Aktuelles

Damen AK 50 beenden die Saison als Tabellenzweite

Am Samstag, den 16. September, traten die Damen um Captain Katharina Kähler in vermeintlich geschwächter Form in Ludwigsburg auf der Anlage des GC Monrepos an. Zwei unserer besten Spielerinnen mussten aufgrund anderer Verpflichtungen ihre Teilnahme am letzten Ligaspiel absagen. Unsere „Newcomerin“ Sabine Zink hat aber einen tollen Start hingelegt und belegte innerhalb der Mannschaft den vierten Platz. Herzlichen Glückwunsch nochmals und „weiter so“!   Der gut gepflegte Platz hat uns mit seinen ungewohnt schnellen Grüns und den  teilweise schlecht einsehbaren Fairways auf den „zweiten Neun“ vor  besondere Herausforderungen gestellt. Glücklicherweise hat die Wettervorhersage mal wieder nicht gestimmt und wir konnten einen Großteil der Runde ohne nennenswerten Regen und Wind spielen.    Wie nicht anders zu erwarten, hat der GC Mudau die Tabellenspitze souverän verteidigt und geht Ende September ins Spiel um den Aufstieg in die 2. Liga. Unsere Damen haben mit einer tollen Mannschaftsleistung ihren Vorsprung zu dem drittplazierten GC Monrepos auf 72 Schläge noch ausbauen können und beenden die Saison als Tabellenzweite.    Für den GCKW spielten: Katharina Kähler (90), Bobby Prerauer (90), Sabine Bosch (91), Sabine Zink (94), Karin Reich (101), Andrea Greiner (102).   Die Tabelle sieht nach 5 Ligaspielen folgendermaßen aus:   GC Mudau                                        447,5 GC Kirchheim-Wendlingen                  552,5 GC Hohenstaufen                             624,5 GC Glashofen-Neusaß                        642,5 GC Monrepos                                   648,5   An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Spielerinnen für den freundschaftlichen und fairen Wettkampf sowie die Gastfreundschaft in diesem Jahr und wünschen dem GC Mudau viel Glück und Erfolg.     Leider hat es diese Saison mit dem direkten Wiederaufstieg in die 2. Liga nicht geklappt. Aber die Damen des GC Mudau waren mit vier Spielerinnen mit einstelligem Handicap einfach nicht zu schlagen. Wir gehen das Projekt „Aufstieg“ im nächsten Jahr erneut an und freuen uns nun auf unser traditionelles Abgolfen mit gemütlichem Ausklang.


Damen AK 50 festigen zweiten Tabellenplatz

Am vergangenen Wochenende erspielten unsere Damen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Mudau einen hervorragenden zweiten Platz. Der Vorsprung zu den Drittplazierten konnte weiter ausgebaut werden und beträgt jetzt 61 Schläge. Die Spielerinnen des GC Mudau nutzten erwartungsgemäß ihren Heimvorteil und liegen nachwievor unangefochten an der Spitze der Tabelle.   Der ruhig gelegene Platz im Odenwald mit viel Wasser, gesäumt von Wald und blühenden Wiesen, erforderte volle Konzentration und golferisches Können. Die für uns ungewohnt langsamen Grüns stellten eine besondere Herausforderung dar. Bei etwas kühlem und windigem Wetter blieben wir zum Glück von Regen verschont.   Zum tollen Mannschaftsergebnis beigetragen haben Bobby Prerauer (derzeit in absoluter Topform), Dr. Gisela Meister-Scheufelen, Inge Brauneisen, Gerda Henzler, Nicole Hederer und Sabine Bosch. Ein herzliches Dankeschön gilt Andrea Greiner, die uns mit guter Laune und aufmunternden Worten als Caddie unterstützt hat.   Der fünfte und letzte Spieltag der Saison findet am 9. September auf der Anlage des GC Schloss Monrepos statt.


Heimspiel-Vorteil genutzt!

