thurgau begrüßt. Das jeweils vorzügliche Abendessen genossen die Damen in der holzgetäfelten, gemütlichen Weinstube. 

 

In Heilbronn-Hohenlohe wurde die Golf-Safari beendet. Bei Sonnenschein und wieder erträglichen Temperaturen freuten sich die Ausflüglerinnen über den schönen, gepflegten Platz. An allen gemeinsamen Golftagen wurden Einzel gespielt, und so gab es am Ende der Reise viele Preise aus dem Weingut Deppisch für die zusammengezählten Ergebnisse. Mit kleinen Präsenten, ebenfalls aus dem Weingut, wurden Ladies-Captain Regina Steinbring und ihre Stellvertreterin Inge Knabe bedacht. Andrea Greiner bedankte sich im Namen der Safari-Teilnehmerinnen für die tolle Organisation und die perfekte Vorbereitung dieser so angenehmen

und in schönster Harmonie verlaufenden vier Tage.



(Beitrag von Inge Mierke)