1. Herren - Dritter Spieltag der DGL Regionalliga Süd


In Feldafing, direkt am Ufer des schönen Starnberger Sees, ging es am

12. Juni, trotz anhaltender Wetterkapriolen, wieder um alles. Mit viel Ehrgeiz reiste unser Team mit großen Erwartungen in das Münchener Umland. Ziel war es, den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auszubauen.


Als unser Team am Samstag zur Proberunde eintraf, waren die Wetterprognosen schlecht. Das Management des GC Feldafing zog sogar eine Turnierabsage in Betracht, da der tagelang andauernde Regen den Platz sehr belastet hatte. Aber am frühen Nachmittag hörte es allmählich auf zu regnen und sogar vereinzelte Sonnenstrahlen kamen durch.


Am Sonntagmorgen ging es dann wie gewohnt um 8 Uhr an den Start. Da außer den Herren keine weiteren Mannschaften auf der Anlage waren und die Abschläge 1 und 10 direkt nebeneinander liegen, wurde an beiden Spielbahnen gestartet. Während der ersten drei Stunden nieselte es noch gelegentlich, glücklicherweise wurde das Wetter aber stetig besser.


Die teilweise sehr engen Spielbahnen und die hohen Bäume erforderten sehr präzises Spiel, Geduld und starkes mentales Durchhaltevermögen. Trotz der vermeintlich schweren Verhältnisse wurden sehr gute Ergebnisse gespielt. Auf dem Par 71 Kurs schafften es drei Spieler mit

70 Schlägen, eins unter Par zu bleiben. Einer davon ein Kirchheimer,

Grant Gouws.


Nach den Einzeln war der erste Zwischenstand sehr eng. Die Feldafinger führten mit 12 Schlägen über Par, gefolgt vom GC Bad Wörishofen mit

32 über Par. Nur einen Schlag dahinter konnten sich die Kirchheimer mit 33 über Par positionieren. Dahinter reihten sich der GC Eschenried mit

46 über Par und der GC Schönbuch mit 57 über Par ein. Somit sollte es

in den Vierern besonders um Platz zwei noch ein heißes Kopf-an-Kopf Rennen werden. Die Hausherren zeigten erneut ihre Klasse und spielten die drei Vierer, die in die Wertung kommen, in nur vier über Par. So ging der Tagessieg erwartungsgemäß an die Feldafinger.

 

Der Zweikampf zwischen dem GC Bad Wörishofen und dem GC Kirchheim-Wendlingen war das Spannendste, was der Nachmittag zu bieten hatte. Nachdem zwei Vierer beider Teams mit den gleichen Ergebnissen im Clubhaus ankamen, hatte der enge Rückstand weiterhin Bestand. In den noch ausstehenden zwei Vierern konnte sich Bad Wörishofen aber den entscheidenden Vorteil erspielen.

 

So mussten wir uns am Ende mit fünf Schlägen Rückstand und Platz 3 zufrieden geben. Erstmals in dieser Saison konnten wir nicht durch hervorragende Vierer glänzen. Platz 4 holte sich der GC Eschenried,

vor dem abermals abgeschlagenen Team vom GC Schönbuch.


Durch den dritten Platz des GC Kirchheim-Wendlingen hat sich in der Tabelle nicht viel getan. Bad Wörishofen und Eschenried tauschen die Plätze, und wir behaupten weiterhin den zweiten Platz mit einem und zwei Punkten Vorsprung, sowie inzwischen fünf Punkten Rückstand auf Feldafing.


Die Gastgeber hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und richteten für Spieler und Zuschauer ein großes Barbecue und ein Public Viewing aus. Daher war die Anlage sehr gut besucht. So gab es am Ende kaum genügend Sitzgelegenheiten für alle. Dennoch war es insgesamt ein sehr gelungener Spieltag und dafür bedanken wir uns beim GC Feldafing.


Auch gilt unser Dank allen mitgereisten Unterstützern, unserem Sponsor Horst Hülsey, sowie Coach und Captain Jimmy Danielsson und Udo Steinbring für eine super On- und Off-Course Betreuung. Allesamt zeichnet uns diese Unterstützung aus, und es macht super viel Freude,

ein Teil von unserer Mannschaft zu sein.

 

Am 17. Juli geht es beim GC Bad Wörishofen in die vorletzte Runde, und bereits dann können wir im besten Fall den Klassenerhalt fixieren. Daher freuen wir uns über jede Unterstützung.

 



(Beitrag von Jan-Philipp Steinbring)