Jugend GCKW meets Europapark 2.0

Am Samstag den 30.09.2017 fand nach der gelungenen Premiere 2016 bereits der zweite Ausflug der Jugend in den Europapark statt. Mit insgesamt 16 Teilnehmern, aus gesundheitlichen Gründen leider etwas weniger als im vergangenen Jahr, brachen zwei Busse um 7:00 Uhr morgens vom Parkplatz des GCKW gen Südwesten Richtung Rust auf.   Voller Vorfreude auf den Ausflug konnten wir in diesem Jahr zudem eine weitere Premiere feiern. Denn zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte verfügt der GCKW über einen eigenen Clubbus, der direkt zu diesem Jugendevent seine Jungfernfahrt hatte. Wir freuen uns sehr darüber, in Zukunft diesen Bus zur Verfügung zu haben, um damit nicht nur als Team anzureisen, sondern auch stolz zeigen zu können von welchem Club wir kommen.   Nach einem tollen Tag im Europapark mit viel Spaß, Action und mit beinah idealen Wetterbedingungen, ging es um 18:00 Uhr wieder nach Hause. Der Ausflug war damit erneut ein voller Erfolg, und wird wie erwartet auch weiterhin fester Bestandteil des Eventkalenders der Jugend sein.   Zum Schluss gilt den Betreuern der Jugend (Jimmy, Britta und insbesondere Hannes Wessbecher) ein großer Dank für die Mithilfe bei diesem Event.   Auch dem Jugendförderverein gilt ein großer Dank, für die großzügige Unterstützung in Form einer Beteiligung bei den Eintrittskarten sowie der Übernahme der Tankkosten für die Busse. Die Jugend sagt: Danke!


GCKW Jugend spielt im JMP 9-Loch Landesfinale

Am vergangenen Samstag den 23. September fand das Landesfinale des Jugendmannschafts-Pokals (JMP) in der 9-Loch Wertung statt. Auf Grund durchweg guter Leistungen in den Qualifikationen über die Saison konnten sich die Jugendlichen des GCKW, als Erstplatzierte aus der Gruppe, für das Landesfinale qualifizieren.   Am Samstag ging es bereits um 7:00 Uhr früh mit dem Bus los zur Anlage des Golfclubs Schlossgut Neumagenheim bei Cleebron.14 Teams aus ganz Baden-Württemberg haben sich für dieses Finale qualifiziert. Der gut gepflegte und mit 9 Löchern bestens für dieses Finale geeignete Platz, in Verbindung mit herrlichem Wetter, bot den Jugendlichen alle Voraus- setzungen für einen guten Score.   Da für die Teamwertung ausschließlich die Netto Ergebnisse gewichtet wurden, war der eine oder andere Club mit Spielern einer höheren Vorgabe in einer durchaus vorteilhaften Position. Trotz tatkräftiger Unterstützung der Eltern, Betreuer und dem Kampf bis zum letzten Loch, mussten wir uns am Ende mit dem 14. Platz zufriedengeben.   Nichtsdestotrotz hatten alle Teilnehmer großen Spaß, und das am Anfang der Saison gesteckte Ziel, die Teilnahme am Finale, konnte erreichte werden. Nächstes Jahr werden wir erneut alles geben, um auch im Finale ganz vorne dabei zu sein.   Für den GCKW spielten:    Hanna Bauer,    Carla Bauer,    Marc Erdle,    Ben-Frederik Braun,    Julius Kaiser.   Ein großer Dank gilt auch den Eltern, die sich als Flightbegleiter verpflichtet haben. Ebenso dem Jugendbetreuungsteam bestehend aus Jimmy Danielsson, Hannes Wessbecher und Britta Herrman, die sich während der Qualifikationen über die gesamte Saison um die Jugendlichen gekümmert haben.   Schließlich möchten wir auch dem Jugendförderverein, der die Kosten für den Teambus übernommen hat, danke sagen. Erst eine so großzügige Unterstützung macht erfolgreichen Teamsport möglich.