Eine große Erwartungshaltung begleitete die Spielerinnen des GCKW, denn heute sollte der Heimvorteil einen weiteren Schub nach vorne in der Gesamtwertung ergeben.   Das Wetter spielte mit. Manchmal noch sehr windig, aber insgesamt ein herrlicher Golftag. Manche Spielerin unterschätzte das dicht gewachsene Semirough und das hohe Rough, das momentan die Spielbahnen säumt. Schnell war eine Neun oder Zehn auf einer Bahn erspielt.   Entspannung machte sich erst bei der Siegerehrung auf den Gesichtern der Wendlinger Damen breit. Kirchheim-Wendlingen wurde Tagessieger mit vier Schlägen vor den starken Mudauern. Das Tagesziel war erreicht. Erzielt durch Unterstützung und Zusammenhalt der gesamten Mannschaft.   Unser besonderer Dank gilt Elisabeth, die schon traditionell beim Heimspiel den Starter macht, aber auch den Caddies Angelika, Sabine Z. und nochmals Elisabeth. Unsere Kathi, Captain und momentan verletzt, war Erste und Letzte von uns auf der Anlage, kümmerte sich um alles und um jeden. Großen Dank! Nun gilt es mindestens den zweiten Platz in der Gesamtwertung am 15. Juli in Mudau weiter auszubauen. Voller Zuversicht und Trainingswillen gehen wir diesem Termin entgegen.   Für den GCKW spielten:Bobby Prerauer              (90) Gerda Henzler                (91) Ingeborg Brauneisen       (93) Karin Reich                     (96) Andrea Greiner               (100) Karin Glasmeier               (101)


2. Spieltag AK50 Damen - Die Aufholjagd hat begonnen

Am 2. Spieltag hat unsere Mannschaft der AK50 Damen den 2. Platz nach den Neulingen des GC Mudau erspielt.   Alle Spielerinnen kamen mit gemischten Gefühlen von der Runde, da der Platz nicht einfach zu spielen war. Die Damen vom GC Mudau, welche in Glashofen souverän die Spitze übernommen hatten, konnten zwar ihren Vorsprung noch einmal leicht ausbauen. Doch haben auch sie nicht mehr diese überragende Leistung gezeigt. Nach dem 2. Spieltag haben wir mit einer guten Mannschaftsleistung den 2. Gesamtplatz in der Gruppe erobert.   Tabelle: 1. GC Mudau, 2. GC Kirchheim-Wendlingen, 3. GC Glashofen-Neusaß, 4. GC Hohenstaufen, 5. GC Schloss Monrepos   Karin Reich                                                   96 Bobby Prerauer                                             97Karin Glasmeier                                            100  Susanne Schanz                                          105Gerda Henzler und Sabine Bosch                    106 Wir gratulieren Karin Reich zum Netto Tagessieg. Nun gilt es beim Heimspiel, den zweiten Platz zu festigen und Schläge gegenüber den Erst-Platzierten gut zu machen.


Damen AK 50 schaffen geteilten 2. Platz beim Ligaspiel in Bad Waldsee

Am Samstag den 16. Juli konnten wir Spielerinnen der Mannschaft Damen AK 50 in Bad Waldsee zum ersten Mal an unsere guten Leistungen der letzten Jahre anknüpfen. Mit einem geteilten 2. Platz waren wir auf dem langen und schwer zu spielenden Platz -aufgrund ergiebigen Regens in den Tagen zuvor-  mit der Gesamtleistung der Mannschaft endlich zufrieden.   Leider hatten wir in unserem ersten Ligaspiel beim GC Owingen-Überlingen und vor allem auch bei unserem Heimspiel nicht optimal gespielt und müssen nun einem Rückstand hinterherlaufen. Wir haben wenigstens in den letzten Spielen den Rückstand auf die Mannschaft des GC Schönbuch verkleinern können. Das letzte Spiel der Saison beim GC Schönbuch wird uns aber alles abverlangen, müssen wir doch gegen die Heimmannschaft etliche Schläge gut machen. Abgerechnet wird aber immer erst am letzten Spieltag, somit gehen wir fokussiert in die Pause bis zum September und geben beim letzten Spiel unser Bestes.   Gespielt haben: Bobby Prerauer (87 Schläge), und sie wurde damit Tagessiegerin; sowie Nicole Hederer, Kathi Kähler, Andy Greiner, Gerda Henzler und Karin Glasmeier.


Klassenerhalt geschafft - Saisonziel erreicht!

