1. Herren - Saisonstart im Münchener Westen


Am Sonntag, 22. Mai, ging es endlich wieder los. In der Kramski DGL Regionalliga Süd 1 im Jahr 2016 fiel der Startschuss. Nachdem unsere Mannschaft ein intensives Winter- und Frühjahrstraining absolvierte und zudem noch im oberbayrischen Bad Griesbach ein erfolgreiches Trainingslager abhielt, ging es mit viel Elan und Motivation zum Saisonstart nach München.


In der diesjährigen Gruppe gilt es sich wieder mit absoluten Spitzenteams zu messen. In der Gruppe sind außer unseren Jungs noch die Teams aus dem GC Schönbuch, GC Eschenried, GC Bad Wörishofen und GC Feldafing. Letztere waren in der Saison 2013 sogar noch in der 1. Bundesliga anzutreffen. Die anderen Teams sind allesamt Aufsteiger und daher ebenfalls hochmotiviert.

 

Zum ersten Spieltag ging es Richtung München zum GC Eschenried. Die sehr schöne Anlage im Parkland-Design, mit vielen Bäumen und viel Wasser, war ein guter Ort um in die Saison zu starten. So wurde von Beginn an ein genaues und taktisch kluges Spiel gefordert. Sichere Lay Ups waren meist die sinnvollere Variante als einen hochriskanten Schlag mit dem Driver zu versuchen. Wie gewohnt ging es bereits um 8:00 Uhr mit den Einzeln los. Mit Hendrik Voelker, Jeremy Hülsey, Grant Gouws, Silvio Klein, Johannes Hohnecker, Laurin Kamm, Frank Amhoff und Jugendwart Philipp Max Schwab starteten wir mit einer bestens vorbereiteten „Startacht“.

 

Im Verlauf der Runde machte besonders eine Mannschaft klar, wen es dieses Jahr zu schlagen gilt. Die Feldafinger spielten allesamt sehr gute Einzel und hatten nach den Einzeln bereits 14 Schläge Vorsprung auf den Zweiten. Bei uns konnte sich besonders Jeremy in den Vordergrund spielen und trotz „aktuell“ eher noch hinterem Handicap seine Aufstellung rechtfertigen. Teamintern zeigt er es den "Großen" und spielte mit 75 Schlägen (+3) die besten Runde der Kirchheimer. Die anderen Einzel waren leider alle etwas durchwachsen.

 

Folgende Einzel-Ergebnisse wurden gespielt:

 Jeremy Hülsey

75

  (+3)

 Hendrik Voelker

77

  (+5)

 Philipp Max Schwab

78

  (+6)

 Frank Amhoff

79

  (+7)

 Johannes Hohnecker

81

  (+9)

 Grant Gouws

81

  (+9)

 Laurin Kamm

82

(+10)

 Silvio Klein

(82)

(+10)

 

Enttäuscht von der Gesamtleistung wartete man gespannt auf die Zwischenergebnisse. GC Feldafing führte überlegen mit nur 6 über Par vor den Gastgebern des GC Eschenried mit 20 über Par. Abgeschlagen mit 71 über Par war der GC Schönbuch auf Platz 5 und im einzigen "Kopf an Kopf"- Duell konnten wir mit 49 über Par einen Schlag Vorsprung auf den GC Bad Wörishofen mit in die Vierer nehmen.

 

Hier war es wichtig, die Enttäuschung aus den Einzeln auszublenden und nochmal stark aufzuspielen. Dies gelang insgesamt auch ziemlich gut. Hendrik Voelker und Pirmin Kamm konnten mit einer 71 (-1) sogar das geteilt beste Viererergebnis spielen.

 

Insgesamt wurden folgende Ergebnisse erzielt:

 Hendrik Voelker
 Pirmin Kamm

71

   (-1)

 Johannes Hohnecker
 Silvio Klein

74

  (+2)

 Grant Gouws
 Jan-Philipp Steinbring

79

  (+7)

 Jeremy Hülsey
 Frank Amhoff

(83)

(+11)

 

Diese soliden Ergebnisse der Vierer waren deutlich zufriedenstellender als die vorausgegangen Einzel. Bei der Verkündung der Gesamtergebnisse konnten wir daher ein positives Ergebnis mitnehmen, denn mit nur drei weiteren verlorenen Schlägen auf Feldafing spielten wir hier ganz oben mit. Allerdings gelang es nur noch, den dritten Platz zu festigen und den Vorsprung auf Rang 4 von einem auf am Ende acht Schläge auszubauen. Der zweite Platz war bereits zu weit entfernt.

 

Das Endergebnis sah dann wie folgt aus.

1

 GC Feldafing

+ 10

2

 GC Eschenried

+ 29

3

 GC Kirchheim-Wendlingen

+ 57

4

 GC Bad Wörishofen

+ 65

5

 GC Schönbuch

+ 99

 

Die Gastgeber des GC Eschenried haben sich zum Saisonauftakt ihre Gedanken gemacht und sich zudem viel Mühe bei der Ausrichtung des Wettspiels gegeben. So gab es nach vollbrachter sportlicher Leistung, in Form eines Grillbuffets mit Freibier, eine leckere Stärkung für die Spieler. Daher möchten wir uns herzlichst bei den Organisatoren des ersten Spieltags für den tollen Einsatz bedanken.

 

Außerdem steht unser Team auch dieses Jahr wieder in einheitlichen Outfits auf dem Platz. Dafür geht ein riesiger Dank an Horst Hülsey, der uns auch dieses Jahr erneut ausgestattet hat.


Und wie immer, haben viele die weite Anreise nach München nicht gescheut und sind zur Unterstützung mit dabei gewesen – Ihr seid spitzenmäßig. Wir freuen uns bereits auf das kommende Wochenende.

Da geht es mit dem zweitem Spieltag im Golfclub Schönbuch weiter,

und auch hier freuen wir uns wieder über viel Unterstützung.

 

Eure 1. Herrenmannschaft.

 



(Beitrag von Jan-Philipp Steinbring)

Nach geschlagener Schlacht über 36 Loch


Letztes Warmmachen auf der Range


Volle Konzentration vorm Start


Auch die Caddies haben ihren Spaß nach 36 Loch


Letzte Tipps von den "Durchgekommenen"


Nach 36 Loch ist das redlich verdient