"; ?>

Damen als tolle Gastgeberinnen überlassen Herren den Sieg


Wenn sich zwei Gruppen innerhalb des Clubs bereits zum 8. Male treffen, dann könnte man das ohne Übertreibung schon ein freundschaftliches Verhältnis nennen. Und so fühlte es sich auch an, als sich am 10. Juli ein Turnier unter dem Motto: ,,Damen laden Herren ein“ um 11 Uhr gestartet wurde. Wie beliebt diese Turnierart zwischen den Damengolferinnen (DAGO) und der Gruppe Herrengolf inzwischen ist, zeigte nicht zuletzt die rege Beteiligung. 50 Herren und 46 Damen waren in 24 Teams unterwegs, um die Siegerinnen und Sieger des Tages zu ermitteln. 

 

Es wurde innerhalb der Flights mit je zwei Damen und zwei Herren ein Zweier-Scramble gespielt, der gleichzeitig als Lochwettspiel gezählt wurde. Ging es doch neben dem Spaß am Golfspielen auch um einen Pokal, auf den sich seit Jahren die Herren als Sieger eingetragen haben. Trotz reger Beteiligung und versuchter geschickter Aufstellung der Damenteams, gelang es auch 2018 nicht, die Phalanx der Herren zu unterbrechen. Mit deutlicher Überlegenheit siegten sie abermals. Da blieb den Damen nur übrig, ihren Gegnern Applaus zu zollen und herzlich zu gratulieren.

 

Die DAGOs hatten ohnehin große Freude als Gastgeberinnen aufzutreten, wohl wissend, dass im nächsten Jahr der Regel entsprechend wieder die Herren mit der Einladung an der Reihe sind. Das angebotene Halfway-Buffet aus den Küchen und Backstuben der Damengolferinnen übertraf die Erwartungen und wurde von den Herren nicht nur zustimmend registriert, sondern auch sichtlich genossen! So gab es viel Lob und auch unterwegs fühlten sich die Gäste offenbar recht wohl. Sätze wie: ,,Wir haben mit zwei sehr netten Damen gespielt“ oder ,,Unsere Mitspielerinnen spielen ein sehr ansprechendes Golf“, mögen dafür Zeugnis geben. 

 

Mit dem Wetter hatten die Turnierteilnehmer großes Glück. Zwar musste man oft die Jacke aus- und anziehen, doch es regnete nur ein wenig. Die Sonne kam auch mal heraus und so trafen sich die ersten Flights nach dem Turnier auf der Terrasse zu einem frisch gezapften Bier aus einem von den Herrengolfern gestifteten Fass. Philip Reise und sein Team hatten auf der Terrasse wieder mal ein köstliches Buffet hingezaubert, da ließen sich die Golferinnen und Golfer zum Abendessen nicht lange bitten.

 

Der Captain der Herrengolfer, Manfred Bauer, bedankte sich bei seiner Kollegin vom DAGO, Regina Steinbring, für die tolle Organisation und übergab ein Geschenk. Regina wiederum bedankte sich bei den Herren für die rege Beteiligung und bedauerte, dass vier Herren ohne Damenbegleitung spielen mussten. Auch ihren Mann Udo, der sie in der Spielleitung und der Vorbereitung kräftig unterstützt hatte, und die vielen Damen, die das Halfway-Bufett möglich gemacht haben, bekamen ein herzliches Dankeschön und viel Applaus. Sowohl Gastgeberinnen als auch Gäste freuen sich auf die Veranstaltung im nächsten Jahr, wenn es dann heißt:,,Herren laden Damen ein“. 

 

Mit 47 Punkten siegten Paul Richter und Hartmut Schramm in der Bruttowertung. Bei den Damen erreichten Snezana Prerauer und Sabine Bosch ebenfalls 47 Bruttopunkte. 

 

Im Netto kamen Ake Armbrust und Jochen Mossmann mit 53 Punkten auf den 1. Platz. Auf Platz 2 folgten Josef Krumpen und Hansjörg Peters mit 50 Punkten. Platz 3 erreichten Wolfgang Hauser und Werner Hörmann mit ebenfalls 50 Punkten.

 

Bei den Damen siegten im Netto mit 50 Punkten Doris Lehmann und Gerlinde Rommel. Jeweils 48 Punkte erreichten Gisela Schmid und Brigitte Winkler sowie Andrea Vogt und Gisela Schäffer auf den Plätzen 2 und 3.



(Beitrag von Inge Mierke)