3. Ligaspiel am 18. Juli: Der erste Meilenstein auf dem Weg zu diesem Ziel wurde bereits beim dritten Ligaspiel in Schwäbisch Hall erreicht. Die Damen reisten am Vortag an, um bei unglaublichen 39 Grad Celsius die Proberunde zu spielen. Am Ligatag selbst hatte der Wettergott ein Einsehen und bescherte den Akteurinnen angenehme Temperaturen unter 30 Grad bei teilweise bedecktem Himmel. Diese unerwartet guten Bedingungen nutzten die Spielerinnen des GC Kirchheim-Wendlingen und wurden mit der gastgebenden Mannschaft geteilter Tagessieger. Zugleich bedeutete es den 3. Tabellenplatz mit nur 9 Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten G&LC Haghof.   Unser Team in Schwäbisch Hall: Bobby Prerauer (22 Brutto), Andrea Greiner (22), Karin Glasmeier (17), Inge Brauneisen (16), Katharina Kähler (15) und Karin Reich.     4. Ligaspiel am 12. September: Unsere Mannschaft ging hoch motiviert an den Start, wollte den Heimvorteil nutzen und den angestrebten 2. Tabellenplatz erreichen. Unser Golfplatz präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand, die Grüns waren schnell wie noch nie - ein Umstand, der nicht nur den Gästen einige Probleme bereitete. Demzufolge wurde das Ergebnis mit Spannung erwartet. Die Freude war groß, als Katharina Kähler die Siegerehrung durchführte. Mit nur einem Punkt Vorsprung verwiesen die Damen aus Kirchheim-Wendlingen die Konkurrentinnen vom Haghof auf den 3. Platz.   Es spielten: Bobby Prerauer (20 Brutto), Karin Glasmeier (20), Andrea Greiner (17), Susanne Schanz (16), Gerda Henzler (15) und Karin Reich.     Schlusstabelle nach 4 Ligaspielen     Bruttopunkte   1  GC Hetzenhof   363   2  GC Kirchheim-Wendlingen   329   3  G&LC Haghof   328   4  GC Schwäbisch Hall   312     Wir gratulieren den Seniorinnen des GC Hetzenhof zum Sieg und drücken ihnen die Daumen für das Aufstiegsspiel am 3. Oktober 2015.


Damen AK 50 auf der Überholspur

Am 7. Juni ging es in die zweite Runde auf der Anlage des Golfclubs Hetzenhof. Die Spielleitung hatte die anspruchsvolle Kombination mit den Kursen A und B für das zweite Ligaspiel ausgesucht. Für die Akteurinnen bedeutete dies ein Spiel mit Schräglagen auf fast allen Bahnen. Die Herausforderung meisterten unsere Spielerinnen jedoch gut und wurden mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung (21 bis 16 Bruttopunkte) geteilter Zweiter. Sie belegen derzeit den 3. Platz in der Tabelle. Das Zwischenziel "Weg vom letzten Tabellenplatz" ist erreicht.   Für unseren Club spielten Karin Glasmeier, Bobby Prerauer, Kathi Kähler, Andrea Greiner, Inge Brauneisen und Nicole Hederer.   Tabelle nach dem 2. Ligaspiel     Bruttopunkte 1 GC Hetzenhof   180 2 G&LC Haghof   166 3 GC Kirchheim-Wendlingen   148 4 GC Schwäbisch Hall   144   Das nächste Ligaspiel findet am 18. Juli beim GC Schwäbisch Hall statt.


Damen AK 50 starten hoch motiviert

Die Seniorinnen-Mannschaft - seit dieser Saison Damen AK 50 genannt - startete hoch motiviert in das erste Ligaspiel am 12. Mai 2015 auf der Anlage des G&LC Haghof. Schließlich hatten sie im letzten Jahr mit nur einem Punkt das Aufstiegsspiel in die 1. Liga Baden-Württemberg verpasst. An diese Erfolgssträhne wollten sie anknüpfen. Es sollte jedoch ganz anders kommen.   Die Bedingungen waren nahezu perfekt. Der Platz war der Jahreszeit entsprechend in einem ordentlichen Zustand, die Temperaturen lagen um die 18 Grad Celsius, die Sonne schien von einem fast wolkenlosen Himmel. Lediglich der oft stürmische Wind stellte die Akteurinnen vor Herausforderungen. Bereits nach den ersten Löchern war unseren Spielerinnen klar: heute läuft es nicht wie gewohnt. Die Drives landeten oft im Bunker, die Putts wollten nicht fallen, und zu allem Übel verknackste sich Andrea Greiner den Fuß und musste an Loch 14 aufgeben.   Die GCKW-Seniorinnen blieben also weit hinter ihren Möglichkeiten und mussten sich mit dem letzten Platz begnügen. Aufgrund der insgesamt schlechten Ergebnisse wurde der CBA mit - 4 ermittelt. Für unseren Club spielten Bobby Prerauer, Ingrid Berlet, Kathi Kähler, Andrea Greiner, Nicole Hederer und Karin Reich.   Tabelle nach dem 1. Ligaspiel     Bruttopunkte 1 GC Hetzenhof  75 2 G&LC Haghof  73 3 GC Schwäbisch Hall  57 4 GC Kirchheim-Wendlingen  55   Das nächste Ligaspiel findet am 7. Juni auf der Anlage des GC Hetzenhof statt. Hier wollen die GCKW-Spielerinnen das Feld von hinten aufrollen.  


