1. Herren - Sportlicher Saisonabschluss in Königsfeld - Klassenerhalt geglückt.


Am vergangenem Wochenende, dem 6. und 7. August, spielte die Herrenmannschaft des GC Kirchheim-Wendlingen in der 2. Liga der

Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften (BWMM)

beim GC Königsfeld.


Der Modus in diesem Wettbewerb weicht stark von dem der Deutschen Golfliga ab. Samstags findet ein Zählspielwettbewerb statt, bei dem vier Einzelergebnisse und drei Viererergebnisse gespielt werden. Das Schlechteste dieser sieben Ergebnisse fällt aus der Gesamtwertung heraus. Am Sonntag findet dann eine Matchplay-Runde statt. Der Erste vom Samstag spielt gegen den Vierten um den Aufstieg und ebenso der Zweite gegen den Dritten. Der Fünfte spielt gegen den Achten gegen den Abstieg, sowie der Sechste gegen den Siebten.

 

Der Platz im Schwarzwald befand sich leider nicht im besten Zustand. Obwohl die Greenkeeper angeblich alles dafür getan hatten, um den Platz in einen Zustand zu bringen, der einem solchen Wettkampf gerecht wird. Besonders die Grüns hatten viele Löcher durch Pilzbefall und waren daher unberechenbar. 

 

Unser Team tat sich genau wie allen anderen Teams sehr schwer mit den Voraussetzungen. Am Ende des Zählspiels reichte es durch die gespielten Ergebnisse zu Platz vier, mit drei Schlägen Abstand zum Dritten GC Bad Liebenzell, und achtzehn Schlägen Abstand zum Fünften GC Schönbuch. Damit stand fest, am Sonntag kämpfen wir um den Aufstieg.

 

Der Gegner am Sonntag war der GC Rheintal, welcher sich bereits in der Deutschen Golf-Liga (DGL) für die 2. Liga qualifizieren konnte und im vergangenem Jahr aus der ersten Liga der BWMM abgestiegen war. Also erwartete uns ein Kontrahent auf top Niveau. Der Gegner zeigte von Beginn an sein bestes Golf, und so lagen nach wenigen Löchern die meisten Kirchheimer im Rückstand.

 

Bereits nach elf Löchern war das erste Match von Daniel Zink mit 8&7 verloren. Auch Simon Schade musste sich mit 5&4 geschlagen geben. Grant Gouws schaffte es bis auf die letzte Bahn und konnte den ersten halben Punkt für den GC Kirchheim-Wendlingen erreichen. Hendrik Völker musste sich ebenfalls mit 2&1 Löchern geschlagen geben. Somit stand es bereits nach den Einzeln 3,5 zu 0,5 für den GC Rheintal.

 

Um ein Stechen zu erzwingen und die Möglichkeit des Aufstiegs zu bewahren, mussten wir alle 3 Vierer gewinnen. Frank Amhoff und Philipp Schwab ließen nichts anbrennen und bezwangen ihre Gegner mit 7&6, der erste Punkt war geschafft. Die Paarung Laurin Kamm und Jan-Philipp Steinbring ließ mehrere Chancen aus und verloren das 18. Loch und mussten sich mit einem unentschieden begnügen. Somit war die Niederlage besiegelt. Der letzte Punktverlust durch Pirmin Kamm und Jeremy Hülsey war dann auch nicht mehr so schmerzhaft. Sie verloren

mit 2&1.

 

Auch wenn man sich einem sehr starken Gegner geschlagen geben musste, war der bereits am Samstag gesicherte Klassenerhalt ein guter sportlicher Saisonabschluss. In einem gemütlichem Hotel im Schwarzwald mit lokalen Köstlichkeiten, zusammen mit den Mannschaftkameraden und den mitgereisten Unterstützern, konnten wir eine erfolgreiche Saison abschließen.

 

Herzlichen Dank nochmal auch am Ende der Ligasaison an unseren Sponsor Horst Hülsey, die Caddies und alle anderen, die uns an den Spieltagen begleitet und unterstützt haben. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Spieljahr in der Regionalliga (3. Liga DGL) und der 2. Liga Baden-Württemberg.



(Beitrag von Jan-Philipp Steinbring)