Damen laden Herren ein…


So hieß es am Dienstag, den 21.7. im GC Kirchheim Wendlingen.


Ladies Captain Regina Steinbring hatte zum Jubiläumsturnier ,,Damen laden Herren ein“ eingeladen. Denn schon vor zehn Jahren hat die Serie der gegenseitigen Einladungen der Spielgruppen Damengolf und Herrengolf begonnen. Sie hatte nicht nur die abwechslungsreiche Spielart Six, Six, Six ausgewählt, sondern mit dem Team von Golf in Austria, Gaby Mauracher und Rainer Ratzenböck, Hotelier Jakob Schermer vom Landhotel Schermer aus Westendorf in Tirol und Musiker Alois Kloiber sehr großzügige und dazu höchst unterhaltsame Sponsoren gefunden.


88 golfbegeisterte Turnierspieler traten in gemischten 2erTeams an. Beste Wetter- und Platzbedingungen sorgten für eine gute Ausgangsbasis. Zur Halfway konnten sich die gut gelaunten Flights mit typischen Tiroler Schmankerln stärken. Hotelier Jakob Schermer sowie die Vertreter von Austria Golf waren persönlich und auf launige Art für das Wohl der Gäste zuständig. Die Abendveranstaltung mit Siegerehrung fand auf der Clubterrasse statt. Die zahlreichen, weil in drei Gruppen gewerteten, Siegerteams wurden mit schönen Preisen aus Tirol bedacht. Zu aller Überraschung gab es auch noch eine reich bestückte Tombola. Hauptpreis: ein dreitägiger Aufenthalt im Landhotel Schermer in Tirol.


Musiker Alois Kloiber spielte auf seiner Harmonika zünftige Tiroler Musik und die Stimmung war großartig. Außer den österreichischen Gästen waren auch einheimische Golferinnen und Golfer im feschen Dirndl, zünftiger Lederhose und Seppelhut erschienen. Es wurde bis weit nach Sonnenuntergang gefeiert. Die großzügigen Preise und die musikalische Unterhaltung kamen sehr gut an. Mens-Captain Manfred Bauer, erinnerte in seiner Dankesrede daran, dass es vor zehn Jahren die Damen waren, die zugunsten der von ihm neu gegründeten Herrengolf-Gruppe, jeden
zweiten Dienstag im Monat abgegeben hatten. Die anfangs bei den Einladungsturnieren gespielten Lochwettspiele gegeneinander wurden allerdings mangels Konkurrenzfähigkeit der Damen aufgegeben. Nun spielen die jeweils gemischten Damen- und-Herrenteams mit und nicht mehr gegeneinander.

Das macht allen Beteiligten sehr viel mehr Spaß, denn das gesellige Miteinander steht im Vordergrund. Philip Reise und sein Team hatten für ein viel gelobtes Essen mit bestem Service gesorgt. Manfred Bauer überraschte noch mit einem unerwarteten Dessert. Es gab Eis am Stiel für alle.
Das Greenkeeping-Team um Marius Knorr, präsentierte den Golfplatz in einem einwandfreien Zustand und auch unsere österreichischen Gäste waren davon sehr beeindruckt.


So blieben nach diesem gelungenen Event fast keine Wünsche offen, außer vielleicht eine Reise nach Westendorf in Tirol.



(Beitrag von Inge Mierke)