"; ?>

Das erste große Clubturnier 2020: Preis des Golfclubs - für die Wildbienen "Wir fördern Artenvielfalt"


Wegen der besonderen Situation dieses Jahr, gab es zwar kein Pfingstochsenturnier aber ein anderes schönes Charity Turnier als Chapman Vierer. Der „Preis des Golfclubs für die Wildbienen“, wurde das erste Mal ausgetragen und ist für die Ansaat einer Wildblumenwiese an Bahn 17 entlang des Waldes und dem Fairway 17 gedacht. Deshalb konnte man auch bis zu acht Schläge gegen Gebühr zusätzlich kaufen.

 

Nach dem Startgeschenk, ein bedruckter Golfball mit dem Logo zur Artenvielfalt, eigenem Honiggläschen und einem Samentütchen vom Nabu, sind die 40 Teams (80 Mitglieder) von der 1 und der 10 an den Start gegangen. Bei dem herrlichen Sonnen-Samstag wurden sie zur Halfway Pause von Philip Reise und seinem Team mit kulinarischen Leckereien begrüßt und ganz im Sinne der Teilnehmer, durfte die Pause diesmal bei Roastbeef, Pasta, Lachs und einem Gläschen Wein (oder alkoholfreie Getränke :-)) auch etwas länger sein.

 

Die Präsidentin Susi Pöschl konnte zusätzlich gern gesehene Ehrengäste an diesem Tag begrüßen wie Dr. Gunter Hardt, Golf und Naturbeauftragter des DGV, Beauftragter BWGV zur Initiative Lebensraum Golfplatz „Wir fördern Artenvielfalt“, der auch das Turnier  mitspielte, oder Herr Albrecht Gärtner mit seiner Frau, vom NABU, Berater der Golfanlage in Fragen zur Aufwertung unseres Golfplatzes in Bezug auf die Anlage unserer Wildbienenwiese unterhalb des Clubhauses, Blühflächen und Käferholz Anlagen.

 

Nach der Runde ging es dann am Nachmittag mit einem Sektempfang der Firma KESSLER weiteren Freigetränken und verschiedenen Leckereinen weiter, wobei die Wartezeit bis zur Siegerehrung durch den Start an der 1 und 10 gar nicht so lang war.

 

Bevor die Gewinner bekannt gegeben wurden, hat sich Dr. Hardt in seiner Rede nochmal für die tolle Arbeit zum Thema Artenvielfalt im Club bedankt und das die schon jahrelangen Auszeichnungen nicht von ungefähr kommen. Der GCKW ist mit der Golfanlage ein Aushängeschild und Vorbild im Sinne der Biodiversität und Artenvielfalt.
Einen großen Anteil daran hat Frau Jutta Mack, Gesellschafterin der GKWW Betreibergesellschaft, Zuständige für Golf und Natur / 5-malige Auszeichnung Gold des DGV, deren „Leidenschaft“ die Umsetzung dieser Punkte auf der Anlage ist. Sie hat im Anschluss auch nochmal Ihre Präsentation vorgeführt, die sie für das 1. Umweltsymposium des BWGV im November 2019 im Schloss Monrepos vorstellte. Durch die vielfältigen Informationen sieht man die Golfanlage danach noch mal mit anderen Augen.

 

Die ersten fünf Teams wurden: 1. Platz: Daniela Oberwelland und Carsten Oberwelland, 2. Platz: Benjamin Mack und Jan-Eric Lott, 3. Platz: Mirko Prerauer und Sezgin Baki, 4. Platz: Thomas Ertl und Bernd Gering, 5. Platz: Uli Leypoldt und Sabine Röhm. Dank der Sponsoren Geschenke konnten schöne Preise mit nach Hause genommen werden. Vielen Dank dafür an

 

-        Kessler Sekt

-        Restaurant am Golfplatz

-        Obst und Gemüse Luchs

-        Golfanlage GKWW

 

Durch die erkauften Freischläge kam auch noch eine großartige Summe für die Ansaat zur neuen Wildbienenwiese zusammen, nämlich 1.135,00 €.

 

So ging ein schöner Golftag auf der Terrasse des Clubhauses zu Ende, an dem der Spaß mal ganz im Vordergrund stand. Vielen Dank an die Mitglieder für die Teilnahme am Spendenturnier.


>  Hier geht es zur Bildergalerie!

(Beitrag von Alexander Ratkovic)