1. Herren - Vierter Spieltag in Bad Wörishofen


Am Sonntag den 17. Juli ging es am vorletzten Spieltag für die

1. Herrenmannschaft des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen in der Regionalliga Süd ins Voralpenland zum Golfclub Bad Wörishofen.

Ein ausgesprochen fair präparierter Golfplatz bot hervorragende Bedingungen für höchste sportliche Leistungen. Bereits in der Proberunde am Samstag machte der Platz deutlich, dass es auf das richtige Verhältnis zwischen taktisch cleverem Spiel und ausgewogener Aggressivität ankommt.

 

Am Sonntag fanden die Spieler bestes Golfwetter vor. Hochsommerliche Temperaturen, Sonnenschein und eine leichte Brise begleitete die Spieler den ganzen Tag. Trotz der ausgezeichneten Bedingungen konnte in den Einzeln unserer Spieler kein einziges Ergebnis unter Par erzielt werden. Für den GCKW spielte Laurin Kamm mit 73 Schlägen (+1) die beste Tagesrunde, gefolgt von Grant Gouws mit 74 (+2). Erfreulich war zudem, dass der niedrigste und höchste Score im Team gerade einmal 7 Schläge auseinander lagen. Das war in dieser Saison unser ausgewogenstes Gesamtergebnis in den Einzeln und zeigt, dass sich die Leistungskurve in die richtige Richtung bewegt. Mit einem Gesamtscore nach den Einzeln von 34 Schlägen über Par, mit 12 Schlägen Rückstand auf Platz 1 und mit 11 Schlägen Rückstand auf Platz 2, war noch nichts verloren.

 

In den bis dahin immer guten Vierern sollte weiter Boden gut gemacht werden, um das gesetzte Tagesziel Platz 2 noch zu erreichen und den Klassenerhalt möglichst schon klarzumachen. Leider konnten die teilweise etwas veränderten Vierer ihr Potenzial nicht abrufen. Den besten Vierer spielten Laurin Kamm und Jan-Philipp Steinbring mit 77 Schlägen (+5). Am Ende reichte es nur für einen Gesamtscore von 62 Schlägen über Par.


Als die Gesamtergebnisse verkündet wurden, war die Enttäuschung der Spieler des GCKW sehr groß. Platz 2 konnte nicht erreicht werden, und man musste sogar noch die Hausherren vorbeiziehen lassen. Am Ende landete der GCKW auf dem 4. Platz. So wird es zum Saisonabschluss auf der heimischen Wiese um den Schulerberg nochmal richtig spannend. Der GC Feldafing steht bereits als Aufsteiger fest, und der GC Schönbuch als erster Absteiger. Aber die Mannschaften aus Eschenried, Bad Wörishofen und Kirchheim-Wendlingen stehen punktgleich auf den Rängen zwei, drei und vier. Aus dieser Konstellation ergibt sich, dass das Team, welches am 31. Juli in Kirchheim am schlechtesten abschneidet, nächstes Jahr wieder in der Oberliga spielen muss.

 

Für die gewohnt gute bayrische Gastfreundlichkeit bedanken wir uns herzlich bei dem Team und der Gastronomie des GC Bad Wörishofen. Einen großen Dank an alle Mitgereisten nach Bad Wörishofen und an unseren Trikot-Ausstatter Horst Hülsey.  

 

Jetzt freuen wir uns auf das große Finale am Sonntag 31. Juli auf unserer Anlage und hoffen, dass möglichst viele Zuschauer kommen. Wir Spieler versprechen höchsten Einsatz und volle Konzentration. Wir wollen in der Regionalliga bleiben.



(Beitrag von Jan-Philipp Steinbring)