"; ?>

Mitgliederversammlung 2015


Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen in der Stadthalle Kirchheim wurde Susanne Pöschl einstimmig für weitere zwei Jahre als Präsidentin gewählt. Rüdiger Kähler stellte sich nicht mehr zur Wahl des Pressewarts. Als Nachfolger wurde Michael Winkler einstimmig gewählt. Alle weiteren, zur Wahl stehenden  Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern von der Mitgliederversammlung einstimmig bestätigt.

 

Die Vorstandsmitglieder konnten durchweg Positives berichten. Sportlich sticht der Erfolg der ersten Herrenmannschaft heraus, die den Aufstieg in die Regionalliga schaffte, der dritthöchsten Spielklasse im deutschen Golfsport. Die Mannschaft besteht fast ausschließlich aus Spielern, die in der clubeigenen Jugendabteilung ausgebildet wurden.

 

Großer Beliebtheit erfreuen sich weiterhin die Spielgruppen des Clubs. Die erst vor fünf Jahren ins Leben gerufene Gruppe Herrengolf zählt inzwischen über 120 Mitglieder. Bei den Damengolferinnen (DAGO) sind es mit 100 nur unwesentlich weniger, die größte Gruppe im Golfclub repräsentieren die Seniorengolfer (SEGO) mit 130 Mitgliedern.

 

Mit Applaus wurde der Bericht des Schatzmeisters Manfred Schwarz gewürdigt. Trotz geringerer Einnahmen des Clubs als geplant konnte dank eines konsequenten Kostenmanagements ein positives Jahresergebnis sichergestellt werden.

 

Die Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft, Frau Dagmar Katrin Mack, gab einen Rück- und Ausblick über die Maßnahmen und Projekte auf der Golfanlage. Ziel aller Maßnahmen ist die konsequente Sicherung der Objekt- und Dienstleistungsqualität, sowie die Weiterentwicklung eines attraktiven Freizeitangebots.

 

Präsidentin Susanne Pöschl dankte allen Ehrenamtlichen für ihre Mitarbeit, der Betreibergesellschaft für die gute Zusammenarbeit, und allen Mitgliedern für das Vertrauen und die Treue.

 

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung wird am


    Freitag, den 4. März 2016

 

in den Räumlichkeiten des Clubhauses auf dem Schulerberg stattfinden.



(Beitrag von Michael Winkler)