Aufstiegsrunde knapp verpasst

Mit einem äußerst knappen Vorsprung von drei Bruttopunkten reisten die Seniorinnen des GC Kirchheim-Wendlingen am Dienstag den 16. September 2014 auf den Hetzenhof. Wohl wissend, dass die stark aufgestellten Seniorinnen des gastgebenden Clubs alles daran setzen würden, den Gästen aus Kirchheim-Wendlingen am letzten Spieltag die Tabellenführung zu entreißen, gingen die Spielerinnen mit dem notwendigen Selbstvertrauen an den Start.   Von den Damen des GC Reischenhof und des GC Hohenstaufen drohte keine Gefahr, und so konnten sich die GCKWlerinnen voll und ganz auf die Hetzenhöferinnen konzentrieren. Diese nutzten konsequent ihren Heimvorteil aus, und so stand am Ende des Spieltages fest: Der Rückstand auf Tabellenplatz eins konnte in einen Vorsprung von zwei Bruttopunkten umgewandelt werden. Die Damen vom Hetzenhof nehmen somit an den Aufstiegsspielen am 4. Oktober teil, und die Damen des GC Kirchheim-Wendlingen müssen ihre Aufstiegs-Avancen in die Saison 2015 verlegen.   Abschlusstabelle in der 2. Seniorenliga Baden-Württemberg (Gruppe 6), Bruttopunkte:1.  GC Hetzenhof                      3632.  GC Kirchheim-Wendlingen      3613.  GC Reischenhof                   3124.  GC Hohenstaufen                272   Für unseren Club spielten Karin Glasmeier 23 Bruttopunkte, Katharina Kähler (19), Gerda Henzler (18), Nicole Hederer (16), Snezana Prerauer (14) und Andrea Greiner (9).   Alles in Allem war die erste Saison nach dem Aufstieg in die 2. Liga erfolgreich, zumal die Tabellenspitze ab dem ersten Spieltag fest in Kirchheimer Hand war. Das erklärte Ziel für die Saison 2015 ist, die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Liga Baden-Württemberg zu erreichen um dann ab 2016 wieder erstklassig zu spielen.  


Tabellenführung im GC Hohenstaufen verteidigt

Am 1. Juli haben die Seniorinnen des GCKW beim dritten Spiel im GC Hohenstaufen den Vorsprung vor dem GC Hetzenhof knapp verteidigen können.   Der Platz in Hohenstaufen hat durch die Trockenheit und die langsamen, nicht spurtreuen Grüns den Mannschaften alles abgefordert.   Am besten kamen die Golferinnen des GC Hetzenhof mit den Bedingungen zurecht, sie haben an diesem Tag mit gesamt 98 gewerteten Punkten den Tagessieg eingefahren und an unserer Führung einige Punkte abgeknabbert. Die einzige Handicapverbesserung ist von unserem Team erkämpft worden. Herzlichen Glückwunsch an Gerda Henzler.   Im Einzelnen spielten: Gerda Henzler (21 Bruttopunkte), Andy Greiner (19), Karin Glasmeier (17), Bobby Prerauer, Ingrid Berlet und Kathi Kähler je (15).   Nach dem Spieltag ergibt sich folgender Tabellenstand: 1. GCKW                 271 Bruttopunkte2. GC Hetzenhof       2683. GC Reischenhof     2404. GC Hohenstaufen   212   Bis zum September bleibt noch Zeit, die Formkurve der Spielerinnen wieder nach oben zu bringen, damit wir auf dem Heimplatz der Hetzenhöfer Golferinnen unseren Vorsprung halten und im Oktober ins Aufstiegsspiel um die 1. Liga einziehen können.