Jugend Sommercamp 2017

Vom 29. Juli bis zum 1. August fand zum ersten Mal das viertägige Jugend Sommercamp auf der Anlage der GKWW statt. Mit einem Programm, das keine Wünsche offen lässt, mit Turnieren und Training, bis hin zum Zelten und Nachgolfen, war für jeden der mehr als 14 Teilnehmer im Alter zwischen 7 Jahren und 20 Jahren etwas geboten.   Mit täglich bis zu vier Stunden Training und diversen Fitnessübungen konnten sich die Jugendlichen im fortgeschrittenen Bereich auf kommende Wettbewerbe vorbereiten. Ebenso konnten sich auch unsere Jüngsten ohne PE (Platzerlaubnis) ihre verdienten Abzeichen in Silber oder Gold erarbeiten. Für Stärkungen zwischen den Trainings- und Platzeinheiten war stehst mit frischen Roten oder Burgern vom Grill und Obst gesorgt.   Das große Highlight des Camps war das Nachgolfen mit anschließender Übernachtung in Zelten auf dem Golfplatz. Dazu wurden über 200 Knicklichter an den Bahnen 10 und 18 verteilt, diese ließen die Bahnen wie Start- und Landebahnen an einem Flughafen erleuchten. Mit entsprechenden Leuchtbällen konnte man nun fast wie am Tag spielen. Nicht nur ein spektakulärer Anblick, sondern vor allem ein riesen Spaß für alle Jugendlichen.   Nach einer Nacht mit wenig Schlaf wurden die Zelte wieder abgebaut, und mit einem abschließenden Training wurde das Camp beendet. Ein großer Erfolg für alle.   Damit das alles möglich wurde, mussten viele Personen im Hintergrund agieren. Aus diesem Grund möchte sich die Jugend vor allem bei den Betreuern des Camps für deren Engagement und deren Zeit bedanken. Insbesondere bei Britta Hermann, Initiatorin des Camps, sowie bei Trainer Jimmy Danielson.   Ebenso gilt ein großer Dank dem Jugendförderverein, der durch seine großzügige finanzielle Unterstützung maßgeblich zum Erfolg des Camps beigetragen hat. Wir sind froh, eine Institution zu haben, die es uns möglich macht, den Jugendlichen ein abwechslungsreiches und interessantes Programm während der Saison zu bieten.   Zum Schluss möchten wir auch den Clubmitgliedern danke sagen, für deren Gelassenheit und Toleranz, wenn es ab und zu etwas lauter wurde.


BMW INTERNATIONAL OPEN 2017 – die Jugend sagt Danke

Vor zwei Wochen fand der Ausflug der Jugendlichen zu den BMW INTERNATIONAL OPEN nach München-Eichenried statt.   Als Nachtrag zu diesem tollen Event und voller Vorfreude, in zwei Jahren wieder erstklassiges Golf live sehen zu dürfen, möchte sich die Jugend und das Jugendbetreuungsteam beim Förderverein jugendlicher Golfer Kirchheim-Wendlingen e.V. herzlich für deren finanzielle Unterstützung bedanken.   Die kompletten Kosten für den Bus, den Eintritt und die Verpflegung wurden übernommen. Nur durch solch eine finanzielle Unterstützung werden Ausflüge wie dieser möglich.   Wir sagen Danke und freuen uns auf die noch anstehenden Events im Jahr 2017.


