Ein experimentierfreudiger Saisonabschluss und Hochspannung im Aufstiegskampf


Am Sonntag den 2. August ging es in der Regionalliga Süd 1 in die letzte Runde für 2015. Mit dem sicheren 3. Platz im Gepäck reisten wir nach Hilzhofen, um auch ein wenig zu experimentieren. Dennoch sollte der Spieltag einiges an Spannung mit sich bringen, denn die Mannschaften aus Augsburg und Liebenstein lagen punktgleich auf den Plätzen eins und zwei und mussten den Meister und damit Aufsteiger in die 2. Bundesliga unter sich ausmachen.

 

Bei perfektem Golfwetter ging es um 8.00 Uhr mit den Einzeln an Tee 1 und 10 los. Wieder waren auch unsere beiden Youngsters für die Einzel aufgestellt und ergänzten die gesetzten Routiniers. Der Par 72 Platz versprach aufgrund seiner Kürze gute Scores, jedoch musste man mit dem ein oder anderem „bad bounce“ rechnen, und auch die Grüns waren unberechenbar. So gingen gelegentlich selbst kürzeste Putts daneben.

 

In den Einzeln brachte Johannes Hohnecker mit einer Even-Par-Runde das beste Ergebnis für unser Team ins Clubhaus. Nach den Einzeln standen für uns 50,4 über CR auf dem Blatt, und schockierenderweise war dies nur der vierte Platz. 13 Schläge betrug der Rückstand auf die Gastgeber, welche auf Rang 3 lagen. Mit 24,4 über CR hatte sich Augsburg die Spitze erkämpft und ging mit 12 Schlägen Vorsprung in die Vierer.


Am Nachmittag hieß es für uns, bereits mit Blick auf die kommenden Wettkämpfe zu experimentieren. Mit drei komplett neuen Viererpaarungen ging es wieder auf die Wiese, mit Erfolg. Mit Ergebnissen von 74, 76, 78 und 78 spielten wir die zweitbesten Vierer, und so stand am Ende ein Ergebnis von 60,0 über CR. Trotz der Aufholjagd auf die Gastgeber trennten uns am Ende 4 Schläge von den Hilzhofenern. So konnten wir diesmal nur die Heidelberger hinter uns lassen.


Im Kampf um den Titel ging es jedoch heiß her. Kein Schlag wurde verschenkt, und sogar penibelste Regelattacken brachten viel Biss in den Zweikampf. Stark aufspielende Liebensteiner trafen auf bärenstarke Augsburger. Mit 37 Über CR sollte es am Ende zum Tagessieg reichen. Diesen schnappte sich mit 12 Schlägen Vorsprung, und somit sehr verdient, die Mannschaft aus Augsburg. Liebenstein belegte mit 49 über CR den zweiten und Hilzhofen mit 56 über CR den dritten Platz.

 

Somit ist die DGL Saison 2015 mit einem heißen Fight gelungen zu Ende gegangen. Insgesamt können wir auf eine sehr lehrreiche Saison zurückblicken. Nach dem phänomenalen Auftakt mit einem Heimsieg ging es auf und ab. Besonders die Teams aus Augsburg und Liebenstein, welche bereits Regionalliga-Erfahrung mitbrachten, haben eindrucksvoll überzeugt. Und das wir als einer der drei Aufsteiger Heidelberg und Hilzhofen in Schach halten konnten, ist eine super Leistung. So können wir nächstes Jahr wieder in der Regionalliga angreifen.

 

Auf diesem Weg gratulieren wir nochmal dem GC Augsburg zum Aufstieg und bedanken uns bei allen Teams für die Gastfreundschaft und die durchweg gute Stimmung während der Wettspiele. Hoffentlich trifft man sich bei unserer gemeinsamen Leidenschaft mal wieder.

 

Ein riesen Dankeschön an alle unsere Unterstützer, welche uns die gesamte Saison begleitet haben und außergewöhnlichen Einsatz gezeigt haben. Ihr seid absolute Oberspitzenklasse. Zudem noch der herausragende Einsatz von unserem Teamkameraden Horst Hülsey, dank dem wir wie auf der Fashion Week daherkommen.

 

Nach Hilzhofen konnten wir zudem in einem Kleinbus anreisen, den uns ein anonymes Clubmitglied vom Herrengolf in Verbindung mit dem Autohaus Hahn in Göppingen zur Verfügung gestellt hat. Vielen herzlichen Dank.

 

Wir freuen uns nun auf die Baden-Württembergischen Mannschafts-Meisterschaften am letzen Septemberwochenende, auf die Clubmeisterschaften und freuen uns auf hoffentlich weiter steigende Unterstützung innerhalb des Clubs.



(Beitrag von Jan-Philipp Steinbring)

 

 


Die müden "Kämpen" nach 36 Loch