"; ?>

Mitgliederversammlung 2016


Hoch erfreut über die rege Teilnahme begrüßte Präsidentin Susi Pöschl fast hundert Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 4. März im Clubhaus. Die Sitzplätze im Nebenzimmer reichten nicht aus. Jugendliche saßen auf dem Boden. Weitere Mitglieder verfolgten die Versammlung in der Club-Lounge. Die Bilder und Reden wurden auch dorthin übertragen.

 

Alle Vorstandsmitglieder konnten sehr positiv über ihre Abteilungen berichten. Sportwart Herbert Schleehauf berichtete sichtbar stolz, dass sich der Golfclub Kirchheim-Wendlingen auch sportlich in der Spitzengruppe der baden-württembergischen Golfclubs etabliert hat. Die Herren AK 50 wurden bereits zum dritten Mal baden-württembergischer Mannschaftsmeister, die erste Herrenmannschaft konnte sich nach dem Aufstieg sicher in der Regionalliga Süd behaupten, die Damen AK 35 schafften souverän den Aufstieg in die zweithöchste Liga in Baden-Württemberg und schießlich wurde unser Mitglied Frank Amhoff baden-württembergischer Meister bei den Herren AK 50 und ist dort auch Ranglistenerster.

 

Über die Erfolge der Jugend lesen sie mehr im Artikel "Neuer Jugendwart". 

 

Schatzmeister Manfred Schwarz erläuterte anhand übersichtlicher Schaubilder, wofür der Mitgliedsbeitrag verwendet wird. Der größte Teil des Clubbudget geht mit 39 Prozent an die Betreibergesellschaft als Dienstleistungspauschale und 17 Prozent an den Deutschen Golfverband als Mitgliedsbeitrag. Weitere 17 Prozent stehen in der direkten Verantwortung der Präsidentin, zum Beispiel für Veranstaltungen und Spielgruppen. Für den Mannschaftssport werden 12 Prozent ausgegeben. Das Jugendtraining sowie die Jugendförderung stehen mit 15 Prozent zu Buche.

 

Will man die Jugend und die Mannschaften finanziell mehr fördern, muss man nach zusätzlichen Einnahmen durch Sponsoren suchen. Die Verantwortlichen sind hier bereits aktiv. Bis aber wirklich weiteres Geld fließt, hat man sich im Vorstand entschlossen, zunächst mit Mitteln aus den Club-Rücklagen sofort eine zusätzliche Förderung der Jugendspieler zu ermöglichen. Die Mitgliederversammlung stimmte diesem Antrag  einstimmig zu.

 

In ihrem Bericht über die Aktivitäten der Betreibergesellschaft sagte Geschäftsführerin Dagmar Mack ihrerseits auch einen namhaften Betrag für die Förderung der Jugendspieler sowie Mannschaftsspieler zu. Sie betonte, dass die Erfolge der Mannschaften auch dem Image des Clubs und der Golfanlage nutzen.

 

Gewohnt reibungslos verliefen unter der Leitung des Schriftführers Peter Mende die notwendigen Wahlen. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Schatzmeister Manfred Schwarz und der gesamte Ehrenrat mit seinem Vorsitzenden Dr. Joachim Breuning, Josef Anderl und Manfred Bauer. Neu gewählt wurde der Jugendwart. Philipp Schwab wird Nachfolger von Daniel Zink. Die Präsidentin dankte Daniel Zink für die sehr gute Arbeit in den letzten fünf Jahren.

 

Zum Abschluss der Versammlung dankte die Präsidentin ganz besonders den Mitgliedern, die durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit überhaupt erst das Clubleben möglich machen. Pressewart Michael Winkler hatte in seinem Vortrag bereits mit einem Zweizeiler seinen Dank an die "Schaffer" mit einer Aufforderung verbunden:

 

Bleibt bitte weiter bei der Stange,

dann ist mir´s um unsern Club nicht bange. 

 


>  weitere Fotos hier

(Beitrag von Michael Winkler)

Volles Haus im Clubrestaurant


Präsidentin Susi Pöschl freut sich


Spielführer Herbert Schleehauf ist stolz


Schatzmeister Manfred Schwarz hat gut Lachen


Der gesamte GCKW-Vorstand 2016