Jugend GCKW meet’s BMW INTERNATIONAL OPEN 2017

Wer noch besser werden möchte … der muss von den Besten lernen.   Getreu diesem Motto fand am vergangenen Wochenende der Ausflug der Jugend des GCKW zu den BMW international Open 2017 nach München-Eichenried statt. Alle zwei Jahre ist dieser Club Austragungsort des größten, auf deutschem Boden stattfindenden Golfturniers der PGA European Tour.   Mit Teilnehmern wie Sergio Garcia (Masters Champion 2017), Henrik Stenson (The Open Champion 2016), Martin Kaymer (zweifacher Major Sieger und leider am Cut gescheitert) und vielen mehr war für großes Golf mit viel Spannung gesorgt.   Bereits um 7:00 Uhr ging es für die acht Jugendlichen mit dem Bus nach München. Nach anfänglich sehr schlechtem Wetter mit viel Regen und Wind, lichtete sich der Himmel in den Mittagsstunden. Schon zuvor konnte man jedoch erstklassiges Golf mit atemberaubenden Schlägen sehen. Die weitläufige Anlage bot viel spielerische Abwechslung, und es zeigte sich einmal mehr, dass es beim Golf vor allem auf Köpfchen ankommt. So konnten die Jugendlichen einiges über Strategie und Course Management von den großen Vorbildern abschauen.   Neben dem spielerischen Angebot war mit etlichen Events und Wettbewerben des Veranstalters immer etwas geboten. Und wer so viel Golf sieht, den juckt es verständlicherweise schon mal in den Fingern, und man greift selbst zum Schläger und versucht sich in einem der vielen Putt-, Chip-, Pitch- und Bunkerwettbewerbe.   Um 16:00 Uhr ging es gen Heimat zurück. Mit vollen Motivationsakkus und gestärktem Selbstvertrauen sollte nun der nächsten guten Runde im Turnier nichts mehr im Wege stehen.   Alles in allem ein gelungener Ausflug, der nach durchweg positiver Resonanz einen festen Platz im Veranstaltungskalender bekommt.


JMP & Staufer Youngster Cup

Am 27.05.17 war es wieder soweit. Am 3. Spieltag im GCKW hatte uns das Wetter dieses Jahr nicht im Stich gelassen. Bei fast 30 Grad und strahlend blauem Himmel spielten 113 Jugendliche um den Tagessieg. Durch die tollen Ergebnisse unserer 9 und 18 Loch Mannschaft konnten wir den Tagessieg in folgenden Kategorien für uns entscheiden: JMP 9 Loch: 1. Platz Netto JMP 18 Loch: 1. Platz Brutto und Netto Staufer Cup 9 Loch: 2. Platz Brutto und 1. Platz Netto Staufer Cup 18 Loch: 1. Platz Brutto und NettoWeitere Preise, die unsere Spieler für sich entschieden: 18 Loch Netto: Jungen 1. Platz Valentin Koehlen (44)Mädchen 1. Platz Fee Hermann (41) Longest Drive Jungen: Oliver FetzerNearest to the Pin Jungen: Benni Mack 9 Loch Hcp Klasse B Brutto Mädchen:1. Platz Hanna Bauer (8)Netto 3. Platz Carla Bauer (16) 9 Loch Hcp Klasse C Netto: Jungen 1. Platz Paul Much (25)2. Platz Nikolas Maiweg (24)Mädchen 1. Platz Luisa Gouder (21) Longest Drive und Nearest to the Pin Mädchen: Hanna BauerIn der Gesamtwertung JMP nach dem 3. Spieltag stehen wir nun wie folgt: 9 Loch Netto: Kirchheim-Wendlingen 367, Hetzenhof 343, Hohenstaufen 324, Haghof 248, Bad Überkingen 170 18 Loch Brutto: Hetzenhof 335, Kirchheim-Wendlingen 300, Hohenstaufen 296, Haghof 242, Bad Überkingen 171 18 Loch Netto: Hetzenhof 634, Haghof 620, Kirchheim-Wendlingen 616, Hohenstaufen 572, Bad Überkingen 414Glückwunsch an alle Spielerinnen und Spieler, die diese tollen Ergebnisse erzielt haben. Die nächsten Spiele sind am 24.06.17 im Haghof und am 22.07.17 im Hetzenhof. Wir hoffen, dass sich viele anmelden werden.  


Jugendreise nach Schweden

Hier ein kleiner Eindruck von der 12tägigen Golfreise nach Schweden im August 2016.   Mit 17 Jugendlichen in zwei Bussen starteten wir frühmorgens gemeinsam Richtung Travemünde. Nach sehr vielen Pausen kamen wir gerade noch rechtzeitig an. Mit der Nachtfähre ging es weiter nach Trelleborg. In Malmö wartete Mama Danielsson mit dem Frühstück auf die hungrige Meute. Von da aus waren es noch weitere 500 km bis zum Ziel Smögen. Das Haus steht direkt am Golfplatz. Besser hätte es nicht sein können. Auf dem Programm standen, neben täglichem Golfen, auch Angeln, Baden, Paintball, Adventure Golf und Shoppen. Gekocht wurde gemeinsam. Es war ein sehr lustiger und gelungener Urlaub.   Im Namen der Eltern, Jugendlichen und von mir als Trainer möchten wir uns recht herzlich beim Förderverein Jugendlicher Golfer Kirchheim-Wendlingen e.V. für die finanzielle Unterstützung bedanken.


