"; ?>

3. Spieltag der Jugend - Heimspiel DMM AK 18


Am 26.06.2016 fand für die Jungs- und Mädchenmannschaft der Altersklasse bis 18 das Heimspiel statt. Es war für beide Mannschaften bereits der dritte von vier Spieltagen.

 

Bei guten Wetterverhältnissen, aber sehr nassen Platzbedingungen mit teilweise zeitweiligem Wasser in den Bunkern starteten zuerst die Jungs in das Turnier. Hierbei galt es den Heimvorteil zu nutzen und den Tagessieg gegen die gegnerischen Mannschaften vom GC Schloss Monrepos und vom GC Domäne Niederreutin zu holen. Für Kirchheim-Wendlingen spielten: Pirmin Kamm (75 Schläge), Silvio Klein (76), Jeremy Hülsey (80), Vincent Starz (84), Philipp Starz (98), Maximilian Hüttmann (99) und Oliver Fetzer (87) als Ersatz.

 

Allerdings reichten diese sehr ordentlichen Einzelergebnisse am Ende

nicht für den Tagessieg, sondern nur für Platz 2 hinter dem GC Domäne Niederreutin. Dennoch kann die Mannschaft zufrieden sein, denn im Moment sind sie auf dem 5. Platz in Baden-Württemberg, und damit würde sich die Mannschaft für das Regionalfinale qualifizieren. Für den letzten Spieltag lautet die Devise, nun nochmal alles zu geben und diesen 5. Platz in Baden-Württemberg halten, um die Qualifikation für das Regionalfinale zu schaffen.

 

Direkt nach den Jungs gingen auch die Mädchen ins Rennen um den Tagessieg auf dem Heimplatz. Doch um dieses Ziel zu erreichen, mussten sie sich den Mannschaften vom GC Schönbuch, von dem GC Reischenhof und vom GC Oberschwaben Bad Waldsee stellen.

 

Um das gesteckte Ziel zu erreichen, war die Mannschaft gut aufgestellt.

Es spielten für Kirchheim-Wendlingen: Lena Pohl (75 Schläge), Charlotte Hofmann (89), Alina Reutter (87), Leah Lenz (105) und Fee Hermann (105) als Ersatz. Mit diesen sehr guten Einzelergebnissen erreichte die Mannschaft ihr Ziel und sicherte sich den Tagessieg mit 30,8 über CR vor dem GC Schönbuch (54,8 über CR), dem GC Oberschwaben Bad Waldsee (97,8 über CR) und dem GC Reischenhof (117,8 über CR). Außerdem konnten die Mädchen in der Tabelle ihren 3. Platz hinter dem Freiburger GC und dem GC St. Leon-Rot festigen und den Vorsprung auf Platz 4 ausbauen. Ziel für den letzten Spieltag der Mädchen ist es, diesen sehr guten dritten Platz zu behalten.

 

Bedanken möchte sich die Jugend bei ihrem Jugendwart Philipp Max Schwab für die Organisation, sowie bei der Spielleitung und dem Greenkeeping. Ebenso möchte sich die Jugend bei ihren Trainern Jimmy und Mikael und ihren Captains Rainer Pohl und Hannes Wessbecher bedanken.


>  Fotografische Impressionen des Heimspiels hier

(Beitrag von Lena Pohl)

V.l.n.r.: Lena Pohl, Leah Lenz, Charlotte Hofmann,

Fee Hermann, Alina Reutter