1. Herren - Abschluß der Saison 2. Bundesliga


Zum letzten Spieltag der Herrenmannschaft ging es am Sonntag den

5. August zu Hause in Kirchheim auf die Wiese.

 

Die anderen Mannschafften zeigten schon unter der Woche Präsenz,

um den für sie fremden und fernen Platz auszukundschaften. Auch die Kirchheimer Herrenmannschaft ging am Tag vorher noch einmal geschlossen auf den Platz, um sich optimal vorzubereiten.

 

Bereits um 7:30 Uhr ging es für die Einzel auf den Platz. Die ersten Zuschauer waren zum Start schon auf der Anlage und freuten sich auf tolles Golf, welches auch von allen Akteuren gezeigt wurde. Die ersten Flights kamen alle gut durch, doch es staute sich gegen später etwas auf. Einige Spieler hatten dadurch zwischen den Einzeln und den Vieren nur eine halbe Stunde Zeit, um sich zu erholen und zu essen, bevor es zurück ins "Gefecht" ging.

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des Golfclubs spielte die 2. Bundesliga auf unserer Anlage in Kichheim Wendlingen. Deswegen war es die Aufgabe des Deutschen Golf-Verbands (DGV), die Fahnenpositionen auf dem Platz zu stecken. Doch sie waren weder besonders schwer noch besonders leicht auf den Grüns verteilt.

 

Die Ergebnisse waren daher mit zwei 68er Runden auch nicht so tief,

wie erwartet. Die Herren der "Schwaben" in der 2. Bundesliga spielten:

 

Philipp Max Schwab

 69

Hendrik Voelker

 69

Jeremy Hülsey

 70

Johannes Hohnecker

 71

Grant Gouws

 73

Laurin Kamm

 74

Pirmin Kamm

 75

Frank Amhoff

 (76)

 

Damit lagen wir nach den Einzeln mit -3 Schlägen nur auf dem 4. Platz, was die spielerische Klasse der 2. Bundesliga Süd nochmals bestätigte. Nachmittags in den Vierern zeigten alle Mannschaften weiterhin saubere Leistungen. Bei der Platzierung konnten unsere Jungs durch die Ergebnisse in den Vierern leider nichts mehr ändern. Kirchheim-Wendlingen (-1 über CR) schloss als vierter in der Liga ab und wird

2019 wieder in der Regionalliga vertreten sein.

 

Der Erste der Liga und Tagessieger GC Eichenried (-15) spielt die Relegation um den Aufstieg in die 1. Bundesliga, Zweiter wurde der Münchner GC mit -13 über CR, und den dritten Platz belegte München Valley mit -13. Als weiterer Absteiger in die Regionalliga wurde der

GC Eschenried am letzten Spieltag Fünfter mit +6 über CR.

 

Allen unseren Sponsoren, Unterstützern und Zuschauern während

des Spieljahres an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank.



(Beitrag von Laurin Kamm)