Jugend-Ausflug in den Europapark

Mit großer Vorfreude starteten wir am 24. September 2016 morgens vom heimischen Golfplatz nach Rust. Insgesamt 20 Personen fuhren mit zwei gemieteten Bussen und privaten PKWs.   Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, und somit konnten auch alle Wasserattraktionen des Parks voll genutzt werden. Mit viel Spaß und auch ein wenig Schadenfreude konnten wir unseren unter Höhenangst leidenden Jimmy D. in der Bluefire beobachten. Ein Heiden-Spaß, wie sich eine Gesichtsfarbe ändern kann! Nach einem echt tollen Tag fuhren wir dann wieder heimwärts.   Vielen Dank im Namen des Jugendteams für die Zuschüsse des Fördervereins Jugendlicher Golfer Kirchheim-Wendlingen e.V. Auch in diesem Jahr 2017 sind wieder diverse Ausflüge geplant, nähere Infos erfahrt ihr rechtzeitig. Wir freuen uns jetzt schon auf viele Anmeldungen.   Euer Jugendteam Jimmy, Hannes, Britta    und Jugendwart Philipp


3. Spieltag der Jugend - Heimspiel DMM AK 18

Am 26.06.2016 fand für die Jungs- und Mädchenmannschaft der Altersklasse bis 18 das Heimspiel statt. Es war für beide Mannschaften bereits der dritte von vier Spieltagen.   Bei guten Wetterverhältnissen, aber sehr nassen Platzbedingungen mit teilweise zeitweiligem Wasser in den Bunkern starteten zuerst die Jungs in das Turnier. Hierbei galt es den Heimvorteil zu nutzen und den Tagessieg gegen die gegnerischen Mannschaften vom GC Schloss Monrepos und vom GC Domäne Niederreutin zu holen. Für Kirchheim-Wendlingen spielten: Pirmin Kamm (75 Schläge), Silvio Klein (76), Jeremy Hülsey (80), Vincent Starz (84), Philipp Starz (98), Maximilian Hüttmann (99) und Oliver Fetzer (87) als Ersatz.   Allerdings reichten diese sehr ordentlichen Einzelergebnisse am Ende nicht für den Tagessieg, sondern nur für Platz 2 hinter dem GC Domäne Niederreutin. Dennoch kann die Mannschaft zufrieden sein, denn im Moment sind sie auf dem 5. Platz in Baden-Württemberg, und damit würde sich die Mannschaft für das Regionalfinale qualifizieren. Für den letzten Spieltag lautet die Devise, nun nochmal alles zu geben und diesen 5. Platz in Baden-Württemberg halten, um die Qualifikation für das Regionalfinale zu schaffen.   Direkt nach den Jungs gingen auch die Mädchen ins Rennen um den Tagessieg auf dem Heimplatz. Doch um dieses Ziel zu erreichen, mussten sie sich den Mannschaften vom GC Schönbuch, von dem GC Reischenhof und vom GC Oberschwaben Bad Waldsee stellen.   Um das gesteckte Ziel zu erreichen, war die Mannschaft gut aufgestellt. Es spielten für Kirchheim-Wendlingen: Lena Pohl (75 Schläge), Charlotte Hofmann (89), Alina Reutter (87), Leah Lenz (105) und Fee Hermann (105) als Ersatz. Mit diesen sehr guten Einzelergebnissen erreichte die Mannschaft ihr Ziel und sicherte sich den Tagessieg mit 30,8 über CR vor dem GC Schönbuch (54,8 über CR), dem GC Oberschwaben Bad Waldsee (97,8 über CR) und dem GC Reischenhof (117,8 über CR). Außerdem konnten die Mädchen in der Tabelle ihren 3. Platz hinter dem Freiburger GC und dem GC St. Leon-Rot festigen und den Vorsprung auf Platz 4 ausbauen. Ziel für den letzten Spieltag der Mädchen ist es, diesen sehr guten dritten Platz zu behalten.   Bedanken möchte sich die Jugend bei ihrem Jugendwart Philipp Max Schwab für die Organisation, sowie bei der Spielleitung und dem Greenkeeping. Ebenso möchte sich die Jugend bei ihren Trainern Jimmy und Mikael und ihren Captains Rainer Pohl und Hannes Wessbecher bedanken.


