"; ?>

Interclubspiel im Doppelpack


Nach dem Motto ,,Altbewährtes neu erfinden“ empfingen die DAGOs am 1. September Golferinnen sowohl vom GC Reutlingen-Sonnenbühl als auch vom GC Domäne Niederreutin zum gemeinsamen Interclubspiel.

 

Zwar bestehen die Freundschaften schon seit vielen Jahren, doch bisher waren die Clubs jeweils einzeln zu Gast, oder die DAGOs spielten in Sonnenbühl oder Niederreutin. In Zukunft treffen sich die Damen der drei Clubs in jedem Jahr gemeinsam an einem Ort. Die Premiere für diese Art Interclubspiel in Kirchheim-Wendlingen darf schon mal als ein voller Erfolg gewertet werden.

 

Zu den 32 DAGOs gesellten sich 24 Golferinnen der befreundeten Clubs, um gemeinsam auf die Runde zu gehen. Als Starter und Fotograf hatte sich - sehr zur Freude der Damen - Jan-Philipp Steinbring mit großem Charme zur Verfügung gestellt. Zwar hatte sich die sommerliche Hitze just an diesem Tag verabschiedet, doch kamen dafür nicht alle Golferinnen ganz trocken ins Clubhaus. Auch der heftige Wind störte zeitweise das Spiel.

 

Umso erfreuter waren Gäste und Gastgeberinnen über die Halfway-Pause. Das von den DAGO-Damen gestiftete Buffet ließ mal wieder keine Wünsche offen. Ob Süßes oder Saures, alles war vom Feinsten und machte bei den Gästen großen Eindruck. Da auch der Platz in derzeit hervorragendem Zustand ist, erlebten die Turnier-Teilnehmerinnen einen durch und durch schönen Golftag. Regen und Wind waren schnell vergessen, hatte man sich doch am Abend bei sehr guter Stimmung viel zu erzählen. Jeweils zwei Viererflights, namentlich gekennzeichnet, saßen an den Tischen, die Dagmar Hempel-Schäfer mit aparten, viel bewunderten Gestecken geschmückt hatte.

 

Nach der Runde gab es ein Gläschen Sekt für alle, und Philip Reise und sein junges Koch-Team hatten sich mächtig ins Zeug gelegt. Das feine Drei-Gänge-Menü kam sehr gut an. Ladies Captain Regina Steinbring begrüßte die Interclubspielerinnen herzlich. Sie gratulierte der GCKW-Präsidentin und DAGO-Mitglied Susi Pöschl zum zwei Tage zuvor errungenen Titel der Clubmeisterin bei den Seniorinnen.

 

Für Susi und die Ladies Captains der befreundeten Clubs hatte Regina auch einen kleinen Blumengruß parat. Marina Wiedmaier-Eipper von Niederreutin bedankte sich für die Einladung und die Mühe mit einem Geschenk bei Regina, während Sabine Baldermann von Sonnenbühl die Ladies schon mal herzlich für das nächste Jahr auf die Schwäbische Alb einlud. Als einen Gruß hatten die Reutlingerinnen für alle Damen ein Paar Socken mitgebracht. Diese nette Idee fand großen Beifall.

 

Applaus gab es schließlich auch für die Sponsorin Roswitha Fries-Kolbe. Die Schmuckberaterin aus Reichenbach war mit ihrer Kollektion von hochwertigem Modeschmuck der Firma Pierre-Lang schon manches Jahr auf dem Schulerberg. Sie hatte es sich nicht nehmen lassen und stiftete großzügig alle Preise an diesem Turniertag.

 

Die Gäste und die DAGOs wurden getrennt gewertet. Das Brutto bei den Gästen gewann Heidrun Hogh aus Niederreutin mit 15 Punkten. Für den GCKW holte sich Karin Reich (16 Brutto) den Bruttopeis ab. In der Vorgabenklasse A siegte Rita Bauer mit 32 Nettopunkten. In der Klasse B war Inge Mierke mit 36 Punkten erfolgreich, und in der Klasse C lag Inge Knabe mit 34 Punkten vorne.

 



(Beitrag von Inge Mierke)