Erfolgreiches Heimspiel der Seniorinnen

Am 3. Juni haben die Seniorinnen des GCKW auf der eigenen Anlage ihre Führung in der 2. BWGV Seniorinnen-Liga nicht nur behauptet, sondern weiter ausbauen können.   Unser Platz war in einem hervorragenden Zustand. Trotzdem ist es den anderen Mannschaften nicht gelungen, ihre Ergebnisse signifikant zu verbessern. Nur das teilweise sehr hoch stehende Rough hat einige Spielerinnen magisch angezogen, was für diese Bahnen immer zum Verlust von mindestens einem Schlag führte. Glücklich war an diesem Tag, wer die kleine weiße Kugel gerade auf dem Fairway platzieren konnte. Wie anspruchsvoll auch diese Runde für die Golferinnen der drei anderen Clubs war, zeigte sich in einem CBA Wert von -1.   Die einzigen Handicapverbesserungen sind beide von unserem Team gespielt worden. Herzlichen Glückwunsch an Snezana "Bobby" Prerauer und Karin Glasmeier. Im Einzelnen spielten: Karin Glasmeier (24 Bruttopunkte), Bobby Prerauer (21), Andy Greiner (18), Gerda Henzler (17), Ingrid Berlet (16) und Kathi Kähler (13).   Nach dem Spieltag ergibt sich folgender Tabellenstand: 1. GCKW                 184 Bruttopunkte2. GC Hetzenhof       1703. GC Reischenhof     1554. GC Hohenstaufen   139   Nun gilt es beim nächsten Spiel beim GC Hohenstaufen die Führung auf den Hetzenhof weiter auszubauen, die im letzten Spiel Heimvorteil haben.


Gelungener Saisonstart der Seniorinnen

Die Seniorinnen des GCKW eröffneten die diesjährige Ligaspiel-Saison in der 2. Liga Baden-Württemberg Gruppe D mit einem unerwarteten Paukenschlag. Aufgrund der Reglementierung des BWGV finden die Ligaspiele der Seniorinnen in 2014 grundsätzlich Dienstags statt. Im neuen -von der Fa. PÖSCHL Tiefbau GmbH gesponserten- Outfit traten die Damen am 06. Mai zum ersten Ligaspiel den Weg zur 27-Loch Anlage des GC Reischenhof an. Der schwer zu spielende Platz mit zum Teil extremen Schräglagen und vielen Doglegs auf den Kursen A + C stellten die Akteurinnen immer wieder vor große Herausforderungen. Zahlreiche geschickt platzierte Bunker sowie frontale und seitliche Wasserhindernisse kamen immer wieder ins Spiel. Der Platz selbst präsentierte sich in einem sehr guten Pflegezustand. Zum Glück war gutes Golfwetter, so dass keine zusätzlichen witterungsbedingten Behinderungen zu bewältigen waren.   Wie schwierig der Platz zu bespielen ist, zeigte sich in der Gesamtwertung mit einem CBA von -1, obwohl im Feld drei Single-Handicapperinnen angetreten waren. Das beste Bruttoergebnis mit 23 Punkten erzielte Doris Christahl auf ihrem Heimatplatz Reischenhof. Von den 24 Teilnehmerinnen hatten nur zwei eine Handicapverbesserung zu verzeichnen: Doris Christahl und Kathi Kähler.   Einzelergebnisse: Karin Glasmeier und Katharina Kähler je 20 Bruttopunkte, Andrea Greiner (18), Ingrid Berlet (17), Gerda Henzler (13) und Snezana Prerauer (11). Aufgrund der überzeugenden Mannschaftsleistung ergibt sich folgender Tabellenstand: 1. GCKW                            88 Bruttopunkte2. GC Hetzenhof                  863. GC Reischenhof               844. GC Hohenstaufen             63   Den Damen sollte es gelingen, im Heimspiel am Dienstag, dem 03. Juni den ersten Platz zu verteidigen und den kleinen Vorsprung weiter auszubauen. Zuschauer und/oder Caddies sind schon heute herzlich dazu eingeladen.