Mädchen AK 18 - kalt, aber erfolgreich

Mit kalten Händen aber heißen Herzen etablieren sich die Mädchen AK18 des GCKW unter den drei besten Mannschaften Baden-Württembergs.   Die Überschrift definiert wohl am besten die Situation, mit der die Mädchenmannschaft am zweiten Spieltag, 1. Mai, zu kämpfen hatte. Auf dem Platz des Fürstlichen Golfclub Bad Waldsee spielten die Mädchen ein hervorragendes Ergebnis von 267 Schlägen und verdienten sich somit in ihrer Gruppe ein weiteres Mal den ersten Platz.   In der Gesamtwertung liegen sie somit auf dem dritten Platz, hinter dem Freiburger Golfclub und dem Golfclub St. Leon-Rot.   Für den GCKW wurden Lena Pohl, Alina Reutter, Judith Strobel und Leah Lenz aufgestellt. Als Ersatzspielerin kam Jana Zäh mit.    Am Samstag, den 30.04.16 um 10:30 Uhr, starteten die Mädels mit ihrem Captain und Lieblingsfahrer Rainer Pohl in Kirchheim. Nach der zweistündigen Fahrt spielten die Golferinnen eine Proberunde bei wunderbarem Wetter, um für das Turnier optimal vorbereitet zu sein. Die Truppe übernachtete in einem Hotel in der Nähe des Golfclubs, um morgens fit und munter auf dem Abschlag zu stehen.   Das schöne Wetter des Vortags wiederholte sich leider nicht, weshalb die Mädchen bei knapp 5 Grad Celsius dick eingepackt spielten. Am Ende des Spieltages stand es fest: der Golfclub Kirchheim-Wendlingen gewann gegen den Golfclub Schönbuch mit 6 Schlägen, den Golfclub Oberschwaben mit 42 Schlägen und den Golfclub Reischenhof mit 62 Schlägen Vorsprung.    Ergebnisse der einzelnen Spielerinnen: Lena Pohl - 81 Schläge Alina Reutter - 88 Schläge Judith Strobel - 98 Schläge  Leah Lenz - (Disqualifikation aufgrund falscher Anwendung des Regelballs) Jana Zäh -  118 Schläge  


Kalter Auftakt der Mädchen AK 18

Endlich – die Golfsaison beginnt wieder und so auch für die Mädchen der Altersklasse 18. Das erste Spiel fand am Sonntag, den 24. April 2016 im GC Schönbuch statt. Die motivierten Mädchen starteten aber bereits am Samstag, um den zu spielenden Platz bei einer Proberunde genauer unter die Lupe zu nehmen. Da diese Proberunde eine sehr nasse und kalte Angelegenheit wurde, entschieden sich die Mädchen für eine verkürzte Runde, welche dann nach neun Löchern schon endete.   Doch diese verkürzte Proberunde hatte keinerlei negative Auswirkungen auf das Spiel der Mädchen am Sonntag. Der GC Kirchheim konnte sich im 1. Spiel bei ebenso kaltem, aber zum Glück nicht nassem Wetter gegen die Mannschaften vom GC Schönbuch, GC Oberschwaben Bad Waldsee und der nicht angetretenen Mannschaft vom GC Reischenhof durchsetzen und den Tagessieg in ihrer Gruppe einfahren.   Für Kirchheim spielten: Lena Pohl (78), Charlotte Hofmann (88), Judith Strobel (88) und Alina Reutter (90). Dies bedeutete ein Gesamtergebnis von 34,7 Schlägen über CR.   Damit konnte sich die Mädchenmannschaft vom GC  Kirchheim nach dem 1. Spieltag in der Gesamtwertung auf dem vierten Platz hinter dem Freiburger GC, dem GC St. Leon-Rot und dem GC Bad Liebenzell wiederfinden.   Wir bedanken uns bei unserem Kapitän Herbert Schleehauf und unserem Trainer Mikael Krantz, ohne den dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre, und wünschen uns allen noch eine tolle Golfsaison 2016!  


