"; ?>

Sommercup 2014


Pünktlich zum wohl begehrtesten Turnier im GCKW hatte sich der Golfgott von seiner allerbesten Seite gezeigt. Ein Bilderbuchwetter zum Sommeranfang mit angenehmen Temperaturen machten das Turnier zu einer Traumrunde.

 

Wie beliebt der Sommercup Pöschl Tiefbau GmbH & CASE Baumaschinen nicht nur bei Clubmitgliedern ist, wurde jedem spätestens dann bewusst, wenn er sich ca. vier Stunden nach Anmeldeeröffnung auf der Warteliste wiederfand. 120 Turnierteilnehmer gingen ab 7:30 Uhr auf die Runde. Vor dem Start wurde allen Turnierteilnehmern ein Poloshirt von Marei Winter/CNH Capital überreicht. Ein wie immer bestens präparierter Platz mit "glattpolierten" Grüns und frisch gemähten Fairways boten beste Voraussetzungen für einen guten Score. Die Rundenverpflegung mit Weißwurst und Brezeln oder einem Schweizer Wurstsalat sorgte dafür, dass alle Teilnehmer die "Zweiten Neun" schadlos überstehen konnten.

 

Nach der Runde erwartete die Spieler und Spielerinnen ein Bierwagen der Brauerei Dinkelacker. Von den Freigetränken -gesponsert durch Getränke Hausdorfer- wurde reichlich Gebrauch gemacht. Die Damen an der Bedienungstheke hatten alle Hände voll zu tun, den Ansturm auf Pils, Weizenbier, Prosecco und diverse alkoholfreie Getränke zu bewältigen.

 

Philip Reise und sein Team hatten ihre komplette Grillstation aufgebaut und verwöhnten die Golfer mit frischen Salaten, verschiedenen Bratwürsten, hausgemachten Hamburgern und Fleisch vom Grill. Für den Nachtisch hatte "Enzo" vom "Ristorante Glocke" mit einem ausgezeichneten Tiramisu gesorgt. Zur Freude aller Teilnehmer gab er noch eine Kostprobe aus seinem Gesangsrepertoire ( O sole mio ) zum Besten.

 

Den offiziellen Teil des Tages eröffneten die Leading Sponsors Siegfried Pöschl, Geschäftsführer der Pöschl Tiefbau GmbH, Reiner Kuch von CASE Baumaschinen, Mathias Meiser / Böhrer Baumaschinen und Marei Winter von CNH Capital mit ihren Dankesreden für die Teilnehmer. Präsidentin Susanne Pöschl bedankte sich im Namen des GCKW vor allem bei den Sponsoren, ohne die ein Turnier in dieser Dimension nicht durchführbar gewesen wäre. Ihr Dank galt auch den freiwilligen Helferinnen des Clubs, die mit ihren Spezereien in Form von feinstem Gebäck ebenfalls ihren Beitrag zum körperlichen Wohlbefinden der Spieler beigetragen hatten. Neben den vorgenannten Sponsoren bedankte sie sich bei LEKI, den Bäckereien Goll und Erz, der Edelbrennerei Carl Class, Eberhard Schöppler vom Collegium Wirtemberg, Elektro-Koser und Charlotte und Heinz Seifried für ihre Spenden.

 

Mit Spannung wurde die Siegerehrung -von Spielführer Herbert Schleehauf in bewährter Manier durchgeführt- erwartet. Die Wertung erfolgte in der Bruttoklasse für Damen und Herren getrennt und in drei Nettoklassen:

 

A (Hcp 0-14,6), B (Hcp 14,7-20,8) und C ab HCP 20,9). In jeder Nettoklasse wurden die ersten drei Plätze mit Sachpreisen und Gutscheinen belohnt. Sieger in der Klasse A wurde Patricia Pregizer mit 40 Punkten vor Gerhard Weiler (39) und Michael Leibfried (38). Die Nettoklasse B entschied Paul Richter mit 43 gefolgt von Silke Fuchs mit 41 und Walter Funk mit ebenfalls 41 Punkten für sich. Einen wahren Punkteregen gab es in der Klasse C: Sensationelle 65 Nettopunkte spielte Sven Langjahr und gewann vor Harald Gubesch mit 53 und Denis Langjahr mit 45 Punkten

 

Die Bruttowertung gewann mit 35 Punkten Philipp Max Schwab und bei den Damen setzte sich Antonia Schwarz-Rudolph mit 24 Punkten durch.

 

Bei den Sonderwertungen der Damen (Nearest to the pin/Longest Drive) war an diesem Tag Dagmar Mack konkurrenzlos, sie holte sich gleich beide Preise ab! Den N.t.P. der Herren gewann Tino Holzhäuser und den L.D. sicherte sich Marc Funken.

 

Auch die Fußballfans kamen auf ihre Kosten: auf der Terrasse und im Restaurant waren eigens vier Fernsehgeräte für das Spiel Deutschland : Ghana aufgebaut.

 

Last but not least -wie es beim Sommercup schon Tradition ist- legte DJ Siggi P. aus K. seine Scheiben auf. Wer sich sportlich noch nicht ganz ausgelastet fühlte, konnte ausgiebig das Tanzbein schwingen. Der "Harte Kern" nutzte die Gelegenheit und so klang der gelungene Golftag erst in den frühen Morgenstunden aus.

 

Ein herzlicher Dank gilt allen Teilnehmern, Gästen und Sponsoren verbunden mit der Erwartung auf den nächsten Sommercup Pöschl Tiefbau und CASE Baumaschinen.


>  Bilder zum Sommercup

(Beitrag von Susanne Pöschl/Rüdiger Kähler)