Männliche Jugend AK 18 erreicht souverän das Regional-Finale

Am Sonntag den 9. August fand das diesjährig letzte Turnier im Rahmen der Deutschen Mannschafts-Meisterschaften (DMM) der Jungen AK 18 statt. Ausgetragen wurde der Wettkampf auf der Golfanlage des GC Hetzenhof. Das Team des GC Kirchheim-Wendlingen erzielte ein sehr schönes Ergebnis von 63 Schlägen über CR, und erreichte damit den Einzug in das Regional-Finale.   Besonders erfolgreiche Spieler waren Laurin Kamm (78 Schläge), Jeremy Hülsey (78), Pirmin Kamm (84), Silvio Klein (92), Maximilian Kirchhoff (94) und Oliver Fetzer (97). Felix Lutz (81 Schläge) startete als Ersatzspieler.  


Saisonabschluss des Staufercups im Golfclub Hohenstaufen

Beim letzten Staufercup und BWGV Jugend-Mannschaftspokal der Saison erzielten die Spieler des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen sehr gute Ergebnisse in der Tageswertung. Auch in den Gesamtwertungen war die Jugend unseres Clubs erneut vorne mit dabei. Somit wurde es ein sehr schöner und erfolgreicher Saisonabschluss.   In der 18 Loch-Wertung der Mädchen belegte Alina Reutter den 2. Platz Brutto, und Leah Lenz gewann die Sonderwertung „Nearest To The Pin“. Bei den Jungen erzielte Marc Funken Rang 1 in der Brutto Wertung, er gewann außerdem „Nearest To The Pin“. Gratulation an Felix Maximilian Lutz, der nach seiner sehr guten Golfrunde ein Single-Handicapper ist!   In der Gesamtwertung aller fünf Staufercups der Saison über 18 Loch erspielte Alina Reutter den 2. Platz Brutto und gewann den 1. Platz in der Netto-Klasse A. Bei den Jungen gewann Marc Funken die Brutto-Wertung und Benni Mack wurde 2. in der Netto-Klasse B.   In der 9-Loch-Gesamtwertung erspielte Asia Schimmer den 2. Platz in der Netto-Wertung. In der Mannschafts-Gesamtwertung erreichte der Golfclub Kirchheim-Wendlingen in der 18-Loch Wertung den 3. Platz. In der 9-Loch Wertung belegte unser Club den 4. Platz.   Wir schauen in diesem Jahr auf eine erfolgreiche Saison zurück, vor allem in den Einzelwertungen wurden sehr gute Ergebnisse erspielt. Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder vorne mitzuspielen, und freuen uns sehr, wenn noch mehr Jugendliche des GCKW an den Staufercups teilnehmen.  


Fantastischer Ausflug der Mädchen nach Frankreich

Unser Trainer Mikael Krantz hatte die Idee, mit der Mädchenmannschaft des GCKW am 30. Juli 2015 einen fantastischen Ausflug nach Frankreich zu machen. Ziel war der Golfplatz Le Kempferhof in der Nähe von Straßburg. Wir hatten die Ehre und Freude, auf diesem wunderschönen Golfplatz mit viel Wasser und naturnaher Landschaft, 18 Löcher Golf zu spielen.   Jeder Flight wurde ein paar Löcher von Mikael begleitet. Er spielte selbst mit und gab jedem auch noch nebenbei Tipps. Es war ein wunderschöner Tag und gleichzeitig eine wunderbare Trainingseinheit. Es hat uns allen viel gebracht, mit unserem Trainer auch einmal auf einem fremden und schwierigen Platz zu spielen. Da schmerzte kaum, dass einige den einen oder anderen Ball verloren haben.   Unser  Dank gilt Mikael für die Idee und Organisation des Ausflugs. Außerdem möchten wir uns noch beim Jugend Förderverein für die Unterstützung bei der Realisation des Ausflugs bedanken und bei den Eltern, die uns nach Straßburg begleitet haben.        


AK 18 Mädchenmannschaft hat ihr Jahresziel erreicht

Am Sonntag 26. Juli 2015 fand auf unserer Anlage das letzte Spiel der AK 18 Mädchenmannschaft statt. Die Mädchen wollten im letzten Spiel der Saison nochmal alles geben, um ihr Jahresziel zu erreichen. An einem sonnigen Sonntag gingen die Mädels voller Motivation ins Spiel.   Für Kirchheim spielten: Judith Strobel (85), Charlotte Hofmann (82), Charlotte Winkler (82) und Laura Gall (89). Dies reichte am Ende für den geteilten 1. Platz, zusammen mit dem GC Schönbuch.   In der Gesamttabelle konnte sich die Mannschaft den 5. Platz von allen Mädchenmannschaften der AK 18 in Baden-Württemberg sichern und hat somit ihr Ziel erreichen: die Mannschaft hat den Einzug ins Regionalfinale geschafft. Dieses findet am 26.07.2015 und am 27.08.2015 im GC Königsfeld statt.   Bedanken möchten wir uns bei unserem Kapitän Rainer Pohl, bei unserem Trainer Mikael Krantz, und bei unserem Jugendwart Daniel Zink für die Unterstützung und Organisation.   Außerdem möchten wir uns bei unserem Clubrestaurant, unter der Leitung von Philip Reise, für das leckere Essen nach dem Turnier bedanken.  


Staufercup Haghof

Am Samstag, den 11. Juli, hat der Staufercup und der BWGV Jugend Mannschaftspokal im Golf- und Landclub Haghof stattgefunden. Die Teilnehmer des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen haben in der Einzelwertung hervorragende Ergebnisse erzielt.   In der 18-Loch Wertung des Turniers erreichte Laura Gall den 1. Platz Brutto, dicht gefolgt von Alina Reutter auf Platz 2. Laura Gall gewann zudem die Sonderwertung „Nearest To The Pin“. In der Netto Klasse A der Jungen erreichte Oliver Fetzer den 2. Platz. Er gewann zudem die Sonderwertung „Longest Drive“. Benni Mack erspielte den 1. Platz in der Netto Klasse B der Jungen.      


Mädchen AK 18 erfolgreich unterwegs

Am Sonntag 14. Juni bestritten wir Mädchen der AK 18 Mannschaft unseren 2. Spieltag als Gäste im Golfclub Domäne Niederreutin. Durch Judith Strobels sensationelle Runde von 4 über PAR (=> 76 Schläge), wodurch sie sich in den Single-Handicap Bereich herunterspielte, eroberten wir uns den geteilten ersten Platz gemeinsam mit den Gastgebern. Für den Golfclub Kirchheim-Wendlingen spielten weiterhin Lena Pohl (+10 über PAR), Charlotte Winkler (+20) und Alina Reutter (+21). Damit sicherten wir uns die Führung in unserer Gruppe vor dem GC Schönbuch, dem GC Domäne Niederreutin und dem GC Reutlingen-Sonnenbühl. Am Sonntag 21. Juni konnten wir unsere Führung beim folgenden Auswärtsspiel erfolgreich weiter ausbauen, diesmal beim GC Reutlingen-Sonnenbühl. Für das Team spielten Lena Pohl, Judith Strobel, Charlotte Hofmann, Charlotte Winkler sowie Alina Reutter als Ersatzspielerin.   Wir danken allen, die uns tatkräftig durch Daumendrücken unterstützt haben, und besonders danken wir unseren Eltern für die großzügigen Fahrdienste, unserem Trainer Mikael Krantz und unserem Captain Rainer Pohl. Wir freuen uns auf das Heimspiel am 26. Juli, bei dem wir unseren Einzug ins Regionalfinale unbedingt sichern wollen.  


Staufercup beim GCKW ... und los geht’s!

Am Samstag den 25. April 2015 startete unsere Jugend vom Golfclub Kirchheim-Wendlingen mit dem Staufercup und dem BWGV Jugend Mannschaftspokal auf dem eigenen Golfplatz erfolgreich in die neue Saison. Nicht nur der Heimvorteil, sondern vor allem viele gute Einzelergebnisse führten sowohl in der Brutto- als auch in der Netto-Mannschaftswertung zu Platz 1 für den GC Kirchheim-Wendlingen.   Einzelwertung Jungen        Punkte Netto A Philipp Wunderlich GC Kirchheim-Wendlingen   45 Netto B Philipp Frank GC Bad Überkingen   40 Brutto Hendrik Voelker GC Kirchheim-Wendlingen   22     Einzelwertung Mädchen        Punkte Netto A Alina Reutter GC Kirchheim-Wendlingen   39 Netto B Lea Lenzh GC Kirchheim-Wendlingen   37 Brutto Maxi Roth GC Hetzenhof   32     Longest Drive   Hendrik Voelker GC Kirchheim-Wendlingen     Lisa Kunz GC Hetzenhof       Nearest To The Pin   Lars Fetzer G&LC Haghof 4,00 m   Vivienne Gina Bühle GC Hetzenhof 3,40 m     Unsere Nachwuchstalente im Club, welche den Staufer Youngster Cup sowie den BWGV Jugendmannschaftspokal über 9 Loch austrugen, mussten sich mit dem 4. Platz in der Mannschaftswertung zufrieden geben, hinter der starken Konkurrenz vom GC Hohenstaufen, dem GC Hetzenhof und dem G&LC Haghof. Im Einzelnen gewannen bei den Jungen Liam Kilb mit 25 Nettopunkten und bei den Mädchen Yara Rösch mit 22 Nettopunkten - beide vom G&LC Haghof.   Den Longest Drive bei den Jungen im 9 Loch Turnier gewann Jannik Urban vom GC Hetzenhof, bei den Mädchen Leonie Huss, ebenfalls vom GC Hetzenhof. Der Nearest To The Pin ging bei den Jungen an Maximilian Kempa vom GC Hohenstaufen (5,30 m) und bei den Mädchen an Leonie Huss vom GC Hetzenhof (4,92 m).   Nach einem ereignisreichen Tag mit vielen tollen Erfolgen freuen sich die jugendlichen Golfer auf den nächsten Spieltag beim Staufercup und beim BWGV Jugendmannschaftspokal, der am Samstag den 16. Mai 2015 beim GC Bad Überkingen ausgetragen wird.  


1. Spieltag Deutsche Mannschafts-Meisterschaften (DMM) der Mädchen AK 18

Am Sonntag den 10. Mai startete unsere AK 18 Mädchenmannschaft erfolgreich in die neue Saison. Das Ziel für das Jahr 2015 ist es, das Regionalfinale zu erreichen.   Dieses Jahr spielen die Mädchen vom Golfclub Kirchheim-Wendlingen mit den Golfclubs Domäne Niederreutin, Schönbuch und Reutlingen-Sonnenbühl in einer Gruppe. Das erste DMM-Turnier in diesem Jahr fand im Golfclub Schönbuch statt. Bei bestem Wetter und sommerlichen Temperaturen wurden auf dem anspruchsvollen Platz gute Ergebnisse gespielt.   Pro Team sind maximal 4 Spielerinnen und eine Ersatzspielerin erlaubt, die besten 3 Ergebnisse kommen in die Gesamtwertung. Für den Golfclub Kirchheim-Wendlingen spielten Lena Pohl, Hannah Herdtle, Judith Strobel und Alina Reutter. Hannah konnte ihre Runde aus gesundheitlichen Gründen nicht beenden und lieferte somit das „Streichergebnis", dennoch ist sie heldenhaft angetreten. Gut lief es bei Lena und Alina. Lena spielte 10 über Par und damit die beste Runde aller Teilnehmerinnen, Alina spielte 19 über Par und bestätigte damit ihr Handicap. Nicht ganz so rund lief es bei Judith, die mit 24 über Par ihre Runde beendet hatte.   Das Mädchenteam vom GCKW wurde geteilter Tagessieger mit dem schlaggleichen Golfclub Schönbuch mit 269 Schlägen (+50,3), vor dem Golfclub Domäne Niederreutin mit 273 Schlägen (+54,3) und dem Golfclub Reutlingen (no return).   Vielen Dank an Rainer Pohl, der uns als Captain unterstützte.